summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale
Menge:1
Antichrist (Ltd.Editiion) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,89

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Antichrist (Ltd.Editiion)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Antichrist (Ltd.Editiion) Limited Edition

3 Kundenrezensionen

Statt: EUR 18,16
Jetzt: EUR 17,39 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,77 (4%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Limited Edition, 25. Mai 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 17,39
EUR 5,99 EUR 4,96
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
11 neu ab EUR 5,99 5 gebraucht ab EUR 4,96

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Antichrist (Ltd.Editiion) + Words That Go Unspoken, Deeds That Go Undone + Goat of Mendes/Digi
Preis für alle drei: EUR 48,08

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. Mai 2007)
  • Erscheinungsdatum: 2. Juli 2012
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Edition
  • Label: Earache (Warner)
  • ASIN: B000P289RE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 255.607 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Black Messiah
2. Summon the Antichrist
3. Axiom
4. The Promise
5. My Apterous Angel
6. Distant Fires Reflect in the Eyes of Satan
7. Man Without Faith or Trust
8. The Dark Inside
9. Footsteps Resound in an Empty Chapel
10. Epode
11. Chapel of Ghouls (Morbid Angel cover version)
12. Leprosy (Death cover version)

Produktbeschreibungen

"Antichrist" ist das brandneue Album einer der bekanntesten und berüchtigsten englischen Death Metal Bands: AKERCOCKE. Die Band, deren Mitglieder die Bühne stets in schwarze Anzüge gekleidet betreten, ist für ihren progressiven Avantgarde-Metal Sound berühmt, der das Beste aus sämtlichen Spielarten des extremen Metals vereint und zusätzlich mit einer ordentlichen Prise melancholischer Melodik gewürzt ist. Das technische Können der Band sorgt dabei dafür, dass sich die einzelnen Komponenten nicht nur zu einem komplexen Sound zusammenfügen, sondern auch noch nachvollziehbar, spannend, beängstigend intensiv sowie athmosphärisch dicht sind. Die Band wurde 1997 von den beiden Ex-SALEM ORCHID Mitgliedern Jason Mendonca (g/voc) und David Gray (dr) in London gegründet und wird seitdem von Metal-Anhängern im UK und international gefeiert. Seit 2005 ist auch der ehemalige THE BERZERKER Gitarrist Matt Wilcock mit von der Partie und das 2005er Album "Words That Go Unspoken, Deeds That Go Undone" war u. a. "Album of the Week" im englischen Kerrang Magazine. Erica Herbert (H.S.I. Films London - NIRVANA, MY CHEMICAL ROMANCE, COHEED AND CAMBRIA) führte beim Video zu "Axiom", dem Lead Track des neuen Albums, Regie. Neben der CD Standard Version ist auch eine Limited Edition von "Antichrist" erhältlich, die zusätzlich zwei Bonus Tracks bietet.

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von Sascha H. TOP 500 REZENSENT am 19. Januar 2011
Format: Audio CD
Die Erwartung auf das neue AKERCOCKE Album war selbstverständlich sehr groß, nachdem man vor anderthalb Jahren mit "Words that go unspoken, Deeds that go undone" ein absolutes Pflichtalbum in Sachen Extreme Metal veröffentlichte. Doch sollte man das toppen können? Die frage lässt sich nur schwer beantworten, denn auch wenn "Antichrist" unverkennbar nach AKERCOCKE klingt, so ist es doch anders. Irgendwie noch dunkler, düsterer, verstörender (hört euch nur mal das geniale "The Promise" an!), satanischer, böser, vornehmer, verwirrter, avantgardistischer... als alles was sie jemals zuvor veröffentlichten. Natürlich liegt der Hauptaugenmerk auf Death Metal, aber dennoch: Für puristische Fans von Bands wie ENTOMBED, UNLEASHED, SIX FEET UNDER oder OBITUARY ist die Musik auf "Antichrist" gewiss nichts. Da würden sich eher Referenzen wie ATHEIST, DEATH, CYNIC, BEHEMOTH oder MORBID ANGEL eignen, wobei auch hier wiederum einige Aspekte nicht abgedeckt wurden, die sich wiederum aus anderen Genres erschließen. So gibt es in "Distant Fires Reflect the Eyes of Satan" sogar Klänge aus dem nahen Osten, welche in Verbindung mit den Tschemben schon fast etwas extatisches besitzt. Als besondere Anspieltipps möchte ich euch unbedingt den mega brachialen Opener "Summon the Antichrist", das sehr eingängige "Axiom", das verstörende "The Promise" (sehr geile Atmosphäre!), sowie das verdammt abwechslungsreiche "The Dark inside", das Genres von Death & Thrash Metal, Indie Rock, Doom bis hin zu Industrial komplett abdeckt (!!) ans Herz legen. Ach ja, schaut zu, dass ihr das limitierte Digipak in die Hände bekommt, da hier mit "Chapel of Ghouls" (MORBID ANGEL) und "Leprosy" (DEATH) zwei sehr coole Coversongs als Bonus mit draufgepackt wurden!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von shadowsix am 16. Juli 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Mit Antichrist haben Akercocke eine würdigen Nachfolger von "Words that go unspoken, deeds that go undone", vorgelegt. Für diese Rezension habe ich mir bewusst einige Wochen Zeit gelassen, weil die erste spontane Reaktion eher Unverständis war. In der Bandhistorie könnte man dieses Album irgendwo zwischen "Chronozon" und dem letzten Erfolgsalbum ansiedeln. Wie die Vorgängeralben vor "Words that go..." ist diese Platte eine Willenserklärung und ein sprödes Stück eigener Weltsicht. Antichrist ist trotz des abgelutschten Themas eine überdurchnittliche CD. Aber vor allem ist Antichrist tiefster und schwärzester Underground. Nachdem man die Kohle für die kommenden Projekte gescheffelt hat, wird hier wieder hemmungslos unkommerziell nach vorn geprügelt. Mit dem Brennglas wird die Zuhörerschaft fokussiert, die rituellen Satanismus in Verbindung mit komplizierten Genre Zitaten erquickend und labend findet. Für den Durchschnittshörer dürfte das ziemlich anstrengend sein. Und so landet diese CD nur in den wirklich dunklen Momenten meines Lebens im CD-Player. Das einzige was mich wirklich stört, ist die bisweilen arg rumpelige Produktion. Wer's mag. Es ist halt Lärm für die gebildete Basis...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von StuKa-Kommandant am 21. Juni 2007
Format: Audio CD
Neue Schublade im Metalbereich gefällig? Bitte schön: Bunt Metal!

"Antichrist", der nach "Rape Of The Bastard Nazarene (1999)", "The Goat Of Mendes (2001)", "Choronzon" (2003) und "Words That Go Unspoken, Deeds That Go Undone" (2005) fünfte Longplayer von AKERCOCKE zeigt auf, wie unglaublich tief, melancholisch, dunkel und schwerfällig-schleppend einem 41:05 Minuten vorkommen.

Den Briten eilte bereits mit allen vorgenanten - vor allem aber mit ihrem letzten Output - ein exzellenter Ruf voraus. Wenn auch nur in einem kleinen, überschaubaren Kreise, doch war bereits klar geworden, dass die Londoner für hochklassigen Stoff im Spannungsfeld zwischen Black & Death-Metal, Progressivität, folkloristischen Einflüssen und akustischen Elementen stehen.

Erhabener Klargesang, bitteres Keifen, beschwörendes Flüstern... alleine schon der Gesang versprüht Extraklasse, ebenso das traumwandlerisch sichere Zusammenspiel der Instrumentalisten.

Extrem ausgefeilte Riffs, monströse Bassläufe, unglaublich komplexes Power-Drumming - egal aus welcher Richtung man sich AKERCOCKE auch nähert, ihre Songs sind absolut zeit- und fehlerlos, wenngleich ich vorausschicken muss, dass hier die Eingängigkeit und Hit-Dichte des Vorgängers nicht (ganz) erreicht wird. Doch für die Teilnahme an der Champions-League reicht es auch diesmal... und zwar locker!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen