Menge:1
Archive Vol.1 Live at the... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von thorbenbohnsack
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Mit leichtem Nikotingeruch
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Archive Vol.1 Live at the Avalon
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Archive Vol.1 Live at the Avalon Doppel-CD


Preis: EUR 16,91 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
9 neu ab EUR 13,10 1 gebraucht ab EUR 12,50

Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

Archive Vol.1 Live at the Avalon + Sleepless Nights
Preis für beide: EUR 30,55

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (11. April 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Amoeba (Cargo Records)
  • ASIN: B000W1V8DU
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 298.483 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Close Up Honky Tonks
2. Dark End Of Street
3. Undo The Right / Somebody's Back In Town
4. She Once Lived Here
5. We've Got To Get Ourselves Together
6. Lucille
7. Hot Burrito [Part 1]
8. Hot Burrito [Part 2]
9. Long Black Limousine
10. Mental Revenge
Alle 14 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Undo The Right / Somebody's Back In Town
2. She Once Lived Here
3. Mental Revenge
4. We've Got To Get Ourselves Together
5. Lucille
6. Sin City
7. You Win Again
8. Hot Burrito [Part 1]
9. Hot Burrito [Part 2]
10. You're Still On My Mind
Alle 14 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

A two CD, 27-track set that includes a number of never-before-heard -- though long-rumored -- rarities. Gram Parsons, leading the Flying Burrito Brothers, opened for the Grateful Dead on April 4, 5 and 6, 1969 at the Avalon Ballroom in San Francisco. The April 4th show has never been heard in any form, and the bonus disc is the April 6th show. For years these tapes were rumored to exist and were finally unearthed in the Grateful Dead vault. Rarities on this set include Gram’s unique choice of mainly country standards, which are not on any other official Gram Parsons recording, plus Burrito favourites from their first album which had just been released when these performances took place.

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von eyard am 24. November 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
wie es das opulent aufgemachte Booklet dieses Doppeldeckers verheißt, sondern zwei Auftritte der Flying Burrito Brothers kurz nach Veröffentlichung ihrer ersten wegweisenden LP "The Gilded Palace of Sin" in der Besetzung mit Parsons, Chris Hillman, Chris Ethridge, Sneaky Pete Kleinow und bereits Ex-Byrd Michael Clarke am Schlagzeug. Dabei handelt es sich um zwei Auftritte der Gruppe am 4. und 6. April 1969 im Avalon Ballroom als Vorgruppe für die Grateful Dead, verteilt auf zwei CD's mit ziemlich identischer Setlist plus zwei zusätzlichen GP Heimaufnahmen auf Scheibe 1.
Die Bühnenpräsenz der FBB ist solide, der Applaus jedoch spärlich, wartet die Fangemeinde doch eher auf die Hauptgruppe. Alles in allem ist der Vortrag doch ziemlich weit von dem entfernt was GP als "Cosmic American Music" bezeichnet hatte. Vieles klingt nach Country, einmal kommt auch zündender Rock'n'Roll auf ("Lucille"), aber dieses Feuer fehlt den Nummern von "Gilded" doch irgendwie. Gram Parsons ist gut bei Stimme, Sneaky Pete setzt mit seiner Steel, mal verzerrt, mal nicht, die musikalischen Highlights, hingegen ist Clarkes Getrommle meist eher etwas eintönig. Alles ist gut gespielt, die Band ist selbstbewusst, doch fehlt die Kraft und Seele ihrer ersten Produktion. Aber für den wahren Fan ist der Zugang zu solchem Material natürlich eine Offenbarung, zumal die Aufnahmequalität für 1969 erstaunlich gut ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen