EUR 6,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Teenagerebel77
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Teenagerebel77
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Hat feinste, sichtbare, aber natürlich nicht fühlbare/hörbare sog. Haarkratzer und spielt natürlich einwandfrei. Auf Lager, sofort lieferbar, täglicher Versand aus Deutschland.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Angelika Express
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Angelika Express


Preis: EUR 6,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Teenagerebel77. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 6,99 10 gebraucht ab EUR 0,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Angelika Express + Alltag für Alle + Goldener Trash
Preis für alle drei: EUR 33,70

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (10. März 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Paul! (rough trade)
  • ASIN: B00008GR0N
  • Weitere Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 171.198 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Selbsthypnose
2. Eigentlich, Eigentlich
3. Geh Doch Nach Berlin
4. Jetzt
5. Pornographie
6. Teenage Fanclub Girl
7. Schnipp, Schnapp
8. Verkaterter Dienstag
9. Paul Muss Sterben
10. Senden
11. Viertel Nach Vier
12. Neue Mitte
13. Francois Truffaut
14. Damals Im Weltraum
15. Zieh Dich Wieder An

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Begeisterung! Schon lange keine so überzeugende, frech und frisch klingende deutschsprachige Rockband mehr gehört, wie dieses junge Kölner Trio. Unkompliziert wird auf Angelika Express drauflosgerockt, mit einem Gespür für Melodien, klasse Hooklines und Texten, die zudem nicht dumm sind. Ohne sich an Trends anzubiedern oder allzu ambitioniert zu sein, begeistern Sänger und Gitarrist Robert Drakogiannakis, Bassist Jens Bachmann und Drummer Alex Jezdinsky mit einem überzeugenden Debütalbum.

Songs wie "Geh doch nach Berlin", wo man sich mit dem Berlin-Hype auseinander setzt, die Hommage an die schottischen Teenage Fanclub ("Teenage Fanclub Girl") oder das ohrwurmige "Viertel nach vier" sind wunderbare Kracher, echte Klasse-Songs, von denen dieses Trio gleich zwei Hand voll zu bieten hat. Sieht man mal von der einen oder anderen schwächeren Nummer ab, eine feine Ausbeute! Inspiriert vom New Wave und Punk der späten 70er und frühen 80er (kein Wunder, wurden Angelika Express auch von den reformierten Fehlfarben als Support mit auf Tour geschleppt), allerdings ohne nun, wie beispielsweise die überschätzten Berliner Mia wie eine Kopie zu klingen, haben die Drei wohl Punk, Ska und Powerpop aufgesogen, wobei man auch die Entwicklungen der Hamburger Szene (vor allem Tocotronic) der letzten Jahre mitverfolgt haben dürfte. Sehr schön verbindet der Angelika Express die Sloganseligkeit der Tocotronic mit der Direktheit der Fehlfarben und dem jungenhaften Charme der Münchner Sportfreunde Stiller (höre "Selbsthypnose"). Und manchmal fühlt man sich beim Gesang von Robert Drakogiannakis auch an den sehr jungen Rio Reiser erinnert.

Weitere Highlights: der Ska "Schnippschnapp", das sehr hübsche, dem großen französischen Regisseur gewidmete"Francois Truffaut" mit der feinen Textzeile "Ich wäre so gerne wie Francois Truffaut, wenn er sich zum ersten Mal verliebt" sowie "Verkateter Dienstag". Hier hat man das Mikro an einen prominenten Gast weitergereicht. Fehlfarben-Sänger Peter Hein nimmt man diesen Text auf jeden Fall ab: "Wo ist das Problem, wir sind die Bohème, und retten euren Tag." --Thomas Bohnet

kulturnews.de

Melodischen Lärm brachten zuletzt die Sportfreunde Stiller in die Charts. Den Turnschuhträgern aus München setzen die drei Kölner von Angelika Express schwarze Anzüge und einen Rest Punk entgegen. Nervös klingen die Gitarren, als wollten sie den hektischen Beats entkommen, und blechern lachen sich die Drums darüber scheckig; ihnen geht's am besten, wenn sie kräftig aufs Fell bekommen. Poppig können sie auch: Auf "Eigentlich eigentlich" freut sich der Bass und gluckst. Manchmal mischt sich zuviel Coolness mit kryptischem Gesinge, und die Anzugträger nehmen sich zu wichtig. Locker machen, Jungs. Dann klappt's auch mit der Popkarriere. (vs)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "weirdddeath" am 16. Juni 2004
Format: Audio CD
So, da wären wir nun. Drei nicht mehr ganz junge Kölner veröffentlichen mit ihrem Debüt die Frischzellenkur für den deutschsprachigen IndieRock. Nicht so blumig wie die Sporties, nicht so kompliziert wie Tomte oder Kettcar, nein ganz anders: Direkt, ehrlich und sympathisch. Vor Angelika Express wusste ich nicht, dass es sowas überhaupt auf deutsch gibt. Nun aber zum Album. Die Hits reihen sich hier aneinander ("Pornographie","Teenage Fanclub Girl","Schnippschnapp")und zu all diesen wunderbaren Phrasen kriegen wir auch mal ein Instrumental zu hören, das sich wunderbar einfügt, und nicht, wie sonst so häufig, zu Tode langweilt. Dazu kommt auch noch die charismatische Stimme des Sängers, die majestätisch über der Musik thront. Noch nicht einmal zur Halbzeit des Albums wird man außerdem mit einem vom Bassisten Jens gesungenen Stück
überrascht("Jetzt"). Das Album bleibt die ganze Zeit über spannend, die Texte zwingen einen förmlich zum Zuhören und am Ende des Albums wird einem klar, dass dieses Album genau das ist, worauf man so lange gewartet hat: Ein Meisterwerk der deutschsprachigen Rockmusik.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gruber Jörg am 16. Mai 2003
Format: Audio CD
Habe mir die CD heute geholt, sie läuft bei mir jetzt zum 5.mal hinter einander auf dem Player. Ich kann nur sagen: wow!
Rockige Gitarren,gute Texte voller ironie ( " Geh doch nach berlin") Mal wavig, mal punkig,mal richtig indie-rockig aber immer saugut! Die deutschsprachige Rock-Indieszene kann aufatmen!
Die Cd ist wirklich saugut gelungen, es gibt 1-2 kleinere Aussetzer auf der CD,aber bei 15 Songs insgesamt kann man das verkraften.
Man erkennt hier und da ein wenig Tocotronic und ein wenig Sportfreunde,aber dennoch machen Angelika Express alles richtig und zeigen dem Hörer, was sie drauf haben und sie ihren eigenen Stil gefunden haben.
Wirklich eine tolle CD!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. März 2004
Format: Audio CD
An grieseligen Wintertagen ist die CD ein hundertprozentiger Muntermacher. Viele starke Songs - auch das textlose "Neue Mitte" haut gut rein.
Einziges Manko: Zum Teil könnten die Texte noch ein bisschen ausgefeilter sein. Mancher Songtext wurde wohl mit der heißen Nadel gestrickt. Mit "Monarchie und Alltag" ist die CD meiner Meinung nach deswegen nicht zu vergleichen. Aber da kann ja in Zukunft noch Einiges kommen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "ener28" am 19. März 2003
Format: Audio CD
Als Freund der deutschsprachigen Indie-Szene hat man es in den letzten Jahren nicht gerade leicht. Immer öfter landen die alten Klassiker vom Schlage einer 'Monarchie und Alltag' (Fehlfarben) oder 'L'etat et moi' (Blumfeld) auf dem Platten/CD-Player. An Nachschub mangelte es immer mehr. Mit Angelika Express liefert eine Band eine derart unglaubliche CD ab, dass man fast geneigt ist, sie bereits jetzt als Klassiker einzuordnen. Wer hätte das gedacht. Schlaue und gleichzeitig ironische Texte, toller Gesang, grossartige Songs: Hier werden Herz und Hirn gleichzeitg bedient. Kann ich nur allerwärmstens ans Herz legen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. März 2003
Format: Audio CD
Diese Band ist einfach nur zu empfehlen.
Wenn man die Cd in die Hand nimmt fällt der Blick als erstes sofort auf den Track "Teenage Fanclub Girl". Wer erinnert sich nicht gern an diese grandiose Band zurück? Es ist in gewissem Maße auch im Stil von "Teenage Fanclub", nur etwas schneller und rockiger gespielt.
Es ist ein würdiges Debüt - Album mit solchen Goldstücken wie "Teenage Fanclub Girl", "Paul muss sterben" und "Zieh dich wieder an" oben. Hoffen wir, dass die Band so bleibt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "sebastian_ruehrholz" am 26. März 2003
Format: Audio CD
endlich mal wieder eine deutsche band, die es versteht unpeinliche texte und orginelle gitarrenmusik zu verbinden ohne dabei verklemmt-bemüht oder peinlich zu sein. sowas kommt normalerweise nur aus england oder schweden. übrigends: kommt live fast noch besser.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "steffi_balowski" am 19. März 2003
Format: Audio CD
An dieser CD kommt man nicht vorbei, es sei denn man ist taub oder kann mit dem Zeug, das man täglich vom sogenannten Musikfernsehen vorgesetzt bekommt, etwas anfangen. Also liebe Kinder, an dieser Stelle braucht ihr nicht weiterlesen. Dem Rest seien wunderbare Songs wie 'Teenage Fanclub Girl' oder 'Senden' als Anspieltipps empfohlen. Aber eigentlich kann man sich auch wahrlos eine Nummer picken. Mittelmässige Titel haben Angelika Express nicht auf ihr Album gepackt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roland Lehnert am 19. März 2003
Format: Audio CD
was soll ich sagen ? eine grossartige platte. 15 lieder - alles volltreffer. toll, das energische 'schnipp, schnapp' oder das mit anspielungen angereicherte 'paul muss sterben'. der hit 'geh doch nach berlin' dürften inzwischen vielen bekannt sein. würde sagen wer schlau gemachten power-pop mag, der auch beim x-ten durchhören nicht langweilig wird, ist hier gut bedient. mit dieser cd kann man eigentlich gar nichts falsch machen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden