Zum Wunschzettel hinzufügen
Appalachian Incantation
 
Größeres Bild
 

Appalachian Incantation

1. Oktober 2012 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
5:11
2
3:58
3
4:57
4
3:13
5
5:42
6
4:43
7
6:36
8
3:44
9
4:53

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Napalm Records
  • Copyright: (C) 2010 Napalm Records Handels GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 42:57
  • Genres:
  • ASIN: B009GZGWSE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 52.269 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RJ + YDJ TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER on 30. April 2010
Format: Audio CD
Nach etwas mehr als sieben Jahren Pause erscheint diesen Monat ein neues Album der Stoner Rock Maniacs Karma To Burn. Die Band war immer etwas Besonderes im Stoner Rock Kosmos. Verzichtet die Band doch fast ausnahmslos auf Gesang und nummeriert ihre Songs einfach durch. Ist ja auch irgendwie einfacher als sich immer irgendwelche Songtitel ausdenken zu müssen!

Das neue Album Appalachian Incantation folgt auch diesem Strickmuster, jedoch sind mit "Waiting On The Western World" und "Two Times" zwei Songs mit richtigen" Titeln und sogar Gesang dabei. Der Gesang wurde von den Band Kumpels Daniel Davies (Year Long Disaster) & Stoner Rock Ikone John Garcia beigesteuert!

Karma To Burn beherrschen die Kunst aus einfachen Riffs und Songstrukturen packende Lieder zu produzieren. Ein Track wie "46" bleibt auch ohne Gesang fest im Gedächtnis verankert. Wenn dann bei "Waiting On The Western World" und "Two Times" der Gesang einsetzt ist man fast ein wenig überrascht. Aber der Fremdkörper" Gesang passt sich wunderbar in das Gesamtkonzept des Trios ein.

Appalachian Incantation ist ein sehr gutes Comeback Album von Karma To Burn, welches mit Sicherheit auch Freunde außerhalb des Stoner Rock Sektors finden wird!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Holyblossom on 21. September 2010
Format: Audio CD
Stonerrock und Karma To Burn Fans kommen an dieser Scheibe natürlich nicht vorbei.
Auf ihrer neuesten (2010) Doppel CD ist ein nahezu perfekt ausgefeilter
Stonerrock zu hören, der psychy, punky & heavy abgestimmt ist.
(Wie gewohnt, meist instrumental)
Der Stoner ist schon lange nicht mehr so trocken wie zu Zeiten von "Kyuss & Co."
... lässt deutlich mehr Raum für Melodie ------ ja wirklich MELODIE!
Das Teil wurde von den drei "Burnern" absolut routiniert eingespielt,
da gibt es nix.
Wenn man allerdings den direkten Vergleich nicht scheut
und mal in folgende Richtung sieht:
Queens Of The Stone Age "Same"
Unida & Dozer / "Double EP"
The Atomic Bitchwax "Boxriff"
oder auch das "Frühwerk" von Karma To Burn selber "Wild Wonderful Purgatory"
--- alles Scheiben die ich als durchaus gelungener einschätze
zeigt sich, dass es auch noch ein bischen besser geht.
Dennoch kann man sie prima durchhören, sie macht Spaß und tut keinem weh.
*Das war es dann aber auch!
Ausserdem hätte es nicht geschadet wenn in dem
//SPECIAL LIMITED 2 CD EDITION SET //
ein bischen mehr Begleitmaterial stecken würde,
das Inlet ist doch ziemlich spärlich gestaltet.
Mein Fazit: Sicherlich ist das Teil kein Überflieger aber gut für
sehr freundliche **** Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von L. Falkenhain on 23. März 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich verfolge Karma to Burn schon etwas länger auf YouTube, konnte nun aber nicht widerstehen, endlich mal ein echtes Album eben jener Band in den Händen halten zu können.

In meinen Augen bildet Appalachian Incantation ein wunderschönes Best-Of-Album.

Wer auf etwas taktvolleren Stoner Rock steht, sollte zugreifen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Jeff Vader on 26. Mai 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Geiles Album. Rockt wie die Hölle und DER Gast ist John Garcia höchst persönlich! Es ist ein 2-CD Album in einem Standard Case. Klare Kaufempfehlung für Karma to Burn fans!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M.M.J. on 6. November 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich weiß! Für manche Vergleiche wird man gesteinigt. Hier ist so einer: Ich kann mich nicht erinnern, in den letzten 36 Jahren derart mächtige Riffs gehört zu haben. Ich weiß auch, daß Karma to Burn nicht im Ansatz mit Bachman Turner Overdrive zu vergleichen sind. Aber auf deren LP "Not fragile" waren -neben den kommerziellen Mitsing-Hits wie You ain`t seen nothing yet - seltsam harte, heute kaum bekannte Tracks zu hören wie "Free Wheelin" (ein Instrumental) und Slegdehammer. Mächtig wie ein Truck ohne Bremse!

Kann man sich das vorstellen: Eine Heavy /Stoner Band, die -übrigens wie B.T.O. ausnahmsweise "in Free Wheelin"- (fast) rein instrumental spielt und ihren Songs nur durchnummeriert (Ansplieltipp: twenty four) einen derart fesseln kann? Unfassbar. Spannend. Süchtig machend!

Dies hier ist ganz grosses Heavy Rock Karma: Vergessen wir doch mal die Schubladen. Das dampft, schwitzt und rockt! Seltsamerweise, ohne -wie oft üblich- schlechten Sound. Ganz grosses Kino, keine Sekunde langweilig. Groß! Toni Iommi, Wino und Lemmy müßten sie lieben. Kann man mehr und besseres sagen?

Ich sage mal einfach und schlicht: The Power has arrived!

KARMA TO BURN!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden