Angel's Necropolis ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Angel's Necropolis
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Angel's Necropolis


Preis: EUR 23,68 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
23 neu ab EUR 11,87 2 gebraucht ab EUR 19,96

Wird oft zusammen gekauft

Angel's Necropolis + Lucem Ferre (Mini Album) + Legend
Preis für alle drei: EUR 55,15

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (7. Dezember 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Van Records (Soulfood)
  • ASIN: B009ZR6RZ6
  • Weitere Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 96.540 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von deepsouth am 7. Dezember 2012
Format: Audio CD
Die neue Nr.1 der Retrowelle steht fest, und es ist......trommelwirbel....."Angel's Necropolis" von Year of the Goat.
Nicht, dass ich nach der zauberhaften "Lucem Ferre" EP was anderes erwartet hatte, aber irgendwas muss in Schweden im Wasser sein, das uns dieses Land immer wieder mit den geilsten Bands beschenkt.

Ich habe diese Perle jetzt schon 5-mal gehört und ich übertreibe nicht wenn ich sage, dass hier ganz große Könner am Werk sind. Es befindet sich natürlich kein einziger Ausfall auf der Scheibe, jeder Song ist ein Kunstwerk, hat eine eigene zartbittere Identität.
Dabei ist die Scheibe nicht im herkömmlichen Sinne heavy, eher hochmelodiös mit zauberhaften Gitarrenharmonien, die Maiden oder Blue Öyster Cult zu ihren Hochzeiten nicht besser hinbekommen haben.
"Angel's Necropolis" ist hochwertige Songwriting- und Handwerksqualität in Vollendung, egal ob der Player den flotten Opener "For the King" anwählt, den monumentalen Titeltrack, den wahnsinnigen Rausschmeisser "Thin Lines of Broken Hopes" (man beachte das ekstatische Ende!), oder die beiden knackigen Wundertütenhits "This will be mine"(SOWAS sollte im Radio laufen... oder lieber nicht. Die Leute die ihre "Favoriten" nach dem was im Radio läuft auswählen, haben eh nix besseres verdient ;-)) und "I'll die for you".

Unbedingt Erwähnung muss natürlich noch Sänger Thomas finden, ohne den die Scheibe die Konkurrenz einfach nur zerstören würde, so wird sie aber pulverisiert ;-). Was für eine Stimme!

JEDER mit etwas Musikgeschmack MUSS diese fantastische Kapelle unterstützen, hier gibt es keine Ausreden. Unterstützt Year of the Goat und deren kleines, aber feines Label Van-Records. Beide haben es mehr als verdient!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Parsec TOP 500 REZENSENT am 10. Dezember 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Keine Frage: man kann trefflich diskutieren, ob die seit circa 2008 andauernde Retro-Okkult-Rock Welle nicht irgendwann ihr Zenit überschritten hat... und genauso kann man fragen, ob 70er Vibes auf jedem zweiten neuen Tonträger wirklich Not tun.

ABER: wenn bei alle dem so feine Alben wie "Angel's Necropolis" herauskommen soll mir der ganze Wirbel sehr recht sein.

YEAR OF THE GOAT gehen deutlich metallischer als die meisten anderen Bands dieses Genres zu Werke und zeigen, dass sie defintiv eine Band sind, mit der gerechnet werden muss... und sie haben es nicht nötig, die (mitunter unerträglich gehypten) Vorreiter dieser Szene zu kopieren. Spieltechnisch und in Punkto Songwriting muss sich diese Band vor keinem Kokurrenten verstecken. YEAR OF THE GOAT liefern mit diesem Album wirklich starke Qualität ab, toll gespielt, phantastisch gesungen und Kompositionen, wie sowohl eingämgige Ohrwürmer wie auch vertrackte Momente beinhalten.

Viel mehr gibt es zu diesem Album nicht zu sagen - einfach ein starkes Stück Musik, episch, intelligent, ergreifend... und nicht zu letzt rockend ohne Ende!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chili Szabo am 10. Dezember 2012
Format: Audio CD
Anfang Dezember DIE Überraschung des Jahres. Das erste Album 2012, das mich richtig packt und seit dem Veröffentlichungstag in einer Dauerschleife läuft.

Großes Kino von der ersten Sekunde bis zum Schluss-Choral(?) der überragenden Sensations-Minioper "Thin Lines of Broken Hopes". Wann hat man zum letzen Mal einen derart packenden 10 Minüter zu Ohren bekommen?
Wenn man die Scheibe am Stück hört nur wenige Minuten vorher!!!! Der Monumentaltiteltrack überschreitet ebenfalls die 10 Minuten Marke und ist keinen Deut schwächer. Da befinden sich YEAR OF THE GOAT schon reichlich nahe am "Stargazer"-Niveau einer echten Legende. Das ist mit einem Wort:

S E N S A T I O N E L L!

ALLE (!!!) Tracks sind hochmelidös, packend, anspruchsvoll, episch, hervorrangend komponiert, gespielt und gesungen. Hardrock in Vollendung!!! Ich mag daher auch gar keinen weiteren Song besonders herausheben, auch weil ich bisher jeden Tag einen anderen Favoriten hatte...;o)) Auch wenn der Vergleich jetzt sicher nicht wirklich passt, aber so hätte die neue MUSE auch klingen können. (Ihr dürft jetzt aufschreien oder mich mit einem bösen interaktiven Blick strafen!)

Jeder, wirklich jeder, der nicht nur Gegrunze, Blastbeats oder Schlagermetal im Kopf hat, sollte sich diese Scheibe zulegen oder wenigstens mal reinhören. Okkult oder nicht, ist dabei tatsächlich völlig egal.

9,5 von 10
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Istvan Cobbler am 7. März 2014
Format: Audio CD
So, bei dem Album Angel's Necropolis handelt es sich um sehr sehr geile Rocksongs im Stil von Ghost/Blue Öyster Cult/RetroRock.

Läuft bei mir auf der Autobahn von ersten Song bis zum letzten Song durch.

No Filler, just killer (ok. 3 € ins Phrasenschwein). Alles wirkt hier wie aus einem Guss.

Wer auf Rock mit Retro-/Vintage/Whatever-Feeling steht, dem sei das Jahr der Ziege hier jetzt aber deutlichst empfohlen.

Anspieltipps: Spirits of fire und Angel's Necropolis (und die restlichen Songs natürlich auch)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Korth VINE-PRODUKTTESTER am 24. März 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Okkult-Rock bzw. -Metal ist seit einigen Jahren der große Trend. Bands, die sich an 60er- und 70er-Großtaten von Coven und Roky Erikson orientieren, tauchen momentan aus allen möglichen Ländern auf der Bildfläche auf. Mittlerweile gibt es keine Ausgabe der großen Rock- und Metalmagazine in der nicht eine Retro- oder Okkult-Band in den oberen Regionen der Soundchecks auftaucht. Dazu kann der Rock- oder Metalfan stehen, wie er will. Fakt ist aber, dass es in den vergangenen 15 Jahren selten so viele tolle, tiefgehende Alben gab wie momentan.

Die Speerspitze dieser Bewegung bildeten die mittlerweile schon wieder zur Asche zerfallenen The Devil's Blood. Im Dunstkreis von TDB und ihrem Label Vàn Records erblickten viele andere herausragende Alben das Licht der Welt. Herausragend dabei sind vor allem die Labelkollegen von Year of the Goat.

Ihr Debütalbum "Angel's Necropolis" gehört in meinen Augen zu den besten Alben der vergangenen zehn Jahren. Zwar sind die satanistischen Texte auf dem Album Geschmackssache, aber wenn der Hörer sich darauf einlässt und sich nicht abschrecken lässt, warten neun absolute Ohrwürmer auf den Metal-Fan. Es fällt mir sehr schwer, an dieser Stelle einzelne Songs hervorzuheben, da nicht ein schwacher Song zu finden ist.

Kurze Hook-Wunder wie "This will be mine" oder "I'll die for you" wechseln sich ab mit Epic-Meilensteinen wie dem Titeltrack oder "The thin line of broken hopes". Im Mittelpunkt: die einzigartige Stimme von Sänger und Gitarrist Thomas Eriksson (Griftegard).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen