Anthem
 
Größeres Bild
 

Anthem

11. August 2006

EUR 4,95 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Jetzt gratis: Alternative-Sampler des Labels Sinnbus
Sichern Sie sich den Gratis-Sampler des Labels Sinnbus, unter anderem mit Hundreds, Bodi Bill und Me and My Drummer.
  Song
Länge
Beliebtheit  
1
Anthem (Extended Single Version)
7:12
2
Anthem (Stripped Remix by Rotersand)
5:43
3
The March
4:20
4
Anthem (Steps Remix)
6:27
5
Recall (Instrumental Version)
4:41

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 13. April 2006
  • Label: Dependent
  • Copyright: (C) 2006 Mindbase
  • Gesamtlänge: 28:23
  • Genres:
  • ASIN: B004BOGVMM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein grandioses Elektroalbum! 6. Mai 2006
Von Ingo Möller TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Nachdem Gary Zon alias Dismantled mit der „Breed To Death“ Ep ein durchaus beeindruckendes Zeichen im Elektrobereich setzte, legt er nun mit „Standard Issue“ ein wahrhaft meisterliches Album vor, das vor synthetischer Artenvielfalt nur so sprudelt.

Auf bemerkenswert frische und unverbrauchte Art und Weise gelingt es dem Amerikaner musikalische Elemente aus den Bereichen des Elektro-, Synth- und Futurepops miteinander zu verbinden und lässt dieses sodann entstehende Soundgeflecht eine weitere Symbiose mit Stilrichtungen wie Trip Hop, Funk oder auch ansatzweise House eingehen.

Die insgesamt zehn Titel des neuen Dismantled Albums unterliegen keinem Konzept, sondern sind auf eigenständige und jeweils separat egoistisch eingespielt und produziert worden. Und durch diese individuelle Kreationsphase entwickelt ein jeder Titel des „Standard Issue“ Albums eine speziell ihn auszeichnende Stärke.

Sämtliche Titel stellen letztlich in ihrer Außenwirkung als ein Teil des Ganzen dar, im Innenverhältnis sind sie jedoch gleichgestellt und Individuen für sich.

Gary Zon probiert sich auf seinem neuen Album in viele Richtungen aus, ohne seine elektronischen Grundgedanken aus den Augen zu verlieren. Und gerade diese Flexibilität, welche auf wirklich hervorragende Art durch Titel wie „Get It Through“, „Breed To Death“ oder auch das grandiose „Thanks For Everything“, unterstrichen wird, macht das neue Dismantled Album mit jedem Hören interessanter und lässt den Konsumenten bezüglich des neuen Werkes ein gewisses Suchtverhalten entwickeln, dass ihn nicht mehr loslässt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD
Gary Zon ist angenervt von der sog. Szene und widmet sich deshalb auf seinem neuen Album der Kritik an der aktuellen Entwicklung dieser. Spitzfindig und ohne dabei ein Blatt vor den Mund zu nehmen, lässt er seiner Lustlosigkeit und Enttäuschung freien Lauf und zieht über alles und jeden her. Und damit hat er absolut Recht, denn alles was heutzutage etwas mehr Tiefe aufweist als das übliche Clubgeballer, hat es schwer auf dem Markt.

Obwohl der Sound von Dismantled auf diesem Album wesentlich zugänglicher ist, als der auf den Vorgängern, ist es immer noch der Sound der Dismantled ausmacht. Bewusst werden auch hier Klischees eingesetzt um den Hörer an der Nase herumzuführen, denn gekoppelt mit den Texten, sollte einem schnell klar werden warum es hier und da etwas poppiger klingt als zuvor. Daumen hoch dafür, dass es noch Künstler gibt, die Musik machen, weil sie etwas bewegt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neuer Geniestreich von Dismantled! 26. April 2006
Von pti
Format:Audio CD
"Standard Issue" - diesen schlichten Titel trägt das nunmehr dritte Fulltimealbum des Electroprojekts Dismantled. War das selbstbetitelte Debüt des US-Amerikaners Gary Zon aus dem Jahre 2002 noch stark vom Front Line Assembly-Sound inspiriert, konnte der gebürtige Russe mit dem Zweitling "PostNuclear" (2004) einen eigenen, individuellen Stil entwickeln, den er nun auf dem Konzeptalbum "Standard Issue" perfektioniert.

Wie schon die bereits im letzten Jahr herausgebrachte EP "Breed To Death" und der vorab auf der "Septic VI"-Compilation veröffentlichte Song "Anthem" erahnen ließen, erweist sich das neue Werk als innovativ und kompakt, ohne aber die für Dismantled typische Vielschichtigkeit und den Einfallsreichtum aus den Augen zu verlieren. Jedoch sind die zehn Stücke der Scheibe durch ihren poppigeren und geradlinigeren Charakter leichter zugänglich als es noch auf den beiden Vorgängern der Fall war. Gekonnt wandelt Dismantled wieder auf vielerlei Spuren musikalischer Genres, fügt Ideen sequenziell zu einem diesmal erstaunlich eingängigen, elektronischen Gesamtbild zusammen; lässt so Arrangements entstehen, die auf ganzer Linie überzeugen. Thematisch wird "Standard Issue" viele Hörer aufhorchen lassen, denn auf recht sarkastische Weise, Selbstkritik eingeschlossen, wird unsere standardisierte (Musik)Welt betrachtet. Auch stimmlich feilt Gary Zon an seinem Stil, von klar, zerbrechlich, über leicht verzerrt, vocoderlastig, bis hin zu wütenden Ausbrüchen reicht dabei die Bandbreite seiner Vocals.

Die limitierter Auflage erscheint in einer Pappbox mit zusätzlicher 5-Track-Bonus-CD, die neben der normalen Version noch zwei Remixe des Titels "Anthem", u.a.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen GENIAL!! 11. Februar 2007
Format:Audio CD
Wenn es 2006 ein EBM Album des Jahres gibt,dann dieses!Mit "Standard Issue" legt Gary Zon aka Dismantled sein bisheriges Meisterwerk ab.Songs wie der grandiose Opener "Anthem",das electroclashige "Breed to Death",die an NINE INCH NAILS erinnernde Ballade "Standard Issue",oder die genialen Popzwitter "Attention" sowie das Schlußlicht des Albums "Thanks for Everything":Dismantled zelebrieren eine kongeniale,perfekt produzierte Vision zwischen steriler,düsteren Endzeit Atmosphäre die dennoch genügend Wärme und Tiefe zulässt und von der ersten bis zur letzten Minute den Zuhörer in seinen Bann zieht.Zudem ist dies das zugänglichste Werk Zon's bisher und dürfte auch für Leute interessant sein die seine vorherigen Alben als zu schwierig empfanden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?


ARRAY(0x9ccc8ab0)