wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: BroschiertÄndern
Preis:22,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. April 2010
Endlich ein aktuelles Buch über die Arbeit von Anna Halprin , Choreografin, Pädagogin, und Pionierin der Kreative Tanzarbeit. Das Buch beschreibt ausführlich der beruflichen Lebensweg und Werken von Anna. Drei Schriftsteller haben sich an die Arbeit gemacht, die große Aktivitäten von Anne, heute 90 Jahren alt und bis zur heutigen Tag aktiv, auf Papier zu bringen.
Intressante Kapitel wie zB. das Leben und Werk von Anna, eine ausführliche Beschreibung von Life Art Prozess - Bausteine für kreatives Handeln, ein Kapitel über die Grenzen des Ausdrucks - der "Life Art Prozess im therapeutische Kontext, ein Kapitel über Emotionalität in der pädagogische Arbeit im multikulturellen Zusammenhang und zum Schluss eine Einführung in das pädagogische Profil Anna Halprins.

Als Kreativtherapeutin lag mein Interesse vor allem in der Life Art Prozess, das ist in diesem Buch bestens erklärt und gelungen. Ich habe es in sehr kurze Zeit komplett durchgelesen, was für mich sehr viel heißt. Sehr leserlich, manchmal etwas wiederholend, ein paar unterstützende Grafiken, sehr lange Literaturliste zum weiter forschen. Anna wird öfter in Englisch zitiert, es ist günstig wenn man etwas Englisch lesen kann.
Sehr zu empfehlen wenn man übersichtlich was über die Arbeit von Anna lesen will.
0Kommentar36 von 37 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2013
Für mich als Theaterpädagogen, der in einer große Nähe zum Tanz arbeitet, stellt dieses Buch nicht nur eine kräftige Hilfe dar, sondern auch immer wieder einen großen Ansporn, darauf zurückzublicken, wo meine Wurzeln sich befinden: Denn so, wie die Arbeit von Anna Halprin dort beschrieben wird, werden die Grundlagen plausibel und nachvollziehbar dargestellt. Meine Erfahrung zwischen Tanz und Theater findet sich darin wieder. A. Halprins Arbeitsweise wird so geöffnet, dass ihre Methodik nicht auf den Tanz beschränkt bleibt, sondern der Transfer auf andere Bereiche, wie zB. das Fach Theater, leicht und schlüssig sich vollzieht.
So beginnt das Buch mit den Grundlagen der Arbeit, sowohl im Tanz, als auch im Menschenbild. Es wird weder Vorwissen in Tanzgeschichte vorausgesetzt, noch ein Fachjargon zelebriert. Hier kann jeder einsteigen und lesen.
In den weiteren Kapiteln finden sich dann Spezifikationen des Tanzweges und, das ist ein besonderes Bonbon, Diskussionen der drei Verfasserinnen über Themen der Arbeit Anna Halprins. Hier wird die Vielschichtigkeit deutlich, in die Hinein das tanzende Denken führt.
Der Diskurs findet nicht in einem geschützten Werkstattgelände statt, sondern lebensnah, in der Praxis, in der Lebenswelt der Versehrten, wie das Kapitel über die Arbeit mit Frauen in Palästina. Als Leser werde ich nicht in einen Fachjargon hineingezogen, sondern sprachlich mitgenommen - und motiviert.
Und ganz persönlich: Ohne dieses Buch, das gerade herauskam, als ich meine Diplomarbeit verfasste, wäre dieses Abschluss nicht das geworden, was er geworden ist.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden