Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,55 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 11 Bilder anzeigen

Apps mit HTML5 und CSS3: für iPad, iPhone und Android (Galileo Computing) Gebundene Ausgabe – 28. Mai 2012


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,90 EUR 20,75
3 neu ab EUR 29,90 4 gebraucht ab EUR 20,75

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 441 Seiten
  • Verlag: Galileo Computing; Auflage: 1 (28. Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3836218488
  • ISBN-13: 978-3836218481
  • Größe und/oder Gewicht: 24,6 x 16,6 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 184.501 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Das Schöne an den »WebApps«, um die es hier geht, im Vergleich mit so-genannten »nativen« Apps ist, dass sie prinzipiell jeder erstellen kann, der sich mit den Sprachen des World Wide Web auskennt. Wie das geht, erläutern die Autoren des Werkes sehr gut. Lesenswert für alle, die wirklich plattformunabhängig arbeiten wollen. (Design & Elektronik 2012-01-00)

HTML5 und CSS3 machen im Zusammenspiel mit JavaScript flexible Web-Apps möglich. Florian Franke und Johannes Ippen zeigen wie und lassen dabei von den Grundlagen der Webtechnologien bis hin zur Distribution von Apps keine Facette aus. Anhand von konzeptionellen Vorüberlegungen und Anforderungen durch Touch-Displays geleiten sie den Leser durch Funktionalitäten wie Positionsbestimmung mit HTML5, die Einbeziehung von Bewegungssensoren und die Offline-Qualitäten durch Caching. Anhand von Sencha Touch und jQuery Mobile veranschaulichen die Autoren zusätzlich ausführlich die App-Entwicklung mit Frameworks - wie im gesamten Buch unterhaltsam aufbereitet und mit Praxisbeispielen angereichert. Mittels Phone-Gap werden die erstellten Web- zu nativen Apps und der Leser lernt, wie er diese im App Store und bei Google Play veröffentlicht. (t3n 2012-01-00)

Das Buch von Franke und Ippen bietet einen umfangreichen Einstieg in die WebApp-Programmierung. Sie haben mit ihrem Buch ganze Arbeit geleistet. Der Leser erhält eine umfassende, aber relativ preiswerte Abhandlung zu dem spannenden Thema WebApps. (der webdesigner 2012-01-00)

Wer mit vertretbarem Aufwand Apps für möglichst viele Mobilgeräte anbieten möchte, erstellt sie am besten mit Hilfe von Webtechnologien. Wie das geht, erklären gekonnt Florian Franke und Johannes Ippen in ihrem Buch. Der Band behandelt Apps für iPhone, iPad und Android und richtet sich an Entwickler mit guten Kenntnissen in CSS und HTML. Die Autoren zeigen die Programmierung an Beispielen, die sie mit HTML5, CSS3 sowie den Bibliotheken und Frameworks jQuery, jQuery Mobile, und Sencha Touch umsetzen. (LINUX MAGAZIN 2012-01-00)

iX Buchtipp! (iX 2012-01-00)

Für alle, die schon jetzt oder in Zukunft mit der Erstellung von Apps involviert sind, wird diese Einführung sehr hilfreich sein. (ZFA – Zentral-Fachausschuss Berufsbildung Druck und Medien 2012-01-00)

Ein absolut starkes Buch, um den Einstieg in Apps mit HTML5 und CSS3 zu realisieren. Von HTML und CSS sollte man bereits Ahnung haben, daher richtet sich das Buch schon an Webentwickler, die die Grundlagen "drauf haben". Aber gerade für leidenschaftliche Webentwickler ist das Buch ein spannender Krimi in die ersten Apps mit HTML5 und CSS3. Insbesondere beim Thema zur App-Entwicklung für die Offline-Welt kommen Webentwickler endlich dem Urcoder mit offlinefähigen Anwendungen nahe. Klasse Grundlagenwerk zur Entwicklung von Apps mit HTML5 und CSS3. (mediavalley.de 2012-01-00)

Das Buch ist für den schon erfahrenen HTML-CSS-JavaScript-Anwender geschrieben und für diesen ist es auch gut geeignet, sich in das Thema App-Entwicklung einzuarbeiten. Man merkt, dass die beiden Autoren sehr viel Erfahrung und Kenntnisse auf diesem Gebiet haben. Das Buch liefert einen sehr guten Überblick über die Möglichkeiten von HTML5-Apps. (freiesMagazin 2012-01-00)

Empfehlung der Redaktion! (Visual Studio One 2012-01-00)

„Apps mit HTML5 und CSS3“ ist ein Buch von erfahrenen Entwicklern der Praxis. Die Autoren verfolgen das ehrgeizige Ziel den Programmierer auf den gegenwärtigen Stand der mobilen Webentwicklung zu hieven, was an den detailliert dargelegten Themen sichtbar wird: CSS-Rastersysteme, CSS-Animationen oder Zeichnen mit JavaScript. Als Frameworks lernt der Anwender JQuery Mobile, Sensa Touch und PhoneGap kennen. Konzeptionierung wird am Rande gestreift, da der Fokus auf der Entwicklung anspruchsvoller WebApps gelegt wurde, was an den Abschnitten „Auslesen des Bewegungssensors mit JavaScript“ oder dem Einsatz im Offline-Zustand sichtbar wird. Den Blick zu nativen Anwendungen beenden die Inhalte, bevor eine umfangreiche Linkliste auf weiterführende Informationen verweist. Die beiliegende DVD liefert Tools, Testumgebung und alle Quellcodes. (PC.de 2012-01-00)

Empfehlung der Redaktion! (Buch Magazin 2012-01-00)

Buchtipp! (Netzwerk Total 2012-01-00)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Florian Franke ist Designer in Frankfurt und Autor des »Laker Compendium« zur Gestaltung von HTML5-Magazinen. Mit seiner Agentur »made in« gestaltet er Marken, Webseiten und Apps.

Johannes Ippen ist Designer in Berlin. Im April 2011 veröffentlichte er »aside«, das erste reine HTML5-Magazin für das iPad. Zurzeit arbeitet er beim Social-Game-Entwickler Wooga am Spiel »Pocket Island« – selbstverständlich als HTML5-WebApp.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Holger Schäuble am 28. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Vorneweg: Apps mit HTML5 und CSS3 ist eigentlich eine gute Einführung in die Entwicklung von (Web)Apps, zumindest für diejenigen mit grundlegenden Erfahrungen in HTML, CSS, Javascript und entsprechenden Frameworks wie jQuery. Allerdings kann das Buch trotz der anschaulichen Beschreibungen nicht systematisch und ohne zeitweises Rätselraten durchgearbeitet werden, da z.B.:

1. wichtige Beispieldateien auf der beiliegenden DVD-ROM fehlen (z.B. von Kapitel 2.4, 2.5, 4.3, 4.5, 5 und beim Hauptbeispiel "Zum heiteren Hering" in Kapitel 8) und erst nach genauem Auswerten einiger Screenshots und langen Recherchen zu finden sind – oder auch nicht. Das Gleiche gilt für bestimmte Zusatzdateien (z.B. Bilder). Andere Skripten funktionieren nicht (z.B. canvas in Kapitel 4). Hier sollte bei der nächsten Auflage die beiliegende DVD-ROM nochmal auf Vollständigkeit/Fehler gecheckt werden oder zumindest sollten die Autoren bzw. der Verlag entsprechende Korrekturen/Downloads bereitstellen. Dies ist bisher nicht der Fall.

2. in den Bildunterschriften nie auf das entsprechende Codebeispiel hingewiesen wird, z.B. Beispiel in der Art von: siehe DVD/Kap.2/Skarky/index.html. Hier ist Raten angesagt.
3. teilweise recht krasse Sprünge in den Anforderungen stattfinden, z.B. nach einfachen Erklärungen zu Javascript für absolute Neulinge wird sofort zu AJAX und jQuery gesprungen, und das auf einem Niveau, das nur derjenige verstehen kann, der schon mal mit beiden gearbeitet hat. Hier sollte ein bestimmtes Anspruchsniveau durchgehalten werden.

4. für Einsteiger sehr wichtige Sachverhalte nicht erklärt werden. So wird z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nico Seiler am 29. Juni 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Mit 'Apps mit HTML5 und CSS3' von Florian Franke und Johannes Ippen versucht Galileo Computing den Spagat zwischen einem komplexen Fachbuch für Fortgeschrittene und einer Komplettanleitung für Einsteiger. Teils spielerisch, witzig und dennoch immer mit dem nötigen fachlichen Wissen gespickt, erklären die zwei sowohl die theoretischen Grundlagen als auch die praktischen Geheimkniffe, der App Entwicklung.

Doch Vorsicht! Für wirklich blutige Anfänger, ist das Buch, trotz reichlicher Codebeschreibungen und jeder Menge bebilderter Schritt für Schritt Anleitungen, dennoch nicht geeignet. Die auf 441 Seiten verteilten, und in 9 Abschnitte gegliederten Inhalte des Buches, setzen sowohl HTML und CSS Kenntnisse Voraus sowie auch eine gewisse Erfahrung im Umgang mit JavaScript und PHP.
Am Anfang des Buches wird auf die verschiedenen Arten von Apps sowie auf die Vielzahl von Stores und Plattformen eingegangen. Es folgt eine kurze Einführung in den aktuellen Markt und in die Gründe warum es mittlerweile sinnvoller ist für mobile anstatt für desktopbasierte Endgeräte zu entwickeln.
Abgerundet wird das ganze mit einem Showcase zu den Möglichkeiten die moderne HTML 5 Apps bieten. Darauf folgen einige Kapitel zu dem aktuellen Stand von HTML 5, CSS3, den Unterschieden zwischen Nativen und Webbasierten Apps, einer ersten Einführung in das JavaScript Framework JQuery und der Programmierung einer eigenen kleinen Webapp.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SabineT. am 18. Dezember 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Sofern man Vorkenntnisse in HTML und CSS hat kann man mit diesem Buch direkt in die App-Entwicklung einsteigen. Hierzu sind die Praxisbeispiele bestens geeignet. Ohne Vorkenntnisse dürfte der Einstieg etwas schwieriger sein, aber ich denke durchaus machbar. Das Buch gibt in den ersten Kapitel einen groben Überblick über den aktuellen Stand von HTML5 und CSS3 und als Hilfe kann auch der auf der CD mitgelieferten Quelltexte genutzt werden, aber trotzdem werden einige Basics vorausgesetzt.
Das Buch befasst sich aber nicht nur mit der Entwicklung von Apps, sondern leitet auch bei der Einrichtung der Arbeitsumgebung an und begleitet bis zur Veröffentlich des Endproduktes
Die Praxisbeispiele sind gut gewählt und auch auf andere Projekte in der Praxis anwendbar.
Ich unterrichte Java und Webentwicklung und meine Teilnehmer fragen immer welche Bücher ich empfehlen kann - „Apps mit HTML5 und CSS3“ zählt absolut dazu. Das Buch ist wirklich durchdacht, nachvollziehbar und verständlich. Sogar der Anhang ist lesenswert und bieten auch für erfahrene Entwickler den ein oder anderen nützlichen und inspirierenden Weblink.
Tolles Buch zu einem absolut fairen Preis.
Zu den Kritikpunkten meiner Vorschreiber möchte ich auch etwas anmerken. Der Titel des Buches ist Apps mit HTML5 und CSS3 und von daher finde ich es nicht verwunderlich, wenn genau dieses Thema auch behandelt wird. . Bei der Einrichtung von xampp wird beispielsweise nicht in die Tiefe gegangen, aber dazu gibt es ja auch spezielle Fachbücher. Und ein gewisses Know-How in HTML und CSS setze ich fast voraus, wenn sich jemand für dieses Buch interessiert. Ich kaufe mir ja auch kein Gourmet-Kochbuch, wenn ich nicht mal Nudelwasser kochen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen