Anna Karenina 2012 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(85)
LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Anna Karenina ist in der Gesellschaft hoch angesehen. Sie lebt mit ihrem Mann, einem hohen Regierungsbeamten, und ihrem Sohn in Sankt Peterburg. Ein Brief ihres Bruders führt sie nach Moskau, wo sie auf den jungen, gut aussehenden Kavallerie-Offizier Wronskij trifft. Beide sind voneinander fasziniert. Nach einer rauschenden Ballnacht verfallen sie einander. Sie beginnen eine Affäre. Als die öffentlich wird, beginnen sich ihre Bekannten von ihr zu distanzieren. Doch sie steht zu ihrer Liebe und manövriert sich weiter ins Abseits.

Darsteller:
Manja Doering, Benjamin Völz
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Anna Karenina

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 5 Minuten
Darsteller Manja Doering, Benjamin Völz, Alexander Doering, Dascha Lehmann, Florian Halm, Jude Law, Kelly Macdonald, Matthew MacFadyen, Aaron Johnson, Keira Knightley
Sprecher Manja Doering, Benjamin Völz, Alexander Doering, Dascha Lehmann, Florian Halm
Regisseur Joe Wright
Genres Drama, International
Studio Universal Pictures
Veröffentlichungsdatum 11. April 2013
Sprache Deutsch, Tschechisch, Englisch, Türkisch
Untertitel Portugiesisch, Griechisch, Hebräisch, Deutsch, Tschechisch, Englisch, Türkisch
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 5 Minuten
Darsteller Manja Doering, Benjamin Völz, Alexander Doering, Dascha Lehmann, Florian Halm, Jude Law, Kelly Macdonald, Matthew MacFadyen, Aaron Johnson, Keira Knightley
Sprecher Manja Doering, Benjamin Völz, Alexander Doering, Dascha Lehmann, Florian Halm
Regisseur Joe Wright
Genres Drama, International
Studio Universal Pictures
Veröffentlichungsdatum 11. April 2013
Sprache Italienisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Englisch
Untertitel Isländisch, Arabisch, Finnisch, Portugiesisch, Italienisch, Spanisch, Norwegisch, Schwedisch, Deutsch, Dänisch, Niederländisch, Französisch, Englisch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

101 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Berlinoise TOP 100 REZENSENT am 18. Dezember 2012
Format: DVD
Tolstois "Anna Karenina" ist und bleibt einer der ewigen Klassiker der Weltliteratur.
Ein rundes dutzend mal ist die Geschichte um die neben Madame Bovary wohl berühmteste Ehebrecherin der Literaturgeschichte bereits verfilmt worden, so daß Joe Wrights Version sich wohl oder übel an diversen Vorgängern messen lassen muss.
Insbesondere Greta Garbo, die die Rolle gleich in zwei früheren Verfilmungen spielte, hat das kollektive Bild der schönen Russin, die aus dem Korsett einer unbefriedigenden Ehe ausbricht, um mit ihrem Geliebten zu leben und einen hohen Preis dafür zahlen muss, so sehr geprägt, daß später sogar die zweifache Oscarpreisträgerin Vivien Leigh (nicht ganz zu Recht) an diesem Vergleich gescheitert ist.
Nun präsentiert uns Joe Wright zum dritten Mal (nach "Stolz und Vorurteil" und "Abbitte") seine Muse Keira Knightley in einer Hauptrolle.
Diese ist zweifellos eine schöne Anna, die ihre traumhaften Kostüme mit Haltung und Grazie durch die edlen Kulissen des Filmes trägt.
Die Gelassenheit und Würde einer nicht mehr ganz blutjungen Ehefrau und Mutter, die gemäß Tolstois Vorlage genug Reife und Lebenserfahrung besitzt, um mit Klugheit und Bedacht die Ehe ihres Bruders zu retten, fehlt Keira Knightley jedoch leider völlig.
Stattdessen sehen wir ein hübsches junges Püppchen, was vom Typ her einfach nicht so recht zur Rolle passt und dazu führt, daß man ihr weder die Mutter noch die geachtete Dame der Gesellschaft wirklich abnehmen mag.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 3. Januar 2014
Format: DVD
Tolstois "Anna Karenina" ist ein bereits mehrfach verfilmter Romanklassiker der Weltliteratur. Das Werk behandelt Ehe und Moral der adlligen russischen Gesellschaft im 19. Jahrhundert und verwebt die Geschichten dreier adliger Familien. Fürst Stepan Oblinski (Matthew Macfadyen) und seine Frau Dolly (Kelly McDonald), Dollys jüngere Schwester Kitty (Alicia Vikander) und Gutbesitzer Ljewin (Dornhnall Gleeson) sowie der tragischen Anna Karenina (Keira Knightley), die mit dem Beamten Alexej Karenin (Jude Law) verheiratet ist und einen kleinen Sohn hat. Anna Kareninas Bruder ist Fürst Oblinski und dieser hat seine Frau Dolly betrogen, die Ehe ist in Gefahr. Sie plant sich scheiden zu lassen. Doch Anna Karenina schafft es ihre Schwägerin zu überzeugen, dass die Ehe eine zweite Chance verdient hätte. Es gelingt. Anna Karenina selbst lernt auf dem Bahnsteig den Grafen Alexei Kirillowitsch Wronski (Aaron Taylor Johnson) kennen, der als Frauenheld und ewiger Junggeselle verschrien ist. Sofort entfacht eine unerwartete Anziehungskraft. Kitty, die selbst in Wronski verliebt ist, gibt dem Heiratsantrag von Ljewin eine Absage. Doch Wronski hat natürlich nur noch Augen für die verheiratete Frau, die beiden kommen sich in St. Petersburg näher. Eine wilde Affäre nimmt ihren tragischen Lauf...
Bei den Verfilmungen assoziiert man "Anna Karenina" natürlich immer mit der großen Greta Garbo, die Verfilmung von 1935 durch Clarence Brown dürfte auch die bekannteste sein. Natürlich war da aber schon lange eine opulente Neuverfilmung fällig. Und Joe Wright, der schon mit "Abbitte" oder "Stolz und Vorurteil" überzeugte, wartet mit einigen innovativen Ideen für diesen klassischen Stoff auf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Noname am 18. März 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Anders als andere Rezensenten vor mir, finde ich den Film wunderbar - und zwar aus exakt denselben Gründen, warum sie ihn scheußlich finden. Der Film ist kein Buch. Er versucht nicht einmal dem Buch gerecht zu werden. Und dafür bin ich ihm dankbar, denn das misslingt meist gründlich.

Stattdessen tut der Film, was ein Film tun soll: Er besinnt sich auf die Dinge, die nun eben ein Buch wiederum nicht kann. Er zeichnet uns eine opulente Welt der Farben und des Rausches. Er schwelgt in Faltenwürfen und Zimmerfluchten. Er überrascht uns mit optischen Tricks und Kniffen. Jetzt sind wir auf der Bühne, bald aber im richtigen Leben. Das ist interessant, wenn man sich darauf einlassen will.

Auch dass alle Schauspieler wie unter Drogen spielen - ich bestreite das nicht, aber ich fand, es passt zum Manierierten des Films. Ich bestreite auch nicht, dass das Casting nicht wirklich überall gelungen ist. Andererseits hab ich mich durch die Rollen verblüfft gesehen. Und auch das fand ich interessant - ebenso wie die Wendung, dass die arme Anna nicht nur Opfer und der böse Buhle nicht nur böse ist, sondern sich ernsthaft um eine Frau bemüht, die ihn für ihre eignen Fehlentscheidungen verantwortlich macht. Ich würde sagen, das bringt hier eine modernere Betrachtungsweise der Frau als denkendes und handelndes Wesen in die Handlung, die von der Objektivierung des Originals eher wohltuend abweicht.

Kurz: Wer von diesem Film eine exakte Wiedergabe der Literatur-Vorgabe erwarte, muss enttäuscht werden. Wer aber Lust auf eine rauschend Ballnacht hat und ein bisschen Feenstaub nicht fürchtet, wird gut unterhalten.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen