Arena: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Arena: (Prequel Rom) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,80 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Arena: (Prequel Rom) Taschenbuch – 9. Juni 2014


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 4,95 EUR 3,21
62 neu ab EUR 4,95 11 gebraucht ab EUR 3,21

Wird oft zusammen gekauft

Arena: (Prequel Rom) + Die Blutkrähen: Die Rom-Serie 12 - Roman + Die Garde: Die Rom-Serie 11
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 624 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (9. Juni 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453471288
  • ISBN-13: 978-3453471283
  • Originaltitel: Arena
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 5 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 1.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 23.652 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Simon Scarrow wurde in Nigeria geboren und wuchs in England auf. Nach seinem Studium arbeitete er viele Jahre als Dozent für Geschichte an der Universität von Norfolk, eine Tätigkeit, die er aufgrund des großen Erfolgs seiner Romane nur widerwillig und aus Zeitgründen einstellen musste.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

1.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Mutig am 18. Juni 2014
Format: Taschenbuch
Ich muss meinem Vorrezensenten hier leider zustimmen! Meine gesamte Familie hat die bisherigen Bände der Macro/Cato-Reihe geradezu verschlungen und konnte es kaum erwarten, bis der nächste verfügbare Band in der Übersetzung verfügbar war.
Von da her haben wir uns, auch wenn dieses "Prequel" ohne Cato erst einmal merkwürdig erschien, heftig über neues "Futter" von SC gefreut!
Nach der Lektüre der ersten Kapitel (bin jetzt auf Seite 408) wurde mein Gesicht aber immer länger...(auch wenn mein ältester Sohn ob der z.T. besonders detaillierten Schilderungen diverser Grausamkeiten "begeistert" war). Das soll SC geschrieben haben? Waren die bisherigen Abenteuer auch nicht immer besonders realistisch, wird es hier wirklich absurd. Die Sprache ist mehr als simpel, und die permanenten Verwicklungen bei quasi im Minutentakt neuen (eigentlich nicht überlebbaren) Herausforderungen unter gleichzeitigen schweren Verwundungen der handelnden Helden wurden immer lächerlicher.
Ich hatte mich schon gewundert ob der Nennung eines T.J. Andrews (als Co-Autor?) ohne jeder weitere Erläuterung desselben an irgend einer Stelle im Skript, kann jetzt aber nur noch vermuten, das SC vielleicht die Idee zu dieser Nebenhandlung geliefert hat, ansonsten aber wohl kaum eine Zeile selber geschrieben hat!!
Anscheinend ist "man" inzwischen populär genug, um zu "Cusslern" bzw. zu "Ludlumisieren"??
Ich lese es sicher zuende, werde aber bei weiteren Bänden zu dieser Reihe erst einmal vorsichtig Probe lesen, bevor ich kaufen werde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 24. Juni 2014
Format: Taschenbuch
Ich bin ein großer Fan von Scarrows Macro und Cato und freue mich über jeden neuen Teil, also auch auf diesen. Das ein zweiter Autor darunter steht, hatte mich schon gewundert, aber nach dem Lesen war das klar. Offensichtlich hat Scarrow das nicht geschrieben. Rein zeitlich gesehen handelt es sich um den Start der Reihe, Macro ist noch Optio. Aber das Buch wurde einfach hingeschrieben. Keine richtige Handlung, sinnlose Kämpfe mit einer Verwundung nach der anderen, ständig das gleiche Handlungsschema in jeder Episode. Es hat einfach keinen Spaß gemacht, das zu lesen. Ich war wirklich schwer enttäuscht. Wenn das die Zukunft dieser Reihe ist, sollte Scarrow sie einstellen. Es ist ja schon ein neuer Teil angekündigt, den ich auch bestellt habe. Jetzt bin ich sehr skeptisch. Ähnliches hatte man ja auch bei Tom Clancy, er hat nur noch seinen Namen für das Buch gegeben, aber der Inhalt war grausig. Hoffentlich wird das hier nicht auch so. Vor mir eine ganz schlechte Bewertung
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nachteule am 9. Juli 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die einzige Parallele zur Macro-Cato-Reihe sind Zeit und Umgebung, in denen das Geschehen spielt, sowie ein Protagonist namens Macro. Ansonsten nur Absurdes: Ein Kaiser, dessen Macht vom Ausgang irgendwelcher Gladiatorenkämpfe abhängt, und ausgerechnet ein Soldat, der unbedingt als Gladiatorentrainer tätig werden muss - offenbar ist der kaiserliche Hof trotz der Bedeutsamkeit des Problems nicht in der Lage, einen dafür prädestinierten professionellen Ausbilder aufzutreiben.
Unser Freund Macro muss nun also seinen Schützling, einen blutigen Anfänger, in EINEM Monat so konkurrenzfähig auf Vordermann bringen, dass der einen bislang ungeschlagenen Gladiator zur Strecke bringen kann. Waffenübung braucht es dazu nicht; Macro betätigt sich in dieser Zeit ausschließlich als Konditionstrainer, wobei die Muskeln seines Athleten offenbar wachsen wie Pilze nach einem warmen Regen. Und natürlich wird das Ungeheuer, das zuvor die besten Gladiatoren aus den kaiserlichen Schulen abgeschlachtet hat, besiegt - an dieser Stelle habe ich dann abgebrochen.
Der verkaufstechnische Schachzug, dieses unsägliche Werk als Teil der bekannten Serie automatisch an den Kunden bringen zu wollen, kann böse nach hinten losgehen und fällt auf Simon Scarrow als den vorgeblichen Autor zurück. Keine Ahnung, wie man derart leichtfertig sein Renommee aufs Spiel setzen kann.
EIN Stern ist nach meiner Auffassung noch zu viel.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der_Imker am 17. Juni 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die zeitliche Handlung dieses Buches ist vor der eigentlichen Rom-Reihe angelegt. Macro ist noch Optio der 2. Legion, und Cato wird nur am Rande als junger kaiserlicher Sklave mit Hang zur Dichtkunst erwähnt. Im Buch folgt eine Katastrophe der anderen um dann im Desaster zu enden. Alles was schief gehen kann, geht schief, und die Berater des Kaisers scheinen vom römischen Rechtsgrundsatz "pacta sunt servanda" noch nie etwas gehört zu haben. Aber letzendlich kann der bereits verletzte Schützling Macros unter Aufbietung der letzten Kräfte den schier übermächtigen stärksten und kampferprobtesten Gladiator Roms töten, damit seinen Vater rächen, die Familienehre wiederherstellen und seinen schon verloren geglaubten Sohn in die Arme schliessen. Gähn gähn. Sehr unwahrscheinlich und erinnert an die "Groschenromane" der 1960er Jahre. Für mich eine Enttäuschung nach den guten Vorgängern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Arena - ein Titel der so gar nicht zu der Serie um Macro und Cato zu passen schien.
Zu Beginn recht spannend und packend, danach etwas langatmig und teilweise etwas surreal.
Die Hälfte der selten hätte das Geschehen auch ausreichend beleuchtet - die anderen Bänder der Serie waren deutlich besser, freue mich auf die "Blutkrähen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden