Aristoteles: Lehrer des Abendlandes und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 10,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Aristoteles: Lehrer des Abendlandes auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Aristoteles: Lehrer des Abendlandes [Gebundene Ausgabe]

Hellmut Flashar
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 26,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 23. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 21,99  
Gebundene Ausgabe EUR 26,95  
Broschiert --  
C.H.Beck
C.H.Beck - Die Welt im Buch
Entdecken Sie weitere Bücher zu den Themen Literatur, Sachbuch und Wissenschaft im C.H.Beck-Shop.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Aristoteles: Lehrer des Abendlandes + Aristoteles: Die Hauptwerke: Ein Lesebuch
Preis für beide: EUR 46,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: C.H.Beck; Auflage: 2., durchgesehene Auflage (17. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3406645062
  • ISBN-13: 978-3406645068
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,8 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 124.077 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Aristoteles - Lehrer des Abendlandes, von Hellmut Flashar. Gebunden. C.H.Beck Verlag. MÜnchen. 2013. Mit neun Abbildungen und einer Karte. Neu, Schutzumschlag neu, gutes Leseexemplar.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aus der Sicht des Philologen 27. April 2013
Von Openuser
Format:Gebundene Ausgabe
Man muss sehen, dass Flashar kein Philosoph, sondern Philologe ist. Entsprechend legt er den Schwerpunkt auf die Struktur des Werkes von Aristoteles. Die philosophischen Analysen sind nicht so tiefgehend, selbst Christoph Rapp kann in seinem Junius-Taschenbuch tiefer einsteigen. Ganz hervorragend ist die Schilderung des Lebens von Aristoteles, 53 Seiten gegenüber 2 Taschenbuchseiten bei Rapp oder 4 Seiten bei Wolfgang Welsch (Der Philosoph, Wilhelm-Fink Verlag 2012). Flashar gelingt es, auf das Gesamtwerk von Aristoteles einzugehen, selbst die verschollenen Schriften finden Erwähnung. Natürlich sind weite Teile der Lehre veraltet, vor allem Kosmologie, Chemie, Meterologie usw. Rapp geht erst gar nicht auf diese Bereiche ein, und ich habe sie bei Flashar dann auch schnell überblättert. Vollständigkeit muss also nicht unbedingt ein Vorteil sein. Vielleicht liest man am besten zwei Einführungen parallel. Die für mich beste und kompletteste Einführung ist das Aristoteles-Handbuch von Rapp und Corcilius aus dem Metzler -Verlag, dort finden sich auch Beiträge von Flashar, leider ist das Werk aber auch vergleichsweise teuer.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Basis der Philosophie 5. März 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Es ist nicht zuviel gesagt, wenn Aristoteles als der Philosoph bezeichnet wird, auf dessen Denken die gesamte abendländische Philosophie (und damit ein großer Teil des Wertekanons des Abendlandes) zurückgeführt wird.

Ein Mann, dessen Werk und Wirken aber nicht „einfach so vom Himmel gefallen ist“, sondern der in einer konkreten Zeit durch bestimmte Einflüsse geprägt wurde, die im Gesamten die Basis für seine eigenes Denken und Schaffen gelegt hat. Dies ist in bester Weise auch der Ansatzpunkt der Darstellung durch Hellmut Flashar.

Soweit, wie es der Quellenlage nach möglich ist, vollzieht Flasher den biographischen Werdegang nach. Dies funktioniert natürlich nicht in gleich lückenloser Weise, wie es Biographien „moderner“ Menschen leisten können. Wohl aber gelingt es Flashar (und dies nicht zuletzt durch seine fließende, intensive sprachliche Darstellung), in Form einer „biographischen Skizze“ das Aufwachsen als Sohn eines Arztes, die „Lehrjahre“ bei Platon und schließlich die Ausformulierung einer eigenen „Schule“ mit den geistigen Strömungen der Zeit im 4. Jahrhundert vor Christi und den einzelnen Entwicklungsschritten des Aristoteles in enge Beziehung zu setzen.

Eine „biographische Skizze“, die Flashar ebenso auf das Werk des Philosophen selbst anwendet („Das Werk und seine Überlieferung“). Ein Überlieferungsweg, auf dem im Übrigen bereits knapp die Hälfte des Gesamtwerkes verloren gegangen ist, vor allem jene Werke sind hier betroffen, die nicht mit dem Schulbetrieb zusammenhingen. Das Erhaltene an Werk allerdings scheint relativ sicher aus der Feder des Aristoteles selber zu stammen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gedankliche Grundlagen des Westens 5. August 2013
Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Noch heute, mehr als 2300 Jahre nach seinem Tod, weist der Philosoph Aristoteles einen höheren Bekanntheitsgrad als so manches Mitglied des derzeitigen Regierungskabinetts auf. Denker des Abendlandes, Schüler von Platon, Lehrer und Erzieher Alexanders des Großen; der Name Aristoteles hat schon immer die Phantasie der Menschen animiert. Doch was genau waren die Eckpfeiler seines Denkens? Wieso hat sein Name die Jahrhunderte überlebt und ist nicht dem Vergessen anheim gefallen wie so viele seiner Zeitgenossen oder Nachfolger? Hat Aristoteles uns in der heutigen digitalisierten und ultrabeschleunigten Welt noch etwas zu sagen? Der 2013 erschienene Darstellung "Aristoteles – Lehrer des Abendlandes" des Philologen Hellmut Flashar gelingt es sehr überzeugend, den interessierten Laien in die Gedankenwelt des Aristoteles mitzunehmen und sich oben gestellten Fragen anzunähern.

Das Buch besteht aus insgesamt 13 Kapiteln. Nach den einführenden Abschnitten, welche einen Abriss der Biografie des Philosophen sowie der Überlieferung seines Werkes bieten, beschäftigen sich die übrigen Kapitel mit den verschiedenen Themenfeldern von Aristoteles Denken (z.B. Ethik, Rhetorik, Physik, Metaphysik und Psychologie). Der wohl am meisten verbreitete Teil seiner Philosophie ist die aristotelische Ethik, welche darauf beruht, dass nur der glücklich sein könne, welcher die vier Kardinaltugenden (Tapferkeit, Gerechtigkeit, Besonnenheit, Frömmigkeit) beherzige (vgl. S. 69f.).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar