Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Anno Domini High Definition

Riverside Audio CD
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Riverside-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Riverside

Fotos

Abbildung von Riverside

Biografie

Polens Progressive Rock Shooting-Stars RIVERSIDE haben seit Anbeginn ihrer Karriere eine äußerst interessante und zielgerichtete musikalische Entwicklung vollzogen, welche nun auf ihrem fünften, sehnsüchtig erwarteten Studioalbum „Shrine Of New Generation Slaves” einen erneuten, absoluten Höhepunkt in Punkto Songwriting-Dynamik erreicht.

Um 2001 ... Lesen Sie mehr im Riverside-Shop

Besuchen Sie den Riverside-Shop bei Amazon.de
mit 6 Alben, 4 Fotos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (3. Juli 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Inside Out (SPV)
  • ASIN: B0026ZNL80
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 272.348 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Hyperactive
2. Driven To Destruction
3. Egoist Hedonist
4. Left Out
5. Hybrid Times

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

In einer Gesellschaft, die sich rasend schnell weiterentwickelt, die in Siebenmeilenstiefeln durch die Weltgeschichte rast und alles rigoros niedertrampelt, was diesem erbarmungslosen Stechschritt nicht folgen kann, haben Riverside ein Album komponiert, das ein perfektes Spiegelbild der Gegenwart ist. Ein Werk voller Symbolik - angefangen damit, dass der Titel ihrer vierten Veröffentlichung aus vier Worten besteht und das Album exakt 44:44 Minuten lang ist - sowie einer intelligenten Bestandsaufnahme der Realität.
Anno Domini High Definition ist kein Konzeptalbum im klassischen Sinne, aber eines mit thematisch rotem Faden und einer eindringlichen Botschaft. "Dies ist ein Album über Menschen, die wissen, dass sie den Anschluss verlieren, wenn sie nicht das Tempo erhöhen", charakterisiert Duda die Stücke und fügt hinzu, "über Menschen, die manchmal ihrem eigenen Willen zum Trotz vor nichts haltmachen dürfen, um ihre Ziele zu erreichen. Es ist ein Album über Chaos, ständigem Wettkampf, Unsicherheit, Stress und den Versuch zu überleben."

Diese permanente innere Unruhe, die Hatz nach Aktualität spiegelt sich auch in der komplexen Musik wider. Die fünf Songs halten ihren Energiepegel bewusst hoch, sei es durch einen pulsierenden Groove, eine unruhige Basslinie, schneidende Keyboard-Parts oder den eindringlichen Gesang. Anno Domini High Definition ist ein pulsierendes Hybrid unterschiedlicher Stilmittel.

Riverside nehmen mit Anno Domini High Definition eine weitere Evolution ihres überaus signifikanten Sounds vor und dokumentieren einen absoluten Fokus aufs Hier und Jetzt. "Wir möchten keine dieser ewig gestrigen Prog-Bands sein", erklärt Duda. "Wir denken, dass wir etwas Neues zu sagen haben. In vielen Passagen des Albums gibt es eine ziemlich frische Herangehensweise an einige Dinge. Vor allem aber, der Haupteinfluss - unser Leben, genauer gesagt: das hohe Tempo unseres Lebens. Deswegen mussten wir eine ziemlich energetische und recht kurze Scheibe produzieren. Wir leben nun einmal in solchen Zeiten."

Fachleute bezeichneten Riverside bislang immer wieder als stilistische Mischung aus Tool, Porcupine Tree und Dream Theater, doch Duda sieht auf Anno Domini High Definition andere Einflüsse stärker im Vordergrund stehen: "Wir kombinieren die Energie der frühen 70er mit modernen Klängen. Ich denke, es sind jetzt mehr die Sounds von Rush, Led Zeppelin oder Deep Purple. Wie dem auch sei, letztendlich klingt das Album nach Riverside."

Produktbeschreibungen

RIVERSIDE Anno Domini High Definition CD

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen They have no time for mistakes.... 5. Juli 2009
Von Peggy
Format:Audio CD
Es ist selten, dass man eine Platte wirklich herbeisehnt, wo man die Tage bis zur Veröffentlichung zählt und es kaum erwarten kann, das Werk schließlich in Händen zu halten. Wenn man sie dann endlich hat bekommt man fast ein wenig Angst davor, sie zu hören, denn die Erwartungen sind inzwischen riesig. Genauso verhielt es sich bei mir mit der neuen Riverside. Wie würde das erste Album nach der Reality-Dream-Trilogie klingen?

"We have no time for your mistakes...", singt Mariusz Duda im Operner Hyperactive. Es klingt wie eine Ankündigung für das, was in den nächsten vierzig Minuten folgen soll. Die vier Polen haben definitiv keine Zeit zu vertrödeln. Sie preschen mit einer Spiellaune und Kreativität vorwärts, die teilweise atemberaubend ist und in dieser Kompaktheit auch noch nie von ihnen zu hören war: Ruhephasen - selten, Balladen - Fehlanzeige, Melancholie weicht Aggressivität, der sonst eher etwas schwermütig wirkende Duda gibt sich stellenweise ungewohnt laut und kämpferisch - eine weitere Facette im Repertoire des ohnehin schon exzellenten Sängers.

Ein solcher Vorwärtsdrang kann leicht gehetzt oder getrieben wirken, doch nicht bei Riverside. Sie schaffen es, einen kraftvollen, unglaublich rasanten Spannungsbogen aufzubauen, der schließlich in dem finalen Hybrid Times gipfelt - die thematisierte Hyperactive Time findet ihren dramatischen Höhepunkt. Mit diesem Zwölfminüter hat die Band meiner Meinung nach ihr Meisterstück abgeliefert. Der Song ist von einer geradezu atemlos machenden Intensität, neu und anders klingend und doch in jeder Sekunde ganz und gar Riverside.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "..........no time for mistakes............" 5. Juli 2009
Format:Audio CD
Nein, in der heutigen Musikwelt haben junge Bands wirklich keine Zeit, sich Fehler zu erlauben. RIVERSIDE sind DIE Überflieger der letzten Jahre. Die Fanbasis der 4 jungen Polen ist in den letzten Jahren enorm angestiegen. Nach der musikalischen "Übertrilogie" war eine Frischzellenkur allerdings absolut nötig.
Und das hat geklappt!! RIVERSIDE klingen auf ihrem neuen Album rockig und frisch wie nie zuvor. Weg scheinen die Zwänge der selbstauferlegten Trilogie zu sein. Jeder einzelne Song versprüht unglaubliche Energie und Spielfreude. Die Balance der einzelnen Instrumente ist hervorragend. Mariusz Duda spielt seinen Bass nicht nur als reines Rhythmusgerät, sondern setzt immer wieder imposante Ausrufezeichen. Michael Lapaj an den Keys wird mit jeder CD erwachsener. Es gibt kaum noch fette, aufgeblähte Solos oder Untermalungen. Die Keys unterstützen das rockige Konzept dieser CD. Hin und wieder klingen gerade die Keys sehr modern. Absolute Klasse. Piotr Grudzinski rockt wie Sau mit seiner Gitarre. Den hat man mal so richtig losgelassen und Piotr Kozieradzki spielt sehr souverän seine Drums. Der Gesang von RIVERSIDE war schon immer eine Klasse für sich.
Zu den Songs: Das Album ist mit knapp 45 Min. recht kurz gehalten. Sehr symphatisch. Es gibt absolut kein Füllmaterial.

"Hyperactive" beginnt titeluntypisch sehr ruhig mit einem Klavierintro. Da ist sie wieder, diese einzigartige RIVERSIDEatmosphäre. Doch dann geht die Post ab. Eine sehr nervöse Gitarre bratzt sich durch diesen Song. Überall gibt es in knapp 5 Min. musikalische Ideen zu entdecken.

"Driven to Destruction" ist ein weiterer Leckerbissen. Der Song hätte auch auf einer der ersten drei CDs gepasst. Es wird weiter gerockt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 4 Sterrne für die CD, 5 für die DVD 24. Juli 2009
Von Marc Colling VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Grosses Kompliment mal vorerst dafür, dass diese Neuerscheinung auch mit einer DVd eines Konzertes erschienen ist. Dies ist Dienst am Kunden, und erfeut den Musikliebhaber sehr.

Die DVD ist auch das Highlight dieser Produktion. Gezeigt wird ein wahnsinnig druckvolles Konzert aus dem Jahr 2008, gespielt wird sehr viel vom Album "Second life syndrom". Die Band ist hier in absoluter Hochform und begeistert das Publikum.

Die CD ist technisch fantastisch produziert, aber leider kann das Songwriting nicht ganz mithalten. Ok, Riverside hatten nach ihrer Trilogie etwas Neues angekündigt. Das ist ihnen auch vollends gelungen, nur dass in diesem Fall das Neue nicht unbedingt besser als das Alte ist. Fans aus der Metalecke werden sich freuen, aber die Progrockfans werden die neuen Songs wohl kaum mögen. Die Gitarre ist jetzt ganz klar das beherrschende Instrument, aber nicht mehr so wie früher mit schönen, einfühlsamen Soli, sondern eher als treibende Kraft mit verzerrtem Drive. Der Gesang von Duda ist ohne jeden Zweifel spektakulär wie immer. Aber leider fehlen mir teilweise die guten Ideen, es ist einfach zu einfach gestrickt mit Anleihen beim Heavymetal.

Fazit: für Fans von Riverside, die auf Progrock stehen nur bedingt empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prog-Perfektion !!! 1. November 2009
Von kwichybo TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Manchmal ist es wirklich eine wahre Freude anzusehen, wie sich eine Band im Laufe der Jahre stetig weiterentwickelt. Ein Musterbeispiel hierfür sind sicherlich die polnischen Prog-Hopefulls von RIVERSIDE, die ihren Sound bei jeder ihrer Veröffentlichungen immer weiter ausgefeilt und in alle Richtungen ausgelotet haben, und mit ihrem mittlerweile vierten Album "Anno domini high defition" ihr bisheriges Meisterstück vorlegen. Das unterscheidet das Quartett um RIVERSIDE-Mainman Dariusz Duda beispielsweise von DREAM THEATER, die seit nunmehr 5 Jahren musikalisch auf der Stelle treten, und denen dabei nicht die geringste Weiterentwicklung gelingen will. Während "Black clouds & silver linings" (DREAM THEATER) über weite Strecken ziemlich uninspiriert und ideenlos vor sich hinplätschert, haben RIVERSIDE sich das Patentrezept für eine mitreißend ausgefeilte Prog-Scheibe zu eigen gemacht, und beweisen dem Hörer in den 45 Minuten, dass sie internationale Vergleiche schon längst nicht mehr scheuen müssen.
Irgendwo in einer Schnittmenge aus PORCUPINE TREE , SIEGES EVEN , CHROMA KEY und FATES WARNING (zu "Inside out"-Zeiten) haben RIVERSIDE ihren Stil nun entgültig gefunden, was "Anno domini high definition" zu einem absoluten Ohrenschmaus macht. Jedoch brauchen Songs wie das orientalisch anmutende "Driven to destruction" , "Hybrid times" oder der tolle Opener "Hyperactive" eine gewisse Zeit, ehe man sich in den Sound-Kosmos des polnischen Quartetts eingefunden hat. Alle Tracks wurden gewohntermaßen sehr vielschichtig arrangiert und kratzen dabei nicht selten an der magischen 10-Minuten-Marke.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen geiles Album
Als neuer Fan der Combo bin ich wirklich begeistert von der Musik. Sehr schönes Konzertvideo als Zusatz-DVD. Kauf lohnt sich wirklich.
Vor 3 Monaten von Helmut Kunstmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kürzer und härter als bisher...
Ja, härter ist sie geworden (haben wir da bei Indukti geguckt?) leider auch kürzer aber:

Geil hier haut jede Sekunde weg - ständig Wechsel in der Melodie... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. September 2011 von Crusader
5.0 von 5 Sternen Das ist der vorläufig, kreative Höhepunkt der Polen!!!
Auch auf ihrem mittlerweile vierten Lonplayer (sämtliche E.P.s säumen weiters eine breite Discographie) lassen die Polnischen Prog-Zauberer ausschließlich die feine... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Februar 2011 von Werner G.
4.0 von 5 Sternen Zum Glück alles anders
Riverside haben eben NICHT den folgenschweren Fehler begangen und einen "4. Teil" der "Reality Dream"-Trilogie kreiert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Oktober 2010 von Fugazi
4.0 von 5 Sternen Genug gekuschelt, jetzt wird ausgeteilt!
Ich kann die Jammerei über Stilwechsel hin oder her nicht verstehen, jedem der sich halbwegs mit der Bandgeschichte auskennt war klar was passieren würde. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. September 2010 von Plasma
5.0 von 5 Sternen Stilwechsel? Lachhaft!
Subjektive Meinungen, beruhend auf dem eigenen Musikgeschmack, schmerzen nicht nur der Band sondern auch den Hörern - im positiven als auch im negativen Sinne! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. März 2010 von Julian K.
4.0 von 5 Sternen Stellenweise zu hart für mein Geschmack
Seit Porcupine Tree nicht mehr die Musik macht, die mir gefällt, bin ich sozusagen auf Riverside umgestiegen. Die ersten zwei Alben fand ich schlichtweg genial. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Januar 2010 von R. Galperin
1.0 von 5 Sternen Stilwechsel
So sehr ich von der ersten Riverside CD OUT OF MYSELF begeistert war, so sehr bin ich
von Anno Domini High Definition enttäuscht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Dezember 2009 von Herbert M. jun
4.0 von 5 Sternen Geht voll in Ordnung
Zu hart oder nicht, die Frage stellt sich mir nicht. Aber langsam wird der Sound aufgebrüht. Riverside kopieren sich, allerdings auf hohem Niveau. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. September 2009 von Dietmar Ast
3.0 von 5 Sternen Na ja.....
Muß leider sagen, daß mir die neue CD nicht so gut gefällt wie die anderen. habe sie inzwischen wieder verkauft.
Veröffentlicht am 7. September 2009 von Bernd Gilles-falkenstein
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar