summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale
Gebraucht:
EUR 5,40
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von WonderBook-USA
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Ships from the US. Expected delivery 9-15 business days. Serving Millions of Book Lovers since 1980. Like New condition. VHS Tape. Case Very Good. Quality guaranteed! In original artwork/packaging unless otherwise noted.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • American History X [VHS]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

American History X [VHS]

272 Kundenrezensionen

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 gebraucht ab EUR 5,40

Amazon Instant Video

American History X [dt./OV] sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Anzahl Disks: 1
  • Produktionsjahr: 1998
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (272 Kundenrezensionen)
  • ASIN: 0780625129

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

99 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde HALL OF FAME REZENSENT am 13. September 2002
Format: DVD
Ich habe selten einen Film gesehen, der so erschreckend, realitätsnah, brutal und doch rührend zugleich ist. Hierbei geht es um ein brisantes Thema. Der "Held" dieser Geschichte -Derek- ist ein Rassist, für den Hass und Gewalt zum Alltag gehören. Und auch genau das ist es, was ihn letztendlich ins Gefängnis bringt, da er, blind vor Wut, zwei Schwarze ermordet. Im Gefängnis beginnt er jedoch, die wahren Werte einer echten Freundschaft zu erkennen und zu schätzen, und schließlich sieht er ein, dass sein bisheriger Weg im Leben falsch war, und dass Hass nur Ballast ist. Man bekommt ganz genau zu sehen, wie Derek immer mehr seiner alten Einstellung und Lebensweise abschwört. Dies alles wird überaus beeindruckend von Edward Norton dargestellt, der schon mit "Zwielicht" beweisen konnte, dass er ein weltklasse Schauspieler ist, für den scheinbar keine Herausforderung zu groß ist. Edward Norton ist meiner Meinung nach einfach ein As. Nachdem ich "American History X" gesehen hatte, blieb ich erstmal eine halbe Stunde ruhig sitzen und dachte über alles nach. Und Filme, die einen dermaßen zum Nachdenken anregen, gibt es heutzutage leider viel zu selten. Niemand, den ich kenne, der diesen Film gesehen hat, wurde enttäuscht. Und ich bin mir sicher, dass dies auch so bleiben wird.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hank Schrader am 13. August 2007
Format: DVD
Während einst der Neo Nazi Schocker "Romper Stomper" verärgerte macht dieses filmische Meisterwerk über einen geläuterten Neo Nazi alles richtig!
Eine Story die sowohl packend ist aber auch einen sehr bitteren Nachgeschmack hinterlässt beim Zuschauer und zudem wachrüttelt.
Die Moralische Aussage des Filmes ist zudem diesmal richtig dargestellt , denn während oben genanntes Machwerk niemals Stellung zu der falschen Gesinnung nimmt macht dieses Film das hier ziemlich klar.
Regisseur Tony Kaye durfte diesen Film nicht zu Ende drehen weil er sich mit den Produzenten in die Haare bekam und somit vollendete Edward Norton selbst diesen wichtigen und den Zuschauer nicht mehr loslassenden Film der mehr ist als ein Drama!

Edward Norton beweißt in diesem Film das er einer der besten und größten schauspieler ist die das neue Kino zu bieten hat!

Leider hat die DVD nicht viel zu bieten: Ein gutes Bild trifft auf einen sehr schlechten Ton und kaum extras!
Das ist ärgerlich....

Film:*****
Bild:****
Ton:**
Extras:*
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von XanderHarris am 4. Februar 2008
Format: DVD
Der Titel soll kein zynischer Seitenhieb auf Rassenhass und Neonazismus sein, sondern beschreibt für mich eigentlich die Nachricht, die der Film der Welt vermitteln will.

Zweifellos ist American History X ein Film, der über viele Schattierungen verfügt - aber keine genaue Trennung von Schwarz und Weiss.
Der Film spielt sich eher in vielen Grautönen ab weswegen es nicht verwundern sollte dass man, sofern man denn der "Rassenidee" glauben schenkt, nicht wirklich mit einer präzisen moralischen Trennung zu rechnen ist.
Neonazis werden in diesem Film den Schluss und die Morde von Derek Vinyard bejubeln, die Menschen der anderen Seite die Propaganda und den Neonazismus verteufeln. Diesen schmalen Grat geht der Film konsequent, weswegen es stets darauf ankommt mit welchem Blickwinkel man den Film ansieht.
Beide Seiten (die Weißen und Schwarzen Gangs), erhalten im Film den Nährboden ihres Zorns und ihrer Taten, wie selbige abzuwägen sind, bleibt völlig dem Zuschauer überlassen.
Angefangen von parentaler Ideologie (Derek's Vater erklärt ihm in einen Flashback, dass Schwarze bevorzugt werden), über Hass auf das System (Flashback in der die Gruppe der Neonazis den Supermarkt angreifen) auf der einen Seite, bis hin zu Gewalt unter Jugendlichen (eine Gruppe schwarzer Jugendlicher verprügelt einen Mitschüler der sie angeblich verpfiffen haben soll) und Morden der selbigen, MUSS dieser Film stets mit einem neutralen Blick gesehen werden.
Keine der Taten der beiden Seiten wird gerechtfertigt, beide Seiten haben ihre guten und schlechten Mitglieder.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Timar am 13. August 2003
Format: DVD
Die teilweise recht kontroversen Meinungen diesen Film betreffend dürften in Anbetracht der Emotionalität mit derer der Regisseur Tony Kaye (im Zusammenspiel mit Edward Nortons Schnitt) die in ihrer narrativen Struktur recht "konventionelle" Geschichte um die Verstrickung der beiden Vinyard-Brüder in eine örtliche, US-Amerikanische Skinhead-Szene dem Zuschauer zu vermitteln weiß, zumindest im Ansatz nackvollziehbar sein. So gelingt es Kaye die zweifellos großartigen schauspielerischen Leistungen der beiden Hauptdarsteller in Bildern von überwältigender ästhetischer Intensität einzufangen. Wer da nun den Versuch wagt, diesen Film nüchtern-analytisch zu betrachten, der wird an dieser im ästhetischen Kontext aufgebauten Nähe zu den Charakteren schnell Anstoß nehmen und der Regie Distanzlosigkeit vorwerfen - tatsächlich handelt es sich bei "American History X" nicht um einen Film, wie er etwa von Kubrick hätte gedreht werden können. Um eine oberflächliche Hollywood-Produktion, wie einer meiner Vorrezensenten schrieb aber ebenfalls nicht. Sicher werden die Charaktere der Protagonisten notwendigerweise simplifiziert dargestellt, sicher ist es eher unwarscheinlich das eine Person, die seit ihrer Kindheit durch ein hasserfülltes Umfeld geprägt wurde, einen derart grundlegenden Wandel durchmacht wie Derek während seines Gefängnissaufenthaltes. Doch geht man von der Prämisse aus, das eine gewisse Simplifizierung unumgänglich ist, möchte man sich diesen Charakteren auf einer menschlichen Ebene nähern (und Menschen sind es, egal was sie getan haben mögen) unungänglich ist, dann erscheint die psychoanalytische Intention Keyes' durchaus glaubwürdig.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
American History X 3 09.03.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden