EUR 16,81 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Empor
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,80
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: -uniqueplace-
In den Einkaufswagen
EUR 16,92
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 16,92
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: cd-shop-zimmer-rodgau
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Amon Düül II - Play Phallus Dei (Longobx)


Preis: EUR 16,81
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Empor. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
10 neu ab EUR 16,80 6 gebraucht ab EUR 7,98
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Amon Düül II
  • Regisseur(e): Rüdiger Nüchtern
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: SPV
  • Erscheinungstermin: 24. November 2003
  • Produktionsjahr: 2003
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0000DGR91
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 164.319 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Bei "Amon Düül II - Play Phallus Dei" handelt es sich um eine filmische Retrospektive der experimentellen Anfangstage von Amon Düül II. Der im Sommer 1968 in einem Münchner Filmstudio gedrehte Originalstreifen zeigt die deutsche Rockgruppe in der legendären Erstbesetzung mit Dieter Serfas (Schlagzeug), Peter Leopold (Schlagzeug), Shrat (Gesang, Bongos), Renate Knaup (Gesang, Tambourine), John Weinzierl (Gitarre), Chris Karrer (Gitarre, Gesang, Geige) und Dave Anderson (Bass)."

Amazon.de

Als deutsche Rockmusik aus dem Underground noch in der heißen Experimentierphase steckte, beflügelte das auch junge Filmstudenten der gerade gegründeten Münchner Filmhochschule. Rüdiger Nüchtern wollte mit Amon Düül II und ihrem legendären Stück "Phallus Dei" eine neuartige Bild- und Klangoper auf Zelluloid bannen, das gut 25-minütige Livestück eins zu eins abfilmen und mit Landschaftsbildern untermalen.

Aus vielen Gründen wurde der 28-minütige, surrealistisch anmutende Musikfilm zum einmaligen Zeitdokument. Schlechtes Equipment, streikende Kameras, fehlerhaftes Filmmaterial und Geldmangel führten zu einer viel radikaleren Umsetzung als geplant. Der entstandene Filmsalat musste in mühsamer Schnipselarbeit einigemaßen synchron geschnitten werden. Um den Bildrhythmus neu zu arrangieren, fuhr Nüchtern tagelang morgens ins bayerische Oberland, um einen Sonnenuntergang absolut zeitgleich in das vorhandene Filmmaterial einzufügen -- mit Stoppuhr und Tonspur auf dem Kassettenrekorder. Das Filmmaterial dafür war blaustichig und führte zu weiteren, unerwarteten Verfremdungen. "Die Musik der Düüls war für uns damals so heilig, dass wir nie einen Tonschnitt gewagt hätten", so der Regisseur.

An zwei der drei Kameras standen Matthias Weiss (er drehte die nicht minder legendäre Filmdoku "Ten Years After") und Wim Wenders, beides Verfechter der Langsamkeit der Zeit, die damals Musik und Film bestimmten. Amon Düül II traten nach der Spaltung von den Ur-Düüls in ihrer Erstbesetzung auf -- mit einer wunderbaren Renate Knaup, dem verstorbenen Shart und Chris Karrer an der wilden Geige. Der Rest der Band versinkt in der psychedelischen Lightshow. Der kleine Film ist ein Beweis, wie man mit Begeisterung und Urkraft trotz Dilettantismus alle Widerstände überwindet. Den historischen Wert hat damals schon ein ganz Großer erkannt, US-Regisseur Samuel Fuller: "It's rough, it's vicious, it's a drama." Die ganze Drehgeschichte kann man im Buch Amon Düül II - Tanz der Lemminge nachlesen. --Ingeborg Schober -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

2.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. März 2004
Format: DVD
Gewiss, ich mag Amon Düül, insbesondere ihre sperrigen frühen Werke, aber was einem hier geboten wird ist ziemlich erbärmlich. Ich war sehr gespannt auf den Film, nachdem ich vom "making of" in der Ingeborg Schober Biographie "Tanz der Lemminge" gelesen hatte. Der damalige Lebensgefährte der Autorin war für den Film verantwortlich und Frau Schobers Beschreibungen nach wie aufwendig es doch war, diesen Film so hinzubekommen, wie geplant, hatte ich mich hier auf ein kleines filmisches Low-Budget-Kunstwerk eingestellt. Ein Fehler, denn die knappe halbe Stunde ist eine Folter. Nicht dass ich ein Problem mit dem beschissenen Sound hätte (wer Bootlegs mag weiß Bescheid) oder mit dem verwackelten, dreckigen Bild (sowas kann sogar noch zur Atmosphäre beitragen). Nein, es ist der peinliche Dilletantismus des Autors, der damals wohl Filmemacher war. Jeder Kamera-Azubi hätte diesen "Film" spannender gedreht. Nachdem man anfangs über eine endlos erscheinende Etappe hinweg nur zwei bis drei Köpfe von der Gesangsabteilung im Bild sieht, die dann noch nichtmals singen, wird irgendwann umgeschaltet auf diese pseudo-künstlerischen Sonnenaufgangssequenzen. Irgendwann bekommt man auch die ganze Band in einem sehr, sehr kruden Kamerwinkel live zu sehen, was aber sehr bald leider wieder durch die monotonen, endlosen, überflüssigen Kamerafahrten durch Bayerns Agralandschaft unterbrochen wird.
Das Argument "von 1969" gilt für mich nicht! Es werden schon seit ca. 100 Jahren Filme gemacht, auch auf Lo-Fi Ebene. Angesichts der Tatsache, dass dieser Film von einem "Mann vom Fach" stammt und keine Zufallsaufnahme ist, muss ich leider ein mangelhaft aussprechen. Kein Wunder, dass er's nicht weit gebracht hat...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kundenrezensionen am 16. Oktober 2003
Format: DVD
Gewiss, der Preis erscheint hoch für eine nur 28 minütige DVD, deren Bild nicht gerade ein Top-Produkt filmischer Kunst ist, noch dazu tönt der Ton nicht gerade erwartungsgemäß in Hifi-Qualität. Die Kameraführung zeigt im Konzertteil auch fast nur 3 Köpfe. Könnte also jeder Hobbyfilmer heutzutage am PC locker besser machen. Lohnt also nicht...
Oder etwa doch? Hey, der Film ist von 1969! Und es ist "nur" ein Zeitdokument längst vergessener Träume, längst abgehagter Ideale und längst verflossener Trips. Die Düüls waren und sind keine sonderlich gute Liveband gewesen, aber trotzdem, wo wäre die deutsche Rockmusik ohne Amon Düül II? Wo wäre die deutsche Rockmusik ohne Phallus Dei? Wahrscheinlich immer noch bei Peter Kraus, Udo Jürgens...? Nein, für Fans der Düüls und des Krautrocks in der Entstehungsgeschichte ist diese DVD ein Muss. Allen anderen seien erstmals die normalen Studio-CDs wie Wolf City, Hi Jack oder Made In Germany empfohlen. Dann sollten sie sich an die psychedelischen (Meister!)Werke wie Yeti, Tanz Der Lemminge und Phallus Dei ranmachen. Und dann, wenn sie noch mitkommen mit dieser Art Musik, dann erst die DVD kaufen!
Auch wenn der Preis wirklich etwas zu hoch ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. März 2004
Format: DVD
Von mir gibts 2 Punkte Abzug. Bei dieser CD hat irgendjemand einen Fehler begangen. Die Musik und Bild sind nicht synchron. Es ist ca. 1-2 Sekunden Versatz drin.
Auf einem Video von diesem Film, der damals im Fernsehen lief ist alles synchron!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Ein Film, der an der Schnittstelle zwischen modernem Musikvideo und zeitgenössischem Artmovie die Begeisterung einfängt, die die Szene ob der Neuheit der rhythmisierenden Musik der Düüls empfand. Aber eben Beleg dafür, wie damals das neue Lebensgefühl auch mit neuen Filmideen festgehalten werden sollte. Näheres entnehme man doch bitte Ingeborg Schobers Tanz der Lemminge.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 6. November 2004
Format: DVD
Alle Versuche, dieses Produkt schön zu reden oder zu rechtfertigen gehen fehl angesichts völlig indiskutabler Mängel, die hier bereits detailliert beschrieben wurden. So etwas kann eigentlich nur dort zur "Marktreife" gelangen, wo es kein Umtauschrecht gibt: nähmlich beim Kauf von CDs und DVDs. Frei nach dem Motto "Einmal geöffnet - kein zurück". Über Geschmack lässt sich streiten - über ein Minimum an Qualität nicht. Aus meiner Sicht ein Fall für den Verbraucherschutz.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden