Archipelago 2010

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(4)
LOVEFiLM DVD Verleih

Scilly Islands - eine idyllische Inselgruppe im äußersten Südwesten Großbritanniens und Zielort für kultivierte Urlauber fernab des Massentourismus. Hier will eine Familie mit einem gemeinsamen Urlaub ihren Sohn Edward verabschieden, der ein Jahr auf Hilfsmission gehen wird. Was scheinbar so schön beginnt, entwickelt sich zur zwischenmenschlichen Zerreißprobe: Nicht nur, dass der Vater, der versprochen hat nachzureisen, einfach auf sich warten lässt, es kommen auch alte Familienkonflikte wieder an die Oberfläche.

Darsteller:
Christopher Baker, Kate Fahy
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK not_checked
Laufzeit 1 Stunde 54 Minuten
Darsteller Christopher Baker, Kate Fahy, Tom Hiddleston, Lydia Leonard, Amy Lloyd, Mike Pender, Andrew Lawson, Leigh Allyn Baker, Allanah Sheppard, Alan Hewitt, William Ash, Paul Christopher, Ian Chesterman, Steve Parkes, Keely Brooker, Anita Bujansky
Regisseur Joanna Hogg
Genres Drama
Studio Fugu
Veröffentlichungsdatum Noch nicht veröffentlicht

Andere Formate

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Dieser Artikel wurde noch nicht veröffentlicht und ist noch nicht zur Rezension qualifiziert.

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ArrowPen TOP 1000 REZENSENT auf 18. Dezember 2013
Format: DVD
Edward (Tom Hiddleston) ist im Begriff, seine Arbeit in der Großstadt für einen Trip nach Afrika aufzugeben, wo er ehrenamtlich helfen will, die Verbreitung von Aids durch Aufklärung über safe sex einzudämmen. Seine Mutter (Kate Fahy) und seine Schwester (Lydia Leonard) organisieren einen Familienurlaub auf den Scilly Inseln, quasi als Verabschiedung des in einer persönlichen Krise befindlichen Edward, der eigentlich gar nicht weiß, was er mit seinem Leben anfangen möchte.

Weil es ein reiner Familienurlaub sein sollte, wurde es Edward untersagt, seine Freundin Chloe mitzubringen, was diesem gar nicht gefällt, zumal durchaus auch Fremde in diesem Urlaub auftauchen, u.a. ein lokaler Künstler und die engagierte Köchin Rose (Amy Lloyd), die Edward versuchen wird zu verführen.

Wie so oft, wenn Familien unter, sagen wir, ungünstigen Umständen zusammenkommen, brodelt es unter der Oberfläche und entlädt sich an einer Frage guten Benehmens - soll man Rose, die Köchin, zum Essen dazu bitten oder nicht, was zu einer überaus unangenehmen Szene in einem Restaurant führt, Fremdschämen inbegriffen, die trotzdem sehr realistisch daher kommt.

Archipelago ist kein einfacher Film. Er bietet keine eingängigen Dialoge oder Actionsequenzen, die Kamera bewegt sich kaum, was für die meisten Zuseher sehr ungewohnt sein dürfte. Das meiste spielt sich unterschwellig ab, Vieles wird nicht ausgesprochen, sondern manifestiert sich in den Gesichtern und Stimmen der Protagonisten, die sich nicht selten als Snobs entpuppen.. Als Zuschauer fühlt man sich fast als Eindringling, ist peinlich berührt, gleichzeitig hilflos....
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elisabeth Dreysse auf 4. November 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Archipelago" umreißt mit tiefsinnigen und stürmischen Bildern die tiefen Risse, die sich in einer auf den ersten Blick perfekt erscheinenden Familie während eines gemeinsamen Urlaubs zeigen.
Für Liebhaber non-konvetioneller Filme ist dieser auf jeden Fall eine Leckerbissen, ebenso für eingefleischte Joanna Hogg- bzw. Tom Hiddleston-Fans.
In sich ein eher ruhiger Film, der aber durchaus durch schöne Landschaftsaufnahmen und interessante Porträts der Charaktere besticht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von LEPAKKO auf 12. Dezember 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eindrücklicher Film. Inszeniert wie ein Theater und tolle gespielt. Alltagsszenen filmisch umgesetzt unverblümt, ehrlich, direkt und mit vielen Momenten, die dem Zuschauer einen "Das kenn ich gut von meinen Familienzusammenkünften" Gedanken entlockt. Es zeigt, dass Tom Hiddleston, der die Figur Loki in Thor und Thor II mit einer vielseitigen und spannenden Persönlichkeit spielt, ein brillanter Schauspieler ist. Er ist facettenreich und vielseitig in seiner Rollenauswahl. Es lohnt sich ältere Filme mit ihm anzuschauen, da es ein Genuss ist ihn spielen zu sehen. Seine Vorliebe für Shakespeare kann er in der Mini Serie The Hollow Crown voll ausspielen. Diese Produktion ist ebenfalls sehr empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kate Winter auf 5. November 2013
Format: DVD
Noch nie wurde ich von einem Film so enttäuscht!
Ich bin ein riesen Tom Hiddleston Fan und habe mir nun jeden Film von ihm angesehen bis auf diesen. Nun war es an der Zeit mich von seiner schauspielerischen Leistung in diesen Film verzaubern zu lassen. Nun es ist Fakt das er ein unglaublich begabter Schauspieler ist ,doch nicht mal seine angenehme Stimme hat es mir erleichtert mich durch diesen Film zu schleppen! Dieser Film ist eine Aneinanderreihung von Szenen die wohl aus anderen Filmen rausgeschnitten werden. Er wirkt zusammenhaltslos und zu tiefst langweilig. Begonnen habe ich den Film mit zwei meiner Freunde doch beide haben nach 40 Minuten das Wohnzimmer verlassen und sich vom Film entschuldigt weil das ihrer Aussage nach der langweiligste Film aller Zeiten ist. Keine Musik (ab und zu ein paar Hintergrundgeräusche), Dialoge die sinnlos und aufgesetzt wirken und ein Filmverlauf ohne einen ersichtlichen Höhepunkt. Ich weiß nicht ob man sich keinen Kameramann leisten konnte oder gedacht hat dass das nichtbewegen er Kamera den Film irgendwie hätte helfen sollen. Falls dies der Fall sein soll kann ich das nur verneinen. In manchen Aufnahmen kann man kaum erkennen was abgeht… entweder Mann ist als Zuseher viel zu weit weg oder es ist zu dunkel.
Dieser Film will mit aller Kraft so verdammt künstlerisch, anders und aufregen zu sein schafft es aber einfach nicht. Ich finde das schon das anfangs Szenario unstimmig wirkt… diese fiktive Familie wirkt für mich nicht als würde sie im Geld schwimmen- warum besorge ich mir dann für drei Leute eine professionelle Köchin? Kann keiner von diesen drei Menschen kochen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Suchen