Apokalypse jetzt! und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 14,25

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 7,90 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Apokalypse jetzt! auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Apokalypse jetzt!: Wie ich mich auf eine neue Gesellschaft vorbereite. Ein Selbstversuch [Taschenbuch]

Greta Taubert
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 12. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 12,99  
Taschenbuch EUR 16,99  

Kurzbeschreibung

14. Februar 2014
Greta Taubert wagt den Selbstversuch: Ein Jahr gibt sie sich Zeit herauszufinden, wie sie ein Leben nach dem Crash meistern könnte. Wo sie unterschlüpfen, was sie selbst machen könnte, woher sie Essen bekommt, wie viel sie wirklich braucht zum Leben. Sie stürzt sich in die Welt von Aussteigern, Anders-Machern, Freaks, Visionären, Utopisten - und lernt von ihnen.

Wird oft zusammen gekauft

Apokalypse jetzt!: Wie ich mich auf eine neue Gesellschaft vorbereite. Ein Selbstversuch + Ich kauf nix!: Wie ich durch Shopping-Diät glücklich wurde
Preis für beide: EUR 25,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Eichborn Verlag; Auflage: Aufl. 2014 (14. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3847905406
  • ISBN-13: 978-3847905400
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,4 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 19.495 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Greta Taubert hat diesen völlig anderen Blick auf ihr zukünftiges Leben: angstgetrieben und dennoch lustig, intelligent und fantasievoll. Man muss dieses Buch lesen!" Joachim Lottmann

"Greta Taubert ist eine kluge und genaue Beobachterin. Ihrem scharfen Blick entgeht nichts." Julia Friedrichs

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Emanzipation von der Konsumwelt 19. Februar 2014
Von Falk Müller TOP 50 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Die meisten von uns leben in einem Zustand des "Eigentlich". Eigentlich sollte man weniger Fleisch essen, eigentlich sollte man nicht diese Billigklamotten aus China kaufen... Und dann macht man es doch, sei es aus Gewohnheit oder aus Bequemlichkeit. Greta Taubert hat es nicht bei den Vorsätzen belassen und hat ausprobiert wie es ist, wenn man das, was man vorher gekauft hat, versucht selbst herzustellen. Und darüber hat sie ein interessantes Buch geschrieben, wie ich finde.

Aber wie kommt man eigentlich auf die Idee, der Konsumwelt zu entsagen und ein einfacheres Leben anzustreben? Gemäß dem Buchtitel war ja für die Autorin der Grund, sich auf die Apokalypse vorzubereiten. Na gut, das scheint nun etwas weit hergeholt (hoffentlich zumindest!) Aber in einem gewissen Sinne stimmt es doch. Denn wie soll man es sonst nennen, was wir mit unserem westlichen Wohlstandverständnis verursachen, aber nicht sehen (wollen): die toten Kälber in den Massentieranlagen, die ausgebeuteten Frauen in Taiwan.

Frau Tauberts Buch ist keinesfalls ein moralinsaurer Ratgeber zur Weltrettung. Bei ihrem Versuch sich aus den Konsumstrukturen heraus zu lösen, hat sie Erfahrungen gemacht, mit denen sie vorher wohl selbst nicht unbedingt gerechnet hat. Nämlich, wie beglückend es sein kann, mit eigentlich fremden Menschen zusammen zu gärtnern, mit eigenen Händen zu basteln, zu teilen, zu tauschen - und dabei den Gedanken des Gemeinwohls zu leben: also nicht nur zu fragen, was kann ich abgreifen, sondern auch: was kann ich einbringen?

Natürlich ist das nicht immer so ideal und einfach, wie es sich anhört, sondern oft anstrengend. Das gibt die Autorin auch ehrlich zu.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Experiment einer Großstadtpflanze 19. Februar 2014
Von Jouvancourt TOP 50 REZENSENT
Format:Taschenbuch
*
Die Leipziger Journalistin Greta Taubert ist kein Doomsdayprepper und auch keine Ökotante. Sie nimmt einfach die Warnungen vor einer neuen Gesellschaft ohne buntem Papiergeld, ohne Strom und ohne die piepsenden Kassen der Supermärkte ernst und sie möchte sich auf den anderen Wandel, nämlich den gesellschaftlichen, einstellen. So startet sie einen großen Selbstversuch wie sie ohne Hilfe von außen überleben kann. Gärtnern vor den Stadttoren, Schreinern, Basteln, Fischen, Jagen, "Containern", d.h. in Mülleimern vor den Bäckereien nach Essbarem suchen, sich selbst sein kleines Schloss leisten, ohne Geld durch Europa reisen, sich stückweise von unserer Gesellschaft entfernen. Sie lebt das leben ihrer Großeltern oder Urgroßeltern nach, die während der Kriegszeit und in der DDR mit ähnlichen Methoden überleben mussten und es geschafft hatten. "Wie schlachte ich ein Schwein, wie baue ich einen Hocker", waren ihre essentiellen Fragen und sie versuchte mit Tauschhandel zum Ursprung des Zusammenlebens zurückzukommen. Dabei merkt sie, wie wichtig und auch wie bereichernd persönliche Beziehungen sind, wie sie langsam in eine warme, neue Gesellschaft hineingleitet, wie sie immer zufriedener und glücklicher mit ihrer selbstgewählten Askese wird.

Gewiss sind ihr auch globale ökologische Gedankengänge wichtig, sie möchte "neutral" leben, ohne dem Gesellschaftsmodell der ständigen Wirtschaftspotenzierung Vorschub zu leisten. Nach den Berechnungen des Club of Rome von 1972 wird unsere Welt innerhalb von hundert Jahren implodieren, diese Menschenmengen und ihre steigenden Bedürfnisse nicht mehr ertragen können.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Überblick! 9. Mai 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
All die verschiedenen alternativen Lebensweisen die in diesem Buch beschrieben werden, geben einen super Überblick über die Sachen die es gibt. Das heißt aber auch, dass die einzelnen Themen nicht ausführlich behandelt werden. Dies hat mir persönlich jedoch gerade gut gefallen. Viele Ideen die zum Denken anregen. ...bei größerem Interesse gibt es ja schließlich auch weiterführende Literatur oder das Internet. Zudem ließt sich dieses Buch, trotz guter Sprache, sehr und der leicht humoristische ist auch sehr angenehm!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert! 28. April 2014
Von Rinus
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Trotz Depri-Thema sehr erfrischend, ehrlich und kein Ratgeberbuch...einfach ein sehr lesenswerter Erfahrungsbericht mit eine guter Mütze Humor bepackt.
Wäre wünschenswert, wenn jeder ein solches Jahr einlegen könnte, würde. sollte, möchte.....müsste?!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Anfänger in Sachen "Back to Basics" 13. April 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das Buch wurde von amazon wie immer reibungslos geliefert.
Zum Inhalt des Buches lässt sich sagen, dass es eher etwas für Anfänger in der Szene "Back to Basics" ist.
Aufmerksam wurde ich auf das Buch durch einen Artikel in der zeit und las dann immer wieder davon, auch auf der Leipziger Buchmesse fiel es mir ins Auge. Leider wurde mehr versprochen, als die Autorin halten konnte.
Von ihrer Einstellung war ich fasziniert, auch dass sie als erstes zu ihren Großeltern ging, um sie nach Dingen zu fragen, wie z.B. wie man Marmelade macht oder Schnaps herstellt. Es ist nicht so als wäre ich auf dem Dorf aufgewachsen oder als wäre ich in der Öko-Szene unterwegs, aber ich kannte fast alle Methoden, mit denen sich die Autorin beschäftigte. Vieles kam mir im Falle einer Apokalypse auch seltsam vor, wie das "Containern", das ja sowieso schon weit verbreitet ist.
Natürlich ist die Aussage, die Taubert uns vermitteln möchte klar und es regt auch zum Nachdenken an und dazu wieder ein paar Sachen selbst herzustellen, als sich dem Konsum hinzugeben, aber wer hier neue revolutionäre Gedanken erwartet, sollte sich nach etwas anderem umsehen, vor allem wenn ihr zusätzlich auf dem Dorf aufgewachsen seid - dann seid ihr sowieso schon bestens vorbereitet, wenn es wirklich jetzt zur Apokalypse kommen sollte.
Die Größe, Seitenzahl und das Design überzeugen. Das gewählte Papier für die Seiten fässt sich angenehm an.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar