EUR 14,10 + EUR 2,90 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Versandhandel Steffan

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Drachenreiter
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Drachenreiter


Preis: EUR 14,10
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Versandhandel Steffan. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 12,00 5 gebraucht ab EUR 9,99
  • Autor Spiele: du Poel, Jean; Wrede, Klaus-Jürgen
  • Spieldauer: lang über 60 Min
  • Sprache Spielanleitung: DE
  • Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
  • Weitere Produktdetails

    Hinweise und Aktionen

    • Wir haben für Sie eine Liste mit Service-Informationen von Spielzeug-Herstellern zusammengestellt für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


    Produktinformationen

    Technische Details
    Artikelgewicht9 g
    Paketabmessungen29,8 x 29,8 x 7,6 cm
    Vom Hersteller empfohlenes Alter:Ab 10 Jahren
    Modellnummer05350
    LernzielSozialverhalten
    Sprache(n)Deutsch
    Modell05350
    Anzahl Spieler2 bis 6
    MaterialKarton, Kunststoff, Holz
      
    Zusätzliche Produktinformationen
    ASINB000BAP33I
    Amazon Bestseller-Rang Nr. 463.402 in Spielzeug (Siehe Top 100)
    Produktgewicht inkl. Verpackung1,5 Kg
    Versand:Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, ggfs. auch außerhalb Deutschlands versandt. Näheres erfahren Sie im Bestellvorgang.
    Im Angebot von Amazon.de seit5. September 2005
      
    Amazon.de Rückgabegarantie
    Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
     

    Produktbeschreibungen

    Wettflug der Magier

    Als Magier mit einem gefährlichen Drachen über eine phantasievolle Landschaft fliegen; das ist ein Traum, der mit diesem Brettspiel in Erfüllung gehen kann. Bis zu sechs Magier nehmen mit ihren Drachen an einem magischen Wettflug teil. Dabei gilt es sehr schnell zu sein, seine Zaubersprüche sinnvoll einzusetzen und seinen Drachen möglichst gut vor Angriffen zu schützen. Wer am Ende des Spiels als Erster die Ziellinie überflogen hat, gewinnt.

    So spielt man "Drachenrennen":

    • Jeder Spieler nimmt an einem Drachenrennen auf seinem eigenen Drachen teil.
    • Die Rennstrecke kann variabel aus den Streckenteilen zusammengebaut werden.
    • Jeder Drache fliegt mit einer bestimmten Geschwindigkeit, die man vor seinem Zug entweder leicht erhöhen oder verringern kann.
    • Der Spieler, der am Zug ist nimmt eine Flugbahn und legt diesen an die Basis seiner Figur an. Hat der Spieler die Flugbahn so ausgerichtet wie er fliegen will, nimmt er die Figur und setzt sie an der Spitze der Flugbahn wieder an. Somit hat er seine Figur auf der Strecke nach vorn gebracht.
    • Je höher die Geschwindigkeit seines Drachen ist, desto länger ist die Flugbahn und desto schwieriger lässt sich der Drache durch enge Kurven lenken.
    • Um es dem Führenden nicht allzu leicht zu machen, kann sich jeder Spieler noch Aktionskarten beschaffen und einsetzen, die es ihm ermöglichen, die anderen Spieler zu bremsen oder aufzuhalten.
    • Der Spieler, der sich durchgesetzt hat und als erster die Ziellinie überquert, ist der Sieger.

    Für 2 bis 6 Spieler, ca. 90 Min., ab 10 Jahren


    Kunden Fragen und Antworten

    Kundenrezensionen

    2.0 von 5 Sternen
    Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

    Die hilfreichsten Kundenrezensionen

    11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Asterios am 11. November 2005
    Zuerst einmal vorweg: Drachenreiter könnte wirklich ein gutes Spiel sein, das eine Menge Spaß macht. Könnte.

    Bei Drachenreiter müssen bis zu sechs Spieler ihre Drachen über einen Parcours steuern. Dabei stellt man eine bestimmte Geschwindigkeit ein, der entsprechend man dann eine lange (=schnelle) oder eine kurze (=langsame) Flugbahn (ein längliches Kartonstück) an der Spitze seines Drachens anlegt, und den Drachen am Ende der Flugbahn wieder platziert. Dabei darf man nicht in die Bande krachen oder andere Drachen anrempeln. Mit niedrigen Geschwindigkeiten ist man entsprechend wendiger als mit Vollgas, und kann Hindernissen besser ausweichen.
    Das Spielgeschehen wird noch durch Zauberkarten ergänzt, mit denen man anderen Drachen eins auswischen kann. Außerdem hat jeder Drache nur einen begrenzten Energievorrat, der durch Bandenberührungen und Angriffe anderer Drachen aufgebraucht werden kann. Im schlimmsten Fall kann dadurch ein Drache sogar aus dem Spiel ausscheiden.
    Gewonnen hat am Schluss der Drache, der als erster über die Ziellinie kommt.

    So weit, so gut. Allerdings kommt es bei diesem Spiel auf Millimeter an, wo man nach einer Bewegung landet. Und die Drachen sind aus extrem leichtem Kunststoff, der bei der kleinsten Berührung verrutscht. Schon wenn man den Drachen festhalten will, um die Flugbahn anzulegen, verrutscht dieser unweigerlich, wenn man nicht ein absolut ruhiges Händchen hat. In der vorliegenden Ausfertigung ist das Spiel so nicht spielbar, auch wenn das Spielprinzip interessant klingt und bestimmt Spaß machen könnte, wenn der Verlag hier nicht an der falschen Stelle gespart hätte.

    Wer die Möglichkeit hat, das Spiel einmal zu testen, möge dies gerne tun. Wem dieses Manko nichts ausmacht, der kann vielleicht seinen Spaß damit haben. Ich jedenfalls kann mich damit nicht abfinden.
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jimmybondy am 31. März 2008
    Die Spielidee und die Umsetzung der Rennstrecke - man kann beliebig kombinieren und sowohl Mini- als auch Riesenrennstrecken ersinnen - finde ich großartig. Insgesamt erinnert das Spiel an Formula D, nur dass die Fortbewegung ohne Würfeln umgesetzt wurde, eine größere Streckenvielfalt besteht und es mehr Action gibt (Angriffe auf andere Spieler, Auslegen von einer Art Minen). Bei Drachenreiter fliegt ein Spieler mit zu wenig Energie in Folge zu vieler Crashs oder erfolgreicher Angriffe raus.

    Auch gestalterisch sind Rennstrecke, Spielkarten, Geschwindikeitsanzeige und Spielfiguren wirklich schön.

    Ich gebe meinem Vorredner jedoch uneingeschränkt recht, was die Spielbarkeit angeht. Zur mangelhaften Standhaftigkeit der an sich schönen Drachenfiguren kommt der Umstand, dass man für diverse Aktionen Meßlatten aus Pappe anlegen muss, was bei mehr als zwei Mitspielern zu einer Sisyphusarbeit ausartet - die großen Spielfiguren sind einfach im Weg und werden zu leicht verschoben und umgeworfen.

    Nichtsdestoweniger hat mich die Spielidee motiviert, selbst Hand anzulegen. Zunächst habe ich mir ein schönes Drachen-Icon im Internet gesucht, dieses auf den 6 Spiefarben und 160g-Papier ausgedruckt. Die Drachen habe ich dann entsprechend der Grundplatte der Spielfiguren ausgeschnitten. Damit diese auf dem Spielfeld nicht verrutschen, habe ich kleine Stücke von Patafix ("Uhu-Klebekaugummi") druntergesetzt. In dieser Variante kann man die Meßlatten problemlos über gegnerische Drachen führen, auch werden die Spielfiguren nicht verschoben.

    Alternativ kann man Patafix direkt unter die Original-Spielfiguren pappen.
    Lesen Sie weiter... ›
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    Die Idee ist gut, die Umsetzung nicht...Die Spielfiguren verschieben sich zu schnell und sind nicht sehr stabil, so dass aus einem Spieleabend ein Streitabend wird...
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen