Neu kaufen
EUR 6,18 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von nagiry

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,61

oder
 
   
Alle Angebote
roundMediaUK In den Einkaufswagen
EUR 6,20
zoreno-deut... In den Einkaufswagen
EUR 6,43
marvelio-ge... In den Einkaufswagen
EUR 8,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

American V: A Hundred Highways

Johnny Cash Audio CD
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (90 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 6,18
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch nagiry. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Johnny Cash-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Johnny Cash

Fotos

Abbildung von Johnny Cash

Videos

American VI

Biografie

Der „Man in Black“ gibt sich ein letztes Mal die Ehre: Mit American VI: Ain’t No Grave erscheint am 26. Februar 2010 der letzte Teil von Johnny Cashs American-Recordings-Reihe.

American VI: Ain’t No Grave, der sechste und letzte Teil von Johnny Cashs gefeierter American-Recordings-Reihe, erscheint am 26. Februar 2010 auf American Recordings/Lost Highway – an ... Lesen Sie mehr im Johnny Cash-Shop

Besuchen Sie den Johnny Cash-Shop bei Amazon.de
mit 517 Alben, 9 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

American V: A Hundred Highways + American Recordings + American III: Solitary Man
Preis für alle drei: EUR 22,16

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (30. Juni 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mercury (Universal Music)
  • ASIN: B0002W18MU
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (90 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.632 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Help Me
2. God's Gonna Cut You Down
3. Like the 309
4. If You Could Read My Mind
5. Further on Up the Road
6. On the Evening Train
7. I Came to Believe
8. Love's Been Good to Me
9. Legend in My Time
10. Rose of My Heart
11. Four Strong Winds
12. I'm Free from the Chain Gang Now

Produktbeschreibungen

Amazon.de

An den Fragen nach der Legitimität dieses letzten Albums der American Recordings-Reihe kommt man wohl nicht vorbei, doch sind sie letzten Endes peripher. Die Gesangsspuren wurden in den letzten Monaten vor Johnny Cashs Tod im September 2003 aufgenommen, die Arrangements dagegen entstanden erst zwei Jahre später. Zwar hatte der Mann in Schwarz im Produzenten Rick Rubin einen Freund, dem er vertraute, doch konnte er das später Eingespielte eben nicht mehr autorisieren, geschweige denn die Aufnahmen leiten. Die schiere Kraft dieses Albums dürfte aber alle Skeptiker verstummen lassen.

Mike Campbell und Benmont Tench von den Heartbreakers, der Studio-Slideguitarspieler Smokey Hormel (alle drei waren bereits auf früheren Alben von Cash zu hören) sowie die Gitarristen Matt Sweeney und Johnny Polansky erzeugen einen Akustiksound, der zwar würdevoll, aber nur an wenigen Stellen verhalten daherkommt, wenngleich die Dynamik früherer Aufnahmen fehlt. Die Songs strahlen einen tiefen, elegischen Ernst aus; die Musiker spielen überlegt, weder zu wenig noch zu viel. Die Texte sind erwartungsgemäß sehr persönlich und nachdenklich: Das Bewusstsein seiner Sterblichkeit, begangene Fehler, sein Schöpfer, die Rettung durch den Glauben, der Verlust seiner Frau June, das Ende seiner Karriere -- all das mag Cash stark beschäftigt haben, doch in diesen Songs verkörpert er seine persönliche Lebensgeschichte nicht nur, er wächst auch über sie hinaus. Während die Musiker in "God's Gonna Cut You Down" den Takt klatschen und stampfen, durchschneidet Cashs Stimme die Luft wie die Hand des rächenden Gottes, von dem das Lied handelt. In dem neuen Stück "Like the 309", dem letzten, das Cash geschrieben hat, gibt er zu, dass er bereits unter Kurzatmigkeit leidet, und seine Stimme wird zu einer Metapher für das, was uns allen eines Tages bevorsteht. In Gordon Lightfoots "If You Read My Mind" läuft Rubin Gefahr, Cashs bittersüße, schwermütige Phrasierung in einem geschmackvollen Klangteppich zu ersticken, aber die Stimme ist doch unbezähmbar. Manche Töne müssen eine unglaubliche Willensanstrengung gekostet haben. Erstaunlich ist auch, dass Cash Ian Tysons "Four Strong Winds" nie zuvor aufgenommen hatte; der schlichte und direkte Text wirkt wie für ihn geschrieben. Zwei andere Songs dagegen kennt man bereits von Johnny Cash: "I Came to Believe", das von der Entdeckung des Glaubens erzählt, und das abschließende Spiritual "I'm Free from the Chain Gang Now". Besonders Letzteres wirkt endgültig wie ein Vermächtnis. Das Gleiche gilt für Cashs Version von Bruce Springsteens "Further On (Up the Road)": "One sunny morning we'll rise, I know / And I'll meet you further on up the road", heißt es da. Es wäre so schön, John. --Roy Kasten

Mehr von Johnny Cash

At Folsom Prison

American Recordings

At San Quentin

American IV: The Man Comes Around

Ring Of Fire: The Legend of Johnny Cash

Unearthed

Rezension

Eigentlich wollten wir diesen Text mit der feierlichen Abgabe eines großen Indianerehrenwortes beginnen und schreiben: "Großes Indianerehrenwort: Die fünfte Folge der 'American'-Serie von Johnny Cash ist definitiv die letzte." Nur: Können wir da so sicher sein? Produzent Rick Rubin wäre doch ziemlich blöd, würde er die von ihm gegründete Glaubensgemeinschaft jetzt schon auflösen.

Cash, seit September 2003 tot, hatte gemeinsam mit Rubin vier Alben lang am Aufbau einer Privatreligion gearbeitet: Der selige Johnny - alt, weise, schwach, schwer krank - sang die Lieder anderer zur Gitarre. Er tat das nicht einmal durchgängig gekonnt. Es reichte aber, um Cash als Heiligen sterben zu lassen und Rubin mindestens zum Kurienkardinal zu machen. "Kniet nieder", predigt Kardinal Rubin nun zu den Gläubigen, "kniet nieder und höret die allerletzten Worte, die Cash, unser Gott, uns hinterlassen hat." Was er verschweigt: Die neue Reliquie hat eigentlich nur zwei Funktionen. Den Reichtum der Kirche - Stichwort Cashflow - zu mehren und den Kardinal endlich Papst werden zu lassen. Wir warten auf die nächsten frohen Botschaften. Etwa: Papst Rick I. entdeckt die allerallerallerletzten Worte des Herrn: "American" Folge 23 - jetzt im Handel. -- Tobias Schmitz -- Stern


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
78 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man möchte sich verbeugen 31. Juli 2006
Format:Audio CD
Wenn posthum Songs von Künstlern veröffentlicht werden ist man hin und her gerissen. Auf der einen Seite wittert man schnöden Ausverkauf, auf der anderen kommt nervöses Kribbeln auf. Was hat uns der Künstler zu Lebzeiten vielleicht noch vorenthalten? Im Fall Johnny Cash ist dies noch wesentlich dramatischer. Denn man weiß, dass die Songs, die auf der 5. Folge der mit Rick Rubin aufgenommenen American Recordings veröffentlicht wurden, zu den allerletzten musikalischen Zeugnissen zählen, die Cash hinterlassen hat. Brüchig war die tiefe Baritonstimme am Ende und doch hat er fast bis zum letzten Atemzug das getan, was sein Leben bestimmt hat: Geschichten erzählen, auf die ihm ganz eigene Art und Weise. Während auf den anderen Folgen der American Recordings viele Interpretationen von Songs aktueller Künstler zu finden waren, dokumentiert "A Hundred Highways" vor allem Cashs Liebe zu Traditionals und Gospel. "Gods Gonna Cut You Down" ist ein Beispiel dafür. Wenn Cash "Like The 309" anstimmt möchte man sich verbeugen, weiß man doch, dass dies der letzte Song ist, den Cash aufgenommen hat, bevor er starb. Rick Rubin hat weitere Alben angekündigt. Man hat das Gefühl, Johnny Cashs spätes Erbe ist wirklich in guten Händen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
36 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das geht direkt ins Herz.. 1. August 2006
Von Chrissi
Format:Audio CD
Vorab muss sagen, dass ich mich nie besonders für Country Musik interessiert habe und somit auch nicht für Johnny Cash. Jetzt im Nachhinein ärgere ich mich sehr, Walk the Line nicht gesehen zu haben.

Ich habe **If you could read my mind,love** so ganz zufällig im Radio gehört und ich muss sagen ich war plötzlich wie gelähmt und ich war wirklich sehr berührt.

Dieses Stück verkörpert wahrscheinlich Johnnys Gedanken und Gefühle vor seinem Tod. Obwohl seine Stimme gerade bei diesem Stück zeitweilig fast versagt ist gerade dieses Stück eines der gefühlvollsten.

Vor lauter Begeisterung habe ich mir sofort die CD gekauft und seitdem läuft sie *rund*. Ich muss mich jedesmal zusammenreißen um nicht zu weinen weil ich förmlich spüren kann was diser Mann gefühlt hat. Manchmal überkommt mich eine unheimliche Traurigkeit bei einigen Stücken..Das ist die melancholischste Musik die ich jemals in meinem Leben gehört habe. DANKE JOHNNY; DU HAST EINEN NEUEN FAN..Gott hab dich seelig...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
50 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Johnny Cash - A Rose of our Hearts 20. Januar 2007
Format:Audio CD
Wenn ich so all die verschiedenen Rezensionen dieses einzigartigen und einfach beinahe unbeschreiblich schönen Albums lese, so fällt doch die vernichtende Kritik aus dem Hause Stern schon fast nicht mehr ins Gewicht. Was soll man sich über solche unwissenden und unverständlichen Redaktoren noch länger ärgern, hält man American Recordings V des Man in Black in den Händen...? Lehnen wir uns zurück und lassen wir uns dieses gewaltige Vermächtnis eines wunderbaren Menschen auf der Zunge bzw. im Gehörgang vergehen! Was wir bisher aus dem Hause Rubin zu hören bekommen haben, war sehr gut. Was uns hier mit dem Fünften Album vorliegt, übertrifft jedoch alles bisher gehörte!!

Das ist Cash authentischer, reiner und besser den je!! Auch wenn vom Alter und Krankheit gezeichnet, auch wenn nachträglich musikalisch verfeinert und abgemischt. Es ist und bleibt ein Meisterwerk musikalischen Schaffens. Ich ziehe den Hut vor Mr. Rubin und dem Mann, der mir als Ikone der Musikgeschichte stets in Erinnerung bleiben wird. Dem Man in Black, A Man named Cash! Ein Lebenswerk auf CD gebrannt - A Must Have for everyone!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Lächeln auf den Lippen und den Tränen nahe … 13. November 2006
Format:Audio CD
Meine erste Begegnung mit der Musik von Johnny Cash hatte ich mit 6 oder 7 Jahren. Mein Vater hatte damals eine Kassette und das einzige Lied an das ich mich bewußt erinnere, was "Ring Of Fire". Seit dem fand dieser Mann mit der wunderbaren Stimme ab und zu seinen Weg in mein Leben. 20 Jahre später hat die American Recordings Serie seinem Schaffen einen festen Platz in meinem Leben verschafft.

Diese unglaublich schöne und berührende fünfte Platte dieser Serie ist meines Erachtens nach allerdings die Krone seiner Musik. So wunderbar traurig und ergreifend, durch Mark und Bein gehend und gleichzeitig glücklich machend. Ein "gute Laune" Album ist es mit Sicherheit nicht geworden, daß war aber auch nie der Anspruch des Herrn in Schwarz. Die deutlich hörbar greise Stimme unterstreicht die Stimmungen die die Lieder transportieren auf eine unbeschreibliche Art und Weise. Mit dieser Platte möchte ich den Rest meines Lebens verbringen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
35 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Am Ende aller Highways 28. August 2006
Format:Audio CD
Ich liege am Boden, die Haare stellen sich auf und ich weiß nicht, wann sich die Gänsehaut wieder legt. Mir gehen die Sterne aus. Es ist zwar unfair, dieses Werk mit irgend etwas anderem auf diesem Planeten zu vergleichen, aber wenn, fällt mir eigentlich nur das Requiem von W.A. Mozart ein.

Der eigensinnige Cowboy, der Man in Black, ist am Ende seiner Reise angekommen. Fast vierzig Jahre, nachdem er begriffen hat, dass Gott ihn holt, wenn es Zeit ist und er seinen Todeszeitpunkt nur schwerlich selbst bestimmen kann, ist es tatsächlich so weit. Und er lässt uns teilhaben an einem Abgang voll Größe und Würde, jedes Lied ein Abschied, eine endgültige Version, kein Atemzug umsonst, Klasse in jedem Takt. Die Stimme bricht, der Geist ist hellwach. Jede Zeile der Texte ein Treffer. Lieder, die mir noch nie etwas bedetuteten (If you could read my mind) werfen mich um, so viele Perlen auf einer CD. Die American Recordings sind alle gut, aber nach der Nummer V muss man sagen: Mehr geht leider nicht...

Man müsste jeden Radio- und Fernsehsender der Welt verpflichten, das Ding einmal voll durchlaufen zu lassen, nur um den Menschen zu zeigen, dass es noch echte Musik gibt da draußen...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Einer der Größten!
Eine fantastische Scheibe eines der GRÖSSTEN Musiker aller Zeiten mit sehr gefühlvollen Songs! Die späten und leider mit die letzten Aufnahmen von Johnny Cash... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von R.Peters veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Johnny Cash Klasse
Nehme mir Zeit und höre alles bis zum Schluss.-- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- .
Vor 3 Monaten von hans-juergen mattner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Johnny Cash
Als Johnny Cash Fan ist es ein Muss dieses Album zu besitzen und es zu genießen.
Wieder ein Höhepunkt seiner Kunst!
Vor 3 Monaten von scholzan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen top
perfekt, ich liebe diese CD. Mehr brauche ich nicht schreiben, ein Muss für einen Cash - Fan. Also Kaufen kaufen kaufen
Vor 4 Monaten von Nils Lorenzen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Last words of a great man
Hier höre ich deutlich einen Cash am Ende eines absolut nicht durchschnittlichen Lebens. Für mich: ergreifend. Die Sendung erfolgte ordnungsgemäß.
Vor 6 Monaten von HaDe veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen American V: A Hundred Highways
Es ist ja nicht schlecht, aber die vorherigen Alben III und IV haben mir besser gefallen. Aber wegen der Vollständigkeit hat man es.
Vor 6 Monaten von G.Winter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gelungenes alterswerk
lieferung und zustand superb

1. teilweise brüchige stimme
2. emotionaler, engagierter vortrag der songs
3. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von krstender veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schön!
Wie die brüchige, aber dennoch volle Stimme des großen alten Mannes das Herz berührt...nun denn, alles persönlicher Geschmack. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von He who knows veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Cash Reihe I-VI
die Cash Reihe ist wirklich klasse zum reinhören und mitsingen. Cash Werk ist hier gut wiedergegeben. Wer eine aus der Serie hat wird sich mit der Zeit die anderen nachkaufen. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Jürgen Putze-Denz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Von Gila
Ein Muss für Johnny Cash-Fans. Auch auf dieser CD sind Songs, die ich noch nicht kannte. Ich habe erst später gemerkt, dass ich diese CD doppelt bestellt habe. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Gisela Hinze veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar