Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von myfavoritebook_tk
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sehr guter Zustand, ohne Namenseintrag Taschenbuch Ravensburger Buchverlag , 1996-06-01 125 S. , Zustand: 2, 347354146X Amor kam in Leinenschuhen Meißner-Johannknecht, Doris Bild ist kein Original-Foto des angebotenen Exemplars, Abweichungen sind möglich
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Amor kam in Leinenschuhen Taschenbuch – 1. Juni 1996


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch, 1. Juni 1996
EUR 0,01
10 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 125 Seiten
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1 (1. Juni 1996)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 347354146X
  • ISBN-13: 978-3473541461
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.721.468 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Doris Meißner-Johannknecht wurde 1947 geboren und lebt mit ihrer Familie in Dortmund. Sie hat Germanistik, Publizistik und Erziehungswissenschaft studiert, war Lehrerin und ist Rezensentin für Kinder- und Jugendmedien. Seit 1990 ist sie freie Autorin und schreibt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, darunter 1998 den Literaturpreis Ruhrgebiet.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Seit drei Tagen bin ich in Berlin. Eine verdammte Ewigkeit. Weggezogen. Umgezogen. Eingezogen. Also: Ich wohne jetzt hier. Dabei habe ich überhaupt nicht weggewollt - aus meiner Stadt, von der noch nie ein Mensch gehört hat. Wo jeder jeden kennt. Es dauert höchstens zehn Minuten, und du bist einmal durch. Ja, durch die ganze Stadt. Du gehst über die Straße, egal wohin, und irgendwie triffst du immer auf ein bekanntes Gesicht. Sagst »Hallo!« oder »Guten Tag!« oder mehr. Wenn du Lust auf Leute hast, bei TCHIBO findest du immer einen, der es leid war, alleine zu Hause rumzuhängen. Und weil er froh ist, dich zu treffen, überläßt er dir den Rest seines Kaffees..

Es ist fast sieben. Gleich muß ich los. Ich steh auf dem Balkon, der zu meinem Zimmer gehört. Ja, ein tolles Zimmer! Zehnmal so groß wie mein altes...Und die Gegend? Normale Mietshäuser gibt's hier jedenfalls nicht! Berlin hat natürlich auch andere Ecken; das kann ich mir denken. Das brauchen sie mir nicht zu sagen. Ich hab ja Augen im Kopf! Und lesen kann ich auch!

Sie waren es, die unbedingt hierher wollten. Meine Eltern. Wegen der Geschäfte. Ich kapier nicht, wieso! Geld war nie ein Problem. Wir hatten genug davon. Und jetzt: mehr, immer mehr! Wozu?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 10. Dezember 2001
Format: Taschenbuch
ich hatte mir das buch in der bibliothek ausgeliehen und habe es dann gleich zweimal gelesen! es ist einfach wunderschön und einfühlsam geschrieben. Ich konnte mich gut mit Johanna identivizieren!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. Januar 2001
Format: Taschenbuch
Ich finde das Buch ziemlich gut. Ich hatte keine Vorstellung unter dem Satz, der hinten drauf stand: "Eine ungewöhnliche Liebe nimmt ihren Anfang...". Ich dachte, vielleicht verliebt Jojo sich über Internet, aber ich hatte nicht damit gerechnet, dass es eine Liebe zwischen zwei Mädchen werden würde. Ich hatte bisher keine Bücher über eine andere Freundschaft, als die von Mädchen zu Jungen gelesen, daher war ich gespannt, was mich erwartet. Ich finde gut, dass das Buch nicht nur schildert, was in der Liebe passiert, sondern auch, wie andere Leute in ihrem Umfeld damit umgehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Februar 2002
Format: Taschenbuch
Ich finde dieses Buch sehr langweilig geschrieben, es "schwafelt" mehr als es erzählt. Es bringt die Gefühle und die Beziehung von Jojo und Franzi nicht auf den Punkt,der Leser kann nicht nachvollziehen das beide ein Paar sind, da sie sich kaum kennen und sich im größen Teil des Buches eher wie sehr gute Freunde verhalten, da außer Händchen halten und kurz küssen nicht viel passiert. Wie die Umgebung, also Freunde, Bekannte,...dieses angebliche Verhältnis finden wird ebenfalls nicht direkt beschrieben, so ist z.B. schon das Ende erreicht, als der Vater sie nackt in einem Bett erwischt. Apropos "Sex", dieses Thema wird nur kurz angedeutet-schade eigentlich!Auch die sonst arg weit ausgefahrenen Gefühle dieses Buches, vernachlässigt die Autorin an dieser Stelle-deutet eventl. darauf hin, dass sie keine derartigen Erfahrungen gemacht hat und die gesamte Geschichte aus der Luft gegriffen ist.Ich bin sehr enttäuscht von diesem Buch und kann es nicht empfehlen,da es weitaus bessere Bücher gibt, die auch das Thema "Homosexualität" direkter und mit weniger Geschwafel behandeln.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "alcuia" am 11. Juni 2005
Format: Taschenbuch
auch wenn das buch am anfang etwas gewöhnungsbedürftig ist,
und unrealistisch erscheint, so möchte man es, wenn man es fertig gelesen hat, gleich ein zweites mal lesen.
jedoch finde ich die altersangabe mit 13 zu niedrig, ich würde sagen, dass dieses buch für leserinnen ab eher 16 geeignet ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden