summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos Learn More Dyson DC52 gratis Zubehör Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale
Arbeitsfrei und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Arbeitsfrei: Eine Entdeck... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von cheabo
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Kostenloser Versand durch Amazon. Leichte Gebrauchsspuren.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,27 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Arbeitsfrei: Eine Entdeckungsreise zu den Maschinen, die uns ersetzen Gebundene Ausgabe – 14. Oktober 2013

17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99
EUR 17,99 EUR 5,88
59 neu ab EUR 17,99 10 gebraucht ab EUR 5,88

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Arbeitsfrei: Eine Entdeckungsreise zu den Maschinen, die uns ersetzen + Die Datenfresser: Wie Internetfirmen und Staat sich unsere persönlichen Daten einverleiben <br /> und wie wir die Kontrolle darüber zurückerlangen (Allgemeines Sachbuch) + Big Data: Das neue Versprechen der Allwissenheit (edition unseld)
Preis für alle drei: EUR 41,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Riemann Verlag (14. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570501558
  • ISBN-13: 978-3570501559
  • Größe und/oder Gewicht: 14,1 x 3 x 22,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 112.363 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Wer einen fundierten Blick in die Zukunft der Arbeitsgesellschaft wagen will, sollte dieses Buch lesen." (Mitbestimmung, Magazin der Hans-Böckler-Stiftung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Constanze Kurz (* 1974 in Berlin) ist Informatikerin und arbeitet als wissenschaftliche Projektleiterin am Forschungszentrum für Kultur und Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. In der Öffentlichkeit ist sie als Sprecherin des Chaos Computer Clubs hervorgetreten sowie als technische Sachverständige in der Enquête-Kommission »Internet und digitale Gesellschaft« des Deutschen Bundestages. In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung schreibt sie vierzehntäglich die Kolumne »Aus dem Maschinenraum«. Sie hat mehrere Bücher zum Thema Datenschutz veröffentlicht.

Frank Rieger, Jahrgang 1971, ist technischer Geschäftsführer eines Unternehmens für Kommunikationssicherheit. Er ist einer der Sprecher des Chaos Computer Clubs und Mitgründer erfolgreicher deutscher Startup-Unternehmen in den Bereichen Datensicherheit, Navigationsdienste und E-Reading. Zusammen mit Constanze Kurz veröffentlichte er 2011 das Buch »Die Datenfresser: Wie Internetfirmen und Staat sich unsere persönlichen Daten einverleiben und wie wir die Kontrolle darüber zurückerlangen« (S. Fischer).



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von Oliver Ochs am 6. April 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ähnelt ein bisschen der "Sendung mit der Maus". Es bietet schöne Einblicke in die automatisierte Produktionswelt von heute ohne dabei besonders tief zu gehen. Trotzdem ist es auf jeden Fall lesenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HolleritOpa am 24. Oktober 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Die Geschichte der Maschinen, der Automatisierung wird ebenso anschaulich dargestellt und mit historischen Beispielen belegt wie deren sozio-ökonomischen Auswirkungen. Das liest sich echt gut.
Der Schluss "bald werden durch rasche Fortschritte in der Automation hundertausende arbeitslos und kurz danach geht das Abendland unter" ist allerdings zu kurz gesprungen.
Trotz aller kurzfristig negativen Aspekte (Weberaufstand!) sind in der geschichte langfristig mehr Leute in Lohn und Brot gewesen als zuvor. Jeder Sprung hat auf lange Sicht neue Märkte und neue Arbeitsplätze geschaffen.
Mir fehlt die Perspektive der post-robotischen Gesellschaft über das Menetekel hinaus- die der neuen Märkte und neuen Jobs.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Zeigt gut die Entwicklungen
Wirft viele Fragen auf mit jedoch wenigen Antworten
Teilweise nicht positiv auffordernd sondern negativ klagend auch wenn vielleicht nicht so gemeint
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jochen Vollbach am 17. Dezember 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
»Die Zukunft hat schon begonnen« könnte man auch dieses Buch übertiteln. Es ist absolut lesenswert und spannend. Man erfährt nicht nur sehr viel über den technischen Fortschritt durch 'die Maschinen, die uns ersetzen', sondern indirekt auch, wie sich die Werte unserer Gesellschaft und die Wertschätzung des Menschen rapide und doch fast unsichtbar wandeln.

Der große Unterschied zum o.g. Buch von Robert Jungk aus den 50ern zum gleichen Gegenstand (technischer Fortschritt durch Maschinen) liegt dann wohl auch darin, dass sich die damaligen optimistischen Perspektiven nunmehr in sehr nachdenkliche gewandelt haben:
Damals erwartete man die Befreiung der Menschen von Mühen der Arbeit, heute wird der Mensch von den Maschinen (vielleicht) entmündigt, vom eigenen Denken 'befreit' und in die Arbeitslosigkeit geschickt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von lennart hjelmstedt am 7. November 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das die Zukunft so nahe ist, wusste ich gar nicht. Interessant ist wohin die Macht geht. Jezt fehlt Arbeitskraft, dann gib't zu viel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon-Kunde am 20. Oktober 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Arbeitsfrei heißt das Wort, dass in fetten roten Lettern die Titelseite des neuen Buches von Constanze Kurz und Frank Rieger ziert.
Ein Wort mit dem jeder, in unserer heutigen Gesellschaft Zivilisierte, unterschiedliche Dinge verbindet. Wollen wir wirklich von der Arbeit befreit werden?
Dient sie uns nicht als Statussymbol; als Möglichkeit aus unserem missratenen Privatleben zu entfliehen? Sichern wir mit der Arbeit unsere Existenz oder
finden wir sogar Verwirklichung in ihr? Was Arbeit für uns ist und welche Konsequenzen ihr Wegfall für uns haben könnte, sind Themen über die es sich nachzudenken
lohnt – auch wenn es in diesem Buch nicht hauptsächlich darum geht.

Vielmehr wird so mancher, nach der Lektüre des Buches, seine Umgebung genau beobachten und sich fragen wie sicher sein Arbeitsplatz ist.
Er wird sich überlegen, ob ihn nicht Maschinen, Roboter oder Algorithmen ersetzen können und Maßnahmen ergreifen wollen, bevor es zu spät ist.
Es sind nicht nur die Leute in den Niedriglohnjobs, die bereits jetzt durch ein gesichtsloses, einfach anzulernendes Heer aus der Arbeiterreserve
akut bedroht und ersetzbar sind, sondern auch die Laboranten, Redakteure und Fernfahrer. Wenn man sich von der Vorstellung lösen kann, dass sich
der Wert eines Menschen durch seine Arbeit bestimmt, ist der Maschinisierung durchaus mit Freude zu begegnen. So ist zu begrüßen, dass Maschinen
und Roboter die schwere, schmutzige und teilweise gefährliche Arbeit erledigen die vorher von Menschen gemacht werden musste.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Patent am 11. Februar 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wirklich sehr sehr schönes Buch – äusserlich. Liegt so da und sieht einfach wunderschön aus, dieses Cover. Gratulation dazu! Mehr kann das Buch leider nicht. Lesen sollte man es auf keinen Fall; es ist in etwa so spannend wie die 24. örtliche Brauereibesichtigung, bei der die anschließende Kostprobe ausfällt.

Im Ernst: hier schreibt ein Rezensent: "»Die Zukunft hat schon begonnen« könnte man auch dieses Buch übertiteln."
Really? Ich meine really?
Was in diesem Buch beschrieben wird, ist die allseits längst bekannte Gegenwart – und zwar seit 20 Jahren!

Claas hat die Produktion der hauseigenen Mähdrescher tatsächlich produktiver gestaltet und Produktionsstraßen errichtet? – Sachen gibt's.
Große Ackerflächen können von einer einzigen Maschine, statt wie früher von Duzenden von Menschen mit Pferdegespann, bewirtschaftet werden? – sensationell!

Der Titel "Arbeitsfrei" weckt in mir eine Vorstellung von der anstehenden Entwicklung, wie unsere Arbeitswelt in der Zukunft aussehen und wie eine gerechte Verteilung der Arbeit in Zukunft erreicht werden könnte. Ich erwarte ein Konzept, Ideen und Visionen und keine Zustandsbeschreibung, die sich über das gesamte Buch bis hin zum kurzen Epilog zieht. Nur dieser ist lesenswert, der Rest ist das Langweiligste, zu dem ich mich je gequält habe, es zu lesen.

Wie können wir zu einer Arbeitswelt gelangen, in der wir alle von dem Fortschritt profitieren und nicht nur Großunternehmer und Top-Manager? – eine Arbeitswelt in der wir mehr Zeit für Familie und Freunde haben? Wie können wir eine gerechtere Verteilung des hieraus entstehenden Wohlstandes erzielen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen