Angela's Ashes: A Memoir und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,69

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Angela's Ashes: A Memoir auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Angela's Ashes [Englisch] [Taschenbuch]

Frank McCourt
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1.168 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,56  
Gebundene Ausgabe EUR 18,90  
Taschenbuch EUR 5,99  
Taschenbuch, November 1999 --  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 13,11  
CD-ROM --  

Kurzbeschreibung

November 1999
"When I look back on my childhood, I wonder how I survived at all. It was, of course, a miserable childhood: the happy childhood is hardly worth your while. Worse than the ordinary miserable childhood is the miserable Irish childhood, and worse yet is the miserable Irish Catholic childhood. People everywhere brag or whimper about the woes of their early years, but nothing can compare with the Irish version: the poverty; the shiftless loquacious father; the pious defeated mother moaning by the fire; pompous priests; bullying shcoolmasters; the English and the terrible things they did to us for eight hundred long years. Above all we were wet!" So begins Frank McCourt's stunning memoir of his childhood in Ireland and America, a recollection of unvarnished truth and no self pity, of grinding poverty and indomitable spirit that will live in the memory long after the tape has ended. Now a major film directed by Alan Parker and starring Robert Carlyle and Emily Watson.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 459 Seiten
  • Verlag: Simon + Schuster Inc.; Auflage: Film and TV tie-in ed (November 1999)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0684872153
  • ISBN-13: 978-0684872155
  • Größe und/oder Gewicht: 17 x 10,4 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1.168 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 892.058 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Worse than the ordinary miserable childhood is the miserable Irish childhood," writes Frank McCourt in Angela's Ashes. "Worse yet is the miserable Irish Catholic childhood." Welcome, then, to the pinnacle of the miserable Irish Catholic childhood. Born in Brooklyn in 1930 to recent Irish immigrants Malachy and Angela McCourt, Frank grew up in Limerick after his parents returned to Ireland because of poor prospects in America. It turns out that prospects weren't so great back in the old country either--not with Malachy for a father. A chronically unemployed and nearly unemployable alcoholic, he appears to be the model on which many of our more insulting clichés about drunken Irish manhood are based. Mix in abject poverty, and frequent death and illness, and you have all the makings of a truly difficult early life. Fortunately, in McCourt's able hands it also has all the makings of a compelling memoir. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

Michiko KakutaniThe New York TimesThe reader of this stunning memoir can only hope that Mr. McCourt will set down the story of his subsequent adventures in America in another book. Angela's Ashes is so good it deserves a sequel.

Malcom Jones, Jr.NewsweekIt is only the best storyteller who can so beguile his readers that he leaves them wanting more when he's done. With Angela's Ashes, McCourt proves himself one of the very best. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
My father and mother should have stayed in New York where they met and married and where I was born. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt lesen! 4. August 2006
Von München
Format:Taschenbuch
Gibt es ein trostloseres Buch als dieses? Mailen Sie mir und sagen Sie mir doch, welches.

Ich habe das Buch erst Jahre, nachdem ich den Film gesehen hatte, gelesen. Schon der Film hat bei mir großes Unbehagen ausgelöst. Es ist ein unvorstellbares Elend, in dem Frank McCourt aufgewachsen ist.

Angela lernt ihren Mann Malachy in New York kennen, der erste Abend endet mit einem "Knee-Trembler" an einer Mauer und der Zeugung von Frank McCourt. Mehr Kinder werden geboren. Der Vater bringt durch Gelegenheitsjobs ab und an ein paar Cent nach Hause, meistens vertrinkt er das Geld jedoch am Zahltag. Die Geschwister wachsen völlig verwahrlost auf, werden mit Zuckerwasser ernährt, wenn nicht gutmeinende Nachbarn Lebensmittel bringen. Der Vater, ein patriotischer Nordire, lässt besoffen die Kleinkinder nachts antreten, um auf das Heil von Nordirland zu singen.
Die Familie kehrt zurück nach Limerick, auch dort lebt die Familie von der Hand in den Mund, der verhasste nordirische Vater hat praktisch keine Möglichkeit, in der Republik Irland Arbeit zu finden.
Während dem zweiten Weltkrieg geht er nach England, um in der Rüstungsindustrie zu arbeiten, was viele Iren getan haben, dort wurde gutes Geld bezahlt, und die Männer konnten ihre zurückgebliebenen Familien mit dem wöchentlichen Scheck sehr gut versorgen. Aber McCourts Familie ist die einzige in der Straße, die samstags vergeblich auf den Scheck wartet, denn auch in England vertrinkt der Vater den Lohn.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Awful childhood 24. Juni 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
The book is about a boy who experienced a terrible childhood. It's written from the point of view of young Frank McCourt, and it's mostly autobiographical. The style is very authentic and simple but the content is all the more miserable. It's astonishing how detailed he's able to remember and how much he was able to bear at the time. The family had nothing to eat, the father lost his job after the second week if he managed to get one because he drank all the wages and missed work. The family wasn't welcome either in America or in Limerick, they were just troublesome appendices because, they were spongers. Frank had to go through and endure the stern and intense school of everyday life and the malicious treatment of his grandmother and the hypocritical Catholic traditions. All in all it's amazing how he managed to survive despite the harsh and brutal circumstances. I would recommend people to read this book although it's quite a long read.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein beeindruckendes Buch, das nachdenklich stimmt. 5. Januar 2002
Format:Taschenbuch
Die Geschichte "Angela's Ashes" von Frank McCourt hat mich sehr begeistert. Der Autor erzählt seine eigene Kindheit, was mir besonders gut gefällt, da ich realistische Bücher mag. Ein solches Leben, wie es Frank McCourt beschreibt, hätte ich mir vorher nie vorstellen können, es regt durchaus zum Nachdenken an. Es wird interessant und glaubhaft aus der Sicht eines Kindes erzählt. Das Buch ist so spannend, das ich einfach nicht ausfören konnte zu lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Ein Buch der Gegensätze: Es ist absolut erstaunlich, wie die Schilderung der erschreckenden Zustände, in denen Frank McCourt in ärmsten Verhältnissen im erzkatholischen Irland aufwächst, ein derartig bezauberndes Buch ergeben kann. Der kindlich-unschuldige Umgang mit einer derben, häufig von Fäkalausdrücken geprägten Sprache macht ein weiteres Spannungsmoment dieses Werks aus. Die übermächtige Rolle der katholischen Kirche und die Doppelmoral der Menschen stehen ebenfalls in krassem Gegensatz. Alles in allem: zutiefst beeindruckend.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Angela's Ashes 11. Januar 2000
Format:Taschenbuch
Angela's Ashes, Frank's McCourt's New York Times Best Selling Memoir, centers on the cold, hard life of a poor Irish Catholic family. Frank McCourt, the oldest child, tells the story of his family in Ireland and their unfortunate poverty and depression. The father is a mean, cold-hearted man who constantly spends his and his children's money on liquor for himself. The mother, Angela, is without a doubt the backbone of the family; she makes sure they eat and worries about the rent and the well-being of her children. Throughout the story Angela teaches her children the importance of pride and dignity. The ill-starred family is continually struck with the death of very young family members. Even though several children die from starvation and cold before the age of five, McCourt manages to portray these tragedies and shows the family's ability to move on with life. Although the memoir, in general, is an incredibly sad one, the humor of McCourt's style makes the book bearable. Because McCourt's writing style is so descriptive, the reader is able to feel the families sorrow and unhappiness, and we see the world in which they live. Unfortunately, Angela's Ashes did not shine through in the recent holiday film released by Paramount. The film showed the importance of McCourt's humor by not incorporating it into the adaptation. Without this humor, the film was dark, sad, ugly and unbearable. The book on the other hand, may be sad, but is at the same time uplifting.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Gebraucht, aber dennoch gut in Schuss
Wie erwartet war das Buch schon etwas älter, aber genau so wie beschrieben.. von daher alles top! :)
Auch der Preis war angemessen!
Vor 10 Monaten von SXS veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert
Ich habe das Buch gekannt und wollte nur mein Englisch verbessern, deswegen habe ich es gekauft. Das war eigentlich mein erstes Audiobuch und ich muss feststellen, dass ich voellig... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Malgorzata Plawska veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hinreißend
Hinreißend, besonders in der Originalversion. Ein über 60Jähriger schreibt aus der Perspektive des Kindes und ein besonderes Lesevergnügen ist, dass der Leser... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. März 2012 von Eklis Edab
5.0 von 5 Sternen perfekt
Das Buch hat mich sehr beeindruckt, es ist wirklich jedem zum empfehlen, ich persönlich lese gerne wahre Geschichten, und dies gehört jetzt zu meinen Lieblings... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. März 2012 von Ranka
5.0 von 5 Sternen Eurupa und Amerika als Erfahrung
Frank McCourt ist ein authentischer Autor, oft mag man nicht glauben, was er als Kind und auch später erlebt hat, es ist nicht so lang her. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. September 2010 von Claus Hertel
4.0 von 5 Sternen Angela's Ashes shortform - perfect for school issues
The book is perfect for school issues. I have read the original version as well and of couse prefered it to the short one. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Mai 2010 von Isabell Hoerle
5.0 von 5 Sternen Super!
Ein tolles Buch, welches ich für meine facharbeit gelesen und analysiert habe. Einfach eine wunderbar fesselnde Erzählung die vor Details zwar nur so strotzt aber... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. März 2010 von C. M. Schreiber
5.0 von 5 Sternen Heartbreaking trip down memory lane
This is a very impressive book, in which McCourt describes his childhood and adolescence in the Irish town of Limerick during the thirties and forties. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. November 2009 von andante
5.0 von 5 Sternen One of the best
One of the best books I have read so far. Frank McCourt wrote an astonishing story about his awful childhood full of desperation from the extreme poverty - the starvation of the... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Juli 2007 von SK Chan
5.0 von 5 Sternen A wonderfull book about an awful childhood!
If you like to read a wonderful, very often amusing book about a bitter and sad childhood in Ireland during the first half of the last century, narrated through the eyes of a young... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Januar 2007 von Amazon Customer
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar