Anständig essen: Ein Selbstversuch und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,91

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Anständig essen: Ein Selbstversuch auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Anständig essen: Ein Selbstversuch [Gebundene Ausgabe]

Karen Duve
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (222 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 25. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook EUR 12,95  

Kurzbeschreibung

30. Dezember 2010
Lebt es noch oder isst du es schon? Ein Selbstversuch. "Die dringendste Frage zu Beginn meiner Bio-Phase: ob ich weiterhin Cola-Light trinken kann. Davon gehe ich nämlich aus. Cola-Light besteht doch sowieso ausschließlich aus Chemie. Da dürfte sich die Bio-Frage eigentlich gar nicht erst stellen." Karen Duve gehörte nicht eben zur Gesundheitsfraktion. Bratwürstchen und Gummibären wanderten genauso in ihren Einkaufswagen wie Schokolade und Curryketchup in 1-L-Plastikflaschen. Doch dann zog sie mit jemandem zusammen, der schnell den Spitznamen Jiminy Grille erhielt - nach dem personifizierten Gewissen der Holzpuppe Pinocchio. Denn Jiminy schrie auf, wenn Karen Duve nach der "Grillhähnchenpfanne für 2,99" griff. Und Karen Duve musste einräumen, dass das Leben der "Grillhähnchenpfanne" vor ihrer Schockfrostung wohl eher unerfreulich gewesen war. So stellten sich vor der Tief kühltruhe schnell grundlegende Fragen: Darf man Tiere eigentlich essen? Und wenn Tiere nicht, warum dann Pflanzen? Wo beginnt die menschliche Empathie, und warum? Was sind wir bereit aus Rücksicht auf die Mitlebewesen zu opfern? Oder können wir sogar einen persönlichen Gewinn daraus ziehen, unsere Gewohnheiten zu ändern? Irgendwann wollte Karen Duve es wirklich wissen: Jeweils zwei Monate lang testet sie seitdem Ernährungsweisen mit moralischem Anspruch: Biologisch-organisch, vegetarisch, vegan und am Ende sogar frutarisch, also nur das, was die Pflanze freiwillig spendet. Parallel dazu setzt sie sich mit der dahinterstehenden Weltsicht auseinander - und liefert sich mit Jiminy Grille die unausweichlichen Verbalduelle. Erst kurz vor der Veröffentlichung dieses Buches wird sie eine Lebensentscheidung treffen - die, wie sie sich weiter ernähren und weiter leben will. Schonungslos und mit der ihr eigenen knochentrockenen Komik setzt sie sich jenseits aller Ideologien mit der Frage auseinander: Wie viel gönne ich mir auf Kosten anderer?

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Anständig essen: Ein Selbstversuch + Tiere essen
Preis für beide: EUR 39,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Tiere essen EUR 19,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Galiani-Berlin; Auflage: Neuauflage. (30. Dezember 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3869710284
  • ISBN-13: 978-3869710280
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13,4 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (222 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.721 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein gut lesbares Buch, das zum Nachdenken anregt – auch für Nicht-Vegetarier." (Brigitte) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karen Duve, 1961 in Hamburg geboren, lebt mit einem Maultier, einem Pferd, einem Esel, zwei Katzen und zwei Hühnern auf dem Lande in der Märkischen Schweiz. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Weihnachten mit Thomas Müller und Thomas Müller und der Zirkusbär sind inzwischen Klassiker, ihre Romane Regenroman (1999), Dies ist kein Liebeslied (2002), Die entführte Prinzessin (2005) und Taxi (2008) waren Bestseller und sind in 14 Sprachen übersetzt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
58 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Informativ und unterhaltsam 20. Juli 2011
Von Barni G.
Format:Gebundene Ausgabe
In ihrem Buch "Anständig essen" beschreibt Karen Duve ihren Ernährungs-Selbstversuch
von Bio-Kost über Vegetarismus und Veganismus bis hin zur frutarischen Kost.
Wobei weniger gesundheitliche Aspekte, sondern eher ethisch/moralische Gründe,
die Haupttriebfeder ihres Handelns darstellen.

Das Buch ist durchweg gut zu lesen, unterhaltsam und spart auch nicht mit Selbstzweifeln.
Auch für Allesesser, die sich rein aus Interesse mit dem Thema beschäftigen möchten,
kann ich das Buch empfehlen.

Dadurch, dass die Autorin das Ganze als Selbstversuch beschreibt, habe ich nie das
Gefühl bekommen moralisch unter Druck gesetzt zu werden.

Die (anfänglichen) Schwierigkeiten der Nahrungsmittel-Auswahl und -Beschaffung werden
in dem Buch, spätestens ab der Stufe der veganen Ernährung, deutlich beschrieben.
Die Gründe für die jeweiligen Ernährungsformen werden ausführlich dargestellt,
auf diese Art und Weise transportiert das Buch viele Informationen und Fakten.

Das Literatur-(und Link-) Verzeichnis ist umfangreich und bietet die gute Möglichkeit der
weiteren Auseinandersetzung mit dem Thema.

Nach der Lektüre des Buches kann allerdings niemand mehr sagen: "Ich habe von nichts gewusst."

Für mich persönlich war das Buch der Ausgangspunkt für die vegetarische Ernährung.

Danke, Frau Duve.

Barni G.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
229 von 243 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anständiges Buch ;) 2. Januar 2011
Von Andrea W.
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Auf dieses Buch habe ich schon monate lang gewartet, und das Warten hat sich erstens gelohnt und zweitens hat das Buch gehalten was es versprochen hat!
Karen Duve schildert sehr humorvoll aber kritisch ihren Selbstversuch so anständig wie möglich zu essen.
Sie versucht sich dabei als "Öko", Vegetarierin, als Veganerin und endet letzendlich als Frutarierin die u.a.auch Prahna unter die Lupe nimmt.
Auf ihrer ethisch kulinarischen Reise muss sie zuerst auf ihr geliebtes Cola verzichten, rettet Hühner und lernt kubistisch vegane Hähnchennachbauteile kennen.
Immer mit dabei ihre Mitbewohnerin Jiminy Grille, die zuerst als moralisches Vorbild voranschreitet und sich ebenfalls diesem Selbstversuch stellt.
Besonders bewegend ist dabei die Krankheitsgeschichte ihres Hundes, der an einem Tumor leidet.
Karen Duve ist hin und hergerissen zwischen Ethik, Moral, Essengelüste,ihrem Hobby - dem Reisport, neuen Erkenntnissen und der Erschütterung darüber was uns die Lebensmittelindustrie da auf Kosten anderer Lebewesen eigentlich auftischt.
Sie schildert, wie ihr Gedanke sich ethisch korrekt ernähren und kleiden zu wollen teilweise auf Unverständnis stößt und wie sie oft gezwungen ist sich zu rechtfertigen oder Gespräche mit ihren Mitmenschen in hitzige Diskussionen ausarten. ...All das, worin man sich als Veganer/Vegetarier immer wieder selber findet.
Sie verpasst ihrem Experiment eine Prise Humor, aber ohne jedoch irgendetwas ins Lächerliche zu ziehen oder respektlos zu erscheinen. Sie liefert nebenbei auch noch eine große Menge an aktuellen Informationen, etwa über die Haltung der sogenannten "Nutztieren", die den Leser jedoch nicht überfordern werden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
45 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr nachdenklich gemacht... 23. Mai 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Karen Duve beschreibt in ihrem Buch wie sie allmählich einen Wandel ihrer Eß- und Lebensgewohnheien durchläuft. Aus der "möglichst-billig-hauptsache-satt-und schmeckt" Konsumentin wird eine Käuferin die sich kritisch mit dem auseinandersetzt was sie denn so täglich zu sich nimmt und was das für Umwelt, Tiere, Pflanzen und andere Menschen, unseren ganzen Planeten, bedeutet.
Der Satz " Es gibt noch etwas Schlimmeres, als das Denken zu veweigern - die Zusammenhänge zu kennen, ohne daraus die Konsequenzen zu ziehen." Das trifft genau den Nagel auf den Kopf - wer von uns ist nicht Meister im Verdrängen wenn es darum geht wo unser Fleisch, unsere Eier, etc. herstammen ?
Nach dem Buch fällt es mir schwer zu alten Eß-Gewohnheiten zurückzukehren. Zukünftig werde ich meinen Konsum von Eiern, Milch und Käse kritisch überdenken und auch die vegane Lebensweise testen. So Schritt für Schritt wie Karen Duve das machte kann ich mir das auch vorstellen - Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut.
Ein lesenswertes Buch für alle die schon länger ein ungutes Gefühl beim Einkauf im Discounter haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
92 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Obwohl der Rezensent persönlich weit entfernt ist vom Vegetarismus und vom Veganertum, in Maßen Fleisch und Wurst isst und das auch moralisch nicht verwerflich findet, verfolgt er mit Interesse die in den letzten Monaten und Jahren immer stärker werdende Debatte um die Massentierhaltung und die Kritik von mehr oder weniger radikalen Tierschützern daran. Einige TV-Talkshows zu diesem Thema brachten mir wenig Aufschluss, außer der Erkenntnis, wie unversöhnlich sich Gegner und Befürworter des Fleischkonsums des Menschen da gegenüberstehen. Eine Mitte scheint es in dieser Debatte, die fast schon religiöse und stellenweise fundamentalistische Züge angenommen hat, nicht zu geben.

Es gibt nur pro und contra und das unerbittlich.

Deshalb war ich auf das neue Buch von Karen Duve sehr gespannt, die mich mit ihrem letzten Roman "Taxi" sehr überzeugte. Ehrlich und erfrischend unideologisch dokumentiert sie in "Anständig essen" einen Selbstversuch, der sie von einer eher gedankenlosen Fleischesserin zu einer überzeugten Vegetarierin gemacht hat, die nun auf dem Land zusammen mit Menschen und Tieren lebt.

Zuvor allerdings hat sie alle im Angebot befindlichen Arten, sich zu ernähren nicht nur selbst ausprobiert, sondern auch ihre jeweilige Weltsicht studiert und analysiert. Das ist eine der großen Stärken dieses Buches, dass es auch für Menschen wie den Rezensenten nachvollziehbare und unideologische Informationen liefert, die dem Leser die freie Entscheidung ermöglichen.

Es ist beeindruckend, wie schonungslos und kritisch die Autorin hier nachvollziehbar mit ihren eigenen Gewohnheiten umgeht und wie sie, wie schon in ihren Romanen, mit einem ihr eigenen Humor die ganze Sache betrachtet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Vom kulinarischen Saulus zum Paulus?
Die Geschichte klingt ein bisschen wie "Vegetarische Ernährung für Einsteiger" - also eigentlich das Richtige für mich mit meiner fleischarmen Ernährung... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Tag von Wolke7 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lesenswert und trotzdem unbequem
Karen Duve berichtet in lakonischem Stil über ihre Selbstversuche in biologischer, vegetarischer, veganer und fruktarischer Ernährung. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Tagen von Leselotte veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen lese das Buch zum 2. Mal
nach dem ersten Lesen vor 1,5 Jahren habe ich aufgehört, Fleisch zu essen. Die "Unanständigkeit" des Fleisch essens war mir schon vorher klar, aber ab und zu... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von Wiedeck veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Frau kann schreiben und hat Humor!
Karen Duve macht sich in diesem Buch gute und notwendige Gedanken über ein ernstes Thema: Das, was wir täglich essen und trinken und was wir an unglaublichem Tierleid... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Tagen von JürgenK veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen alles sehr einleuchtend...
Habe dieses Buch heruntergeladen und mehr oder weniger in einem Rutsch durchgelesen.
Was andere Rezensenten geschrieben haben, kann ich unterstreichen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von R. U. Hollenbenders veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super Buch
mit viel Humor, angenehm und leicht zu lesen und sie ist auch Selbstkritisch was sehr erheiternd ist und sie menschlich macht ;) mit viel Humor, angenehm und leicht zu lesen und... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Raven veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Danke dafür
Mir hat das Buch viel weitergeholfen.
Ich habe vor 4 Wochen angefangen mich vegan zu ernähren, ein bisshen wegen der Gesundheit, ein bisschen wegen der Tiere, ein... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen also ehrlich
ich finde den schluss nicht als happy end das die Autorin meiner meinung doch zu gerne (für ihren konsum) verdrängt! Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Ingo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Macht Spaß - und nachdenklich
Aus dienstlichen Gründen musste ich zunächst "Artgerecht ist nur die Freiheit" von H. Sezgin lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Jeremias veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Informativ
Sehr informativ, natürlich auch nur für Menschen die sich mit dem was sie auf dem Teller haben auseinandersetzen möchten. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Iris Schmelich veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar