Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy


Preis: EUR 5,55 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
54 neu ab EUR 4,99 10 gebraucht ab EUR 3,80

Prime Instant Video

Der Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray in der Aktion 9 Tage Schnäppchenfinale.

  • Prime Instant Video: Video-Streaming mit Amazon Prime für nur 49 EUR/Jahr. Jetzt 30 Tage testen


Wird oft zusammen gekauft

Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy + Anchorman - Die Legende kehrt zurück + Die Qual der Wahl
Preis für alle drei: EUR 18,53

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Will Ferrell, Christina Applegate, Paul Rudd, Steve Carell, David Koechner
  • Komponist: Alex Wurman
  • Künstler: Jim Stuebe, Clayton Hartley, David B. Householter, Juel Bestrop, Thomas E. Ackerman, Debra McGuire, Judd Apatow, Brent White, Virginia L. Randolph, Shauna Weinberg, Jeanne McCarthy, Adam McKay, Blythe Capello, David O. Russell
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 11. Juli 2006
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (61 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000G1TP5O
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.682 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

In den 70er Jahren ist Ron Burgundy Anchorman eines Lokalsenders in San Diego. Er bekommt Konkurrenz durch die ambitionierte Nachrichtensprecherin Veronica Corningstone. Zunächst in dem Glauben, Victoria würde lediglich die "Frauenthemen" präsentieren, sieht sich Burgundy mit den Qualitäten einer Reporterin konfrontiert, die seinem sorgenfreien Leben ein Ende bereiten will. Der Krieg der Nachrichtensprecher beginnt.

Amazon.de

Nachdem sich Komiker Will Farrell in Buddy, der Weihnachtself durch die Mischung seines typischen, naiv-ahnungslosen Comedy-Stils mit weihnachtlich-süßer Aufrichtigkeit erfolgreich als zugkräftiger Star erwiesen hatte, trumpfte er in seinem nächsten Film mit einer etwas arroganteren Ausgabe eines nicht weniger ahnungslosen Charakters auf: Ron Burgundy, ein selbstverliebter, machohafter Nachrichtensprecher aus den geschmacksverirrten 1970ern. Zusammen mit seinem Nachrichten-Team – dem rasenden Reporter Brian Fantana (Paul Rudd, Clueless), Sport-Experte Champ Kind (David Koechner) und dem unterbelichteten Wetterfrosch Brick Tamland (Steve Carell, Bruce Allmächtig) – ist Burgundy der König von San Diego, umgarnt von Groupies und unterstützt durch seinen müden Produzenten (Fred Willard), der Rons Ego streichelt, weil er gute Quoten bringt. Aber als die karrieregeile Veronica Corningstone (Christina Applegate, die Kelly Bundy aus Eine schrecklich nette Familie) auftaucht und es auf Rons Sprecherstuhl abgesehen hat, gerät die männlich-dominierte Nachrichtenwelt schwer ins Wanken. Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy quillt beinahe über vor brillanten Gag-Ideen, da sich Will Farrell, anstatt ein bestimmtes Ziel ins Visier zu nehmen, lieber über einfach alles lustig macht und aus vollen Rohren in alle Richtungen schießt. Heraus gekommen ist eine vollkommen abgedrehte Anarcho-Komödie mit einigen schlichtweg genialen Comedy-Momenten. -- Bret Fetzer -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dave Evans' Nachfolger am 16. Oktober 2008
Format: DVD
Ich habe diesen Film wirklich genossen. Eine wundervoll-schräge Komödie, etwas (aber nicht viel) mehr Handlung als ein Porno, und Hauptdarsteller, die absurdeste Handlungen mit einer Selbstverständlichkeit spielen, als wäre es völlig normal. (Z.B. Mit seinem Hund zu reden und dessen Bellen als klar verständliche Antworten bzw. als Spanisch zu interpretieren.)

Will Ferrell ist der Held, der Anchorman, der oberste Nachrichtensprecher der Nation, und Oberhaupt einer Gruppe von drei Chauvinisten und einer wandelnden Stehlampe (brillante Verkörperung eines ohne Gehirn geborenen: Steve Carell), dem plötzlich eine Frau als Kollegin (nicht so überragend: "Dumpfbacke" Christina Applegate) in einer reinen Männerdomäne zur Seite gestellt wird. (Die Handlung spielt in den 70ern.)
Inhaltlich gibt der Film nicht allzu viel her, gerade mal ein loser Handlungsfaden inklusive Liebesgeschichte und innerem Konflikt der Protagonisten, aber als Vehikel für einen absurden Gag nach dem nächsten funktioniert die Story hervorragend.

Erwähnenswert ist vielleicht noch der Auftritt einiger aktueller Helden aus dem Comedybereich wie Ben Stiller, Luke Wilson oder Vince Vaughn in einem brutalen Straßenkampf der Nachrichtensprecher sowie Jack Black als Biker. Vor allem ersteres ist ein Brüller.

Empfehlen kann ich den Film guten Gewissens jedem, der - abgesehen mal von Ferrell-Komödien wie "Die Eisprinzen" - z.B. die Marx Brothers oder die wildesten Jim-Carrey-Komödien mag. Es ist wahrscheinlich nichts für Liebhaber der feinen Klinge wie z.B. bei Woody Allen. Mir hat er jedenfalls einen Abend voll ungezählter Lacher bereitet.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan F. am 20. Dezember 2009
Format: DVD
Meiner Meinung nach ein super lustiger Film - allerdings mit einer kleinen Einschränkung.
Im Deutschen verliert der Film einiges an Komik.. sicher er ist auch hier noch schön trashig und lustig, aber wer wirklich Tränen lachen will, sollte sich den Film in der Originalsprache zu Gemüte führen - schade, dass die Synchronisation wohl von weniger großen Spaßvögeln erstellt wurde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "donnercry" am 22. Juni 2005
Format: DVD
Anchorman ist unzweifelhaft eine kurzweilige nette Komödie in der die glorreichen 70er jahre und ihr Nachrichtenwesen im Mittelpunkt stehen.Inhalt:Wir Sehen Ron Burgundy,ein sehr erfolgreicher Nachrichtensprecher bei Channel 4,und der von allen geliebt und geschätzt wird und auf den weg an die spitze der karriereleiter ist aber auch sehr von sich überzeugt ist und sich als unersetzbar ansieht und viel stolz hat und macholike ist.Aber es gibt ein kleines problem.Ron soll jemanden an seine seite bekommen.Quasi eine Co.Moderation,und als ob das nicht schon schlimm genug für ihn wäre,jetzt wo nich mehr er allein im mittelpunkt steht NEIN jetzt ist es wie sich rausstellt auch noch eine Frau nämlich die liebreizende Miss.Veronica Corningstone.Man muss wissen das sie zu der zeit die erste Frau wäre die die Nachrichten verließt,und so machen sich Ron und seine freunde u.a.Champ Kind der Sportmoderator der sexuell übersteuert ist,Brian Fantana der Außenrepoter und Brick Tamland der Wetterfrosch der nich sehr schlau ist, auf sie zu veralbern und zu schikaniern und sexuell anrüchig zu werden weil sie eine frau ist.Was sie sich selbstverständlich nicht gefallen lässt und so bricht im laufe der zeit ein kleiner krieg in der Redaktion zwischen ihr und Ron aus.(spoiler!)Am ende kommt es soweit das sich die beiden in der Redaktion prügeln was sehr witzig ist,da sie ja auch Taff ist und sich nichts bieten lässt.So passiert es das Ron der Immer seine nachrichten vom Prejektor abliest etwas unbeabsichtigt beleidigendes abliest,er wird fristlos gefeuert.Immer im hintergedanken das sie den Prejektor bzw.die nachricht manipoliert hat.Aber es war am ende die Konkurrenz mit der Ron sich immer in der wolle hat.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jerome Soine am 16. April 2014
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Wenn man den Humor seiner anderen Filme mag, z.B. die Eisprinzen, Stiefbrüder, Die etwas anderen Cops etc., dann wird man diesen Film auch mögen. Das 70er Ambiente des Films fand ich ein besonderes Highlight. Z.B. das so gut wie alle Charaktere durchweg eine Zigarette im Mund haben und übertrieben chauvinistische Sprüche zum besten geben. Aus heutiger Sicht einfach sehr komisch und man sich fragt immer ein bisschen ob vielleicht doch die Leute damals so getickt haben.

Alles in allem ein unterhaltsamer Film für die Freunde des seichten Humors. Mir hat er gefallen, ist aber sicherlich nicht jedermanns Geschmack (deshalb habe ich mal vorsorglich einen Stern abgezogen).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von matzebadass am 13. Februar 2014
Format: Blu-ray
Nachdem alle nur Lobeshymnen auf den Primärinhalt geben, und da schließe ich mich gerne an, denn der Film ist eine echte Empfehlung, muss hier mal ein unschöner Hinweis auf das konkrete Produkt, die Blu-ray-Veröffentlichung, gegeben werden. Die ist nämlich eine bittere Enttäuschung für Kunden. Die Scheibe weist KEINES der Extras auf, die auf der 2006 erschienenen DVD enthalten sind: ein Audiokommentar, entfallene Szenen, Outtakes und eine Making of-Featurette. Es zeugt von einer sehr enttäuschenden Produktpolitik, dies den Kunden der frisch erschienenen (Dez. 2013) BD vorzuenthalten. Vor allem vor dem Hintergrund, dass die DVD die Extras nutzt um Sie pseudoreflexiv als Nachrichtenschlagzeile fett auf dem Cover zu thematisieren.

So muss man als Erstkäufer, der die DVD noch nicht besitzt, gänzlich verzichten und als BD-Aufrüster ist man gezwungen beide Scheiben zu behalten, wenn man die Extras haben will. Darüber hinaus wurde die deutsche Tonspur in Dolby Digital von der DVD übernommen, wodurch an dieser Stelle ebenfalls ein Mehrwert der BD nicht genutzt wird. Stimmen, die meinen, man müsse den Film eh im Original sehen, haben zwar recht, doch geht es hier um ein deutsches Produkt auf deutschem Markt für primär deutschsprachige Kunden und diese bezahlen teuer dafür. Das HD-Bild gut aber nichts besonderes und die Ausstattung wie gesagt enttäuschend.

Bei diesem Film kann ich KEINE KAUFEMPFEHLUNG FÜR DIE BLU-RAY aussprechen und empfehle den Griff zur durchschnittlich 5,- günstigeren DVD mit mehr Leistungsumfang (aktuell, 15.02.14, auf Amazon sogar sogar 47% günstiger, 9,- vs. 17,-). Denn seien wir mal ehrlich: Gerade bei solch einem Film will man Outtakes sehen und der Unterschied zwischen einem DVD-Upscale und dem nativen HD-Bild der BD ist bei dieser Abtastung ebenfalls zu vernachlässigen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden