EUR 37,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von filmspass

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Arielle, die Meerjungfrau [Special Edition]


Preis: EUR 37,95
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch filmspass. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
10 neu ab EUR 32,95 15 gebraucht ab EUR 7,50 3 Sammlerstück(e) ab EUR 38,99

LOVEFiLM DVD Verleih



Entdecken Sie das Beste aus den Bereichen DVDs, Games, Musik, Spielwaren und Bücher von Disney. Im Disney-Shop ist für jeden etwas dabei.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Arielle, die Meerjungfrau [Special Edition] + Arielle, die Meerjungfrau 2 - Sehnsucht nach dem Meer
Preis für beide: EUR 44,92

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jodi Benson, Anna Carlsson, Howard Ashman, John Cunningham, John Musker
  • Komponist: Alan Menken
  • Format: Dolby, PAL, Special Edition, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Walt Disney
  • Erscheinungstermin: 2. November 2006
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 79 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 1.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (507 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000HDZCH6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 19.159 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Irgendwo tief unten im Meer, jenseits aller Vorstellungskraft, findet ein fantastisches Abenteuer statt! Die eigensinnige Meerjungfrau Arielle verliebt sich in einen Menschen, den jungen, hübschen Prinzen Erik, und wünscht sich nichts sehnlicher, als bei ihm auf dem wundersamen Festland zu leben. Mit Hilfe ihrer Freunde, der scheuen aber herzlichen Flunder Fabius und Sebastian, der Reggaesingenden Krabbe, verlässt sie ihre Unterwasser-Heimat und versucht in einem spannenden Wettlauf mit der Zeit die Liebe des Prinzen zu gewinnen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Amazon.de

Von dem Moment an, da Prinz Erics Schiff im Vorspann aus dem Nebel auftauchte, war klar, dass Disney plötzlich diese "Magie" wieder zum Leben erweckte, die dreißig Jahre lang geschlummert hatte. In dieser Geschichte einer eigensinnigen, jungen Meerjungfrau, die sich danach sehnt, "einen Tag warm auf dem Sand zu verbringen", tauscht Arielle (die in der deutschen Version von keiner Geringeren als Ute Lemper gesungen wird) bei der Seehexe Ursula ihre Stimme gegen ein Paar Beine ein. Arielle kann ihr Ziel nur erreichen, wenn sie innerhalb weniger Tage den Kuss der wahren Liebe bekommt, und sie braucht dafür alle Unterstützung, die sie bekommen kann: von einer singenden Krabbe namens Sebastian, einer großmäuligen Möwe und einer Flunder. Die Texte und die Oscar-prämierte Musik von Howard Ashman und Alan Menken sind erstklassig: Sie sind witzig und handlungsbezogen, und sie treiben die Geschichte voran. Arielle, die Meerjungfrau hat den Animationsfilm wieder zurück in das Programm der Filmstudios gebracht und ebnete auch für Die Schöne und das Biest den Weg in die Kinos. Ein moderner Disney-Klassiker. --Keith Simanton -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

117 von 121 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mareike Luedecke am 21. April 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Alle alten DVDs !!!VOR!!! der Diamond-Edition:

Oh Gott, wie ich diesen Film geliebt habe. Es war einer der ersten Kinofilme, die ich bewusst gesehen habe... :)

Und später auf VHS habe ich ihn so oft gesehen, dass ich ihn heute immernoch zum Teil auswendig kann.

Eine wunderschöne Geschichte im damalig typischen Disney-Stil (es muss ja auch nicht immer soo nah an der eher brutalen literarischen Vorlage sein, nech;) mit liebenswerten Charakteren, fantastischen Zeichnungen und grandioser Musik!

Dazu gab es eine mehr als passende deutsche Synchronisation (Leute meiner Generation werden mit einem nostalgischen Lächeln um die Mundwinkel Arielles Stimme immer mit der von Miss Ashley aus "Fackeln im Sturm" verbinden: "Was soll denn schon passieren...?" :) Ach ja... *schwelg*).

UND WAS MUSSTE ICH NUN HIER HÖREN????!!!!!! OH GOTT!!!!!

Nicht nur komplett neue Stimmen für den Dialog sondern auch noch für die Lieder! Dazu auch noch komplett neue Texte!

Nun ja, nun kann man sagen, dass dies sicher nur für Leute schlimm ist, die noch die alte Tonspur im Ohr haben. Aber für alle, bei denen dies nicht der Fall ist: Glaubt uns, es ist wirklich nur schrecklich!!!

Die Stimmen hören sich schrecklich tonlos, leiernd und fehlbesetzt an. Falsche Betonungen werden gesetzt, bei den Liedern wirkt der Rythmus stark aufgesetzt und einfach nur plump und lieblos.

Das Lied "Küss sie doch" zum Beispiel könnte in der neuen Fassung ohne Probleme im Musikantenstadel zum besten gegeben werden; aus den zuvor klaren Klängen ist ein Schunkelchor geworden.

Und die neuen Dialog- und Liedtexte setzen dem ganzen noch die Krone auf!
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
778 von 811 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Mai am 19. Oktober 2006
Format: DVD
Mit Arielle begann nach einer langen Zeit mittelmäßiger Zeichentrickfilme so etwas wie das zweite goldene Disney-Zeitalter. Michael Eisner hatte 1984 die Geschäftsführung bei Disney übernommen und sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, den dahinsiechenden Konzern zu alter Größe zurückzuführen. Als passendes Mittel zum erreichen dieses Ziels setzte er auf jenes Medium, wodurch Disney einst weltberühmt wurde: den Zeichentrick-Langfilm. 1989 kam dann nach 4-jähriger Produktionszeit mit Arielle der erste Film unter Eisners Führung in die Kinos. Nach 20 Jahren belangloser und teilweise erbärmlicher Kommerzprodukte rückte bei Arielle endlich wieder die künstlerische Qualität in den Vordergrund. Neben der märchenhaften Handlung, der aufwändigen Animation und der fantastischen Musik, zeichnet sich der Film vor allem dadurch aus, dass er den unvergleichlichen Zauber der alten Disney-Meisterwerke wieder aufleben ließ. Selbst in den deutschen Synchronstudios hatte man begriffen das hier etwas Einzigartiges im kommen war, und so spendierte man dem Film die wohl beste Synchronisation seit dem Dschungelbuch. Es gibt leider nur wenige Genies auf der Welt, aber irgendwo scheint es einen unbegrenzten Vorrat an Idioten zu geben, und ein ebensolcher kam 1998 auf die originelle Idee diesen Klassiker neu zu Synchronisieren. Kann man einen Film allein durch eine dilettantische Synchronisation zerstören? Und schlimmer noch, kann man so blöd sein an einem solchen Fehler auch noch 8 Jahre später festzuhalten? Und am allerschlimmsten, darf man in diesem Land eigentlich ungestraft Kunstwerke schänden? Seit der Neusynchronisation von Arielle kann man all diese Fragen eindeutig mit JA beantworten.
46 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
345 von 361 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Killing M. Konert am 10. April 2006
Format: DVD
Eines erst mal vorweg, dieser Zeichentrickfilm ist einer der schönsten Animationsfilme, der jemals geschaffen wurde und hat einen Zauber dem man sich nur sehr entziehen KONNTE!

Nun kommt dieser Film bald wieder auf DVD und daher sollte jeder gewarnt sein... hier der Sachverhalt:

Disney hielt es für eine Wiederaufführung 1998 für nötig, diesem Meisterwerk ein neues sprachliches Gewand zu verpassen, was aber die deutsche Fassung total ruiniert hat.
Es sollte nun besser und hipper zu der neuen Generation passen, ah ja... welcher Teenager spricht denn so:

Sprachbeispiele:
Hiess es früher in dem Lied "Arielles Traum":
"Flossen die tragen nicht allzu weit..."

Heisst es nun:
"Fischige Flossen sind ungalant..."

noch eines:
Früher: "...ich erstick im Klimbim sieh nur her..."
Jetzt: "...ich hab Krimskrams und Krempel en gros..."

Jedenfalls, diese DVD beinhaltet nur die neue Sychnro und
darin wurde die einzigartige Gesangsstimme von Ute Lemper wurde von der Popstimme von Naomi von Dooren ersetzt, die absolut unpassend ist.

Meiner Wut Luft zu machen, hab ich an Buena Vista geschrieben, aber keine Antwort erhalten.
16 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
95 von 99 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JosephWilliam am 12. Oktober 2006
Format: DVD
"Arielle" war der erste Film, den ich mit meinen Eltern im Kino anschauen durfte. Demnach besitzen Arielle, Fabius, Sebastian & Co. für mich einen ganz besonderen Wert.

Noch heute erinnere ich mich gerne daran zurück, wie ich als kleiner Junge vor dem Fernseher saß und "Arielle" immer wieder anschaute.

Heute bin ich erwachsen und mag den Film immer noch - und werde das wohl auch mein Leben lang tun.

Ich bin ein DVD-Sammler, der sich seine Lieblingsfilme in aller Regelmäßigkeit in den besten DVD-Editions nach Hause holt.

Umso mehr habe ich mich demnach gefreut, als ich von der tollen Edition von "Arielle" hörte - denn wenn ein Film eine gute DVD-Umsetzung verdient hat, dann ist es wohl "Arielle".

Von der Synchronisation aus dem Jahre 1998 war ich nicht angetan. Der Charme der Original-Synchro war weg und alles wirkte so lieblos. Das war auch der Grund, warum ich schon damals, vor 8 Jahren, die DVD nicht wollte.

Die kommende Special Edition war ein Lichtblick - endlich würde ich einen meiner Lieblings-Disneys zu Hause auf DVD haben - in brillianter Qualität, mit tollen Bonusmaterial.

Doch was nun?

Wir bekommen wieder nur diese neue, lieblose, charmelose Synchronisation?

Und dann auch noch nur 1 DVD?

Ich habe zahlreiche Petitionen gesehen, bei denen ich mich gerne eingeschrieben habe - immer in der Hoffnung, doch noch die alte Synchro zu bekommen.

Wie man jetzt sieht: Vergeblich!

Nein, das werde ich auf keinen Fall unterstützen!

So leid es mir auch tut, aber ich werde "Arielle" nicht in meine DVD-Sammlung aufnehmen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 3 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen