EUR 39,87 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von mario-mariani

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Music-CD-Co... In den Einkaufswagen
EUR 39,90
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

An einem Sonntag im April [Single]

Element of Crime Audio CD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 39,87
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch mario-mariani. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Element of Crime-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Element of Crime

Fotos

Abbildung von Element of Crime

Biografie

Das karge Brot der Wahrheit wird bei ELEMENT OF CRIME gerne geteilt.

Eigentlich ist es nicht wichtig: wie lange es diese Band schon gibt, was sie schon alles gemacht und welche Bedeutung sie in der deutschen Musiklandschaft gewonnen hat. Nicht, dass es nicht interessant wäre: eine Band, die 1985 beim legendären AtaTak-Label ihr erstes Album aufnahm und seither zwölf ... Lesen Sie mehr im Element of Crime-Shop

Besuchen Sie den Element of Crime-Shop bei Amazon.de
mit 25 Alben, 10 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

An einem Sonntag im April + Weißes Papier + Damals Hinterm Mond [Vinyl LP]
Preis für alle drei: EUR 68,66

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Single
  • ASIN: B000091G8F
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 540.813 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

Audio

Eine mexikanische Mariachikapelle marschiert schmetternd los, ein französischer Straßenmusikant unterhält Bistro-Gäste mit seinem Akkordeon, ein Gitarrist hat den Blues - und alle treffen sich irgendwann in einem Song von Element Of Crime: So, so ähnlich oder vielleicht auch ganz anders ließe sich die Musik der Berliner beschreiben, empfinden, erleben. Aber da ist ja noch die einsame gestopfte Trompete, sind die erhebenden Gitarren-Arabesken, die einen fast zum Schunkeln verführen. Oder der sanfte Baß, der dahinpluggert wie ein vor Freude hüfpendes Herz. Da ist diese markante Stimme, die manchmal mehr zu sprechen als zu singen scheint und diese wunderbar poetischen, herrlich verrückten Bilder ausmalt: "Eine Ente aus weißer Watte / hat sich in ein Schaf verliebt / Der Wind hat daraus einen Hund gemacht / Und wieder ist ein schwerer Tag vollbracht." Oder ein Song wie Verraten, in dessen quirligem Voodoo-Groove man sich treiben lassen kann wie auf dem Mississippi - und aalen wie in einem Whirlpool. Das alles hat den Charme von leicht abgeblätterten Fassagen, suggeriert, daß die Fiesta gleich losgeht, oder vermittelt das Fernweh, das einen beim Spaziergang am Kai überfallen kann. Versprochen, daß Sie diese Platte heiß und innig lieben.

© Audio

Stereoplay

Ob Sven Regener wußte, wo er einmal landen würde, als er 1989 mit "Der Mann vom Gericht" erstmals einen deutschen Text verfaßte? Fünf Jahre später hat der Sänger der Gruppe Element Of Crime eine lyrische Handschrift gefunden, die in der Popszene der Bundesrepublik ihresgleichen sucht. "An einem Sonntag im April" ist nach "Damals hinterm Mond" (1991) und "Weißes Papier" (1993) eine weitere Station auf Regeners Reise durch die deutsche Sprache. Und der Trilogie dritter Teil ist zugleich ihr bislang reifster. Die Zeit des Tastens, des Suchens ist vorbei, Regener scheint angekommen zu sein. Sein Gesang wirkt weniger theatralisch als noch auf "Damals hinterm Mond" (1991), seine Lyrik klarer, direkter als auf dem nebulöseren Vorgänger "Weißes Papier" (1993). Diese "Literatur" ist für Popmusik nicht zu schade, denn sie bekam einen sehr sinnlichen, mit Streichern und Bläsern ausstaffierten Folkrock zur Seite gestellt. Einmal mehr wird die Tradition der Theatermusiken Kurt Weills lebendig, die bittersüße Welt frankophiler Chansons schimmert durch, schließlich erinnert die Balance aus Melancholie und Lebenslust an jiddische Klezmer-Klänge. Vieles bleibt nur angedeutet. Hier ein flüchtiger Gitarrenakkord, dort ein Orgeltupfer oder ein Posaunenpuster - doch jeder Ton hat seinen wohlüberlegten Platz. Herz und Geist gehen an einem Sonntag im April eine glückliche Verbindung ein. Diese Musik ist aus einer anderen Zeit, ein Schwarzweißfilm voll feinster Grauschattierungen inmitten der neonbunten Disney-Welt. Element Of Crime versetzen den Zuhörer in ein Berliner Varieté der 30er Jahre, lassen ihn einen Herbstnachmittag in einem Wiener Caféhaus verbummeln oder, ganz nach Belieben, durch das Pariser Quartier Latin schlendern ** Klang.: 07-08

© Stereoplay


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach ein Traum 3. Februar 2001
Format:Audio CD
Leider erst sehr spät wurden mir EoC bekannt gemacht. Auch diese CD -wie die anderen deutschsprachigen- ein Genuß ! Das Zusammenspiel von Text und Musik, das Wiedererkennen der eigenen Erfahrungen und Empfindungen, das Spielen mit der deutschen Sprache.... Ich persönlich spreche das 'Düstere', das 'Depressive' ab - es ist einfach nur das Leben, so wie wir es alle täglich "er"leben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genüssliches Wälzen im Elendstümpel 27. Februar 2008
Von Hugo Humpelbein TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Für manche mag die Musik von Element of Crime, die weder Fisch noch Fleisch ist (also weder richtig Pop noch Rock noch Jazz oder Blues, sondern irgendwas dazwischen - "Independent" also) gewöhnungsbedürftig sein. Aber mit hyperhumorigen, frustrierten, trockenen Selbst- und Weltbetrachtungen gelingt es Texter und Sänger Sven Regener, ein wiederkehrendes Zwerchfellbeben zu erzeugen, was diese 94er CD zu meinem zweitliebsten EOC-Album macht. Ein paar Textbeispiele können nicht schaden:

- "Ein alter Hundertmarkschein hat sich aus dem Staub gemacht. Wir warten, dass er wiederkommt, und wieder ist ein Stündchen rumgebracht."(MEIN DEIN TAG)

- "Schwer verwirrt am Morgen und abends auch nicht klug; doch alles kommt ins Reine mit etwas Selbstbetrug."(EIN MANN)

- "Wenn nichts passiert, dann bin ich meistens glücklich, und dennoch muss ich immer etwas tun. Das ist zwar nichts als Blödsinn, doch es hält die Welt in Atem."(ICH KANN WARTEN)

- "Ein blödes Wort von der Seite; ein Gesicht, das davontreibt im Gewühl..."(AN EINEM SONNTAG IM APRIL)

- "Jemand hebt in deinem Garten eine Grube aus. Da wird ein Hund begraben. Wer hat dich verraten ?"(VERRATEN)

- "Wenn unsere Blicke sich zufällig trafen, dann hast du gelächelt und ich war peinlich berührt, denn täglich hab ich dich dort ausspioniert."(IM VORIGEN JAHR)

- "...und beim Minigolf lernte ich, wie man mit Anstand verliert. Und selbst dich hab ich schon manchmal verstanden. Ganz doof bin ich nicht."(GANZ LEICHT)

- "Auf meinem Nachttisch steht ein Schokoladenhase, traurig und allein. Ich weiß ihm nicht zu helfen und stopf ihn in mich rein, weil du nicht da bist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Landgang! 25. November 1999
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
„An einem Sonntag im April" ist nicht unbedingt das beste Lied dieser Platte, aber es ist vielleicht eine der typischen Balladen, die einem im Innenohr entlangrollen und sich dann irgendwo weiter drinnen festkrallen. Dieses Album hat viel Tiefe, aber kaum Charme; den braucht es aber auch nicht, dafür sind die Texte viel zu sentimental. Überall hört man Melancholie, Zweifel, Stillstand; nur manchmal wird dieser graue Tag mal ein bißchen sonnig („Mein Dein Tag"), ansonsten ist für alle Liebhaber des Selbstmitleids wieder etwas dabei; natürlich darf auch das obligatorische Seemannslied nicht fehlen...
„Weil du nicht da bist" - dieses Lied besteht im Wesentlichen nur aus einem surrealistischen Text und einer simplen Gitarrenbegleite, was es zu einem Hit auf jeder sentimentalen Feier macht... Probierts aus!
Dieses Album geht komischerweise ein bißchen unter zwischen seinen Vorgängern und Nachfolgern - aber dem sollten wir nicht auch noch Vorschub leisten; bessere Songs haben die Jungs nie geschrieben. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Gut wie immer 21. April 2013
Von petra s
Format:Audio CD
Wer element of Crime mag wird auch hier nicht zu kurz kommen
Wie immer außergewöhnlich und gut halt was besonderes
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nett, aber zu routiniert 25. November 2002
Von Arseniq
Format:Audio CD
"An einem Sonntag im April" ist eine nur noch lauwarme Platte. Die Texte gefallen sich zu sehr in der zur Routine gewordenen Attitüde, die Musik ist eine matte Blaupause der ideenstrotzenden Vorgänger. Das sah die Band selbst offenbar ähnlich, denn mit dem Nachfolger "Die schönen Rosen" suchte sie nach neuen Farben.
Nennenswert ist allenfalls "Weil du nicht da bist", schmollende Poesie mit herrlich verqueren Bildern, musikalisch aber allzu offensichtlich bei Brels "Ne me quitte pas" entlehnt.
Die schwächste der deutschsprachigen Alben der Elemente, aber noch lange kein Verbrechen. Sie können halt mehr.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar