Jetzt eintauschen
und EUR 1,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Anja Niedringhaus At War [Englisch] [Gebundene Ausgabe]

Jean-Christophe Ammann , Ulrike Demmer , Felix Hoffmann
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

31. Januar 2012
Ihre Fotos kennt man, ohne es zu wissen. Sie werden weltweit auf den Titelseiten von Tageszeitungen und Zeitschriften veröffentlicht und prägen tagtäglich unser Bild von Krisen und Kriegen. Mit eindringlicher Schonungslosigkeit dokumentiert Anja Niedringhaus (*1965 in Höxter, Westfalen) seit über 20 Jahren das Leid und Elend unter anderem in Kroatien und Serbien, im Irak, in Afghanistan, Libyen oder Israel. Als eine der wenigen Frauen im Bereich Krisenfotografie arbeitet sie unter extremen Bedingungen. Ihre Bilder rücken die Menschen ins Zentrum, ohne deren Würde zu verletzen. Die Publikation zeigt das Leben im Krieg, die Erschöpfung der Soldaten und die Verzweiflung der Gefangenen, aber auch das Lachen und die Freude inmitten der Not. Einführende Texte zum Sujet des Kriegsbildes sowie bildtheoretische Reflexionen und ausführliche Bildunterschriften verdichten sich zu einem wichtigen Zeitdokument.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 180 Seiten
  • Verlag: Hatje Cantz Verlag; Auflage: 2 (31. Januar 2012)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 3775732322
  • ISBN-13: 978-3775732321
  • Größe und/oder Gewicht: 30,7 x 21,3 x 2,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 445.239 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ende 2011 widmete das C/O Berlin Anja Niedringhaus eine Ausstellung. Zu sehen waren darin Bilder, die von 2001 bis Sommer 2011 entstanden sind, im Irak, im Gaza-Streifen, in Libyen, vor allem aber in Afghanistan. Die Besonderheit dieser Fotografien bringt die Journalistin Ulrike Demmer gut auf den Punkt, die einen der Einleitungstexte zu dem Ausstellungsband beigesteuert hat: "Die Bilder in diesem Buch sprechen eine Sprache, die so einfach ist, dass jeder sie versteht." Die Fotos von Anja Niedringhaus zeigen kein abstraktes Kriegsgeschehen, keine Dokumentation des technischen und strategischen Aufgebots. Stattdessen konkretisiert sie die menschliche Grenzerfahrung in Bildern von Individuen, von Einzelmomenten und paradigmatischen Situationen, die in ihrer fotografischen Komposition eine universelle Sprache sprechen und dem Betrachter ganz unterschiedliche Gesichter des Krieges vor Augen führen.
Da sind die typischen Kriegs-Bilder von Panzern, Helikoptern und bewaffnetem Truppeneinsatz, von Verletzten, Verstümmelten und Toten: Niedringshaus' Kameraauge ist so nah dabei, dass man die Emotionen von den Gesichtern der Beteiligten und Betroffenen ablesen kann, zugleich aber so einfühlsam und diskret, dass diese Einblicke nie voyeuristisch wirken. Dass Krieg nicht nur Praxis, sondern seine Repräsentation auch politisches Vehikel ist, wird an der weltbekannt gewordenen Fotografie eines uniformierten George Bush deutlich, der am Thanksgiving Day 2003 in Bagdad seinen strahlenden Soldaten einen Truthahn auf einem silbernen Tablett präsentiert. Vor allem sind es jedoch die zahlreichen von Niedringhaus festgehaltenen Alltagsszenen, die das Leben in den Krisengebieten anschaulich machen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bewegende Bilder sehr gut eingefangen 7. März 2012
Von Hardy
Anja Niedringhaus beweißt das Sie wie die großen Kriegsfotografen Robert Capa oder auch James Nachtwey den Blick für denn richtigen Schuß sehr gut einfangen kann.
Die Aufmachung und der Einband des Buches ist sehr gut gelungen.
Von mir gibts fünf Sterne für dieses "tolle" Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Requiem auf eine große Photographin 21. April 2014
Verifizierter Kauf
Anja Niedringhaus war sicherlich eine der ganz großen in der Bildberichterstattung, dieser Band belegt dies Eindrucksvoll. Wir müssen dankbar sein, dass sie ihr Leben riskiert hat um uns diese Großartigen Photographien zu zeigen. Durch den Blick auf den Menschen wird der Blick geschärft und zugleich ins fassbare gerückt, ihre Photos sind immer bewegend und poitierend zugleich. Volle Punktzahl.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbares Buch 21. März 2013
Verifizierter Kauf
Es gibt viele Photobücher von Kriegsreportern und es liegt in der Sache, dass sie sehr unterschiedliche Blickwinkel des geschehens wiedergeben. Dieses Buch ist aber anders. Kann Krieg schön photographiert sein? Ja, das Buch ist über alle Maßen ästhetisch (wie schon das Cover)und dabei trotzdem auf wundersamer Weise beklemmend. Es berührt nicht durch rohe Gewalt, sondern durch das Kopfkino, das jedes Bild auslöst.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)
Amazon.com: 5.0 von 5 Sternen  1 Rezension
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A great pictoral history of our wars in the 20th century... 10. April 2014
Von Barbara Renton - Veröffentlicht auf Amazon.com
Verifizierter Kauf
Anja was a great photographer who along with journalists traveled over our war-torn terrain to capture the inhuman plight of what the soldier sees but is too busy to trsansmit to the rest of us.
Ist diese Rezension hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar