Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: clubsoundlounge
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Anima Now!


Preis: EUR 11,27 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
18 neu ab EUR 3,46

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Blackmail-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Blackmail

Fotos

Abbildung von Blackmail
Besuchen Sie den Blackmail-Shop bei Amazon.de
mit 12 Alben, 6 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Anima Now! + II + Tempo Tempo
Preis für alle drei: EUR 36,25

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. April 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: 45 Records (Soulfood)
  • ASIN: B004MNR7DO
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 105.497 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Resonant Wave
2. Deborah
3. Night School
4. The Whys of the Ways
5. Sun in your Head
6. Bugs
7. Monographic Doll
8. Telescope
9. Santa Rosalia
10. Rocket Soul
11. Sky on Sky
12. Upon the Waves
13. Dialogue Dial

Produktbeschreibungen

„ANIMA NOW!“ Nach der Trennung von Sangesmann Aydo Abay melden sich die talentierten Koblenzer Anfang 2011 nun komplett renoviert, aufgebohrt und stark wie nie zuvor zurück. Kurt und Carlos Ebelhäuser an Gitarre und Bass, Schlagzeuger Mario Matthias und die neue Stimme Mathias Reetz schreiben aber nicht einfach ein weiteres Kapitel in der Bandhistory, sondern schlagen kurzerhand ein neues BLACKMAIL Buch auf. Kleine Inhaltsangabe gefällig?

Neues GRANDIOSES Album. Neue tolle Stimme. Neu gefundene Frische. Neues eigenes Label.

Bitte sehr! Lediglich die alten Songwriting-Stärken von Alben wie Tempo Tempo, Friend Or Foe oder Aerial View und das Ebelhäusersche Selbstbewußtsein sind gleich geblieben. Ein Glück - und doch kein Wunder eigentlich: Wer sämtliche Spielarten des Alternative Rock tadellos beherrscht und seit Jahren mit absoluter Ausnahmerelevanz von Fans geliebt, von Kritikern hochdekoriert und gelobt und von Bands als Referenz genannt wird, der darf mit seinem Können gerne angeben.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buhmann am 13. Mai 2011
Format: Audio CD
Blackmail haben mit dem neuen Sänger an klanglichem Volumen verlohren und sind braver geworden - die CD ist, nach einem miserablen Live-Auftritt, aber deutlich besser als erwartet. Leider will mich das Album auf Dauer nicht richtig fesseln, habe es lange nicht mehr gehört, der typische Loop-effekt eines Blackmailalbums existiert nicht mehr. Auf den ersten Blick Blackmail, auf den zweiten nicht mehr.

Würde ich die anderen Alben von Blackmail nicht kennen, würde ich sagen: Hey! Super Scheibe, was will man mehr? Und isoliert gesehen ist das Album auch wirklich eine runde Sache, tolles und selbstbewusstes Songwriting auf sehr hohem Niveau und in unverkennbarem Blackmail-Stil. "Resonant Wave", "The Whys of the Ways", "Bugs", Monographic Doll" sind theoretisch sauber gelungene Blackmail-Songs. Es sind auch einige ruhigere Songs wie "Night School" mit von der Partie, die zu überzeugen wissen.

Die neue CD von Blackmail muss sich aber - trotz neuem Sänger - auch am eigenen, sehr hoch gesetzten Maßstab messen lassen. Man kann sie nicht im luftleeren Raum bewerten. So gesehen das Album insgesamt leider deutlich schwächer als die alten Alben. Vor allem liegt das daran, dass die neue Stimme das alles etwas harmlos und kraftlos wirken lässt - und ich habe das dumpfe Gefühl, dass die Musik sich zu ihrem Nachteil irgendwie an die Stimme anpasst und insgesamt etwas braver wird. Klar, einen der besten Sänger Deutschlands kann man einfach nicht mal eben so ersetzen und irgendwie muss die Musik um die Stimme herum gebaut werden - das war wohl abzusehen.

Trotz all dem war ich von der CD, wie gesagt auf den ersten Blick, insgesamt positiv überrascht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rednaxela am 2. Mai 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
...Wie lange habe ich auf dieses Album gewartet! Die 3 Jahre seit dem letzten Output "Tempo Tempo" kamen mir wie eine halbe Ewigkeit vor... Nichtzuletzt, weil Blackmail für mich einfach die Größten sind, was Alternative Rock bzw. Rockmusik im Allgemeinen angeht.
Ende 2008 dann der große Schock: Aydo Abay verlässt die Band. Für mich persönlich war die Band ab diesen Zeitpunkt bereits Geschichte (Ich hätte auch nicht gedacht, dass die anderen 3 unter diesen Namen weitermachen würden). Nun ja, ich wurde dann eines Besseren belehrt!
Anfang 2010 wurde mit "Mathias Reetz" der Nachfolger am Gesang (und auch Gitarre!) bestätigt. Ein neuer Sänger bei Blackmail? Nun stellt sich die Frage:
Kann eine Band, die vor allem durch den markanten Gesang ihres Frontmannes bekannt wurde, gerade ohne diesen weiter unter dem Namen Blackmail existieren!? Das ist natürlich Auslegungssache! Einerseits vermisse ich ebenfalls, wie alle Anhänger der ersten Stunde, einen Aydo Abay am Gesang. Andererseits muss ich nach reichlichen Konsum des aktuellen Albums zugeben: Das funktioniert mit Mathias Reetz ebenfalls gut; sogar verdammt gut! Ich weiß nicht, woran es liegt, aber die Stimme des neuen Frontmannes passt genauso hervorragend in den Sound der Band. Teilweise errinnert er sogar an seinen Vorgänger, obwohl er eine ebenfalls sehr eigene Stimme hat!
Doch warum überzeugt dieses Album auf voller Länge?
Ganz einfach: weil die eigentlichen Köpfe der Band, welche für das Songwriting zuständig sind, nach wie vor mit von der Partie sind (ergänzt durch einen super Sänger/Gitarristen).
Dazu kommt, dass die "Ebelhäuserischen" Sounds/Melodien/Effekte einfach einzigartig sind!
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Preusse80 am 28. Mai 2011
Format: Audio CD
Ich gebe zu, das musikalische Handwerk ist nach wie vor einfach schön, tiefsinnig und auf dem neuen Album durchaus nett anzuhören, die neue Stimme passt an sich auch zum Klang, den die Ebelhäusers seit Jahren ja schon präsentieren. Wer mit diesem Album neu einsteigt und sich gute deutsche Musik einverleiben möchte, ist sicher und geborgen aufgehoben.

ABER... und leider gibt es das meiner Meinung nach dann doch...wer sich die älteren Scheiben ebenfalls gönnt, kommt nicht umher, fest zu stellen, dass dieses Flair... diese Stimmung, die Aydos Stimme einfach transportierte, auf der neuen Scheibe nicht mehr da ist. Songs vom Kaliber eines "Reptile For The Saint", "Ken I Die" ,"Same Sane","Evon" etc. etc. etc. sind für mich nicht dabei...

Insgesamt also ganz nett... aber für die, die die Band schon länger kennen nur teilweise befriedigend...also ein bißchen Blackmail oder gar kein Blackmail mehr? Schwere Entscheidung... aber zum Glück nicht meine...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Nach wie vor sind blackmail auf Platte und der Bühne eine Bank.
So viel Wucht kann nur aus Koblenz kommen.
Anima Now! unterstreicht das auf ganzer Länge!
Absolute Highlights der Platte: Resonant Wave, Night School, Deborah und Monographic Doll.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Katrin am 9. Februar 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
ich freu mich über dieses album, und dass die musik immer noch so bewegend ist!
wirklich tolle platte, bitte mehr!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Henry Miller am 3. Mai 2011
Format: Audio CD
"Hey, super, das klingt wie Blackmail."
"Ja, stimmt, aber Blackmail haben den besseren Sänger."
"Moment, das steht es ja. Oh, das IST Blackmail."
So oder so ähnlich könnten sich zwei Ahnungslose bei der ersten Listening-Session von Anima Now! austauschen. Wie groß die Fußstapfen von Ex-Sänger Aydo Abay sind, hört man in der Tat in jeder Minute des neuen Werkes, zumal musikalisch viel Altbewährtes geboten wird. Nicht dass der Neue am Mikrofon einen schlechten Job macht, nein, aber die Messlatte liegt halt hoch im Himmel - da oben, wo Abay mit seinem unverwechselbarem Timbre und seinen kryptischen Texten so oft gefleht und gelitten hat. Weniger dunkel geht es nun zu. Fast könnte man meinen, man hat hier das Blackmail-Sommeralbum in den Händen. Und warum sollte eine herbstliche Band nicht auch mal genau so was Sommerliches abliefern? An vielen Ecken ist das schlicht wunderbar, manchmal - vielleicht zu oft - aber einfach auch nur "ganz gut".
Die neue Sommerfrische hat viele Härten rausgenommen, die sich vielleicht viele Fans von der Band gerade jetzt gewünscht hätten. Das begierige Aufsaugen neuer Stilistiken der Vorgängeralben ist hier nur noch in Ansätzen vorhanden - ironischerweise aber gerade in den beiden Remix-Zugaben der Spezialausgabe. Das mag nicht jedermanns Ding sein, aber zu einer Forscherband passt das sehr gut.
Eine Kleinigkeit könnte dann noch für die eine oder andere Diskussion sorgen. Liegt es an der Produktion - die eigentlich druckvoll und glasklar ist - oder hat Neuzugang Mathias Reetz eine kleine Schwäche für das "s" - wie in Santa Rosalia?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden