Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,65 Gutschein
erhalten.
andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,19
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: the-dvd-house
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Anna Karenina


Preis: EUR 6,45 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
51 neu ab EUR 3,03

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Anna Karenina + Krieg und Frieden + Doktor Schiwago
Preis für alle drei: EUR 17,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Vivien Leigh, Kieron Moore, Sir Ralph Richardson, Sally Ann Howes, Martita Hunt
  • Komponist: Constant Lambert
  • Künstler: Russell Lloyd, Dorothy Holloway, Alexander Korda, Robert Walker, Jean Anouilh, Cecil Beaton, John Cox, Henri Alekan, Guy Morgan, Julien Duvivier
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Edel
  • Erscheinungstermin: 7. Dezember 2012
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 94 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0057D97YU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 28.109 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Anna Karenina wird von ihrem Bruder gebeten, von St. Petersburg nach Moskau zu kommen. Auf der Fahrt im Zug lernt sie die Komtessa Vronsky kennen, die am Bahnhof in Moskau von ihrem Sohn Colonel Vronsky erwartet wird. Als Anna ihm begegnet ist es Liebe auf den ersten Blick. Zurück in St. Petersburg trifft Anna den Colonel zufällig auf einer Party wieder. Doch Anna ist verheiratet und hat einen Sohn...

VideoMarkt

Bei einem Besuch in Moskau lernt die verheiratete Anna Karenina auf dem Bahnhof den Offizier Graf Wronski kennen. Nach einem Treffen auf einem Ball begleitet Wronski Anna auf deren Rückreise. Schließlich erliegt sie seinem Werben und lässt sich auf eine Affäre mit ihm ein. Als ihr Mann davon erfährt, droht er mit der Scheidung und damit, ihr den gemeinsamen Sohn wegzunehmen. Anna verbringt einige Monate mit Wronski in Venedig. Nach ihrer Rückkehr verbietet ihr Karenin den Kontakt mit ihrem Sohn. Schließlich bekommt sie auch den Eindruck, dass Wronski ihrer überdrüssig wird.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

43 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von peter_ibbetson am 28. März 2006
Format: DVD
Ich habe schon oft bemängelt, daß deutsche DVD Veröffentlichungen sich häufig an der deutschen Synchronfassung orientieren und somit die Filme immer nur in gekürzter Fassung zu sehen sind. Anna Karenina dauert auf dieser DVD ganze 94 Minuten- im Vergleich zur ursprünglichen Produktion von Alexander Korda, die 139!!!Minuten lang war. Für den US Markt auf 110 Minuten gekürzt ist diese Veröffentlichung letztendlich nur noch ein Fragment.
Obwohl die 1948 gedrehte Version auch in der 110 minütigen Fassung nicht so grandios ist wie das einige Jahre zuvor (1935) erschienene Melodram mit Greta Garbo (die 139 Minuten des Originals habe ich auch noch nie gesehen), so ist er doch recht atmosphärisch und dicht inszeniert. Vivien Leigh scheitert in ihrer Charakterisierung der Ehebrecherin, doch tut sie dies auf sehr charmante Weise, und allein ihre Schönheit und die wunderbare Schwarzweißfotografie lassen den Film zu einem Genuss werden. Ralph Richardson ist ein entsprechend autoritärer Karenin, Kieron Moore ist etwas blass als Graf Wronsky. Julien Duviviers Regie ist in dieser 94 Minutenversion kaum noch zu beurteilen. Alles in allem rate ich vom Kauf dieser- zugegebenermaßen recht preiswerten- DVD ab, lesen Sie lieber den Roman, schauen Sie den Garboklassiker oder warten Sie auf eine Wiederholung im Fernsehen. Wenn's denn doch sein muß: Ausser der englischen Tonspur gibt es keine Extras.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "phantom_der_oper" am 13. April 2002
Format: Videokassette
Vor einigen Wochen habe Ich mir diese englische Fassung des "Anna Karenina" Klassikers bestellt, weil ich vergebens gehofft habe, einmal die Deutsche wieder im TV zu sehen (da es ihn nicht zu kaufen gibt). Vivien Leigh (Die Scarlett aus "Vom Winde verweht") ist in dieser Rolle unsterblich! Sie weiß es, allein mit Ausdrucksstärke die gesamte Dramatik zu vermitteln. Der Film ist frei von jedem Kitsch! Nach ihr gab es teilweise schreckliche Verfilmungen (wie ANNA KARENINA von 1985 mit J. Bisset). Darum bleibt dieser Film der wahre Klassiker unter den Klassikern!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fiberglas am 11. Januar 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein sehr schöner klassisch gedrehter Schwarz-Weiß-Film. Vivien Leigh ist natürlich ganz wunderbar anzusehen. Allerdings ist die Geschichte ziemlich stark verkürzt und geht dementsprechend nicht wirklich in die Tiefe, sondern erzählt die Geschichte eher schematisch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Filmaddict am 15. April 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein gelungener Film, dessen Drehbuch sich eng an Tolstois Vorlage anlehnt. In der sehr englischen Version ist die Sprache geschliffen und die Aussprache hervorragend, wie von einer so exzellenten Besetzung nicht anders erwartet werden sollte. Dadurch bekommt der Film allerdings über weite Strecken den Touch, als spiele die Handlung in England und nicht in Russland. Dieser Eindruck entsteht auch aus der Art, wie die High Society miteinander umgeht und ihre Floskeln austauscht. Vivien Leigh ist von betörender Schönheit, doch fasst sie die Anna zu lieb und zu süß auf. Zu diesem Eindruck trägt auch ihre helle, fast kindliche Stimme bei, der sie oft einen süßlichen Ausdruck gibt, der deren eigentlichem Charakter nicht entspricht. Ihr Spiel, vor allem in den tragischen Szenen, ist allerdings über jeden Tadel erhaben. Dem entsprechen die Leistungen der Moore und Richardson. Letzerer verleiht dem Charakter des Karenin einen gültigen Ausdruck. Auch in dieser Version kommt dem Erzählstrang von Kitty und Levin ein viel zu geringer Raum zu, doch hätte der Film erheblich länger ausfallen müssen, hätte der Bedeutung dieser Handlung entsprochen werden sollen. Insgesamt eine eindrucksvolle Illustration zu Tolstois Roman.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Duvivier hat Anna Karenina in eine schwülstige, bildschwere Kulisse gesteckt und gemäß den 1948er Jahren verfilmt. Einzig und wirklich einzig trägt Leigh diesen Film. Vivian Leigh war selbst in ihrem eigenen Leben eine tragische Figur; nach dem 1939 gezeigten Film "Gone with the Wind" (Vom Winde verweht) konnte sie nie wieder an ihren Erfolg anschließen; der 1965 gedrehte Film "Ship of Fools" (Narrenschiff mit Oskar Werner) zeigt fast ihre eigene Biografie - eine trunkene, alternde Filmdiva, die keinen Erfolg mehr hat und mit dem Alter hadert; 1967 starb sie schließlich von Depressionen gezeichnet. Aber zurück zum Film. Der Film ist gemäß diesen Jahren keusch und ohne jegliche sexuellen Aspekt auskommend; anders als bei Knightleys-Verfilmung, zeigt Leigh nur ihr Gesicht, ein Kuss und schon ist sie schwanger. Störend in dem Film ist, dass der Sohn - Hollywood gerecht -einen anderen Namen erhalten hat.
Zugegeben, der Film ist in vielem kitschig, schwülstig und bildreich. Aber und das darf man einfach nicht vergessen, er ist aus 1948. Die Filmkulisse ist ein Traum und zeigt das große Hollywood dieser Jahre. Leigh - auch wenn sie das später einfach nicht mehr gerne gehört hat - passt einfach in diese opulenten Filme, viel Kleid um sie herum, viel schwülstige Szenen und ihr makellosen, schönes Gesicht zeigt pure Emotion.
Auch wenn mir weder Wronski (Kieron Moore), noch Karenin (Ralph Richardson) in dem Film gefallen hat, verdient er doch mehr Aufmerksamkeit, als man ihm zuspricht.

Fazit: Schöner s/w-Film, mit viel Kulisse, viel Vivian Leigh und viel Hollywood-Gehabe dieser Jahre.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden