oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
American II: Unchained
 
Größeres Bild
 

American II: Unchained

9. April 2013 | Format: MP3

EUR 5,00 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:44
30
2
2:42
30
3
2:48
30
4
2:26
30
5
2:31
30
6
2:19
30
7
5:07
30
8
2:31
30
9
4:41
30
10
2:32
30
11
3:21
30
12
2:39
30
13
2:51
30
14
3:17

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 5. April 2013
  • Erscheinungstermin: 5. April 2013
  • Label: Universal Music
  • Copyright: (C) 1996 American Recordings, LLC
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 43:29
  • Genres:
  • ASIN: B00C3DP4OO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.028 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von weiser111 am 28. April 2006
Format: Audio CD
Dass Johnny Cash nie seinen alten Stiefel geritten ist, wird sich mittlerweile herumgesprochen haben... Aber "Unchained", sein 2. Album bei "American", zeigt, dass er noch nicht einmal seine neuen Stiefel runterritt. Es ist unglaublich, wie der Große Alte Mann in seinen späten Jahren noch einmal aufdrehte, welche Feuerwerke er mit jedem neuen Album abfackelte. "unchained" eben, buchstäblich von der Kette gelassen.

Nach dem meisterhaft spartanischen back-to-the-roots-Album "American Recordings" von 1994 zog Cash zwei Jahre später ganz andere, aber genauso klangvolle Saiten auf, diesmal unter tatkräftiger Mitwirkung so grundverschiedener Musiker wie vor allem Tom Petty (samt Heartbreakers), dazu Lindsay Buckingham, Marty Stuart, Flea (von den Red Hot Chili Peppers), Mick Fleetwood und weiterer Könner aller Stilrichtungen. Aber im Vordergrund steht eindeutig diese Wahnsinns-Stimme, die das ganze Album mit all seiner Spannung wie aus einem Guss wirken lässt. Sie ist hier noch ungebrochen, aber doch gezeichnet, in Würde gealtert, mit einer Art sanftem Pathos, das bei einem Sänger mit weniger hörbarer Lebenserfahrung peinlich wäre.

Wie auf allen anderen "American Recordings"-Alben zeigt Cash auch hier wieder, welche Bandbreite sein Können umfasste: Klassisch schöne Country-Nummern wie "The Kneeling Drunkard's Plea" oder "I've Been Everywhere", sanfter Folk (Cashs Version z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von weiser111 am 2. März 2010
Format: Audio CD
Alle Welt spricht wieder mal von postum Ausgegrabenem. Da löcke ich doch gern wider den Stachel und lobpreise, was der Man in Black zu Lebzeiten ausgewildert hat.

Dass Johnny Cash nämlich nie seinen alten Stiefel geritten ist, wird sich mittlerweile herumgesprochen haben. Aber "Unchained", sein zweites Album beim "American"-Label, zeigt, dass er noch nicht einmal seine neuen Stiefel runterritt. Es ist unglaublich, wie der Große Alte Mann in seinen späten Jahren noch einmal aufdrehte, welche Feuerwerke er mit jedem neuen Album abfackelte. "unchained" eben, buchstäblich von der Kette gelassen.
Nach dem meisterhaft spartanischen back-to-the-roots-Album "American Recordings" von 1994 zog Cash zwei Jahre später ganz andere, aber genauso klangvolle Saiten auf, diesmal unter tatkräftiger Mitwirkung so grundverschiedener Musiker wie vor allem Tom Petty (samt Heartbreakers), dazu Lindsay Buckingham, Marty Stuart, Flea (von den Red Hot Chili Peppers), Mick Fleetwood und weiterer Könner verschiedener Stilrichtungen. Aber im Vordergrund steht eindeutig diese Wahnsinns-Stimme, die das ganze Album mit all seiner Spannung wie aus einem Guss wirken lässt. Sie ist hier noch ungebrochen, aber doch gezeichnet, in Würde gealtert, mit einer Art sanftem Pathos, das bei einem Sänger mit weniger hörbarer Lebenserfahrung peinlich wäre.

Wie auf allen anderen "American Recordings"-Alben zeigt Cash auch hier, welche Bandbreite sein Können umfasste:
Klassisch schöne Country-Nummern wie "The Kneeling Drunkard's Plea" oder "I've Been Everywhere" und sanfter Folk sind natürlich an Bord.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "kingofmars" am 8. Februar 2002
Format: Audio CD
Ich bin auf Johnny Cahs aufmerksam geworden, weil er auf den letzten drei Alben Songs von Künstlern gecovert hat, die zu meinen Lieblingsbands zählen. In diesem Fall waren es Soundgarden, deren 'Rusty Cage' zu neuen Ehren kam. Und ich muss wirklich sagen, es ist eine tolle Version.
Normalerweise bin ich absolut kein Country-Fan, eher das Gegenteil. Doch auch wenn dieses Album natürlich Country ist, ist sie doch viel mehr. Die Songs sind einfach großartig und toll gesungen und gespielt. Bei 'Spiritual' bekomme ich jedesmal eine Gänsehaut und 'Country Boy' ist richtig cool. Auch alle anderen Songs sind etwas besonderes, vor allem aber bilden sie ein homogenes Gesamtbild. Johnny Cash ist ein großartiger Interpret, der jeden Song zu seinem eigenen Song macht.
Dieses Album ist auch etwas für Menschen, die normalerweise mit Country nichts anfangen können (so wie eben ich), denn die Musik ist nicht in irgendeine Kategorie zu packen sondern einfach nur ergreifend und genial.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Juli am 28. April 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Meine Cash-O-Manie begann mit God's Gonna Cut You Down. Cash dessen Musik mich, als Mainstream Fan, ausser im Zusammenspiel mit den Highwaymen, nie bewegt hat, rückte in mein Blickfeld. Zuerst kaufte ich American V - A Hundred Highways und niemals hat mich Musik so tief berührt. Nach und nach vervollständigte ich die American Recordings Reihe, doch, da ich mit dem besten begonnen hatte, konnten die anderen CD's der Reihe nicht mithalten. Bis auf diese!
Während American Recordings mir noch zu "Standard Cash" ist, unterscheidet sich Unchained von seinen Nachfolgern dadurch, das Cash's lebenserfahrene Stimme und Ausstrahlung noch nicht vom Ende gezeichnet und doch anders sind. Gegen die minimalistische Instrumentalisierung der Folge CD's, die auf American V zur Perfektion führt, rocken die Heartbreakers hier einen Cash zu Hochform.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden