oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 10,31
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,89
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Ariettes Oubliées

Les Discrets Audio CD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf durch ProMedia GmbH und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 22. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 10,89 bei Amazon Musik-Downloads.


Les Discrets-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Les Discrets-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Ariettes Oubliées + Septembre et Ses Dernieres Pensees (Ltd.Digi) + Les Voyages De L'ame (Ltd.Digibook)
Preis für alle drei: EUR 41,37

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (10. Februar 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Prophecy Productions (Soulfood)
  • ASIN: B006U7ZVX8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 84.458 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Linceul d'hiver
2. La Traversée
3. Le Mouvement perpétuel
4. Ariettes oubliées I : Je devine à travers un murmure...
5. La nuit muette
6. Au Creux de l'hiver
7. Après l' Ombre
8. Les Regrets

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Als Fursy Teyssier mit Les Discrets im Frühjahr 2010 das Debütalbum "Septembre Et Ses Dernières Pensées" veröffentlichte, wurde ihm gleich eine für einen Newcomer ungewohnt hohe Aufmerksamkeit zuteil. Der bereits in Gruppen wie Alcest und Amesoeurs involvierte und für deren ausdrucksstarke Cover-Artworks verantwortliche Künstler war längst kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Szene, und die Erwartungen an Les Discrets waren dementsprechend hoch. Doch die kompositorische Qualität von "Septembre...", die individuelle aber überzeugende Stil-Melange sowie das ambitionierte künstlerische Konzept des Albums ließen Kritiker schnell verstummen, und Les Discrets etablierten sich innerhalb kurzer Zeit als eine der führenden Gruppen der aufstrebenden Post-Black-Metal-Bewegung. Auf ihrem Zweitwerk "Ariettes Oubliées..." zeigen sich Les Discrets nun in vielerlei Hinsicht deutlich gereift: Teyssiers künstlerische Vision ist klarer denn je, und seine Gesangsleistung hat sich im Vergleich zu früheren Aufnahmen deutlich verbessert. Winterhalter steuert seine bis dato beste Schlagzeugleistung bei, und die einfühlsamen, poetischen Texte von Audrey Hadorn verleihen dem Album weitere Tiefe. Der Grundtenor des Albums ist erwachsener und ernster, und trotzdem (oder gerade deswegen?) wirkt die bereits das Debüt charakterisierende bittersüße Melancholie und beinahe schmerzhafte Sehnsucht ergreifender als zuvor. "Ariettes..." ist ein elegisches und doch erhabenes Album von entrückter Schönheit, mit dem Les Discrets ihren charakteristischen Stil in der Schnittmenge aus Post Rock, Doom Metal und Shoegaze in jeder Hinsicht überzeugend weiterentwickeln und ihren Status als Eckpfeiler eines neuen, aufregenden Musikgenres zementieren werden.

CD im Jewelcase


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bilder aus Musik! 22. Februar 2012
Von SteffiM
Format:Audio CD
So düster, traurig und melancholisch das Cover dieser CD seinen Charme versprüht, so ist auch die Musik, die uns der französische Künstler Fursy Teyssier mit seinem neusten und zweiten Werk "Arriettes Oubliées..." bietet. Der Maler und Filmemacher, Schreiber und Künstler hat es sich, wie auch in seiner Zusammenarbeit mit der Band Alcest, zur Aufgabe gemacht, Bilder und Sprache mit akustischen Klängen und tonalen Kunstwerken zu verbinden. Mit Les Discretes setzt er diese Leidenschaft weiter fort, und bietet mit seinen Mitmusikern ein Klangerlebnis, das sich irgendwo zwischen Post Rock, Black Metal und Shoegaze einreiht. Keine einfach Mischung, die vom Hörer vieles, aber vor allem Einfühlungsvermögen und volle Konzentration abverlangt. Riesige Klangteppiche, traurige Mollakkorde, schwelgende Melodien, gefühlsbetonte, aber zurückhaltende Ausbrüche wollen den Hörer in die tiefsten Abgründe der Traurigkeit und Tristesse ziehen. Die französischen Gesangsparts treten dabei in den Hintergrund und scheinen nur als monotone und gefühlsbetonende Untermalung zu dienen. Für mich als Abstinenzlerin des französischen Vokabulars ist es trotz der Sprachschwierigkeiten kein Problem zu verstehen, von was das Album erzählt. Es schreit förmlich nach Sehnsucht, nach Wehmut und nach fesselnden Emotionen. Und genau das ist es, um was es Herrn Teyssier in erster Linie geht. Er malt mit Tönen riesige Bilder, und die erschaffenen Kunstwerke graben sich beim Hören weit unter die kalte Haut. Für Fans von avantgardistischen Klängen sicherlich eine Bereicherung. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Melancholisch / Träumerisch 20. Februar 2012
Von mentalray
Format:Audio CD
Wie oft kommt es vor, dass Bands groß anpreisen wie atmosphärisch ihre Musik ist und am Ende kommt dann doch nichts dabei raus? Wie oft werden die großen Gefühle und Sicherheit an den Instrumenten geblobt, aber in der Quintessenz ist dann allerhöchstens Durchschnitt übrig? Grade in diesen Zeiten sind doch Projekte wichtig, bei denen man sich Blind an den Promoschreiben orientieren könnte. So ist auch bei Les Discrets wieder ziemlich aufgetragen worden, doch hält es, was es verspricht oder platzt die Seifenblase am Ende des Tages dann doch?

Wie aus dem Nichts kamen Les Discrets mit ihrem Debutalbum um die Ecke und schafften es doch fast ausnahmslos sowohl Kritiker als auch Fans zu begeistern. Obwohl Fursy Teyssier in der Szene nicht unbekannt war, so hätte wohl doch kaum jemand geahnt, dass sein Projekt solche Ausmaße annehmen würde. Die Schattenseite des Erfolges sind wohl überhöhte Erwartungen, die das Zweitlingswerk Ariettes Oubliées' nun auch erfüllen muss. Die Chance hat es dazu auf acht Tracks und einer Spielzeit von 42:48 Minuten.

Schon das Intro offenbart etliche Details über das Album und dessen Ausrichtung. Eine sanfte, leicht hoffnungsvolle aber dennoch betrübte Melodie ertönt und wird dabei von unglaublich filigranen Drums begleitet. Schon allein die Dynamik, Melodieführung und Emotionen aus diesem Stück scheinen etwas ganz Großes zu schaffen und so freut es besonders, dass dieser Track nahezu nahtlos in den nächsten übergeht. Der Sound ist auf dem Album durchgängig unglaublich dicht und verwoben und dennoch leichtfüßig und unaufdringlich, etwas das wenige Bands so gut umgesetzt kriegen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Träumerische Vermessenheit 21. Februar 2012
Von Karzinom
Format:Audio CD
Waren die Songs auf dem Debut teilweise kürzer gehalten und somit leichter zugänglich, hat man sich hier mehr der Komplexität und Nachhaltigkeit besonnen. Eine lang anhaltende Symbiose aus bittersüßer Melancholie und warmer Schwermut, die zwar zumindest bei mir ein paar Anläufe mehr benötigte aber nach zwei Wochen immer noch begeistert! Aber leider ist es halt so, wie es bei solchen genialen Alben immer wieder ist: Viel zu kurz!

Lied 1:
Perfekter Einstieg! Harmonische Gitarre gespielt als trauriger Tanz. Ein Bass, der etwa die gleiche Melodie wiedergibt. Dann das anmutend fliegende Schlagspiel Winterhalters gepaart mit einer zweiten Gitarre. Eine stetig steigende Spannung wird aufgebaut bis letztendlich die E-Gitarre einsetzt und die erste Gänsehaut zu erzeugen vermag...Wahnsinn!

Lied 2:
Nahtloser Übergang in den Achtmenütigen. Ein langsamer aber dennoch treibender Rhythmus, eine getragene Leadgitarre und der schöne Duettgesang machen den ersten Teil diesen Liedes aus, was sich aber ab der vierten Minute ändern wird...einer sehr ruhiger Part beginnt...man träumt und denkt, dass das Lied so zu Ende gespielt wird...aber hört es euch selber an! Spektakulär!

Lied 3:
Ein sehr langsames, emotionales Stück aus den Tiefen der Gefühlswelt auf Ariettes Oubliees.
Getragen einmal mehr von den beiden herrlichen Stimmen. Mehr kann man dazu nicht schreiben. Emotional!

Lied 4:
Ähnelt vom Aufbau und Struktur dem Vorgänger am ehesten aber ohne an seine Ausdrucksstärke heranzukommen. Trotzdem ein wiederum herrlich getragener Song zum chillen, der in einer zum Ende hin wundervollen sphärischen Pracht zu sterben vermag...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar