oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Any Man In America
 
Größeres Bild
 

Any Man In America

26. August 2011 | Format: MP3

EUR 5,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 11,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
0:52
2
6:00
3
4:59
4
4:43
5
4:30
6
3:34
7
6:45
8
6:25
9
4:28
10
4:22
11
4:38
12
4:33
13
6:10

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 26. August 2011
  • Label: earMUSIC
  • Copyright: 2011 Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.
  • Gesamtlänge: 1:01:59
  • Genres:
  • ASIN: B005FQI0CO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.041 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
15
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 16 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ROTT TOP 100 REZENSENT on 26. August 2011
Format: Audio CD
Der grösste Teil meiner Plattensammlung kommt zwar aus der Alternative und Indie Ecke, aber Blue October hatte ich noch nicht auf dem Radar bis dato. Zwar schonmal gelesen und kurz angehört, hatte ich sie aber einfach die Ecke der zahllosen US Postgrunge Bands gesteckt, die auf unserer Seite des Atlantiks zu und nicht so Recht ankommen. Bis mir vor kurzem jemand einen youtube Track zuschickte ...

Das Fazit direkt vorweg genommen: 'Any Man in America' ist ein dynamisches Meisterwerk, musikalisch und textlich, stimmig und konsistent in sich, berührend, wenn man die Türen dafür offen hat.

Musikalisch ist das Album grenzüberschreitend: Postgrunge, Pop Rock, Hard Rock, Progressive und Art Rock (wer hat auch manchmal das Gefühl, Peter Gabriel zu hören?), oft mit elektronischen beats und synthetischen Sounds unterlegt. Was sich wenn man es liest schräg anhört, wird beim hören sofort relativiert. Hier hat eben kein A&R Manager einer grossen Company die Schablone vordiktiert, die Geister sind frei und die Kreativität zügellos. Zusammengehalten wird diese Mischung durch die Intensität der Stimme und die Authentizität der Texte. Liebe, Verlust, Wut Trauer, Hoffnung. Ich habe lange keine Musik gehört, die diesen natürlichen Zyklus so fast beängstigend greifbar macht.

EVERYTHING (AM LIMBO). Atmosphärisches kurzes Intro, über einer Voice Mail Nachricht.

FEEL AGAIN (STAY) ist der Übersong, eine mit elektronischen Spielereien beginnende Ballade, die sich in einem intensiven Refrain Gewittermässig entlädt. Dramatik, Dynamik. Was die Stimme an Intensität und Gefühl transportiert ist atemberaubend.

THE MONEY TREE.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Vater on 27. August 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eigentlich kann ich dem ersten Rezensenten nicht mehr viel hinzufügen. Da wurde fast alles treffend gesagt.

Mich hat BO mit diesem Album sehr überrascht. Viele Songs kamen für mich völlig unerwartet ins Ohr, wie z.B. The Flight oder ganz besonders Any Man in America. Bisher war "Chameleon Boy" DER BO-Song für mich. Dieser hat nun mit "Worry List" sehr starke Konkurrenz bekommen. Für mich haben BO noch nie ein schöneres Lied gespielt als dieses.

Noch ein paar Worte zur Aufmachung: Es ist sehr schön gemacht, Wickelfalz, auf der Innenseite (dort, wo das fein gemachte Booklet ist) ist in der Mitte eine quadratische Aussparung, so dass man die Widmung (AMIA ist Justin Furstenfeld's Tochter gewidmet), die auf der Rückseite des Booklets steht, lesen kann.

Das Booklet selbst ist ebenfalls schön aufgemacht. Jedem Bandmitglied ist eine Doppelseite gewidmet, sehr schön fotografisch in Szene gesetzt.

Lyrics findet man, bis auf Worry List, keine (aber die gibt es ja u.a. auf der deutschen Fan-Seite im Netz).

Fazit: Ein wunderbares Album, das man nicht nur sehr gerne hört, sondern ebenso gerne in die Hand nimmt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Robert Lamour on 1. September 2011
Format: Audio CD
Eins vorweg: Blue October sind eine ganz besondere Band, und "Any Man in America" ist sogar besonders besonders.
Emotional, aufwühlend und zuweilen auch traurig machend. Texte die berühren, auch wenn man selbst mit diesem Thema nie in Berührung gekommen ist. Eine Hommage an seine kleine Tochter "Blue", der Justin auf der letzten Seite des Booklets sehr eindrucksvoll verdeutlicht, wie sehr er sie liebt und ...vermisst. Allein diese Zeilen können niemanden "kalt" lassen.

Das komplette Album geht zu Herzen, drückt es doch die Verzweiflung, die Wut und auch eine gewisse Ohnmacht aus, die diese Art von Verlust im allgemeinen nach sich zieht. Justin Furstenfeld, der -für jene die diese wundervolle Band tatsächlich noch nicht kennen sollten- eine grandiose Stimme (ganz nahe bei Peter Gabriel) hat, legt seinen ganzen Seelenschmerz in dieses Album.
"For the Love", das man in Auszügen bereits auf der letzten Tour zu hören bekam, ist die beste Beschreibung dafür wie sich seine Welt verändert hat...und das leider nicht zum guten.

Wenn man sich, was sehr zu empfehlen ist, auf die Lyrics einlässt, wird man tief in die Gefühlswelt einer Band eintauchen, die Musik vom feinstens macht, für die es keine Regeln zu geben scheint. Von Rock bis Pop, von Rap bis Hip-Hop ist alles vertreten, und dennoch ist es der Sound of Pulling Heaven down...Blue October eben. Unverkennbar!

Die einzelnen Songs wurden schon fein rezensiert von meinen Vorrednern, und ich kann in allem nur beipflichten, möchte aber dennoch auf "The Worry List" und auch "The Follow Through" -besonders für jene die sich bisher nicht mit BO beschäftigt haben- hinweisen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bayerwisser on 12. Februar 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Any Man in America

Eher zufällig und beim Stöbern bin ich auf dieses Album gestoßen.
Blue October - irgendwie ein doofer Name, der sich nach Europop anhört.
Trotzdem wagte ich die Amazon-Reinhören-Funktion....
Und schon diese 30 Sekunden Snippnets haben ausgereicht, mich (und später auch meine Frau) nach dieser Platte süchtig zu machen.
Eindringliche, verzweifelte, ehrliche Texte, emotional, traurig, zornig, wütend. Mal hochmelodiös gesungen, mal rappend (und obwohl ich DAS eigengtlich überhaupt nicht mag, ist der Titelsong der Beste des Albums).
Und so, wie die Texte sind, ist auch die Musik, infizierend, betörende Melodien, frei von Ktsch schmelzende Balladen, große Rocksongs, zornige Gitarren - alle Facetten in einem Album.
Und wenn Fürstenfeld seine Version der Trennung von Frau und geliebter Tochter erzählt, rappt, singt, weint und hinrotzt, dann fühlt der Zuhörer körperlich mit. Pathos und Abgrund - alles liegt in seiner Stimme, die von Timbre und Tonlage oft an eine rauhere Version von Peter Gabriel denken lässt.
Und wenn das Album am Ende ist, kommt die Hoffnung zurück - in Fom einer der schönsten Balladen der letzten zwei Dekaden und mit der betörenden Stimme von Patricia Lynn (The Soldier Thread).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden