In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Arkadien-Reihe, Band 2: Arkadien brennt auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Arkadien-Reihe, Band 2: Arkadien brennt [Kindle Edition]

Kai Meyer
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (94 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,90  
Taschenbuch EUR 8,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 16,70 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook, CD EUR 12,99  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Die Rasanz und Härte der Sprache setzt Fröhlich mit großer Spannung um.", Fränkische Nachrichten, 20.03.2012

Kurzbeschreibung

Menschen, die sich in Tiere verwandeln. Blutfehden zwischen Mafiaclans. Die verbotene Liebe zu Alessandro ... Rosa braucht dringend Abstand zu den Ereignissen auf Sizilien. Auf den Spuren ihres alten Lebens reist sie zurück nach New York. Aber auch dort kommt sie nicht zur Ruhe. Die mächtigen Stellvertreter der amerikanischen Clans erwarten sie bereits. Dann stößt Rosa auf beunruhigende Details über ihre Vergangenheit. Und über ihren toten Vater. Aber warum spielt dabei immer wieder Alessandro eine Rolle? In Rosa keimt ein schrecklicher Verdacht ...

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 567 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 412 Seiten
  • Verlag: Carlsen (27. September 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004Z5X7DS
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (94 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #26.975 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Kai Meyer geboren 1969, studierte Film- und Theaterwissenschaften und arbeitete als Journalist, bevor er sich ganz auf das Schreiben von Büchern verlegte. Er hat inzwischen über fünfzig Titel veröffentlicht, darunter zahlreiche Bestseller, und gilt als einer der wichtigsten Phantastik-Autoren Deutschlands. Seine Werke erscheinen auch als Film-, Comic- und Hörspieladaptionen und wurden in dreißig Sprachen übersetzt.

INTERVIEW:

Wieso schreiben Sie phantastische Romane?

Weil die phantastische Literatur mehr Farben bietet als die realistische. Und weil alles, was wir uns vorstellen und in Gedanken ausmalen können, ebenso real ist wie die konkrete "wirkliche" Welt um uns herum. Unsere Phantasie (d.h. Wünsche, Träume, Ziele) beeinflussen unseren Alltag weit mehr als die konkrete Entscheidung, welches Auto wir uns kaufen. Oder welches Brötchen beim Bäcker.

Immer wieder wird über den Sinn und die "Legitimität" von Fantasy diskutiert. Wie sehen Sie die Rolle der Fantasy heute?

Im besten Fall ist Fantasy Symbolismus, vermischt mit guter Unterhaltung. Manchmal ist sie nur das eine, manchmal nur das andere, und viel zu oft leider keines von beidem. Aber so ist das immer, wenn ein Genre erfolgreich wird. Es gibt gute und schlechte Thriller, gute und schlechte romantische Komödien. Das trifft genauso auf die Fantasy zu. Wenn die Qualität stimmt, muss man über Legitimität nicht diskutieren.

Welches Ihrer Bücher würden Sie am ehesten empfehlen?

Dazu müsste ich den einen speziellen Leser kennen, der diese Frage stellt. Und seine Interessen oder zumindest seinen Geschmack. Generell: ARKADIEN ERWACHT. Fantasy-Fans sind sicher mit der STURMKÖNIGE-Trilogie gut bedient, Horror-Leser mit DIE VATIKAN-VERSCHWÖRUNG, DAS ZWEITE GESICHT oder GÖTTIN DER WÜSTE. Historische Romane mit phantastischem Einschlag: DAS BUCH VON EDEN und LORELEY. (Fast) reine Historie: HERRIN DER LÜGE. Jemandem aus der Gothic-Szene würde ich DIE ALCHIMISTIN empfehlen. Jugendlichen eine der anderen Trilogien. Aber das ist alles sehr verallgemeinernd.

Wie kam Ihnen die Idee zu Ihren ARKADIEN-Romanen?

Ich arbeite seit jeher gern mit mythologischen Elementen. So entstanden irgendwann die Arkadischen Dynastien - eigentlich ein mehr oder minder erfundener Mythos, der aber wie ein echter erscheinen soll. Als mir klar war, dass es um Gestaltwandler aus der Antike gehen würde, die auch in unserer Zeit als Familienclans im Verborgenen weiterexistieren, führte mich das recht schnell zur Mafia - eine der letzten dynastisch organisierten Machtstrukturen der Gegenwart. Zudem fand ich es interessant, dass die Cosa Nostra selbst im Geheimen operiert, zugleich aber den Deckmantel für etwas noch sehr viel Rätselhafteres und Gefährlicheres abgeben sollte.Das war der Hintergrund, den ich mir vage zurechtgelegt hatte. Dann erschien Rosa auf der Bildfläche und krempelte alles um. Plötzlich kreiste die Geschichte vor allem um sie und ihre Beziehung zu Alessandro Carnevare. Das war für mich eines der ersten Male, dass ein Charakter derart zwingend den Plot umgeformt hat. Etwas Ähnliches ist mir nur zwei, drei Mal vorher passiert, vor allem in DIE ALCHIMISTIN. Unter anderem deshalb hat Aura Institoris in ARKADIEN BRENNT einen kurzen Gastauftritt, auch die inhaltlichen Querverbindungen wurden im zweiten Band immer offensichtlicher.

Wie verläuft ein Arbeitstag bei Ihnen?

Aufstehen um sechs, frühstücken, mit dem Hund draußen auf den Feldern spazieren gehen, gegen acht, halb neun am Schreibtisch sitzen und die ersten E-Mails beantworten. Dann überarbeite ich meine Seiten vom Vortag und versuche, zehn neue zu schreiben. Oft klappt das, aber nicht immer, weil ich mich genau wie alle anderen von Anrufen, E-Mails und dem Internet im Allgemeinen ablenken lasse. Es ist in den letzten Jahren auch ein ziemlich hoher organisatorischer Aufwand hinzugekommen, trotz meiner Agentur: Ich schreibe oder überarbeite Rückseitentexte, diskutiere über Coverentwürfe, korrigiere Manuskripte meiner Hörspieladaptionen usw.

Wie lange schreiben Sie im Schnitt an einem Buch?

An ARKADIEN ERWACHT habe ich ungefähr fünf Monate geschrieben - im Anschluss an eine etwa ebenso lange Phase der Konzeption. Ich erarbeite über mehrere Monate ein sehr genaues Exposé der Handlung, das im Fall von ARKADIEN ERWACHT etwa vierzig Seiten dick war. Im Fall von ARKADIEN BRENNT hatte das Exposé rund fünfzig Seiten, beim dritten Band fast sechzig. Die Arbeit daran dauert meist zwischen zwei und vier Monaten.

Sie verwenden oft starke Mädchen und Frauen als Hauptfiguren. Warum entscheiden Sie sich für weibliche Protagonisten?

Die WOLKENVOLK-Trilogie hat einen männlichen Protagonisten, die WELLENLÄUFER- und die MERLE-Trilogien nahezu gleichwertige männliche Nebenfiguren. Frauen schreiben ja auch aus der Sicht von Männern, letztlich ist das gar nicht so schwierig. Man muss sich nur in andere hineinversetzen können, dann spielt das Geschlecht keine große Rolle mehr. Ich weiß nicht genau, woher der Eindruck rührt, dass ich nur über Mädchen und Frauen schreibe. Die Frage danach taucht immer wieder auf. Aber niemand will von J.K. Rowling wissen, warum ihre Bücher "Harry Potter" und nicht "Hermione Granger" heißen.

Haben Sie einen Ratschlag für alle, die mit dem Schreiben beginnen möchten?

Schreiben ist in erster Linie kein Beruf, kein Status, kein Ziel und keine Erfolgsformel - Schreiben ist eine ganz konkrete Tätigkeit. Also erzähle mir keiner: "Irgendwann schreibe ich auch mal ein Buch." Ich sage ja auch nicht zu einem Chirurgen: "Irgendwann arbeite ich auch mal am offenen Gehirn." Wer schreiben will, muss es vor allen Dingen tun. Jetzt. Dann zeigt sich recht schnell, ob man tatsächlich das Talent dazu hat oder nicht. Schreiben bedeutet zu einem erheblichen Teil Selbstdisziplin. Manchmal muss man sich zwingen, sich hinzusetzen und loszulegen. Oder weiterzumachen. Wer das nicht kann, braucht auch nicht davon zu träumen, mal ein Buch zu veröffentlichen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Furiose Fortsetzung von "Arkadien erwacht"! 25. September 2010
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Auf den Spuren von TABULA reist Rosa Alcantara nach New York, denn sie erhofft sich Antworten von ihrer Mutter Gemma. Doch kaum eingetroffen, erhält sie eine Videodatei vom Familienanwalt Trevini, welche vergangene Ereignisse schlagartig in ein neues Licht taucht. Auf der Suche nach der Wahrheit gerät sie unvermittelt an den New Yorker Zweig der Carnevare und einmal mal mehr ist ihr kühler Kopf gefragt. Doch auch zurück in Sizilien überschlagen sich die Ereignisse und Rosa muss sich viele drängende Fragen stellen: Was weiß Alessandro? Wer war ihr Vater wirklich? Wie tief ist ihre Familie mit TABULA verstrickt? Und was spielt Trevini für ein Spiel?

Der zweite Teil der Reihe nimmt einen sofort wieder gefangen und knüpft nahtlos an das Geschehen aus Band Eins an. Während der Leser in Arkadien erwacht" langsam eingeführt wird, brennt es in Arkadien brennt" an allen Enden und scheinbare Gewissheiten lösen sich in Rauch auf. Rosa fühlt sich als Clanchefin einmal mehr als Schachfigur von Schattenmännern und muss sich Dutzenden von Intrigen und Manipulationen erwehren. Die Versuche, hinter die Geheimnisse von TABULA zu kommen, sind von Rückschlägen geprägt, dennoch offenbaren sich Rosa menschliche Abgründe. Dass sie das Verwandeln immer noch nicht steuern kann, ist da ein zu vernachlässigen Problem, auch wenn es das Liebesleben mit Alessandro erheblich verkompliziert.

Ein meisterhaftes Werk von Kai Meyer, der es geschickt versteht, die ganze Geschichte zu verdichten und mit unerwarteten Wendungen mehr als eine vergangene Situation in ein gänzlich anderes Licht rückt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch besser, noch spannender, noch erwachsener 25. September 2010
Von Sarah Pritzel VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Gerade noch ein Mädchen aus New York - plötzlich Oberhaupt eines Mafiaclans auf Sizilien.

Rosa Alcantara lebt kein märchenhaftes Prinzessinnenleben... viel mehr steht sie vor einem riesengroßen Berg von Problemen. Seit ihre Tante ums Leben gekommen ist, muss sie die Familiengeschäfte fortführen und wird von den Aufgaben und der Verantwortung buchstäblich überrollt. Auch ihre Beziehung zu Alessandro Carnevare, dem Oberhaupt des verfeindeten Mafiaclans, sorgt weiterhin für Spannungen und verhindert, dass das 18-jährige Mädchen von ihren Beratern für voll genommen wird.
Wären dies ihre einzigen Probleme, wäre Rosa vermutlich mehr als zufrieden... aber da gibt es natürlich noch mehr: ihre Fähigkeit sich in eine Schlange zu verwandeln (so, wie alle echten "Arkadier" die Fähigkeit haben sich in ein Tier zu verwandeln), hat sie noch nicht unter Kontrolle und das Geheimnis um die uralten Prophezeiungen der Arkadier ist noch immer nicht gelöst. Was hat es mit den Statuen, die Panther und Schlange vereint zeigen, auf sich? Und was hat dies alles mit Rosas traumatischer Vergangenheit in New York zu tun?

Das Mädchen reist widerwillig zurück nach New York um von ihrer Mutter Gemma mehr über die bedrohliche Vereinigung TABULA zu erfahren, die hinter das wohlbehütete Geheimnis der gestaltwandlerischen Arkadier gekommen ist und an ihnen grausame Versuche durchführt. Wenn ihre Mutter ihr nur etwas mehr über die Legenden der Arkadier und den verstorbenen Vater erzählen kann, so könnte sie anfangen die Puzzleteile um die Organisation herum zusammen zu setzen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von D. Witte
Format:Gebundene Ausgabe
" "Daddy?" Sie zog an seinem Ärmel. "Vor der Tür liegt eine tote Katze." "
Dies ist der Auftakt des neunen Romans von Kai Meyer, welches einen sobald man es begonnen hat, nicht mehr loslässt.

Von ihren Mitarbeitern nicht ernst genommen und überfordert als neues Oberhaupt des Alcantara Clans, flüchtet Rosa nach New York. Dort erhofft sie sich nicht nur Abstand, sondern auch Informationen über die Arkadiendynastien. Jedoch macht sie auf ihrer Reise schrecklich Entdeckungen. Entdeckungen über ihre Vergangenheit. Auch Geheimnisse über Alessandro kommen ans Licht und erneut wird ihre Beziehung auf die Probe gestellt.

Kritisch stand ich dem neuen Werk von Kai Meyer gegenüber. Meistens stellt der zweite Band in Triologien nur den Übergang für den dritten Teil dar. Nicht so hier. Der Roman fesselt einen und man muss sich regelrecht zwingen aufzuhören zu lesen.
Auch überrascht war ich von Kai Meyers Stil. Während er in vielen seiner Bücher, auch in "Arkadien erwacht" 'kindlich' schreibt, kann man bei diesem Buch eine deutliche Steigerung seines Wortschatzes und seiner Redegewandtheit feststellen(jedoch bleibt Meyer sich treu und man erkennt ihn immernoch beim lesen). Detaillierte Beschreibungen und realistische Dialoge gehören dazu.
Aber nicht nur der Stil, sondern auch die Personen/Charaktere entwickelten sich weiter, die Themen werden ernster: Mord, Sex, Vergewaltigung, Misstrauen sind nur einige davon. Auch zum Hauptthema werden Manipulationen und Intriegen.Zeigt Meyer uns zum Anfang nur die Oberfläche der Geschichte, zieht er uns in "Arkadien brennt" tief hinunter.
Der Leser bekommt nicht nur einmal Gänsehaut.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen man muss solche Bücher mögen......
......... dann lesen sie sich wie geschnittenes Brot. einfach schön. bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla
Vor 1 Monat von Bernd veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen zweiter Teil der Reihe
Das Cover.
Wie beim ersten Teil sieht man wieder eine sehr schöne Schlange mit einer Frau auf dem Cover. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Alexiellsama veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Arkadien brennt
Inhalt: Menschen, die sich in Tiere verwandeln. Blutfehden zwischen Mafiaclans. Die verbotene Liebe zu Alessandro ... Rosa braucht dringend Abstand zu den Ereignissen auf Sizilien. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Florenca [geliebtes-buch.blogspot.de] veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Besser als Band 1!
Wieder ein wunderschönes Cover, das einem sofort ins Auge fällt. Mir persönlich gefällt das Piper-Cover viel besser als das Ursprungscover, aber das ist wohl... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Bookaholics For Life veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles, tolles, tolles Buch!
Genau wie das Erste einfach super spannend und fesselnd. Nach dem ersten Buch MUSS man einfach wissen wie es weiter geht mit Alessandro und Rosa. Das Dritte wird direkt bestellt! Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Donja D. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Genialer zweiter Teil!
Cover

Genau wie der erste Band der Arkadien-Trilogie, so ist auch dieser hier eine wirkliche Augenweide. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Zeliba veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen wundervoll
Auch Band 2 ist sehr spannend, richtig gut, einfach super.
Warum sind nur immer so viele Worte nötig, wenn das, was man sagen will, auch mit 3 Worten gesagt ist, oder mit... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Helma Haller veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Besser als der Erste!
Rosa braucht dringend Abstand zu den Ereignissen auf Sizilien. Auf den Spuren ihres alten Lebens reist sie zurück nach New York. Aber auch dort kommt sie nicht zur Ruhe. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Sunshine veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Geheimnisse wollen gelüftet werden...
Vier Monate sind vergangen, seit Rosa auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit nach Sizilien gekommen ist. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Hanna91 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannende Geschichte
Sehr gutes Buch, habe die drei Bücher hintereinander weggelesen. Spannede Geschichte und tolle Story. Auf jeden Fall weiterzuempfehlen! Gerne mehr
Vor 13 Monaten von Jessica veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden