Anna im blutroten Kleid: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Anna im blutroten Kleid: ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Happy-Book Kiel
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,29 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Anna im blutroten Kleid: Roman Taschenbuch – 12. November 2012

48 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 3,15
61 neu ab EUR 8,99 8 gebraucht ab EUR 3,15

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (12. November 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453314190
  • ISBN-13: 978-3453314191
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Anna Dressed in Blood
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 3 x 19,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (48 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 516.198 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Außerordentlich packend erzählt." (Love Letter)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kendare Blake studierte in London Creative Writing, ehe sie ihre Leidenschaft zum Beruf machte. Sie lebt und arbeitet in Washington, liebt Tiere aller Art und ist außerdem von der griechischen Mythologie fasziniert. Anna im blutroten Kleid ist ihr Romandebüt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Buddensiek VINE-PRODUKTTESTER am 24. Dezember 2012
Format: Taschenbuch
Ich atme tief durch. In weniger als einer Stunde wird alles bereit sein, und dann holt Thomas mich ab. Ich werde die kleinen Samtbeutel mit den langen Schnüren und die vier mit Kräuteressenz parfümierten Kerzen mitnehmen, und er bringt die Wahrsageschale und den Beutel mit den Steinen mit. Und dann werden wir versuchen, Anna Korlov zu töten.
--

INHALT:
Seitdem sein Vater brutal ermordet wurde, hat der junge Cas dessen Job übernommen: Geister töten. Er hat in den kurzen Jahren dieser Arbeit schon mehr Erscheinungen verschwinden lassen als sein Vater in all seiner Zeit. Doch beim neusten Auftrag gerät Cas an seine Grenzen: Im beschaulichen Thunder Bay wurde 1958 das Mädchen Anna auf dem Weg zum Schulball getötet. Seitdem geht sie in ihrem Elternhaus um und tötet grausam und kaltblütig. Doch als er ihr gegenüber steht, ist sie so ganz anders als die Gespenster, die er kennt: Schrecklicher, stärker - und schöner. Zu allem Überfluss sind da dann auch noch seine Mitschüler Thomas und Carmel, die sich unbedingt in seine Tätigkeiten einmischen wollen und irgendwie alles durcheinander bringen...

MEINE MEINUNG:
"Anna im blutroten Kleid" lebt gleichermaßen von gängigen Klischees und unkonventionellen Aspekten: Zum einen ist der Roman geschrieben aus der Ich-Perspektive eines Jungen, was ungewöhnlich ist in diesem Genre, außerdem sind die Geistererscheinungen hier in der Tat um einiges gruseliger als es der Klappentext vermuten lässt und wenig an die gängigen Mädchenfantasien angepasst. Andererseits wiederum wird der schrecklich schaurige Geist, den es zu besiegen gilt, wie schon oft gelesen zu einem wunderschönen, liebenswerten Wesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ayanea am 16. Januar 2013
Format: Taschenbuch
Anna im blutroten Kleid ist eine schaurig schöne Geschichte, die mir zu Beginn äußerst zu gesagt hat, im letzten Drittel jedoch gewaltig an Charme verlor.

Hauptfigur ist der junge Cas, ein Geisterjäger der gemeinsam mit seiner Mutter und deren Katze (ich nannte sie im Geiste gerne Salem ^^) von Ort zu Ort zieht, um Poltergeister zu töten. Das heißt: tot sind die Geister ja schon, aber mit Hilfe eines Messers kann er ihren entgültigen Tod herbeiführen.

Das Buch beginnt auch gleich sehr vielversprechend, denn der Leser begleitet Cas sofort bei einen seiner Jobs. Ich war komplett gefangen von der Geschichte, von den Gruselelementen, die wirklich gut erzählt wurden und die ersten 200 Seiten flogen nur so dahin. Ich war bei gefühlten 5 Sternen.

Cas reist schließlich nach Thunder Bay um dort wohl den schlimmsten Poltergeist, dem ihm bisher untergekommen ist, zu eliminieren. Er legt sich mit Anna an, gekleidet in ein blutrotes Kleid. Nur irgendwie scheint einiges dieses Mal anders zu laufen, denn Anna ist viel stärker als alle Geister zu vor.

Die Geschichte rund um Anna und deren grauenhaften Schicksal wurde richtig gut erzählt. Das hatte Esprit, kurzum es war einfach spannend und gut. Auch die Nebenfiguren, die Cas im Laufe des Romans kennen lernt, waren alle sehr nett skizziert. Toll fand ich, dass einige Charaktere überhaupt nicht Klischeehaft gehandelt haben. So lernt er Carmel kennen, das beliebteste Mädchen an der Schule, die alsbald eine gute Freundin von ihm wird. Auch Thomas, ein Gedanken lesender Hexer war richtig zauberhaft und zum lieb haben.

Leider kippte diese gute Stimmung, die ich beim Lesen entwickelt habe, zum letzten Drittel einfach um. Woran das lag?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Krink am 6. Juni 2014
Format: Taschenbuch
Nachdem die letzten Buchbesprechungen aus meiner Feder eher negativ ausgefallen sind, darf ich euch heute eine erfreuliche Lobeshymne singen. Der aktuellen Pflichtlektüre und dem Hype um Neuerscheinungen überdrüssig, griff ich die Tage zu einem Buch, das in den Untiefen meines SuBs vergraben lag: Anna im blutroten Kleid, eine Geistergeschichte mit einem männlichen Ich-Erzähler und jeder Menge Gänsehaut, welche sowohl durch das Horror-Ambiente als auch durch ungewöhnliche und dezente Lovestory hervorgerufen wird. Wer sich dem unentschlossenen Frühsommerwetter entziehen will, sollte sich von diesem Roman in die USA entführen lassen und dort intensive Momente der Geisterjagd genießen. Einmal eingetaucht, klappt man das Buch erst wieder zu, wenn die letzte Zeile gelesen ist.

Und darum geht es: Der siebzehnjährige Cas Lowood hat nach dem Tod seines Vaters die familiäre Bestimmung übernommen und zieht nun mit seiner Mutter, einer Wicca, quer durch die USA um mordende Geister zu vernichten. Eines Tages möchte er sich dem Geist, der seinen Vater auf dem Gewissen hat, stellen, doch dazu braucht es noch einige Übung. Eine gute Vorbereitung scheint da die Geisterdame Anna Korlov zu sein, eine lokale Berühmtheit in einer Kleinstast in Ontario, deren Geist seit ihrer Ermordung in den 50er Jahren in einem viktorianischen Anwesen gefangen ist und jeden zerfleischt, der einen Fuß über die Schwelle setzt. Doch Anna scheint mächtiger zu sein, als alles, was Cas jemals gesehen hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden