oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,65 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Angelique (KSM Klassiker)

Michèle Mercier , Jean Rochefort , Bernard Borderie    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 23. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Angelique 1 Angélique (Angélique, marquise des anges), 1964: Auf dem Gutshof ihres Vaters wächst die junge Angélique de Sancé de Monteloup auf. Aus finanzieller Not soll sie auf Wunsch ihres Vaters den Grafen Jeoffrey de Peyrac heiraten. Nach anfänglichem Widerstand fügt sich Angélique dem Willen ihres Vaters und verliebt sich sogar schließlich in ihn. Doch niemand geringerer als der französische König Ludwig XIV. ist eifersüchtig und will deswegen de Peyrac hinrichten lassen. Angélique beschließt, den Tod ihres Mannes zu rächen... Starregisseur Bernard Borderie verfilmte einige der 18 Romane, die Anne Golon über ihre Romanheldin Angélique verfasst hat. In der Titelrolle ist jeweils Michèle Mercier zu sehen, die in ihren Geschichten so manches (Liebes-) Abenteuer vor prächtiger, klassischer Kulisse der Königszeit des 17. Jahrhunderts zu bestehen hat. Mercier wurde durch Angélique zum Star und konnte es in puncto Popularität sogar mit Brigitte Bardot aufnehmen. Gleichzeitig prägte sich ihre Rolle jedoch so sehr den Filmschaffenden ein, dass sie kaum noch Angebote für Filme erhielt, in denen sie sich künstlerisch weiterentwickeln könnte. Diesen Umstand, dass ihre Traumrolle zugleich Fluch und Segen darstellte, verarbeitet Mercier bis heute in drei Büchern, die sie in Frankreich veröffentlicht hat. Die ersten drei Filme der Blockbuster-Serie, damals hätte man wohl eher Straßenfeger gesagt, schaffen das kleine Wunder, in Deutschland eine Goldene Leinwand zu gewinnen. Und die ist schließlich kein Preis, der einem von einer wohlgesonnenen Jury verliehen wird, dafür müssen harte Fakten geschaffen werden, denn eine Goldene Leinwand erhielt nur ein Film, der es schaffte, eine Zuschauerzahl von drei Millionen innerhalb von 18 Monaten zu erreichen. Und das war seinerzeit wahrhaftig kein einfaches Unterfangen, denn die extrem populären Verfilmungen der Romane von Karl May und der Beginn der Ära eines Oswalt Kolle mit seinen Aufklärungsfilmen, boten eine sehr harte Konkurrenz zu den Verfilmungen von Historienromanen. Aber Angélique hat sich ihren Platz erobert, wie schon zuvor auf den Nachttischen und Bücherregalen vieler Nationen, mit weit mehr als 150 Millionen verkauften Exemplaren der Romane. Angeblich besaß zum Beispiel nahezu jeder zweite Schwede mindestens einen Roman der Serie.

VideoMarkt

Frankreich, Mitte des 17. Jahrhunderts: Die Familie der jungen Adeligen Angélique steckt in finanziellen Schwierigkeiten, weshalb man sie mit dem reichen Grafen Joeffrey de Peyrac verheiraten will. Obwohl sie eigentlich in Nicolas verliebt ist, willigt sie in die Hochzeit mit dem körperlich unattraktiven Grafen ein. Da sich de Peyrac als klug und warmherzig erweist, entwickelt Angélique unerwartet tiefe Gefühle für ihn. Doch da schlägt das Schicksal in Gestalt von König Ludwig XIV. zu, der de Peyrac wegen Hexerei verurteilen und hinrichten lassen will.

Video.de

Erster Film aus der fünfteiligen Reihe von Kostümfilmen, die auf Romanen der französischen Autorin Anne Golon beruhen. Die schamlose Mischung aus großen Gefühlen, politischen Intrigen, Skandalen, Mord und Verrat entwickelte sich in den sechziger Jahren zum europäischen Kassenschlager und bildete den Höhepunkt der Karriere von Hauptdarstellerin Michèle Mercier, an der fortan das Angélique-Image haften blieb. Plakativ in Szene gesetzt wurden alle fünf Filme von Bernard Borderie ("Die drei Musketiere").

Blickpunkt: Film

Die Aristokratentochter Angelique soll einen verkrüppelten Marquis heiraten, obwohl sie einen Bauern liebt. Doch schließlich lernt sie die edle Seele des Marquis schätzen und lieben.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Auftakt zur fünfteiligen Kostümfilmreihe mit Michèle Mercier in der Titelrolle.

Synopsis

Im Frankreich zur Zeit des Sonnenkönigs hat es die junge Adelige Angélique de Sancé de Monteloup nicht leicht. Zwar fliegen ihr wegen ihres Aussehens alle Männerherzen zu, doch der Gutshof ihrer Familie ist wirtschaftlich amEnde. Das ist auch der Grund, warumihr Vater sie mit dem reichen Grafen Joffrey de Peyrac verheiratet. Als Angélique sich gerade mit ihrer Ehe abgefunden hat, lernt sie, was Eifersucht und Missgunst anrichten können, denn Ludwig XIV. nimmt Peyrac aus Neid all seinen Besitz und lässt ihn wegen Hexerei auf den Scheiterhaufen stellen. Angélique muss sich gegen König und Kirche stellen…

Produktbeschreibungen

Besonderheiten: Freigegeben ab 16 Jahre
‹  Zurück zur Artikelübersicht