1 gebraucht ab EUR 156,50

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,29

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Antichrist Superstar [Musikkassette] Import


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 gebraucht ab EUR 156,50

Marilyn Manson-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Marilyn Manson

Fotos

Abbildung von Marilyn Manson

Biografie

Marilyn Manson sitzt im Empfangszimmer seines Hauses im San Fernando Valley und führt sich eine Flasche rosafarbenen Absinth zu Gemüte. Sein Domizil fühlt sich düster und nicht gerade einladend an – seine mit ihm zerstrittene Gattin, das Model Dita von Teese, ist gerade erst ausgezogen –, und Manson entschuldigt sich für die Unordnung. Gänzlich ohne ... Lesen Sie mehr im Marilyn Manson-Shop

Besuchen Sie den Marilyn Manson-Shop bei Amazon.de
mit 162 Alben, 10 Fotos, Diskussionen und mehr.

Produktinformation

  • Hörkassette (8. Oktober 1996)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Mis
  • ASIN: B000001Y2V
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.786.638 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

Aus der Amazon.de-Redaktion

Zu Beginn waren Marilyn Manson nicht mehr als eine Handvoll Verrückter, verdorben und nur geringfügig talentiert. Ihr Metal-Industrial-Noise war zwar scharf und bissig, andererseits aber auch noch recht unausgegoren. Das änderte sich, als Trent Reznor ins Studio kam und der Band den Rücken stärkte. Sieben Monate später hatten Marilyn Manson das intensivste und inbrünstigste Industrial-Metal-Album seit The Downward Spiral im Kasten.

Antichrist Superstar ist wie ein akustisches "House of Horror" -- so einprägsam und dauerhaft wie die Spuren einer grausigen Bluttat. Wütende Rhythmen treffen auf alles zersetzende Samples und kreissägenartige Gitarren-Riffs, zu denen Sänger Marilyn himself unwiderstehliche Melodien trällert. So fein und sanft, als hätte er Glassplitter verschluckt. Antichrist Superstar ist zweifellos ein unverzichtbares Album -- unabhängig davon, welchen Anteil Trent Reznor daran hatte. --Jon Wiederhorn

Audio

Versteht sich die von Trent Reznor (Nine Inch Nails) produzierte Horror-Band Marilyn Manson als Kabarett-Attraktion der Hölle? Zwar gerät ihre optische Splatter-Maskerade eher zur Karikatur, doch auf der Industrial-Metal-Apocalypse "Antichrist Superstar" glimmt in der diabolischen Düsternis viel Musikalität - ein morbides Fest für Genre-Fans. ** Musik: 03-04

© Audio


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von pionskora am 13. März 2003
Format: Audio CD
„The time has come, it is quiet clear, our Antichrist is almost here!"
Marilyn Manson betritt die Erde in der Gestalt des Antichristen und während er mit seinen blasphemischen Texten Christen weltweit zur Weißglut treibt, erfreuen sich seine Fans an dem dominierend harten Klang dieser Platte und einem Manson in Topform.
Er schreit, flucht, krächzt, schimpft - und das fast die ganze Platte über. Das mag vielleicht ein wenig langweilig klingen, aber glauben Sie mir: Trotz der permanent herrschenden, aggressiven Stimmung bietet dieses Album einen gelungenen, und wohlgemerkt auch abwechslungsreichen Mix aus 16 Songs, die bezüglich ihrer Thematik allesamt miteinander verknüpft sind.
„Antichrist Superstar" beginnt mit einer bösartigen Kriegserklärung an die Welt („Irresponsible Hate Anthem") und endet mit einer traurigen Ballade, die tief in Mansons verletzliche Gefühlswelt blicken lässt und das Monster als ein schwaches Glied der Gesellschaft widerspiegelt („Man That You Fear"). Eine überraschende Gestalt, die der Reverend hier annimmt, und ebenso überraschend ist auch die Tatsache, dass dieses Lied zu den stärksten auf „Antichrist Superstar" gehört.
Die Platte ist wie eine Droge, die sich tief ins Gehirn frisst. Man wird sie nach dem ersten Durchhören nicht so schnell wieder vergessen. Entweder bleibt einem ein besonders gut gelungenes Gitarrenriff im Kopf, eine von Manson gesungene/geschriene/gequengelte Textpassage oder einfach nur eine ganz bestimmte Melodie, die die ganze Platte über meistens durch die Drums angetrieben wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Snufkin am 27. November 2007
Format: Audio CD
"Antichrist Superstar was about using your power, not your misery, and watching that power destroy you and everyone else around you."
- Marilyn Manson in "Long Hard Road Out of Hell"

"Antichrist Superstar" (1996) ist der offiziell zweite Longplayer der Band Marilyn Manson. Seit ihrer Gründung beschließt die Truppe sich nach zwei total gegensätzliche Prominente zu benennen. Marilyn (Monroe) steht also für Schönheit und Glamour, wobei (Charles) Manson den klassischen Anti-Helden, welcher Bosheit und Perversion darstellt, vertritt. Es gibt wohl keine bessere Veröffentlichung in der Diskographie, dass den Bandnamen kompakter repräsentiert. Kein Album klingt so pervers hässlich, wobei es ebenso schön klingt, wenn man auf die völlig weltfremden Klänge und Thematik achtet.

Die Welt ist so unbeschreiblich überirdisch, in die uns der Protagonist entführt. Eigentlich steht man in einem Raum, in den man die Platte auflegt, doch auf einmal mutiert dieser Raum zu einer Schattenwelt, in welcher ein Wurm schlagartig seine Metamorphose zum mächtigen Antichristen beginnt. Jedes Lied erzählt also von den lehrreichen Wegen und Hindernissen, die der Wurm erfährt. Unglaublich wie intelligent und mitreißend diese Erzählung stattfindet. So betrachte ich das Ganze als ein Musical, ein tragisches Drama, welches einen immer wieder aufs Neue erschüttert. Kein Wunder, dieses Konzeptalbum soll ja auch die Antithese zu dem Musical "Jesus Christ Superstar" von Tim Rice und Andrew Webber bilden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Maximilian Meyer am 5. März 2007
Format: Audio CD
Layout: Perfekt

Stilwechsel: Perfekt

Thematik: Perfekt

Ein so schönes und zugleich hässliches Album habe ich nur einmal sehen und hören dürfen. Schon das Intro des brüllenden "Messiahs" lässt das Puplikum zum "we hate love, we love hate" schreien, überleitend zum nächsten Volksbrüller namens "the beautiful people". Danach gehts in die erste Pause, die "Cryptorchid" zur Liebeserklärung an sein eigenen Schweinehund aussehen lassen, der (der=Schweinehund) durch "little horn" auch was zu sagen hat. Powervoll dröhnen "Mister Superstar" und "angel with scabbed wings" hintereinander, um die Ruhe von dem Sturm mit "kinderfield" anzukündigen. Ab hier bekommt die Apokalyptik einen neuen Namen, der Antichrist lernt durch "Antichrist Superstar" das Fliegen und braust mit "1996" über das Land der liebsahmen Töne. Nun meldet sich sein Gewissen mit "minute of decay" und "man that you fear" und beginnt ab dem 99sten Song von Neuem. So ungefähr muss man das Album sehen, ansonsten hat der Hörer den Sinn nicht verstanden. Absolut geil und unglaublich überraschent schön.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "schannerin" am 13. Juli 2003
Format: Audio CD
Kein Zweifel: Ohne diese Platte wäre der Reverend wohl zum Amokläufer geworden. Denn in dieser Platte stecken Aggression, Wut und Gewalt in einem derartig derben Ausmaß, dass Manson-Gegner ihre Meinung über den "bösen, satanischen, antichristlichen Schockrocker" höchstwahrscheinlich nicht ändern werden. Was aber sicher nicht heißt, dass dieses Album nicht gut ist!
Da wird man mit Wut, Enttäuschung, Verbitterung, Kindheitstraumas und Alpträumen nur so überhäuft - nichts für schwache Nerven! Besonders hasserfüllt kommen "Irresponsible Hate Anthem" und "Antichrist Superstar" rüber, aber - wie immer - kann Marilyn es auch sarkastisch: "The Beautiful People" strotzt nur so vor Ironie und macht sogar richtig Spass! Zum Nachdenken regen "The Reflecting God", "Cryptorchild" und "Wormboy" an. Aber die Jungs können auch anders: Wo man nicht brüllt und uns krachende Riffs entgegenschmeißt, da ist man depressiv: "Man that you fear" und mein persönlicher Favourit "Minute of decay" geben Fans das, was sie erwarten: Melodie, treibender Rhythmus, schöner Text.
Die CD ist wahrscheinlich nicht die Beste von Manson, aber sie darf in der Sammlung trotzdem nicht fehlen - erstens, weil sie ein enorm wichtiger Bestandteil der Trilogie ist, und zweitens, weil sie einfach nur ein echter Ohrenschmaus ist...
Aber richtig gut beschreiben kann das Thema von "Antichrist Superstar" sowieso nur einer, und das ist Marilyn Manson selbst - nichts trifft es besser als das Motto:
VOM WURM ZUM WELTZERSTÖRER.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen