Jetzt eintauschen
und EUR 0,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Angela Gheorghiu - Live From Covent Garden

Angela Gheorghiu , Ion Marin    Freigegeben ohne Altersbeschränkung   DVD
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Produktinformation

  • Darsteller: Angela Gheorghiu
  • Regisseur(e): Ion Marin
  • Format: Classical, Dolby, PAL
  • Sprache: Englisch
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: EMI Music Germany GmbH & Co.KG
  • Erscheinungstermin: 30. April 2002
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 72 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00005UUP2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 150.136 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

George Frideric Händel 1685-1759 -Rinaldo: Lascia ch'io pianga (Act II) Wolfgang Amadeus Mozart 1756-1791 -Le nozze di Figaro: Porgi, amor (Act II) Jules Massenet 1842-1912 -Manon: Allons! Il le faut pour lui-même... Adieu, notre petite table (Act II) Gustave Charpentier 1860-1956 -Louise: Depuis le jour (Act III) Giacomo Puccini 1858-1924 -Turandot: Tu, che di gel sei cinta (Act III) -Madame Butterfly: Un bel dì, vedremo (Act II) Francesco Cilea 1866-1950 -Adriana Lecouvreur: Ecco - respiro appena Io son l'umile ancella (Act I) Vincenzo Bellini 1801-1835 -Norma: Casta Diva... Ah! bello a me ritorna (Act I) Zugaben: Giacomo Puccini -Gianni Schicchi: O mio babbino caro Tiberius Brediceanu 1877-1968 -La seceris: Câte flori pe deal în sus Frederick Loewe 1901-1988 -My Fair Lady: I couldn't have danced all night (Act I) Angela Gheorghiu - Sopran Ochrchestra of the Royal Opera House, Convent Garden

Synopsis

George Frideric Händel 1685-1759
-Rinaldo: Lascia ch'io pianga (Act II)

Wolfgang Amadeus Mozart 1756-1791
-Le nozze di Figaro: Porgi, amor (Act II)

Jules Massenet 1842-1912
-Manon: Allons! Il le faut pour lui-même...
Adieu, notre petite table (Act II)

Gustave Charpentier 1860-1956
-Louise: Depuis le jour (Act III)

Giacomo Puccini 1858-1924
-Turandot: Tu, che di gel sei cinta (Act III)
-Madame Butterfly: Un bel dì, vedremo (Act II)

Francesco Cilea 1866-1950
-Adriana Lecouvreur: Ecco - respiro appena
Io son l'umile ancella (Act I)

Vincenzo Bellini 1801-1835
-Norma: Casta Diva... Ah! bello a me ritorna (Act I)

Zugaben:

Giacomo Puccini
-Gianni Schicchi: O mio babbino caro

Tiberius Brediceanu 1877-1968
-La seceris: Câte flori pe deal în sus

Frederick Loewe 1901-1988
-My Fair Lady: I couldn't have danced all night (Act I)

Angela Gheorghiu - Sopran
Ochrchestra of the Royal Opera House,
Convent Garden



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
3.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Angela Gheorghiu live mit großartigem Repertoire 1. Oktober 2010
Format:DVD
Angela Gheorghiu, Tochter eines Zugführers, begann mit dem Gesang bereits als junge Schülerin in der Musikschule ihrer Heimatstadt. Mit 14 Jahren wurde die begabte junge Sängerin nach Bukarest an ein Musikgymnasium geschickt, um nach dem Abitur an der Musikhochschule Gesang zu studieren. Im Alter von 23 Jahren gab sie mit ihrer Diplomvorstellung als Mimi in "La Bohème" von Puccini ihr Debüt. Nach der politischen Wende in Rumänien verließ sie 1990 ihre Heimat und wurde in London an das Royal Opera House engagiert, wo sie als Zerlina in Mozarts "Don Giovanni" debütierte. Ein weiterer großer Erfolg war für sie die Violetta in "La Traviata" mit Georg Solti am Dirigentenpult. Und so begann in London der Siegeszug einer Sopranistin, die auch gerne Lieder ihrer rumänischen Heimat singt.

1992 sang Angela Gheorghiu zum ersten Mal an der Wiener Staatsoper, dann in Hamburg und 1993 an der New Yorker Metropolitan Opera. Neben ihren Opernauftritten hat Angela Gheorghiu mittlerweile zahlreiche CDs eingespielt (von denen ich "Arias" von 1996 am besten finde) und gehört neben Cecilia Bartoli, Anna Netrebko, Renée Fleming, Diana Damrau, Barbara Frittoli und Elina Garanca, um nur einige der vielen zu nennen, zu den derzeit international hochangesehenen weiblichen Opernstars. Angela Gheorghiu ist seit 1996 in zweiter Ehe mit dem französischen Tenor Roberto Alagna verheiratet und trägt seither als offiziellen Namen Alagna-Gheorghiu.

Diese DVD aus dem Jahre 2002 mit ca. 72 Minuten Spielzeit glänzt vor allem durch guten Klang (Stereo, DD Digital 5.1) und ein vielfältiges Repertoire: Händel, Mozart, Puccini (3 Arien), Massenet, Bellini und Cilea. Besser kann es kaum sein.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lohnenswert 8. März 2002
Format:Audio CD
Das neueste Recital Angela Gheorghius ist sicherlich in vieler Hinsicht interessant.
Zum Ersten finde ich, dass die Stimme in diesem Live-Mitschnitt wärmer klingt als bei Studio-Produktionen.
Das Recital bestätigt jedoch auch meinen Eindruck von Angela Gheorghiu selbst: Sie singt Händel, sie singt Mozart, Puccini, Bellini. Aber ist sie deshalb eine Puccini- oder Bellini-Sängerin?
"Lascia ch`io pianga" - eine neue Mode-Arie singt sie nicht nur schön, sondern auch mit Tränen in der Stimme. Ihr dunkles Timbre, das in der Tat bisweilen entfernt an Callas erinnert, kann tiefe Gefühlsregungen ausdrücken. Dies gelingt der Sängerin auch bei "Porgi amor". Mit Massenet geräht sie auf erprobtes Terrain und in der Tat ist sie sehr überzeugend als Manon.
Puccini ist mit zwei Arien vertreten, die Gheorghiu wiederum mit Empfinden für die Musik vorträgt. Es fehlt ein wenig die Expansionskraft für Butterfly. Die Live-Version von Casta Diva wirkt für mich überzeugender als die Studio-Version. Die Cavatina ist sehr erfreulich gelungen. Das elegische Timbre scheint ideal für die "langen, langen" Melodien Bellinis. Gheorghiu ist für mich hier überzeugender als Fleming mit ihrer sicherlich ebenso schönen Darbietung von Casta Diva, weil die Rumänin sich der Kunstnatur der Rolle weitaus stärker nähert. Doch kommt es zur Cabaletta, fragt man sich, ob man sich eine Norma-Aufführung mit Gheorghiu wirklich wünschen soll. Nicht, dass sie schlecht gesungen wäre. Doch die Koloraturen sind nicht ganz sauber erfasst und die hohen Töne klingen ein wenig scharf. Dabei stehen einer Norma-Interpretin noch viele weitere Herausforderungen bevor.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2.0 von 5 Sternen Schlechte Video Qualität 17. Juli 2013
Von I. Lupu
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Die Video-Aufnahme ist ein ein paar älter. Nichtdestotrotz ist sie zu schlecht zu sehen auf ein neuen Flachbildschirm. Eine Überarbeitung ist hier erforderlich.
Künstlerin ist aber hervorragend!
Audio-Qualität auch!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar