oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
An Innocent Man
 
Größeres Bild
 

An Innocent Man

20. November 1998 | Format: MP3

EUR 7,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,08, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:04
30
2
5:18
30
3
3:37
30
4
4:15
30
5
3:49
30
6
3:17
30
7
3:48
30
8
3:31
30
9
3:56
30
10
4:39

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 2. Juni 1998
  • Erscheinungstermin: 2. Juni 1998
  • Label: Columbia
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 40:14
  • Genres:
  • ASIN: B001VFEE9Q
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 42.763 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "singerw7" auf 26. November 2002
Format: Audio CD
Etwas hektisch startet Billy Joel in seine CD mit dem Stück „Easy Money". Die interessanten Blä-ser setzen zwar Akzente, doch wirkt das Schlagzeug auf diesem ersten Track meist gehetzt. Lediglich in den beiden getragenen Zwischenspielen wird doch die große Klasse Joels sichtbar - oder besser gesagt hörbar.
Auf einen ersten musikalischen Höhepunkt trifft man dann im zweiten Stück, das der CD auf den Gesamttitel gab: „An Innocent Man". Sparsam führt ein E-Bass und ein Fingerschnippsen in das Stück ein, das dann durch die angenehme Stimme Billy Joels fortgeführt und immer mehr ausge-weitet wird - durch eine zurückhaltene Gitarre und einen gut dosiertes Flügel, auch durch Strei-cher und ein wohlbedachtes Schlagzeug, das den Rhythmus in gelungenen Breaks weiterführt - eine akustische Augenweide sozusagen. So schön kann Rockmusik sein - ohne Übertreibung, ohne Materialschlacht, aber mit viel Musikgefühl.
Auch beim dritten Stück der CD, „The Longest Time", verfolgt Joel die einmal aufgenommene musikalische Fährte weiter. Ähnlich genial und sparsam wie beim vorherigen Stück, setzt er die musi-kalischen Elemente geschickt ein - diesmal auch mehrstimmiger (Chor-)Gesang mit schöner Klangfärbung und Laufmalerei, ganz untypisch für Rockmusik, aber sehr musikalisch. Da passt einfach alles, da fehlt nichts.
„This Night" - das vierte Stück der CD - zeigt wieder die Stärke (oder soll man es Schwäche nen-nen) für langsam und getragene Balladen. Da möchte man am liebsten auf der Tanzfläche schleichen - oder sich im Takt sich bewegen und mitsingen mit der wohlklingenden Stimme Billy Joels.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 8. Januar 2000
Format: Audio CD
Längst etabliert als erfolgreicher Songwriter und weltweit gefeierter Live-Act, überraschte der 'Poet aus New York' nach seiner eher nüchternen Bestandsaufnahme amerikanischer Gegenwartsmentalität (THE NYLON CURTAIN) nun mit einer gutgelaunten Reminiszenz an die kraftvoll-verspielten 50er und die Pop-Seligkeit der 60er Jahre. Vom ersten Takt an bietet AN INNOCENT MAN (1983) einen Schlagabtausch von mal ausgelassener, mal besinnlicher, aber immer kurzweiliger Musik, die sich in den Arrangements von Bläsern (v.a. Saxophon), Bass, Gitarren, knackigem Schlagzeug, Joels typischem Pianospiel und Gesang mit viel Background-Chor klar der Ursprungszeit des Rock'n Roll erinnert. In diesem Stile sind die großen Hits wie "Uptown Girl" oder "Tell Her About It" ebenso gehalten wie das weniger bekannte "Careless Talk" oder der herrlich selbstironische Rausschmeißer, "Keeping the Faith." Zur unterhaltsamen Abwechslung tragen weiterhin die Adaptation einer bekannten Beethoven-Melodie im romantischen "This Night" oder das wundervolle Titelstück bei, dessen spartanische Instrumentierung (u.a. mit Triangel und Streichern) Joels Stimmumfang von drei Oktaven ebenso wie sein Gespür für kitschfreie Gefühlsmusik besonders schön hervorhebt.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Durward Harris TOP 500 REZENSENT auf 15. Januar 2005
Format: Audio CD
Billy is a classically trained pianist but he opted for a career in pop and rock music. He has proved to be a remarkably successful singer-songwriter. It is said that he has sold more albums within the USA than any other solo performer except Garth Brooks and Elton John. Neither Billy nor Garth ever achieved anything close to that level of success in Britain, but Billy has fared better than Garth (whose UK recognition level is quite modest) particularly due to this album, which yielded five UK hits including a number one (Uptown girl), a top five hit (Tell her about it) and a top ten hit (An innocent man). Given his American popularity, I'm sure he did even better in his homeland but I haven't checked. The success of this album means that many tracks from it are available on his hits compilations but the other songs here are well worth a listen.

Billy deserved all the success he had with this album as the songs are great - all of them, not just the hits - and the musicianship and production are also superb. The album opens with Easy money (a song about an optimistic gambler). Next comes the title track, which is not about a prisoner wrongly convicted - it is actually about a man protesting to his woman that he is innocent of the deeds she accuses him of, but she won't listen to him any more. Great stuff. In contrast, Billy sings about different aspects of new love in The longest time and This night.

Billy gives a great piece of advice in Tell her about it - if you love somebody, make sure they know how much you appreciate them. Billy wrote Uptown girl as a tribute to his wife, but something went amiss in the years that followed because she is no longer his wife. Careless talk is a cautionary tale about gossip.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden