oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Apocalyptic Love
 
Größeres Bild
 

Apocalyptic Love

18. Mai 2012 | Format: MP3

EUR 10,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 17,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:30
30
2
3:09
30
3
4:03
30
4
3:48
30
5
4:23
30
6
3:22
30
7
4:49
30
8
6:07
30
9
5:21
30
10
3:46
30
11
3:02
30
12
5:14
30
13
3:46
30
14
3:17
30
15
3:42
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 11. Mai 2012
  • Erscheinungstermin: 18. Mai 2012
  • Label: Roadrunner
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:01:19
  • Genres:
  • ASIN: B0080X8EXE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (93 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.566 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von avvocato am 20. Mai 2012
Format: MP3-Download
Slash. Gitarrengott. Ikone. Mann mit dem Top Hat, der die unglaublichsten sehnsüchtigen Melodien hervorbringt. Seiner - Trademark - Les Paul, die unweit der Knie baumelt, entringt, nein: entstreichelt. Überlebender des "Sex, Drugs & Rock N'Roll"-Strudels aus Exzessen und Todessehnsucht.
Myles Kennedy. Unstrittig einer der besten Rocksänger. Nachfolger eines Robert Plant. Mit Chris Cornell, John Corabi und Chester Bennington aktuell Bester seiner Fachs.

Zwei Götter - vereint, die Welt zu beglücken.
Der Output: unglaublich!

Um ehrlich zu sein: bereits seit Monaten hatte ich, Slash-Fan der ersten Stunde und Alter Bridge verfallen nach "Blackbird", mich dieser Scheibe entgegen gesehnt. Zu Recht: für mich ist "AL" die beste Rockplatte seit Jahren. Besagtes "Blackbird" ist die hohe Schwelle, die erreicht wird; Soundgardens "Down On The Upside" ist ein weiterer Massstab, den es anzulegen gilt. Diese beiden Marksteine des Rock, teilweise schon 15 Jahre alt, geben die Richtung vor.
Und mit beiden Meisterwerken kann AL mithalten, ja sie teilweise toppen.

Zunächst:
* Natürlich, das Können. Slash und Myles sind absolute Könner. Magier. Um nichts schlechter jedoch die Backing-Group: Brent Fitz (Drums) und Todd Kerns (Bass) grooven wie eine Eins und legen ein fast schon jazziges Fundament für das Gitarrengewitter der Mitverschwörer Slash und Kennedy. Und ja: letzterer ist ein begnadeter Gitarrist: Hör Dir, geneigter Rockhörer, doch etwa die tollen Soli zu "All Hope Is Gone" und "Isolation" von "AB III" an; diese stammen von Myles. Beispiel: "You're A Lie". Hier knarzen die Les Pauls, das es eine Freude ist (besonders bemerkenswert: die kurzen Stops während des Solos von Slash)!
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von avvocato am 20. Mai 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Slash. Gitarrengott. Ikone. Mann mit dem Top Hat, der die unglaublichsten sehnsüchtigen Melodien hervorbringt. Seiner - Trademark - Les Paul, die unweit der Knie baumelt, entringt, nein: entstreichelt. Überlebender des "Sex, Drugs & Rock N'Roll"-Strudels aus Exzessen und Todessehnsucht.
Myles Kennedy. Unstrittig einer der besten Rocksänger. Nachfolger eines Robert Plant. Mit Chris Cornell, John Corabi und Chester Bennington aktuell Bester seiner Fachs.

Zwei Götter - vereint, die Welt zu beglücken.
Der Output: unglaublich!

Um ehrlich zu sein: bereits seit Monaten hatte ich, Slash-Fan der ersten Stunde und Alter Bridge verfallen nach "Blackbird", mich dieser Scheibe entgegen gesehnt. Zu Recht: für mich ist "AL" die beste Rockplatte seit Jahren. Besagtes "Blackbird" ist die hohe Schwelle, die erreicht wird; Soundgardens "Down On The Upside" ist ein weiterer Massstab, den es anzulegen gilt. Diese beiden Marksteine des Rock, teilweise schon 15 Jahre alt, geben die Richtung vor.
Und mit beiden Meisterwerken kann AL mithalten, ja sie teilweise toppen.

Zunächst:
* Natürlich, das Können. Slash und Myles sind absolute Könner. Magier. Um nichts schlechter jedoch die Backing-Group: Brent Fitz (Drums) und Todd Kerns (Bass) grooven wie eine Eins und legen ein fast schon jazziges Fundament für das Gitarrengewitter der Mitverschwörer Slash und Kennedy. Und ja: letzterer ist ein begnadeter Gitarrist: Hör Dir, geneigter Rockhörer, doch etwa die tollen Soli zu "All Hope Is Gone" und "Isolation" von "AB III" an; diese stammen von Myles. Beispiel: "You're A Lie". Hier knarzen die Les Pauls, das es eine Freude ist (besonders bemerkenswert: die kurzen Stops während des Solos von Slash)!
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Richard Kl. am 7. Juli 2015
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
...und klingt fast durchgängig Oldschool, wie in den späten 90ern produziert. Ob das gewollt war? Wer's gerne hört... Nur nach dem äußerst hervorragenden Auftakt-Album fehlt hier einiges an Attraktivität im moderneren Kleid. Wie immer schön im Slash-Stil gespielt, für Fans seiner Kunst sicherlich immer wieder schön anzuhören. Aber haut aus o.g. Gründen nicht um.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jörg Mebus am 16. Januar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
schnelle Lieferung, Produkt neu. Alles bestens.
Verglichen mit dem Vorgängeralbum allerdings eher mager. Durch Slash an der Gitarre und Myles Kennedy allein schon musikalisch bestechend, können die Jungs aber über die unmotiviert klingenden, unspannenden Songs im Großen und Ganzen nicht hinwegtäuschen. Schade bei dem Potential!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Kind am 2. Mai 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Alles in allem ist das Album ok.
Nichts Spektakuläres, aber auch nicht so, dass man es nur im Regal stehen lässt.
Hätte mir ein bisschen mehr Mut beim Konzept des Albums gewünscht bei dem Namen, der dahinter steht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pinhead am 28. Mai 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Appetite for Destruction von Guns N' Roses bedeutet für mich: Großartige Jugenderinnerungen und unsterbliche Rocksongs. Myles Kennedy von Alter Bridge ist im Moment mit Abstand einer der besten Sänger im Rock/Metal-Bereich. Zugegeben, seine Stimme polarisiert, aber das war bei Axl Rose auch nicht anders. Dieses grandiose neue Slash-Album verbindet beide Welten miteinander. Slash und Myles bilden zusammen eine Einheit, wie ich es schon lange nicht mehr erlebt und gehört habe.

Apocalyptic Love ist diese eine Platte, auf die ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit warte.

Fette Produktion - Analog aufgenommen und live eingespielt
Unbeschreiblicher Gitarrensound und herausragende Solis - Deshalb nennt man Slash auch den Saitenhexer und Meister der Gibson Les Paul
15 Songs. 15 Hits. - Ernsthaft, wann gab es das letzte Mal ein Rock-Album ohne einen einzigen schwachen Song?

Das Album injiziert mit jedem Song ein süchtig machendes Glücksgefühl. Old School California Hard Rock in Perfektion gemischt mit frischer, positiver Energie und vielen neuen Ideen.

Ich kann nur jedem zum Kauf der Deluxe Edition raten. Denn zum ersten Mal besitzen auf einem Album auch die Bonussongs die gleiche hohe Qualität wie alle anderen. Das sehr coole Tattoo-Cover-Artwork, die hochwertige Aufmachung und die Zusatz-DVD mit einer 30-minütigen Dokumentation von den Album-Aufnahmen runden das stimmige Gesamtbild ab.

Anspieltipps? Gibt es keine. Ich habe nur eine Empfehlung: Laut hören und nicht vergessen: "Press Repeat"!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden