Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen15
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Der gerade erst im Mai 2014 im Potsdamer Vista Point Verlag erschienene Reiseführer ist nicht nur der aktuellste Begleiter für einen Aufenthalt in der niederländischen Hauptstadt, sondern mit großem Abstand auch der preisgünstigste. In einem breiten Angebotssegment ist er bezüglich Format, Inhalt und Ausstattung gegenüber ähnlichen Angeboten konkurrierender Verlage um 4 - 7 Euro [!] günstiger. Gegenüber den anderen in eine Gesäßtasche passenden 'Pocket Guides', die deutlich über 100 Seiten vorweisen können, besitzt der „Go vista“ jedoch lediglich 96.

Beim Aufschlagen des vorderen Buchdeckels bekommt man einer zweiseitigen Stadtplanausschnitt zu sehen, der bereits eine erste grobe Orientierung verschafft. Einen größeren Maßstab und erweiternde Abbildung bietet ein im hinteren Buchdeckel mittels eines Silikonklexes fixierter Faltplan, der sich leicht herausnehmen, dann jedoch nicht mehr fixieren lässt. Während der frei gewordene hintere Buchdeckel einen Plan des ÖPNV zeigt, kann die Faltkarte neben einer Karte "Amsterdam und Region" noch mit einem großformatigen Plan "Amsterdam Centrum" und einem alphabetischen Straßenverzeichnis aufwarten. Zum Lesen des hier nochmals abgedruckten ÖPNV-Plans erscheint jedoch eine Lupe empfehlenswert.

Nach einem kurzen "Willkommen in Amsterdam" werden die unstrittigen TOP 10 ('Must sees) und die unter "Mein Amsterdam" zusammengefassten Lieblingsplätze der Autorin mit Verweis auf die jeweilige Seite im Führer und einem hellblauem Pfeil zum Planquadrat in der Faltkarte kurz vorgestellt. Während für die Darstellung in Text und Karte für die TOP 10 ein orangefarbener Punkt mit weißer Nummer und für die Vista Points (Museen Galerien, Architektur und andere Sehenswürdigkeiten) ein fünfzackiger orangefarbener Stern gewählt wurden, lässt das gelbe Symbol für die "Lieblingsplätze der Autorin" stark an die Sonne der Zia Pueblo-Indianer erinnern, wie sie heute noch, allerdings in roter Farbe, bei der Flagge des US-Bundesstaates New Mexico Verwendung findet.

Einem hervorragend auf 11 Seiten zusammengestellten ganztägigen „Rundgang durch Amsterdam“ folgen fünf weitere interessante "Streifzüge" zu Lande und zu Wasser. Die nächsten 16 Seiten sind ausschließlich den „Vista Points“ gewidmet, von denen knapp die Hälfte auch zu den "Lieblingsplätzen der Autorin" oder zu den Sehenswürdigkeiten gehört, welche man besucht haben muss. Zu den wichtigsten Vista Points gehören aus timediver®'s Sicht neben dem 'Anne Frankhuis', das 'Amsterdam Museum' mit seiner Präsentation der 750jährigen Stadtgeschichte und das im Jahre 2011 nach vierjähriger Renovierung des Nederlands Scheepvaart Museum, welches an die einstige weltumspannende Wirtschaftsmacht erinnert. Neben einem Verweis auf das entsprechende Planquadrat in der Faltkarte werden jedem 'Vista Point' die jeweilige Adresse, Erreichbarkeit mit einer Linie des ÖPNV, Telefonnummer, Webseite, Öffnungszeiten und Eintrittspreise vorangestellt.

Mit seinen 24 Seiten nimmt das Kapitel "Erleben und Genießen" einen breiten Raum ein. Den in vier Preisklassen empfohlenen Hotels (von <100 Euro bis > 200 Euro), Restaurants und Kneipen (Menü ohne Getränk von <15 Euro bis > 45 Euro) und Bars, Clubs und Diskotheken folgen Tipps und Adressen für Kultur, Unterhaltung und Shoppingtouren sowie für Erholung und Sport. Auch zur Unterhaltung von Kinderngibt es zahlreiche Anregungen, von denen das NEMO Science Center, Madame Tussauds und das Kinderkookkafé besonders zu nennen sind. Eine "Vista Point"-Besonderheit ist, dass die vierseitige Chronik der Stadtgeschichte nicht wie bei den anderen Stadtführer zur Einleitung gehört sondern im hinteren Teil unmittelbar vor den allgemeinen Reisetipps (Service von A – Z) platziert wurde. Zusammen mit einem kleinen Sprachführer, dem die wichtigsten Begriffe und Redewendungen zu entnehmen sind, bildet ein Register den Abschluss des Bandes.

Der eher unkonventionelle Stadtführer bietet eine 'Rundumversorgung' für einen Aufenthalt
in Amsterdam und ist insbesondere für Kurztrips zu empfehlen. Aufgrund seines einzigartigen Preis-Leistungsverhältnisses ist er uneingeschränkt mit 5 Amazonsternen zu bewerten.

Den Benutzern von Android Smartphones und Apple-Geräten sei der jedoch der um 3 Euro 'teurere' "Amsterdam: Go Vista Reiseführer plus App" empfohlen, da dieser neben dem kompletten Inhalt der Bandes auch noch online Annehmlichkeiten und Services zu bieten hat.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2015
Mittlerweile habe ich viele Stadtführer zu Amsterdam bei Amazon bewertet.
Mittlerweile habe ich festgestellt, dass ich immer die gleiche Herangehensweise wähle.

Für mich ist entscheidend, ob ein Stadtführer zu Amsterdam die verschiedenartigen Stadtviertel Amsterdams ausführlich, lesenswert und klug vorstellt.
Ich will lesen, dass der Autor dort auch tatsächlich war. Ich will möglichst ungefilterte Infos von diesem Autor kriegen. Am Ende muss der Text so gut sein, dass ich mir vorstellen kann, was ich mir anschauen will, was mich interessieren könnte in Amsterdam.
Für mich ist also die Beschreibung der Stadtviertel Amsterdams der Kern. Der Mantel des Stadtführers zu Amsterdam (ich weiß, dass ein Mantelteil im Zeitungskontext eine andere Bedeutung hat, aber mir fällt kein besseres Wort ein) ist für mich unwichtig.

Würde ich nach New York, Hong Kong oder Tokyo reisen, wäre dieser Mantelteil definitiv auch wichtig. Aber bei einem Amsterdam-Stadtführer ist dieser Teil für mich irrelevant.
Ich unterscheide also zwischen folgenden Teilen:

xxx Stadtviertelbeschreibung = Kern
xxx Rest = Mantel

Was ich unter Mantelteil verstehe am Beispiel des "Go Vista City Guide Amsterdam" von Hannah Glaser:
xxx Liste von Hotels (benötige ich nicht, weil ich immer in meinem Amsterdamer Lieblingshotel wohne und weil beim Thema Hotelsuche das Internet tatsächlich ausnahmsweise sinnvoll ist ;-) )
Außerdem: Es werden insgesamt 16 Hotels im "Go Vista City Guide Amsterdam" vorgestellt. Die teuren Hotels findet man am Anfang der Liste. Die preiswerteren Hotels am Ende.
Das Grand Hotel Krasnapolsky am Dam-Platz wird von Hannah Glaser genannt. Frage: Wer steigt in einem ***** - Hotel ab, das an Luxus nicht zu überbieten ist und kauft einen Stadtführer für 5 EUR? In anderen Stadtführern zu Amsterdam wird das spektakuläre Grand Hotel Krasnapolsky mit seinem wunderschönen Wintergarten-Café als Sehenswürdigkeit präsentiert.
xxx Liste von Restaurants (ein 96-seitiges Buch kann auch hier ohnehin nicht viel Auswahl liefern; hier fragt man doch eigentlich eher im Hotel nach, wo man z.B. ein gutes indonesisches Restaurant findet)
xxx Nightlife-Liste (OK, das ist eine sinnvolle Liste)
xxx Liste von Kinos und diversen Bühnen (OK, das ist auch eine sinnvolle Liste)
xxx Liste von Shops und Kaufhäusern (benötigt man nicht; wenn man auf dem Dam-Platz steht, sieht man ohnehin DAS Amsterdamer Kaufhaus - den Bienenkorb = de Bijenkorf; außerdem münden die wichtigsten Einkaufsstraßen im Dam-Platz, z.B. die Kalverstraat; die Einkaufsstraße Leidsestraat kann man auch nicht verfehlen, wenn man den Leidesplein ansteuert)
xxx Kapitel über die Stadtgeschichte (ist auf jeden Fall interessant)
xxx Service (Anreise bis Verkehrsmittel) von A-Z und Sprachführer

***

Jetzt zur eigentlichen Bewertung des "Go Vista City Guide Amsterdam" von Hannah Glaser:
Der Stadtführer zu Amsterdam bietet 96 Seiten und kostet etwa 5 EUR.
Das Inhaltsverzeichnis ist übersichtlich. Verschiedene Farben heben die übergeordneten Kapitel hervor.
In folgenden Kapiteln werden Amsterdams verschiedene Viertel und ihre Besonderheiten von Hannah Glaser sehr gut beschrieben und mit ein paar guten Fotos illustriert:

xxx Ab Seite 6: Top 10 & Mein Amsterdam (die 5 Lieblingsplätze der Autorin; diese Orte sind wirklich interessant)
xxx Ab Seite 8: Stadttour (Ein Rundgang durch Amsterdam)
xxx Ab Seite 20: Streifzüge
xxx Ab Seite 28: Vista Points - Sehenswertes

Die folgenden Kapitel liefern etliche Listen, Stichwörter /// diese Kapitel nenne ich "Mantelteil" und diese Kapitel sind in fast jedem Stadtführer zu Amsterdam zu finden
xxx Ab Seite 44: Erleben & Genießen
xxx Seite 70: Chronik (Geschichte Amsterdams)
xxx Ab Seite 74: Service von A-Z und Sprachführer

Von den 96 Seiten werden also 43 Seiten von Hannah Glaser verwendet, um ihre Stadt Amsterdam und die Eigenheiten der verschiedenen Viertel in zusammenhängenden Skizzen zu beschreiben. Diese Teile gefallen mir sehr gut.
Wenn man den Umschlag (Karton) aufklappt, betrachtet man auf U2 eine Amsterdamkarte, mit der man sich eine Übersicht verschaffen kann.
Außerdem liegt dem "Go Vista City Guide Amsterdam" ein sehr guter Stadtplan bei (mit einem sogenannten "glue dot" auf der Innenseite des Umschlags (U3) befestigt).
Auf U3 ist übrigens auch ein Straßenbahnplan abgedruckt, der aber so klein gedruckt ist, dass man tatsächlich eine Lupe benötigt, um den Text zu lesen. Hier muss auf jeden Fall in der nächsten Auflage nachgebessert werden.

Der Stadtplan bietet drei nützliche Karten:
Amsterdam (Übersicht)
Amsterdam (Centrum) >>> diese Karte ist perfekt für den Fußgänger geeignet.
Amsterdam & Region (beispielsweise mit dem Nordseebad Zandvoort und der Stadt Haarlem)

Insgesamt kann ich diesen Stadtführer empfehlen für einen WE-Trip nach Amsterdam. Wer einen längeren Amsterdam-Aufenthalt plant, sollte eine Amsterdam-Bibel kaufen. Hier kann ich unverändert auf den für mich mit Abstand besten Amsterdam-Stadtführer überhaupt hinweisen:
Amsterdam-Reiseführer von Annette Krus-Bonazza
Verlag: Müller, Michael;
Auflage: 5., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage. (1. August 2013)

Amsterdam MM-City: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps.

Als Alternative zum "Go Vista City Guide Amsterdam" von Hannah Glaser empfehle ich den ADAC Stadtführer zu Amsterdam, der mir insgesamt von allen Amsterdam-Führern in der 5-10 EUR-Klasse am besten gefällt:
ADAC-Stadtführer Amsterdam von Reinhard Tiburzy

ADAC Reiseführer Amsterdam

Bedauerlich: Der mir noch unbekannte Vista Point Verlag in Potsdam lässt in Hong Kong drucken.
Bewertung:
Für Hannah Glaser: 5 Sterne
Für den Vista Point Verlag: 0 Sterne
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2016
Ein toller Reiseführer mit tollen Tipps. Wir haben einige der tips gelesen und aufgesucht es entsprach fast immer dem im buch beschriebenen. Er hat auch eine super Karte die wir viel genutzt haben. Gern wieder
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2014
Habe den Reiseführer für einen Wochenendtrip nach Amsterdam gekauft. Der Reiseführer ist für diesen Zweck gut geeignet, Dennoch sollte man sich vor einem Bescuh auch über die Nahverkehrsmittel, Tarife und Sonderangebote wir dieI LOVE AMSTERDAM Card im Internet erkundigen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2014
ich war über ein langes WE in Amsterdam und konnte mangels Zeit auf dem Flug den Reiseführer auswerten, war absolut ausreichend für eine so kurze zeit. Es ist auch empfehlenswert, den artikel in der Wikipedia über amsterdam zu lesen, insbesondere über museen etc.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2014
Wir waren letzten Monat in Amsterdam und hatten diesen Reiseführer im Gepäck. Wir sind auch die City-Tour genau so abgelaufen und haben uns die Highlights der Stadt angeschaut. Die Infos sind sehr aktuell, da er erst in diesem Jahr erschienen ist. Die Empfehlungen auf P+R Parkplätze bitte unbedingt wahrnehmen, die City ist nicht eignet sich nicht für Touris per Auto :-). Wir waren ein Wochenende in Amsterdam und waren mit dem Reiseführer sehr zufrieden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2014
Alle wichtigen Informationen sind in diesem handlichen Reiseführer enthalten.
Auch die Straßen Karte und die Karte für die Straßenbahn sind sehr hilfreich.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2015
Für einen kurzen Trip von 3-4 Tagen eignet sich der Reiseführer hervorragend. Kurz und knapp alle wichtigen Sehenswürdigkeiten aufgelistet und beschrieben. Der Stadtplan war super, haben ihn immer benutzt. Kann ihn nur weiterempfehlen. Der Preis ist sehr angemessen, man findet nichts günstigeres.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2015
Ich habe bereits mehrere Führer dieser Reihe gekauft. Da ich stets nur eine knappe Orientierungshilfe für eine Stadt oder Region benötige, reicht dieser Führer absolut für mich aus. Gut ist auch die separate Karte im Anhang.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2014
Viele gute Infos und Tipps. Allerdings ist die individuelle Stadtroute von jemanden geschrieben der sich sehr gut in Amsterdam auskennt. Die Karte ist dafür zu groß und uns ist die Tour nicht gelungen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden