oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Hausmusik In den Einkaufswagen
EUR 13,91
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Anthems to the Welkin (+Bonus)

Emperor Audio CD
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 4. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Jetzt gratis: Metal-Sampler des Labels Massacre Records
Sichern Sie sich den Gratis-Sampler des Labels Massacre Records, unter anderem mit Eisregen, Stormwarrior, Metal Inquisitor und vielen mehr.

Emperor-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Emperor

Fotos

Abbildung von Emperor
Besuchen Sie den Emperor-Shop bei Amazon.de
mit 28 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Anthems to the Welkin (+Bonus) + In the Nightside Eclipse + IX Equilibrium (+Bonus)
Preis für alle drei: EUR 38,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (21. April 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Plastic Head (Soulfood)
  • ASIN: B00066FMZQ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.704 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Alsbartr (The oath)
2. De entranceperium
3. Thus spake the nightspirit
4. Ensorcelled by khaos
5. The loss and curse of reberence
6. The aclamation of bonds
7. With strength I burn
8. The wanderer
9. In longing spirit
10. Opus a Satana
11. The loss and curse of reberence (Live)
12. Live clips from 1997-98, including the Dyanmo festival

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen I am the eternal Power. I am the Emperor! 24. März 2007
Von McBain
Format:Audio CD
Bevor ich mit den üblichen Lobeshymnen loslege, will ich erst einmal eine kleine Geschichte erzählen:

Es ist bereits ein paar Jahre her, da kam ich nach Hause, im Rucksack eine neue CD. Da ich nichts besseres zu tun hatte legte ich gleich eben diese neue CD in die Anlage, schnappte meine Kopfhörer, betätigte die Play-Taste und setzte mich in meinen Sessel. Während die ersten harmonischen Klänge ertönten begann ich das Cover zu betrachten, ein finsterer, märchenhafter Wald mit dornigem Wurzelwerk. Meine Gedanken verschwammen und ich stellte mir vor wie ich eines sonnigen Tages entlang einen Waldrandes ging. Fasziniert von dem dunklen Grün ging ich weiter in den Wald hinein. Ich bemerkte erst gar nicht als die Eulen anfingen zu rufen, die Luft die mich berührte immer schwerer wurde und die Geister des Waldes um mich herum begannen ihre whispernden Stimmen zu erheben. Getragen von langsamen Gitarren und und finsteren Melodien stand ich dann plötzlich vor ihm, seine letzten Worte erklingen auch heute noch in meinem Ohr: "I am the eternal Power. I am the Emperor!". Angelockt von einem majestetischen Klang schwebte ich davon. Dann kam der nahtlose Übergang zu Track 2, mitten in einem Riff- und Drumgewitter fand ich mich wieder auf meinem Sessel und hörte ob der Klänge die da noch folgen sollten. Das anfängliche grollen, inkl. gänsehautmäßiger Gitarrenarbeit und später klarem (!) Gesang endet dann in einem nie dagewesenen, ich will fast sagen, göttlichen Riffing.

Nach den ersten 2 Tracks hab ich erstmal den CD-Player ausgemacht, einerseits um das eben Gehörte zu verarbeiten, andererseits weil ich Angst hatte der Rest würde nicht mithalten können.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meilenstein des progressiven Black Metals 1. Dezember 2006
Von Sascha
Format:Audio CD
1. Al Svartr:
Der Beginn wird mit cleaner Gitarre eingespielt, bis die Synthesizer hinzukommen und sich der Himmel verdunkelt und dieser überaus Atmosphärische Opener eine immer bedrohlichere Atmosphäre aufbaut. Gen Ende ertönt der klassische Teil: Eine majestätische Keyboard-Hymne und der Satz "I AM THE EMPEROR" sprechen Bände. Fließender Übergang zu Lied Nr 2:

2. Ye Entranceperium
Startet sehr schwarzmetallisch. Bis doch die ersten Keyboard-Teppiche einsetzen und wieder einmal die typische Majestätische Atmosphäre aufbauen.
Es folgt ein part mit leicht verzerrter Gitarre und einer stark verzerrten Rhythmus Gitte.
Dann wird das ganze nochmal unterbrochen mit einem langsamen Part inklusive Ihsahns gutem cleanen Gesang.

3. Thus Spake the Night
Beginnt majestätisch und baut mit den Keyboards eine bedrohliche und mysteriöse Atmosphäre auf.
Spätestens hier bemerkt man die progressiven Ansätze, die mit der Lead-Gitarre ausgebaut werden.
Das Ende wird nochmal langsamer und clean Gesungen.

4. Ensorcelled by Chaos
Mid-Tempo Song mit schönen Keyboards. gewinnt gegen Ende noch einmal an Fahrt.

5. Loss And Curse Of Reverance:
Hier fällt mir einfach nur ein Wort ein: Überhammer!
Startet recht flottt und schwarzmetallisch. Dazu ein paar Harmonics, bis das Lied auf einen Schlag die Melodie komplett wechselt und durch die Keyboards extrem atmosphärisch wird.
Die überaus lange Bridge haut nochmal derbst mit dem Black-Metal Prügel.

6. The Acclamation of Bonds
Erinnert zu Beginn an eine Nightwish Melodie, doch dann blastet Trym wie von der Tarantel gestochen los.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Symphonic Black Metal vom Feinsten 15. Dezember 2013
Format:Audio CD
Die schlecht weil völlig drucklos und ohne Bässe abgemischten angeblich "wahren" Black Metal Alben können mir gestohlen bleiben - einschließlich Emperors hochgelobten Erstlings "In the Nightside Eclipse", den ja nicht wenige Leute für das bessere Album halten. Für mich ist "Anthems to the Welkien at Dust" dagegen schlichtweg eines der fünf besten Outputs dieses Genres.

Gute Musik (und gute Musiker) bekommt man auf vielen Alben zu hören, was AttWaD in die Top-Liga katapultiert ist a) das Songwriting, b) die Texte, c) Tryms geniales Drumming, d) eben die Produktion, und e), dass man Ihsahns mal growlende, mal cleane Vocals leiser "in die Gitarrenwand hinein" gemischt hat und so eine grandiose fröstelnde Stimmung erzeugt. Ein Genre-Klassiker, nicht weniger.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar