Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Angel-A


Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
73 neu ab EUR 6,88 6 gebraucht ab EUR 5,39
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Angel-A + Adèle und das Geheimnis des Pharaos
Preis für beide: EUR 21,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jamel Debbouze, Rie Rasmussen, Gilbert Melki, Serge Riaboukine
  • Komponist: Anja Garbarek
  • Künstler: Martine Rapin, Luc Besson, Swan Pham, Frédéric Thoraval, Thierry Arbogast, Jacques Bufnoir
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 5. Februar 2007
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 87 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (75 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000L43A1Q
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 19.567 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

s/w
Kleinganove Andre weiß keinen anderen Ausweg aus seinen Schulden als den Sprung in die Seine. Doch gerade als er sich von einer Brücke ins Wasser stürzen will, entdeckt er auf der Brüstung eine Frau, die offensichtlich das Gleiche vorhat. Als sie tatsächlich springt, zögert Andre keine Sekunde und rettet sie. Die schöne Angela mit den endlos langen Beinen heftet sich fortan wie eine Klette an den glücklosen Andre und wie durch ein Wunder scheint sich seine Pechsträhne plötzlich ins Gegenteil zu wandeln. Könnte seine Begegnung mit der geheimnisvollen Blondine, seinem rettenden Engel, am Ende gar kein Zufall mehr sein?

Movieman.de

Drehbuchautor und Regisseur Luc Besson kreierte mit "Angel-A" eine wilde Mixtur aus romantischer Komödie und sanftem Actiondrama. Dies sind wir von Besson, der Hollywood bislang auf Französisch das Fürchten lehren durfte, vielleicht nicht gewohnt, überzeugen kann er damit aber einmal mehr. Viel mehr als deftige Effekte stehen hier die Bilder und Akteure sebst im Vordergrund, die durch Kamera-Talent Thierry Arbogast faszinierend auf das Medium gebannt werden. Die rührende Story einer freundschaftlichen Beziehung zwischen zwei kaum gegensätzlicher als möglich gestrickten Charakteren mutet zwar simpel an, beinhaltet aber eine Finesse, die man mit den Worten Leichtigkeit oder Unbefangenheit benennen könnte. Keine der Taten und Problematiken im Film scheint ihre wirklich ernsten Konsequenzen zu haben. Daraus ergibt sich einerseits die durchaus genießbare luftige Atmosphäre, andererseits bleibt die Motivation für die Produktion ein wenig vage im Raum stehen. Wen das nicht stört, der kann sich auf herrliche Bilder freuen, in denen Topmodel Rie Rasmussen natürlich durchaus im Zentrum stehen darf.

Moviemans Kommentar zur DVD: Das Schwarzweißbild bietet einen angenehmen Kontrastumfang und nahezu vollkommen rauschfreie Ansichten von guter Auflösung. Die akustische Ebene ist stellenweise sehr spannend, flacht dann aber auch mal wieder ab. An Extras gibt’s ein unterhaltsames Making Of und ein paar weitere Kleinigkeiten.

Bild: Da die DVD in schwarzweiß vorliegt, können keinerlei Punkte für die Farbgestaltung vergeben werden. Das, was das Auge an Schwarzweißbildern geboten bekommt fällt hingegen überaus präzise konturiert aus. Das Kontrastspektrum gestaltet sich dabei in guter Ausleuchtung breit aufgefächert und die Auflösung hoch (Messer an Kinn, 00:02:51). Im gegenlicht oder dunkleren Einstellungen kommt es aber schon mal vor, dass die Schwarzwerte etwas nachlassen und Details von der Dunkelheit verschluckt werden (Mantel, 00:08:26). Rauschen stellt kein Problem dar und genauso sieht es mit der Kompression aus, die schlüssig arbeitet, scharfe Konturen und ein ruckelfreies Bild bietet.

Ton: Obwohl der Soundpart der DVD immer wieder sehr Raum ergreifende Momente aufweist (Diskothek, 00:31:42), der Subwoofer satt zum Einsatz kommt und auch Richtungswechsel keine Seltenheit darstellen, könnte doch ein wenig mehr Aktivität im Hintergrund vorliegen, um vollkommen zu überzeugen (z.B. beim Sturz ins Wasser). Die hinteren Kanäle sind aktiv und stellen Kulissengeräusche sehr plastisch nach (Glockenläuten, 00:52:05), ihnen fehlt aber etwas die Konstanz (Vogelzwitschern bleibt in der Front, 00:52:47). Dialogtechnisch fällt in der deutschen Fassung eine gewisse Dumpfheit auf, während das französische Original in den Stimmen direkter, saftiger und besser im Raum verhaftet klingt (vgl. Monolog bei 00:54:28).

Extras: Das Bonusprogramm wird von einem Making Of eröffnet (26:51 Min.), das locker die Dreharbeiten dokumentiert und Einblicke in die Produktionsumstände gibt. Ein Musikvideo zum Film (3:29 Min.) und ein die Arbeit von Musiker und Komponisten zeigendes Making Of The Music (13:54 Min.) sind weitere Bestandteile des Bonusprogramms. Es folgen der Kinotrailer (2:01 Min.), Cast und Crewinfos zu Jamel Debbouze, Rie Rasmussen, Gilbert Melki, Serge Riaboukine, Luc Besson und Thierry Arbogast sowie eine Bildergalerie mit eingerahmten Aufnahmen der Darsteller. Eine Trailershow mit fünf Programmtipps (10:58 Min.) beschließt das Bonusprogramm. --movieman.de


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

42 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 10. Januar 2007
Format: DVD
Immer wieder habe ich mich in den letzten Jahren geärgert, wenn der Name Luc Besson als Produzent auf einer DVD Hülle stand und man beim Anschauen des Films feststellte: Das hat mit dem Meister nicht mehr all zu viel zu tun. So sehr war man von der Regiearbeit des genialen Franzosen angetan, dass man diese Filme mit Meisterwerken wie Leon, der Profi, Das fünfte Element oder dem Rausch der Tiefe verglich und...maßlos enttäuscht wurde. Jetzt endlich hat Besson wieder selbst die Regie in die Hand genommen und mit Angel-A einen wunderbaren Film geschaffen. Die Story: Der kleine marrokanische Ganove Andre schuldet der halben Pariser Unterwelt Geld und da er nicht bezahlen kann, wird er mit dem Tode bedroht. Er sieht keinen Ausweg mehr und will sich von einer Brücke in die Seine stürzen. Plötzlich bemerkt er eine bildschöne Frau neben sich, die ebenfalls aus dem Leben scheiden will. Sie kommt ihm mit ihrem Sprung zuvor und Andre stürzt ihr nach, um sie zu retten. Von diesem Zeitpunkt an beginnt eine atemberaubende Odysee des ungleichen Paares quer durch die Stadt. Angela, so der Name der Frau, entpuppt sich im wahrsten Sinne des Wortes als Engel und versucht Andre zum wahren Ich seines von ihm selbst verhassten Lebens zu führen. Bis Andre dort ankommt, muss der Zuschauer eine Achterbahnfahrt der Gefühle überstehen, und am Ende kommt dann doch alles ein wenig anders, als gedacht. Besson hat in puristischen Schwarzweißaufnahmen eine Liebeserklärung an Paris und seine Menschen gemacht. Mag die Story hier und da auch kleine Schwächen aufweisen, Angela ist in sich ein wunderschönes Kleinod der Filmkunst. Eine Auszeichnung bei den Filmfestspieln in Cannes unterstreicht das.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 28. Juni 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
George Bailey, der beliebteste Bürger der fiktiven Stadt Bedford Falls verliert seinen Lebensmut und möchte aus dem Leben scheiden. Ein Glück, dass es Engel gibt, denn Clarence zeigt dem Mann wie es gewesen wäre, wenn er nicht gelebt hätte...so die bekannte Story aus Frank Capras "Ist das Leben nicht schön ?", dem berühmten Weihnachtsfilm mit James Stewart.
Luc Besson muss sich davon inspiriert haben, hat aber Bedford Falls oder Potters Ville nach Paris verlegt, statt Schnee gibts eine Geschichte, die bei schönen Sonnenschein spielt. Blauer Himmel ist allerdings Fehlanzeige, denn Besson hält sein modernes Märchen im klassischen Schwarz-Weiß.
Wie George will auch Andre (Jamel Debhouze) mit seinem Leben auf einer Brücke Schluß machen.
Er hat genug von seinem Looserleben als Kleinkrimineller, noch dazu steckt er gerade jetzt in großen Schwierigkeiten. Denn er schuldet zwei verschiedenen Gangstergruppen Kohle, dabei wollte er naiverwaise ein ganz neues Leben in Amerika anfangen.
Aber zuerst mal muss er 24 Stunden Gnadenaufschub erwirken, derweil er baumelnd hoch über dem Rand des Eifelturms um sein Leben bettelt.
20.000 Euro will der Kredithai und Mafioso Franck (Gilbert Melki) innert von 24 Stunden. Ansonsten wird dem armen Andre das Licht des Lebens ausgeblasen.
Hat doch alles keinen Sinn, deshalb steht er jetzt auf der Pont Alexandre III und will sich in die Seine stürzen.
Doch gegenüber auf dem Podest hat scheinbar eine durchgeknallte Blondine, die mindestens 2 Meter groß sein mus wie aus dem Nichts aufgetaucht und hat wohl die gleiche Idee wie Andre.
Sie springt, er auch...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MS am 23. Januar 2007
Format: DVD
Extras/Bonusmaterial:

---------------------

Auf dem Silberling enthalten wäre zum eine ein ca. 27-minütiges "Making of" sowie ein ca. 3-minütiges Musikvideo. Des weiteren noch ein "Making of the Music" mit ca. 13 Minuten Laufzeit sowie den Original Kinotrailer, einer Bildergalerie und Filmographien von Cast&Crew in Form von Texttafeln.

Bild-/Tonformat:

----------------

Das Bildformat ist 2,35:1 (16:6/anamorph). Der Ton ist in Deutsch und Französich in Dolby Digital 5.1 vorhanden. Untertitel gibt es ebenfalls in den beiden Sprachen.

Inhalt/Fazit:

-------------

Um ehrlich zu sein gab es schon sehr lange keinen Film mehr, welcher mich im Nachhinein und sogar während des Betrachtens so richtig fasziniert hat. Auch was die letzten Werke als Produzent des Regisseur - Meisters Luc Besson anbetrifft lies mich ohne jegliche Erwartung bzw. Vorkenntnisse den Inhalt betreffend an diesen Film rangehen. Auch muss ich sagen dass ich den Titel des Filmes erst ab der Hälfe der Laufzeit so richtig realisiert hatte. Schwarz - Weiß - Filme an sich sind, mit Ausnahme von "Sin City" und "Renaissance" nicht so wirklich mein Ding, wirkt aber in diesem Film perfekt, denn dieser Film hat mich mehr als nur beeindruckt!

Was den Inhalt betrifft möchte ich an dieser Stelle auch nicht zuviel erwähnen, da es wohl am besten ist man geht ohne jegliche Erwartungshaltung bzw. Vorkenntnisse in diesen Film. Die Story ist zwar recht simpel, jedoch traumhaft schön erzählt. Und welcher Platz könnte sich hierzu besser eignen als die Stadt der Liebe, Paris. In guten Schwarz - Weiß - Bildern kann auch der Film durch die eine oder andere, z.T.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen