In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Angst: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Angst: Roman
 
 

Angst: Roman [Kindle Edition]

Jack Kilborn , Wally Anker
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (65 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 8,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Haben Sie Angst? Sie haben nicht genug…


Als ein schwarzer Militärhubschrauber in der Nähe von Safe Haven, Wisconsin, niedergeht, einem kleinen Provinznest, ahnt noch keiner der Bewohner das drohende Unheil. Denn die fünf Gefangenen, die nach der Bruchlandung entkommen, sind die grausamsten Massenmörder der Vereinigten Staaten – und sie sind auf dem direkten Weg nach Safe Haven. Ein beispielloses Blutbad beginnt…


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hinter dem Pseudonym Jack Kilborn verbirgt sich ein bekannter amerikanischer Drehbuch- und Thrillerautor. Sein hochgelobter erster Horrorroman Angst ist in den USA bereits Kult. Der Autor lebt und arbeitet in der Nähe von Chicago.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 499 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 397 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 9783453527973
  • Verlag: Heyne Verlag (21. Dezember 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004P1J3B2
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (65 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #25.765 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Als ich von Jack Kilborns Roman "Angst" hörte, war ich zunächst ob der geschilderten Brutalität skeptisch. Für gewöhnlich halte ich nichts von Werken, die Brutalität oder Obszönität in den Fokus einer Erzählung stellen, denn oft soll dadurch der ein oder andere Mangel an der Substanz des Werkes kaschiert werden. Die vielen positiven Bewertungen brachten mich als Fan des Thriller/Horror-Genres aber doch dazu, mal einen Blick zu riskieren.

Fangen wir mit einer kurzen Storyeinführung an:

Im eigentlich idyllischen Dörflein "Safe Haven" (Klischeealarm!) geht ein Militärhubschrauber nieder. An Bord: 5 der irrsten Subjekte, die auf dem amerikanischen Kontinent zu finden sind. Sie sind bis an die Zähne bewaffnet und wollen sich amüsieren...
Für die Bewohner der kleinen Gemeinde beginnt ein knallharter Alptraum. Was wollen die Eindringlinge? Und wie sind sie zu stoppen?

Die Sotry im ganzen ist nicht brandneu, dient aber ohnehin nur als Rahmen für die Schlachterei, die sich da nun abspielen soll. Und davon gibt es eine Menge: Gorehounds kommen voll auf ihre Kosten. Kilborn lässt die 5 Figuren allerlei wirklich, wirklich abartige Dinge anrichten und scheut sich nicht, diese ausreichend im Detail zu schildern. Für meinen Geschmack überschreitet er dabei ein ums andere mal die Grenze zwischen erzählerisch motivierter Gewalt und purer Effekthascherei. Verzeihen kann man ihm das in diesem Fall deswegen, weil das Thema Terror, Angst und Gewalt hier nicht vollständig zum Selbstzweck abgespult wird, sondern tatsächlich eine Atmosphäre generieren soll und so zum Erzählelement wird.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lasset die Schlacht beginnen 22. Dezember 2010
Format:Taschenbuch
Safe Haven - vom Wortlaut "Safe Heaven", welch Ironie -, Wisconsin. Ein kleines
Dörfchen, völlige Idylle. Bis eines späten Abends ein riesen lauter Knall die
harmonische Stille durchbricht. Ein schwarzer Militärhubschrauber stürzt ab (Zufall?) und
explodiert. An Bord die fünf schrecklichsten und brutalsten Serienkiller, die
die USA je gesehen hat. Sie haben überlebt und machen sich nun auf den Weg ins
Dorf um zu foltern, quälen, misshandeln und abzuschlachten!

Dieses Buch ist mit Abstand das brutalste, was ich dieses Jahr gelesen habe.

Das Buch ist knappe 400 Seiten stark und was so ruhig und harmonisch beginnt, verläuft
bis zum Ende umso brutaler.

Die ersten Seiten lang hat es mich sehr an Filme wie "Wrong Turn" erinnert, da der
Hubschrauber im Wald abstürzt und dort das erste Gemetzel stattfindet. Daher
dachte ich anfangs noch, das Buch wird nicht heftiger als diese 0-8-15
Teenager-verirren-sich-im-Wald-und-werden-abgeschlachtet-Movies. Doch das ganze
wandelt sich sehr schnell zu einem wahren Höllentrip.

Der gesamte Horror zieht sich durch ohne ein einziges Kapitel, sodass der Lese
keine Pause zum durchschnauben bekommt und eine wahnsinnige Hektik entsteht,
welche den Leser packt und nicht mehr loslässt. Die Ereignisse überschlagen
sich. Hinzu kommt, dass aus mehreren Perspektiven erzählt wird und diese sich
abwechseln, sodass man gezwungen ist, weiter zu lesen, um an der abgebrochenen
Stelle endlich erfahren zu können, wie es weiter geht.

Die Charaktere sind sehr authentisch. Neben ein paar Cops gibt es hauptsächlich
Bewohner, welche unsere Hauptfiguren sind.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
35 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wirklich gelungener Horror Shocker !! 14. Dezember 2010
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Jack Kilborns Debüt Roman Angst" ist keinesfalls etwas für zarte Gemüter, denn den Leser erwartet ein richtiger Horror Schocker. *Angst* ist Genre übergreifend, und somit mehr eine Mischung aus Scott Siglers Science-Fiction Romanen und dem Horror, wie zum Beispiel in Jack Ketchums Beutegier und Beutezeit. Dabei verharmlost auch der Titel dieses Werk ein Stück weit und die im Klappentext erwähnten Schwerstverbrecher, sind keinesfalls einfach nur" Schwerverbrecher. Auch ich habe mich vom Titel und dem Klappentext in die Irre führen lassen, denn ich erwartete einen Thriller. Das war aber nicht weiter schlimm, da ich absolut positiv überrascht wurde. Wer auf Horror steht, ich zähle mich natürlich dazu, kommt bei diesem Werk voll auf seine Kosten. *Angst* legt schon ab der ersten Seite richtig los, und hält die ganzen 400 Seiten das hohe Level an Action, Brutalität und Tempo, und die Story liest sich schneller als eine Stenotypistin schreibt. Die linke Gehirnhälfte leistet Schwerstarbeit, um die rasch hintereinander folgenden Informationen verarbeiten zu können, die durch das schnelle Lesen darauf einprasseln, und das Stammhirn kämpft mit aller Macht darum, die Atmung des Lesers aufrecht zu erhalten. Kilborn packt den Leser am Schopf und wirft ihn hinein, hinein in die Kleinstadt Save Hafen, um das dort vorherrschende Grauen hautnah mitzuerleben. Leser mit einem empfindlichen Magen sollten lieber die Finger von diesem Werk lassen, denn hier wird nichts verharmlost, nichts schön geredet oder seicht umschrieben. Auch ein beklemmendes Gefühl in der Brust und Herzschmerz sind vorprogrammiert, obwohl ich denke, dass er sich anders äußert als vielleicht bei *Rosarot in Seattle* und *Flammende Versuchung*. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Gut gemacht...Spannend
Das Buch hat mir sehr gut gefallen,liesst man so weg, Spannend ,das man es nicht weglegen kann. Manchmal etwas eklig, aber gut gemacht. Würde es weiter empfehlen.
Vor 1 Monat von anni76 veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Naja...etwas mehr von versprochen...
habe mir bei Amazon das Buch gebraucht gekauft...habe dabei auf die Bewertungen geachtet.
Naja..war schon sehr enttäuscht..und wollte das Buch nach ca. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Markus S. veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen ok
War mein erster Jack Killborn, und hat mich jetzt nicht so vom Hocker gerissen. Der Schreibstil ist ok, und läßt sich recht flüssig lesen, die Geschichte ist wie... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von sandra veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Utopisch
Es wird nicht unbedingt "Angst" bzw. Spannung erzeugt, wenn alle Geschehnisse vollkommen an den Haaren herbeigezogen sind.
Vollkommen unrealistisch und absurd.
Vor 2 Monaten von Angelika Miethaner veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Schreck, lass nach....
Also es braucht (sehr) viel, dass ich ein Buch nicht zu Ende lese. Bei diesem habe ich nach ca. 190 Seiten (fast die Hälfte) entnervt aufgegeben. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Busato Thomas veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Hatte mir mehr versprochen
Ich hatte mir dieses Buch zugelegt, weil die große Mehrheit sich doch darin einig war, dass dieses Buch nix für zarte Gemüter und ziemlich brutal sei. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Verena Bertram veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das muss man gelesen haben!!!
Ein von der ersten bis zur letzten Minute durchweg gelungenes Leseerlebnis. Der "rote Faden" geht nie verloren und man ist gefangen in einer spannenden aber auch... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von toto71 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen in einem Atemzug...
....nahezu verschlungen aber auch so geschrieben.
Hier wird nicht lang drum rum geschrieben, hier gibs von der ersten Seite weg Stoff für die Gänsehaut. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Daniel veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Selten ein so schlechtes Buch gelesen
Leider habe ich mich einmal mehr von den Rezensionen einiger Leser beeinflussen lassen und mir dieses Buch gekauft. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von J. Lehmkuhl veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Blut-Gewalt und hohes Tempo ohne Tiefgang
Bluttriefendes gewaltstrotzendes Gemetzel mit relativ hohem Spannungsfaktor.Allerdings alles in Allem sehr oberflächlich was Handlung und Charaktere betrifft. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Toralf Schröder veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden