Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,90 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 6 Bilder anzeigen

Anatomie des Stretchings: Mit der richtigen Dehnung zu mehr Beweglichkeit Gebundene Ausgabe – Februar 2009


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,00 EUR 20,00
5 neu ab EUR 22,00 2 gebraucht ab EUR 20,00

Hinweise und Aktionen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
  • Verlag: Riva (Februar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 386883012X
  • ISBN-13: 978-3868830125
  • Größe und/oder Gewicht: 17,9 x 1,8 x 24,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (57 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.021 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

textico.de

Stretching ist in Sportkreisen noch immer ein heißes Thema, zu dem es eben so viele Meinungen und Standpunkte wie Bücher und selbst ernannte Gurus gibt - Brad Walker hat sich dem Stretching nun hauptsächlich von der visuellen Seite genähert und liefert Sportlern und Trainern einen tiefen Einblick in die von der jeweiligen Übung gedehnten Muskeln und dabei bewegten Körperregionen - dabei beschreibt er mit kurzen Texten die empfohlene Ausführung, gedehnte Muskeln sowie Sportarten und -verletzungen, bei denen sich die entsprechende Dehnung empfiehlt.

Walker leitet umfangreich ins Thema Stretching ein, liefert physiologische Erklärungen, erläutert den Nutzen des Stretchings und verschiedene Methoden und Regeln für eine sichere Durchführung.

Nach den allgemeinen Grundlagen in die Physiologie der Beweglichkeit, Nutzen des Stretchings, Regeln und Methoden für eine effektive und sichere Durchführung kommt die Praxis: Dehnungsübungen für Hals/Schulter, Arme und Brust, Bauch und seitlicher und mittlerer Rumpf, Hüfte und Gesäß bis hin zu Oberschenkel und Beinmuskulatur. Übersichtlich mit Bild-Text und aufbauend strukturiert, mit einem angenehmen "Eine Seite pro Übung"-Layout, das es auch erlaubt, das Buch während der Dehnübung selbst als Korrekturhilfe einzusetzen.

Anatomie des Stretchings liefert ebenso wie die anderen Anatomie-Bücher aus dem riva-Verlag ( Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln oder Yoga-Anatomie 3D: Band 2: Die Haltungen einen auch für erfahrene Sportler und Trainer faszinierenden Einblick mit Aha-Erlebnissen. Manche Punkte in Walkers-Dehntheorie mögen etwas veraltet sein, doch sind die sportwissenschaftlichen Erkenntnisse hinsichtlich des Dehnens sowieso immer im Wandel und wer in der Anatomie des Stretchings nicht die einzig wahre Dehn-Bibel, sondern ein hilfreiches Werkzeug von vielen anderen sieht, weiß den optischen Mehrwert des Buches zweifellos zu schätzen. --Wolfgang Treß/textico.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Brad Walker, geboren 1971, ist ein international anerkannter Experte für Stretching und Sportmedizin und Besitzer des The Stretching Institute, eines Unternehmens, das Unterrichts- und Lernmaterialien zur Prävention und Rehabilitation bei Sportverletzungen entwickelt und vertreibt. Er studierte Medizin an der University of New England, Australien und bildete sich anschließend in Sportwissenschaften weiter. Heute arbeitet er intensiv mit Profisportlern zusammen und ist als Dozent zur Verletzungsprävention tätig. Brad Walkers Website TheStretchingHandbook.com wird jährlich über eine Million Mal aufgerufen und ist damit die meistbesuchte Informationsseite zu Stretching, Beweglichkeit und Verletzungsprävention. Brad Walker lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen in Queensland, Australien.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

87 von 90 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. R. Manthey #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 6. August 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Manche Mitbürger können vor Kraft nicht laufen. Das ist leider eine Tatsache. Besonders bei sehr kräftigen Menschen sehen die Bewegungen alles andere als geschmeidig aus. Durch unprofessionelles Krafttraining kommt unser Muskelsystem aus dem Gleichgewicht. Einige besonders hoch trainierte Muskeln sind in der Regel verkürzt und ihre Gegenspieler weniger ausgebildet. In der Folge werden die entsprechenden Gelenke einseitig belastet und nach einer Weile beschädigt.

Wer also Sport treibt, sollte wissen, dass es dabei immer zu Verletzungen des natürlichen muskulären Gleichgewichts mit Folgen kommt, die man erst viel später bemerkt und meistens gar nicht zuordnen kann.

Ein Dehnen ganzer Muskelgruppen ist also ein sehr hilfreicher Akt, der das körperliche Wohlbefinden und unsere Leistungsbereitschaft enorm steigern kann. Das vorliegende Buch zeigt sehr ausführlich 114 Dehnübungen. Es ist vorwiegend für Sportler vom Amateur bis zum professionellen Leistungssportler gedacht. Aber natürlich können es auch Menschen benutzen, die sich nicht körperlich betätigen. Darauf komme ich später zurück.

Sportler kräftigen gewöhnlich ihre Muskulatur. Wenn man also genau weiß, welche Muskelgruppen trainiert werden, dann findet man in diesem Buch sehr detaillierte Dehnungsübungen für den entsprechenden Bereich der Muskulatur.

Der Autor definiert zu Anfang, was er unter Beweglichkeit versteht und erklärt danach den Sinn und den Nutzen von Dehnungsübungen für die Körperphysiologie. Wer seine Muskeln dehnt, verhindert Verletzungen, fördert die Ausdauer und Beweglichkeit seines Körpers und verhindert Muskelkater nach dem Training.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
121 von 130 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HansWurst am 16. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch "Anatomie des Stretchings" hat bei mir einen zwiespältigen Eindruck hinterlassen. Wollte mir eigentlich ein Standardwerk zum Thema Stretching zulegen und dachte wegen den vielen 5-Sterne-Rezensionen, die quasi schon Lobpreisungen sind, ich hätte das richtige Buch gefunden. Beim Lesen ist mir aber aufgefallen, dass es für den Titel "Anatomie des Stretchings" viel zu oberflächlich aufgebaut ist und teilweise sogar fachliche Fehler vorliegen! So werden beispielsweise bei der Erläuterung des Muskelaufbaus die Titinfilamente, die gerade im Bereich des Dehnens in der Muskulatur eine wichtige Funktion erfüllen, einfach unter den Teppich gekehrt. Der Muskeldehnungsreflex, die reziproke Antagonistenhemmung oder die autogene Eigenhemmung der Muskulatur werden auch unzureichend dargestellt, obwohl deren Kenntnis für das Grundverständnis des "Dehnens" von enormer Bedeutung ist! Weiterhin lassen die Ausführungen zum Dehnen vor oder nach sportlicher Aktivität keine Rückschlüsse für die praktische Anwendung zu. Der größte Patzer des Autors ist aber, dass er anhand einer Quelle von 1968/1971 behauptet, die Muskulatur würde durch Dehnen in der Länge zunehmen (Anzahl der Sarkomere in Reihe geschaltet), was nach heutigem Kenntnisstand viel zu undifferenziert ist. Es gibt verschiedene körpereigene Mechanismen, die die Beweglichkeit einschränken oder vergrößern können.Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kathrin Babilon am 14. Juli 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe mir dieses Buch für meine Trainingstunden (als Trainer) im Showtanz gekauft. ich muss sagen, zum Verständnis der einzelnen Muskelpartien und deren Funktionen und Einfluss auf die Beweglichkeit ist es ein sehr gutes Buch, da man anand der Zeichnungen die Übungen genau nachvollziehen kann und die einzenlenen Muskelpartien ersichltich sind((die man beim training dann auch an der enstprechenden Stelle spürt).

Da nicht unbedingt immer ausreichend viele Erklärungen zur Ausführung vorhanden sind, nutze ich das Buch eher als Nachschlagewerk.

Trotzdem- meine Empfehlung für alle, die immer mal wissen wollten, welche Muskeln man gezielt dehnen muss für mehr Beweglichkeit!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hubert Meier am 27. März 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Ich mache jeden Morgen einige Dehn- und Kraftübungen, um nicht ganz einzurosten. Bisher ohne große Systematik und einfach drauf los. Jetzt hab ich diese tolle Buch entdeckt. Es zeigt genau, welche Muskel man wie anspricht und wofür die Übung gut ist. Wenn man die Rückenmusklatur trainieren will, dann geht dies am besten aus dem Fersensitz, die Arme werden nach vorne gesenkt und gestreckt, der Po an die Ferse gedrückt, und die Finger krabbeln vor. Das ist ganz einfach. Aber jetzt weiß ich, dass der breite Rückenmusel (Latissimus dorsi) gestärkt wird. Das Buch ist super, weil man quasi in sich reinschauen kann und weiß, wo es weh tun soll. Und da man weiß, dass es richtig ist, dass es die Profis auch so machen, ist die Mühe nur noch halb so schlimm. Man erfährt unglaublich viel über die Anatomie und über sich. Ich kann mir vorstellen, dass Profisportler und Physiotherapeuten noch viel mehr mit den Illustrationen und detaillierten Erklärungen anfangen können als ich, der absoluter Laie ist. Alle Muskeln werden auch mit ihrem lateinischen Namen bezeichnet. Und für alle, die systematisch trainieren, sind die Hinweise auf ergänzende und kombinierbare Übungen ein echter Gewinn.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen