Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Another Side of Bob Dylan [Original Recording Remastered, Import]

Bob Dylan Audio CD
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Gratis MP3-Song: Großstadt Freunde mit "Lass los"
Nur für kurze Zeit: Ergattern Sie jetzt den Song Lass los kostenlos und in voller Länge.
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99 bei Amazon MP3-Downloads.


Bob Dylan-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Bob Dylan

Fotos

Abbildung von Bob Dylan

Videos

Artist Video

Biografie

Bob Dylan (geb. 24. Mai 1941 in Duluth, Minnesota; eigentlich Robert Allen Zimmerman) ist ein US-amerikanischer Folk- und Rockmusiker und Lyriker. Der Sänger spielt Gitarre, Mundharmonika, Orgel und Klavier. Er gilt als einer der einflussreichsten Musiker des 20. und beginnenden 21. Jahrhunderts.
Dylan begann Ende der 1950er-Jahre nach Rock'n'Roll-Jahren in Schülerbands ... Lesen Sie mehr im Bob Dylan-Shop

Besuchen Sie den Bob Dylan-Shop bei Amazon.de
mit 362 Alben, 24 Fotos, 3 Videos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (1. Juni 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered, Import
  • Label: Sony
  • ASIN: B00026WUA0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.351.019 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen intimes Dylan-Album 23. August 2004
Format:Audio CD
"Another side of" - eigentlich ein unpassender Titel für ein Bob Dylan-Album...das zeigt doch gleich an, dass man versucht hat, den Master-Songwriter in die Schublade des reinen Protest-Songs zu schrieben, obwohl er bereits vor diesem Album auch andere Arten von Songs komponiert und gesungen hat.
Aber zu dem Album an sich: New York, Sommer 64, Bob Dylan kommt ins Studio und spielt - eine Nacht lang, ohne weitere Begleitmusiker, 11 neue Stücke ein und verabschiedet sich danach wieder - so schnell und einfach kann man der Nachwelt ein Meisterwerk hinterlassen. Akustikgitarre, Mundharmonika und Stimme harmonieren wie immer - so geht Folk-Musik.
Natürlich stehen, neben den zum Teil genialen Melodien, die Texte im Vordergrund: und die sind stark gemacht.
Ob heitere Wortspiellyrik ("All I really wanna do"), ob große Poesie im Stile des Protestsängers ("Chimes of freedom"), ob einfach geniale Verrücktheiten ("I shall be free No. 10"), ob Gedankenspiele über Liebe ("I don't believe you") oder auch die wilde Assoziationslyrik des 65/66er-Dylan ("Motorpsycho nightmare"), textlich wird stets höchstes Niveau geboten.
Der musikalische Stil sowie die Instrumentierung bleibt konstant, nur beim "Black crow blues" erklingt statt einer Gitarre ein Klavier, eine sehr interessante Sound-Variation, die Dylan vielleicht öfter hätte anwenden können.
"Another side of" ist trotz etwa drei ernsteren, melancholischen Liedern ein sehr heiteres Album. Vielleicht gehört es nicht zur absoluten Spitze des Dylanschen Gesamtwerkes, dafür kann man es sich jederzeit anhören, es ist zwar immer noch ziemlich anspruchsvolle Musik bzw. Lyrik, jedoch tut es als leichter verdauliche Kost zwischen hochtragenden Dylan-Alben wie "The times they are a-changing" oder "Blood on the tracks" ziemlich gut...und es ist natürlich besser als so gut wie alles andere, was es an Rock/Pop-Musik zu hören gibt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Intimes Dylan-Album 3. Januar 2003
Format:Audio CD
"Another side of" - eigentlich ein unpassender Titel für ein Bob Dylan-Album...das zeigt doch gleich an, dass man versucht hat, den Master-Songwriter in die Schublade des reinen Protest-Songs zu schrieben, obwohl er bereits vor diesem Album auch andere Arten von Songs komponiert und gesungen hat.
Aber zu dem Album an sich: New York, Sommer 64, Bob Dylan kommt ins Studio und spielt - eine Nacht lang, ohne weitere Begleitmusiker, 11 neue Stücke ein und verabschiedet sich danach wieder - so schnell und einfach kann man der Nachwelt ein Meisterwerk hinterlassen. Akustikgitarre, Mundharmonika und Stimme harmonieren wie immer - so geht Folk-Musik.
Natürlich stehen, neben den zum Teil genialen Melodien, die Texte im Vordergrund: und die sind stark gemacht.
Ob heitere Wortspiellyrik ("All I really wanna do"), ob große Poesie im Stile des Protestsängers ("Chimes of freedom"), ob einfach geniale Verrücktheiten ("I shall be free No. 10"), ob Gedankenspiele über Liebe ("I don't believe you") oder auch die wilde Assoziationslyrik des 65/66er-Dylan ("Motorpsycho nightmare"), textlich wird stets höchstes Niveau geboten.
Der musikalische Stil sowie die Instrumentierung bleibt konstant, nur beim "Black crow blues" erklingt statt einer Gitarre ein Klavier, eine sehr interessante Sound-Variation, die Dylan vielleicht öfter hätte anwenden können.
"Another side of" ist trotz etwa drei ernsteren, melancholischen Liedern ein sehr heiteres Album. Vielleicht gehört es nicht zur absoluten Spitze des Dylanschen Gesamtwerkes, dafür kann man es sich jederzeit anhören, es ist zwar immer noch ziemlich anspruchsvolle Musik bzw.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Poetische Songs von literarischer Qualität 5. April 2008
Von André Beßler TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
"Another Side of Bob Dylan" enthält sehr introspektive und zum Teil recht poetische Songs, deren lyrische Qualtäten - denkt man etwa an "Chimes of Freedom" - mitunter literarisches Niveau erreichen. In der Wahl der Instrumentierung mag sich dieses Album nicht wesentlich von seinem Vorgänger ("The Times They Are A-Changin'") unterscheiden. In den Texten bahnt sich jedoch eine persönliche Veränderung an, deren Ausmaß und Wirkung zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ganz sicher noch nicht abschätzbar war. "All I Really Want To Do" und "It Ain't Me, Babe" zeigen nicht nur einen privaten Bewusstseinwandel an, sondern greifen auch Bob Dylans Wandel als Musiker und Vorbild einer sich zunehmend politisch generierenden Jugend vor.

I don't want to fake you out,
Take or shake or forsake you out.
I ain't lookin' for you to feel like me,
See like me or be like me.

Die Stimme der Protestgeneration protestiert - gegen seine Vereinnahmung. Das darauf folgende "The Times They Are A-Changin'" macht deutlich, dass Bob Dylan sich nicht auf länger als Leitfigur einspannen lassen würde.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nur geduld... 11. Mai 2005
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
wer sich auf diese scheibe einlässt, wird belohnt! zwischen ein, zwei ausfällen (Ballad In Plain D - was soll das?) finden sich ausschließlich heimliche, ganz unaufgeregte perlen: vielleicht ist es diese bescheidenheit, die dem verkannten album zum verhängnis geworden ist. (einhör-tipp und definitiver höhepunkt: I don't believe you - schier unglaublich!)
dass an der schönheit der songs letztlich keiner auf dauer vorbeikommt, haben die byrds mit zahlreichen covers, die zu ihren größten hits wurden, eindrucksvoll untermauert. aber ihren vollen charme entfalten diese juwelen erst durch dylan: man vergleiche beide interpretationen von Spanish Harlem Incident - glasklarer fall! (die aufnahme ist übrigens für mich überhaupt eines der besten dylan-teile)
die stimmung auf "another side..." ist unter den vier ersten, rein akustischen alben dylans diejenige, die wohl am nähesten an jene verletzlichkeit und sentimentalische eindringlichkeit des späteren opus magnum "blood on the tracks" oder auch "desire" heranreicht; freilich hören wir auf "another side..." immer noch jenen selbstsicheren, ja manchmal ganz schön herablassenden jungspund, den wir aus der wenig später entstandenen tour-doku "don't look back" kennen. dennoch klingt dylan's "andere seite" schon außergewöhnlich reif, differenziert und einfühlungsmächtig. (berühmte probe aus den Back Pages: "I was so much older then, I'm younger than that now.")
Aber auch der ironisch-witzige, wortgewandte postmodernist dylan kommt auf der lp von 1964 nicht zu kurz - gerade zum beispiel im wunderbaren einstiegs-5Min.-sprachspiel All I really want to do.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Dylan for ever III
wieder alles zur Erinnerung bzw als Ersatz für die schwarzen Scheiben nochmals gekauft.
Only Dylan is Dylan. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Albert Vitan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bob Dylan
Für Bob Dylan- Liebhaber ist diese CD unverzichtbar. Der Klang ist einzigartig. Das Preis- Leistungs- Verhältnis ist hier sehr gut.
Vor 15 Monaten von Die Hauptstädterin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Cd von Bob Dylan
Mein Sohn ist Bob Dylan Fan.. Er besitzt schon einige Alben, dieses habe ich ihm bestellt. Es gefällt ihm sehr gut.
Vor 15 Monaten von Sieglinde veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen One day only, June 1964
Es soll Leute geben, denen die Texte von Bob Dylan viel wichtiger sind als die Melodien der Songs, deren Arrangements oder gar die Soundqualität der Aufnahmen. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von AMM veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bob Dylan's 4. Album...
...zeigt - anders als es der Titel verspricht - so ziemlich genau das, was man von einem Bob Dylan erwartet: geniale Texte, einzigartigen Gesang, lässige Folk-Melodien... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Juli 2011 von Michael Krautschneider
5.0 von 5 Sternen 1964, Dylan in Höchstform
August 1964, 7 Monate nachdem Bob Dylan "The Times They Are A Changin'" veröffentlichte bringt er ein weiteres Album heraus, dass eigentlich nicht zu übertreffen ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Mai 2009 von guk&TheWho
4.0 von 5 Sternen Ein anderer Bob?
"Another Side Of Bob Dylan" - gegen diesen Titel hat Dylan selbst sich gewehrt, ihn aber letztlich doch widerstrebend akzeptiert. Lesen Sie weiter...
Am 15. November 1999 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xad62e390)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar