Anatomie einer Affäre: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Anatomie einer Affär... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Anatomie einer Affäre Audio-CD – Gekürzte Ausgabe, Audiobook


Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 11,19
EUR 11,19 EUR 1,35
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
55 neu ab EUR 11,19 9 gebraucht ab EUR 1,35

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: der Hörverlag; Auflage: gekürzte Lesung (7. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3867178070
  • ISBN-13: 978-3867178075
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,8 x 14,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (55 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 569.891 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Enrights Beobachtungsgabe besticht ebenso wie ihr bitterer Witz.« (Welt am Sonntag, 04.12.2011)

»Ohne Kitsch, mit gnadenloser Schärfe seziert die wunderbare irische Autorin Anne Enright die Anatomie einer Affäre.« (Brigitte, 11.01.2012)

»Die irische Autorin Anne Enright zeichnet präzise und mit einem Minimum an Romantik die „Anatomie einer Affäre“.« (stern, 19.01.2012)

»Eine dichte, atmosphärisch fesselnde Geschichte die sehr realistisch wirkt und dennoch alle positiven Elemente einer fiktiven Erzählung hat.« (NDR1 – Bücherwelt, 29.11.2011)

»Eine Geschichte so alt wie die Literatur: Doch die Autorin schafft es mit Witz, Ironie und Nebengeschichte, dem Klischee einen eigenen Anstrich zu verpassen.« (Deutschlandradio – Radiofeuilleton, 07.12.2011)

»Anne Enrights „Anatomie einer Affäre“ ist ein weiterer Beweis dafür, dass es in der Literatur nicht um das Was, sondern um das Wie geht.« (Süddeutsche Zeitung, 12.01.2012) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anne Enright wurde 1962 in Dublin geboren und lebt heute im irischen Bray, County Wicklow. Die vielfach ausgezeichnete Autorin zählt zu den bedeutendsten englischsprachigen Schriftstellern der Gegenwart. Ihr Roman „Das Familientreffen“ wurde unter anderem 2007 mit dem renommierten Booker-Preis belohnt, ist in gut dreißig Sprachen übersetzt und weltweit ein Bestseller. "Anatomie einer Affäre", ihr fünfter Roman, wurde mit der Andrew Carnegie Medal for Excellence in Fiction ausgezeichnet.

Anna Thalbach, 1973 in Berlin geboren, zählt seit zwanzig Jahren zu den gefragtesten TV- und Kinoschauspielerinnen und ist immer wieder an renommierten Bühnen, z. B. in München, Berlin und Zürich zu sehen. Im Kino war sie etwa in "Der Untergang", "Krabat" und "Der Baader Meinhof Komplex" zu erleben. 2001 erhielt sie den Deutschen Fernsehpreis für ihre Rolle im Tatort "Kindstod".
Im Hörverlag ist sie u. a. in den Hörspielen "Wassermusik" von T.C. Boyle, "Der Steppenwolf" von Hermann Hesse oder "Don Quijote" von Miguel de Cervantes zu hören. Außerdem liest sie u. a. Marina Lewyckas "Caravan", Jodi Picoults "Das Herz ihrer Tochter", Gillian Flynns "Finstere Orte" und Leah Cohns "Der Kuss des Morgenlichts". 2008 wurde Anna Thalbach mit dem Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin ausgezeichnet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

46 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Regina Berger TOP 500 REZENSENT am 23. November 2011
Format: Gebundene Ausgabe
"Darf man das Seelenheil eines Kindes für die Liebe opfern?" steht auf dem Buchrücken des neuen Romanes von Anne Enright zu lesen. In eigenwilliger Sprache mit präzisen Schilderungen, die nichts beschönigen und dadurch stellenweise fast ruppig wirken, durchleuchtet die Autorin eine Affäre mit jedweder Konsequenz.

Gina, verheiratet mit Conor, verliebt sich in Sean. Sean ist verheiratet mit Aileen und Vater von Evie. Gina und Sean können nicht voneinander lassen, obwohl beide verheiratet sind. Das ist in kurzen Worten gesprochen die Rahmenhandlung. Aus einer heimlichen Affäre wird Alltag, aus anfänglicher Körperlichkeit wird mehr, aus Sex wird Liebe und Leben. Die leise Entfremdung der beiden von ihren jeweiligen Ehepartnern und das dadurch ausgelöste Wechselbad der Gefühle ist eindringlich beschrieben. So werden Ordnung und Beständigkeit zu Gunsten Verlangen und Verliebtsein durchbrochen, und überschäumende Emotionen des Herzens stehen im Widerspruch zu gedämpften Gefühlen des Verstandes. Gina schwankt stets zwischen vertrauter Intimität und Sex mit einem großartigen Liebhaber und zugleich Selbstvorwürfen. Erst der Tod ihrer eigenen Mutter bringt Wesentliches in Gang und lässt Veränderungen möglich werden. Doch letztlich geht es nicht um Gina und Sean. Es geht um Evie, das Kind, das völlig aus dem Gleichgewicht gerät. Evie, die die Erwachsenen spiegelt und dadurch Gina unbarmherzig das Gefühl gibt, Schuld daran zu sein, dass zwei Ehen zerbrochen sind.

Voller Ernsthaftigkeit und doch in plauderndem Erzählton wirft die Autorin Fragen zu Beziehungen auf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von schlumeline am 3. Januar 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Anatomie einer Affäre ist ein Roman aus einer außergewöhnlichen Perspektive. Eine Frau, Gina, blickt zurück auf ihre Affäre mit Seán Vallely, den sie auf einer Gartenparty ihrer Schwester kennenlernt. Gina ist verheiratet, Sean ist verheiratet und dennoch gibt es da diese Anziehung zwischen den beiden, die bewirkt, dass es schon kurz darauf zu einer Affäre kommt.

Gina blickt zurück und so ist der Roman aus ihrer Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben. Hautnah erfährt der Leser die Details der Beziehung aber auch die Emotionen und Gedankengänge einer Frau, die sich von ihrem Mann trennt und Hoffnungen auf ein neues, ein anderes Leben, mit einem anderen Mann an ihrer Seite setzt. Aber was hofft sie wirklich?

Die Affäre von Gina und Seán wird überschattet durch vielfältige Ereignisse. Vor allem aber nimmt hier Seáns Tochter Evie eine wichtige Rolle ein. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt des Geschehens, aber das bemerkt Gina erst viel später.

Die Autorin Anne Enright entführt den Leser dieses Romans in eine Situation, wie sie heute alltäglich scheint. Zwei Menschen, eigentlich bereits gebunden, treffen einander und beginnen eine Affäre. Damit verändern sich ihr eigenes Leben und das Leben ihrer Familien. Aber die Liebenden leben ein Leben außerhalb jeder Normalität. Wie aber würde ihr Leben aussehen, wenn der Alltag Einzug nehmen würde? Was wäre dann mit dem Begehren und vor allem mit den Gemeinsamkeiten? Gibt es solche überhaupt?

Schonungslos konfrontiert Gina sich selbst mit den Antworten auf diese Fragen. Diese sind nicht so wie man es erwartet und erhofft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mimir TOP 1000 REZENSENT am 12. Mai 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Die kalt und egoistisch wirkende Protagonistin Gina erzählt sich selbst diese Geschichte über Seán. Gina lernt im Jahr 2002 Seán Vallely auf der sommerlichen Gartenparty ihrer Schwester kennen, sieht ihn zum ersten Mal durch den Schleier des Rauchs ihrer im Verborgenen konsumierten, lange entbehrten Zigarette. Sie und Seán treffen sich, auch beruflich bedingt, immer wieder, beginnen eine Affäre, die von Gina in zeitlichen Sprüngen und ausschließlich aus ihrer höchst subjektiven und trotzdem scheinbar distanzierten Sicht beschrieben wird.

Gina zeigt sich in diesem Rückblick auf eine fast 10 Jahre dauernde Affäre in ihrer Selbstreflexion als selbstsüchtig, gedanken- und rücksichtslos. Gegen ihren Mann, gegen die Frau ihres Geliebten, gegen ihre Schwester. Sie ist ungemein stark an äußeren Werten interessiert, an Luxus und Wohlstand. Sie erbt ein auf 2 Millionen Euro taxiertes Anwesen, kann es jedoch weder richtig in Schuss halten noch in Zeiten der in Irland ausbrechenden Finanzkrise mangels Nachfrage verkaufen. Gina strebt nach bürgerlicher Spießigkeit und versucht gleichzeitig daraus auszubrechen.

Anne Enright entlarvt diese Widersprüche und Oberflächlichkeiten mit schonungsloser Offenheit. Bedrückende Wirtschaftskrise, flüchtige Beziehungen, zerbrechende Familien, sprachlose Menschen; Enright verwebt diese Elemente zu einem bunten, aber deprimierenden Quilt. Die Protagonisten bleiben eigenartig konturen- und emotionslos, Motive und Antriebe ihres Verhaltens unklar. Sie erscheinen als von zahlreichen Ängsten Getriebene, von ihren Gefühlen Entfremdete, in selbst gebastelten Lügen Gefangene und mehr und mehr Entwurzelte in einer sich beständig ändernden Welt eines vordergründig florierenden Kapitalismus. Nur gelegentlich aufgebrochen von tiefen Gefühlen bedingungsloser Liebe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden