Menge:1
Angel of Retribution ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von SellerHit Deutschland
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: VERSAND AUS DEUTSCHLAND - SOFORT * IN STOCK DISPATCHED FROM GERMANY WITHIN 24 HOURS * EN STOCK, EXPÉDIÉ DE L'ALLEMAGNE DANS LES 24 HEURES
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Angel of Retribution
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Angel of Retribution Dual Disc, Import


Preis: EUR 27,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch hifi-max und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
4 neu ab EUR 19,95 4 gebraucht ab EUR 15,85

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
EUR 27,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 2 auf Lager Verkauf durch hifi-max und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Judas Priest-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Judas Priest

Fotos

Abbildung von Judas Priest

Biografie

Es gibt nur wenige Bands, die auf eine vergleichbar beeindruckende Karrierebilanz zurückblicken können wie Judas Priest - ganz abgesehen einmal von der Vielzahl an Bands, für die sie nachhaltig stilprägend waren. In Kürze wird die Gruppe – Sänger Rob Halford, die Gitarristen Glenn Tipton und Richie Faulkner, Bassist Ian Hill und Drummer Scott Travis – ... Lesen Sie mehr im Judas Priest-Shop

Besuchen Sie den Judas Priest-Shop bei Amazon.de
mit 191 Alben, 13 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Angel of Retribution + Painkiller + British Steel
Preis für alle drei: EUR 37,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (7. März 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Dual Disc, Import
  • Label: Sony
  • ASIN: B0007MVXQG
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (107 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.009.787 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Judas Rising
2. Deal With The Devil
3. Revolution
4. Worth Fighting For
5. Demonizer
6. Wheels Of Fire
7. Angel
8. Hellrider
9. Eulogy
10. Lochness

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hubibe VINE-PRODUKTTESTER am 19. Februar 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
So, da ist sie also endlich, die langersehnte Reunions-CD einer der wichtigesten Metalbands aller Zeiten. Ich war sehr gespannt darauf - zumal ich die Scheiben mit Ripper nach kurzer Eingewöhnung auch nicht schlecht fand und mich teilweise schon dabei ertappte, dem "Metal God" solche Gesangsleistungen nicht mehr zuzutrauen (Blasphemie ;-)
Priest sind sich einerseits selbst treu geblieben und haben eben nicht die von vielen erwartete Painkiller Blaupause angesetzt, sondern beweisen in einigen Songs echt Mut zum Risiko. Andererseits ist diese Reunionsscheibe nur so mit Zitaten (musikalisch wie textlich) aus der reichaltigen Bandhistorie gespickt - ein Fest für Fans. Die Scheibe hat nach mehrmaligem Hören meine kühnsten Erwartungen übertroffen. Das gilt sowohl für die Musik als auch für den wirklich göttlichen Gesang von Rob Halford. Aber im Einzelnen:
1. Judas Rising: ein neuer Klassiker - hätte auch auf Painkiller gepasst. Hymnisch, Double Bass ohne Ende, aber eher in gemäßigtem Tempo. Ein absoluter Kanller vor dem Herrn
2. Deal with the Devil: erinnert leicht an "Made in Hell" von Halford, ist aber viel besser. Glenn und KK duellieren sich wie in alten Zeiten - ebenfalls ein Hammersong.
3. Revolution: die von vielen gedisste neue Single. Ich finde den Song obercool - erinnert sehr an die frühen 80er. Coole Rhythmen, geniale Strophe. Allerdings ein wenig zu lang.
4. Worth fighting for: ruhiger, aber toller Gesang von Rob Halford - der Mittelteil erinnert leicht an "You've got another thing coming" - dieser Song wächst mit der Zeit und macht süchtig
5. Demonizer: modernes Geriffe (hätte auch auf Jugulator gepasst), gnadenlose Double Bass, genialer Gesang.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von David Hune am 17. Januar 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eine gute Scheibe von Judas priest liegt uns hier vor: "Angel of retribution" aus dem Jahre 2005 ist ein klassisches Album für alle Anhänger der britischen Heavy Metal Band.Die Highlights des Albums lassen sich klar definieren, nämlich der rockige Opener" Judas Rising", das coole" Worth fighting for" und die wunderschöne Halbballade" Angel". Für alle JP Anhänger ein Pflichtkauf!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Boris Theobald am 5. März 2005
Format: Audio CD
Die Textzeile aus dem neuen Song DEMONIZER trifft voll ins Schwarze, genau wie die gesamte Priest-Reunion mit Rob Halford. Und das erste Album mit der einzig wahren Kultstimme der Heavy Metal-Überväter seit dem überwältigen „Painkiller" vor fast 15 Jahren lässt sich mit eben diesem Meilenstein am aller ehesten vergleichen. Das Songmaterial und dessen Power-Umsetzung sind absolut klassisches Priest-Material vom Allerfeinsten. Das wird schon beim aussagekräftig betitelten Opener JUDAS RISING ersichtlich, der den ausgehungerten Judas Priest-Junky mit übereinander geschichteten Halford-Screams empfängt. Dass dessen einzigartige Stimmbänder immer noch hervorragend funktionieren - auch, wenn er leider nicht mehr ganz so oft an die Grenzen geht wie früher - beweist er auch mit teuflisch hohen Backing Vocals, wie zu guten alten (und neuen!) Zeiten. JUDAS RISING ist dabei ebenso ein rasant brachialer Double Bass-Brecher wie das düstere, bösartige DEMONIZER und HELLRIDER, bei dem die Herren Tipton und Downing eindrucksvoll zeigen, warum der liebe Gott nach der ersten auch noch die zweite Gitarre erschaffen hat. DEAL WITH THE DEVIL und WHEELS OF FIRE erinnern als straighte Rocker eher an „British Steel" und ältere Epochen der Bandgeschichte. Auch das ultracoole, betörend eindringliche REVOLUTION und die ruhigere Nummer WORTH FIGHTING FOR fallen über die insgesamt knapp 53 Minuten Spielzeit in der Qualität nicht ab. Mit der Powerballade ANGEL (auch prima: ganz andere Seiten an Halfords Stimme) und dem mysteriösen, atmosphärischen EULOGY sind auch komplett andere Stimmungen auf dem Album enthalten. Und zum Schluss bietet das über 13-minütige (!Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H.Schwoch VINE-PRODUKTTESTER am 23. August 2011
Format: Audio CD
Respekt, Respekt: Fünf runzlige alte Männer inklusive ihres nach vielen Jahren in den Schoß der Familie zurückgekehrten zweiten und einzigen gültigen Sängers Rob Halford feierten 2005 mit diesem Album ein geradezu triumphales Comeback.

Der erste Titel, "Judas Rising", jagt einem immer wieder pure Schauer des Entzückens über den Rücken, weil er einfach so majestätisch und großartig ist.

Die Ballade "Angel" hätte unbedingt ausgekoppelt werden müssen, dann wäre sie mit hoher Wahrscheinlichkeit ein weltweiter Hit geworden (ähnlich wie drei Jahre zuvor "Dreamer" von Ozzy Osbourne).

Aber auch das als Single gewählte "Worth Fighting For" ist recht melodischer Hardrock und eignet sich durchaus für's Formatradio.

"Wheels of Fire" und "Hellrider" sind supertypisch Judas Priest. Und "Eulogy" ist einfach wundervoll.

Das abschließende, 13-minütige Opus "Lochness" erinnert mich allerdings sehr stark an Spinal Tap (im Sinne einer puren Metal-Veräppelung), hat jedoch trotz allem seine Momente.

Insgesamt also: Chapeau!

PS: Hatte ich schon erwähnt, dass der Opener "Judas Rising" absolut großartig ist?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen