Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Apocalyptica Plays Metallica [Vinyl LP]


Preis: EUR 18,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Versandt und verkauft von Amazon in Frustfreier Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
26 neu ab EUR 14,64

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Apocalyptica-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Apocalyptica

Fotos

Abbildung von Apocalyptica

Biografie

Die aus Finnland stammende, orchestrale Rockband Apocalyptica hat seit ihrer Gründung im Jahr 1993 sechs Studioalben veröffentlicht. Cello-Instrumentals bildeten stets die Basis, doch immer wieder wurde auch gesungen. Eigentlich spielte es jedoch keine allzu große Rolle, welche Ausdrucksform Apocalyptica gerade erforschten, ob sie nun atmosphärische Zwischenspiele ... Lesen Sie mehr im Apocalyptica-Shop

Besuchen Sie den Apocalyptica-Shop bei Amazon.de
mit 35 Alben, 9 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Apocalyptica Plays Metallica [Vinyl LP] + Inquisition Symphony + 7th Symphony
Preis für alle drei: EUR 30,53

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (24. Juni 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mercury (Universal Music)
  • ASIN: B000068VQ9
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 36.915 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Enter Sandman (Instrumental Version)
2. Master Of Puppets
3. Harvester Of Sorrow
4. The Unforgiven (Instrumental Version)
5. Sad But True
6. Creeping Death
7. Wherever I May Roam (Instrumental Version)
8. Welcome Home (Sanitarium)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Komponist
Dirigent
Musiker
Künstler Apocalyptica
Medien 1 Vinyl
Label Mercury (Universal)
Hersteller Mercury (Universal)
Hersteller-Artikelnummer
Herausgeber Mercury (Universal)
Studio Mercury (Universal)
veröffentlicht am 24.06.2002
Abmessungen Länge 31 cm, Breite 31 cm, Höhe 1 cm
Gewicht Gewicht 222g

APOCALYPTICA PLAYS METALLICA

Aus der Amazon.de-Redaktion

Was tun die Studenten der altehrwürdigen Sibelius-Akademie für klassische Musik in ihrer Freizeit? Nun, die meisten werden Frack und Faltenrock für kommende Galakonzerte bügeln oder fleißig ein paar Sonaten üben. Doch unter den adretten Philharmonisten gibt es vier finnische Finstermänner, bei denen auf Haydn und Mozart sofort Heavy und Metal folgt.

Eicca Toppinen, Max Lilja, Antero Manninen und Paavo Lötjönen tragen Sonnenbrillen in grimmigen Gesichtern, hören Slayer, Pantera oder Sepultura und treiben ihre Professoren in den Wahnsinn, wenn sie den Klang ihrer edlen Celli mit Gitarrenverzerrern aufmotzen. Dank dieser Soundspoiler gelingt den Vieren die Transformation zur Metalband mit Fachrichtung Metallica.

Im Sommer 1993 begannen sie, die Songs ihrer Helden für Cello umzuarrangieren, ohne der Musik die charakteristische Wucht zu nehmen. Songs wie "Master of Puppets" oder "Enter Sandman" finden sich in einem Sound wieder, der Klassik- und Metalfans gleichermaßen begeistert: Das Album verkaufte sich 250.000 Mal, auf ihrer Welttournee jammen die Finnen mit Slayer-Trommler Dave Lombardo und supporten Metallica.

Nur ihren Professoren graust es weiterhin vor der Satansmusik, worauf Apocalyptica mit der Coolness echter Rockstars reagieren: "Okay, unsere Professoren verdienen mit ihren Orchestern mehr und sie spielen in den schickeren Häusern. Aber wir haben definitiv die jüngeren Groupies..." --Björn Döring -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Axel Schuenecke am 5. Mai 2003
Format: Audio CD
Insgesamt eine wirklich gelungene Scheibe - immerhin das Erstlingswerk von Apocalyptica in der ursprünglichen Vierer-Truppe, ohne zusätzliche Instrumente und Arrangements, nur vier Musiker mit ihren Instrumenten.
Die Originale von Metallica werden in der Tat recht "originalgetreu" nachgespielt, dadurch werden die Stärken (und auch Schwächen!) der Songs absolut verdeutlicht. Ein tolles Erlebnis.
Im Gegensatz zu einem anderen Rezensenten muss ich den Produzenten zu seinem Werk beglückwünschen. Von der Reinheit des Klangs her übertrifft keine der Folgeproduktionen diese CD, insofern handelt es sich hier auch um ein "audiophiles" Meisterwerk (glaubt mir, bei dieser CD trennt sich bei Verstärker und Boxen wirklich die Spreu vom Weizen).
Ohne Einschränkung: KAUFEN (wenn man Metallica mag)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 666 the 2nd am 12. August 2006
Format: Audio CD
Also bei Metallica covern bin ich immer sehr vorsichtig gewesen und werde es auch bleiben denn z.b. bei MTV Icon haben ja Bands wie Limp Bizkit (Sanitarium) gecovert, das hat mir auch gefallen, blieb aber auch das einzig wirklich gute Cover bei dieser Veranstaltung.Und nun Apocalyptica mit diesem Cover Album das nur songs aus der ära zwischen "Ride the Lighting und dem Black Album" beinhaltet.Und beim ersten hören fällt auf das halt das Schlagzeug fehlt und der gesang eben so der aber von den Celli nachgespielt wird, was ich gut finde das bringt noch mehr MElodie in die songs.Es mag den songs zwar an gewissen stellen etwas an Kraft fehlen, wo die E-Gitarre mehr durchdringt beim Original aber das macht nix den das zählt hier eh weniger sondern man sollte diese schönen melodien einfach auf sich wirken lassen und sie genießen denn sie sind alle echt gut und man kann sagen das dass hier keine schlechten Cover sind, ganz im gegnteil hier hat man sich ins zeug gelegt und das merkt man auch das hier das Herz der Musiker voll dabei ist.Das einzige was ich etwas schade finde das nur 8Songs drauf sind das sind etwas wenig aber dafür ist die Auswahl der songs sehr gut und es sind nur richtige Klassiker dabei.Also leute wenn ihr gute Metallica Cover's sucht kauft euch dieses Album.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. November 1999
Format: Audio CD
Stücke einer Metal-Band, gespielt von vier Cellos? Kann das überhaupt gut klingen? Es kann. Die CD der vier finnischen Musiker beweist es. Der Klang der Streichinstrumente gibt den eher harten Klängen eine völlig neue Klangdimension. Man sieht direkt vor sich, wie sie bei schnellen, agressiven Passagen ihre Instrumente malträtieren um sie dann bei sanfteren Teilen wieder mit sich zu versöhnen.
Auch die Auswahl der Stücke ist vom Feinsten. Ob Enter Sandman, Master of Puppets oder z.B. Sad but true, fast alle wichtigen Lieder sind dabei.
Alles in allem, für jeden Hörer, ob aus der klassischen oder aus der Metal-Ecke, ist diese CD auf jeden Fall einen Kauf Wert. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 14. Februar 2003
Format: Audio CD
Keine Frage: Die Idee, Rockstücke mit klassischen Instrumenten nachzuspielen ist nicht neu. Was dann als "Classic Rock" firmiert ist im Allgemeinen graussig kitschig - nicht so bei Apocalyptica. Die Finnen (allesamt renomierte Orchestermusiker) haben ein Gefühl für die Experimentierfreude moderner Musik. Das Ergebnis liefe eher unter "Experimental Jazz" - mit deutlichen Anklängen an Free Jazz. Vor allem hört man, dass die Musiker diese Musik wirklich lieben - und nicht nur von einem geldgeilen Produzenten dazu gedrängt wurden. Trotzdem ist das alles eingängig genug, dass auch ein "Metaller" viel Spass daran haben kann. So weit ist die Platte 5 Sterne wert.
Bedauerlich nur, dass der Produzent immer mal wieder geschalfen hat. Deswegen bleibt die Platte deutlich hinter dem Nachfolger "Inquisition Symphony" zurück. Für Einsteiger empfehle ich daher, sich zuerst diese anzuschaffen. Wer danach zum Fan geworden ist (und das dürften viele sein), der wird sich diese hier ohnehin auch kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 10. Februar 2000
Format: Audio CD
Apocalyptica plays Metallica ist eine sehr interessante, wenn auch nicht immer geglückte CD. Von "The Unforgiven", über "Sad But True", bis hin zu "Enter Sandman" bieten die vier Finnen eine Reise durch die Metallica-Welt. Wer Spaß an mehr hat, dem lege ich die Nachfolge-CD "Inquisition Symphony" ans Herz. Dort sind weitere Metallica-Stücke und Lieder von "Faith No More" oder Sepultura in hervorragender Umsetzung zu finden. Für die gibt es 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Andreas Hilzensauer am 8. November 2008
Format: Audio CD
Der Titel sagt bereits alles, und auf so eine Idee können natürlichen nur Finnen kommen (jaja, dieses Volk hat schon seinen eigenen Kopf und Charakter!!). Die vier Jungs sind allesamt Absolventen der hochangesehenen Sybelius -Akademie in Helsinki, also stammen eigentlich aus dem Klassik-Lager. Während eines Sommerlagers im Jahre 1992 kam man nun auf die glorreiche Idee, Metallica - Songs mit einem Cello-Quartett aufzunehmen. Das Endergebnis kann sich sehen lassen: die Jungs von Apocalyptica spielen sich durch 8 All Time-Greatest, angefangen bei "Enter Sandman" über "Master Of Puppets" bis zu "Wherever I May Roam" und "Sanitarium", Das Ganze hat nun weniger mit dem heute bereits allerorten beliebten Event "Rockgruppe trifft auf Symphonieorchester" zu tun (so wie es z.B. Metallica selbst letztes Jahr mit "S&M" getan haben), sondern stellt eine tiefe Verbeugung der Fans (also Apocalyptica) an die großartige Metalcombo selbst dar: auch wenn man es nicht glauben mag: durch das neue Arrangement geht nichts vom eigentlichen Charakter der Originale verloren (einzelne Melodieparts, markante Riffs und Soli wurden gekonnt transponiert!), stellen aber dennoch keine lieblos "heruntergeklopften" 1:1 - Coverversionen dar. Diese vier Cellos verleihen den Songs von Metallica eine weitere düstere Komponente, und wer dem Instrumentalteil von "Master Of Puppets", gespielt von vier Cellos, einmal gelauscht hat, versteht wieviel Melodie und Schönheit Metallica schon immer in all ihren Songs zu verpacken bzw. unter Tonnen von Metalgitarren zu verstecken wußten.....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen