EUR 9,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von chaosrecords
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SchwanHM
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebrauchsspuren sind vorhanden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: cd-lp-buch-film
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • American Gangster - Extended Collectors Edition (2 DVDs im Steelbook)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

American Gangster - Extended Collectors Edition (2 DVDs im Steelbook)

165 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Versandt und verkauft von chaosrecords in recycelbarer Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
8 neu ab EUR 9,89 17 gebraucht ab EUR 0,47 3 Sammlerstück(e) ab EUR 3,00

Amazon Instant Video

American Gangster sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

American Gangster - Extended Collectors Edition (2 DVDs im Steelbook) + Training Day + Inside Man
Preis für alle drei: EUR 20,47

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Denzel Washington, Russell Crowe, Chiwetel Ejiofor, Josh Brolin, Lymari Nadal
  • Komponist: Marc Streitenfeld
  • Künstler: William Sarokin, Brian Grazer, Avy Kaufman, Nicholas Pileggi, Pietro Scalia, Janty Yates, Jonathan Filley, Harris Savides, Arthur Max, Steven Zaillian, Ridley Scott, Branko Lustig, James Whitaker, Michael Costigan
  • Format: Collector's Edition, Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Ages 16 and over
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 27. März 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 169 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (165 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0012Z0FZW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 66.380 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Jeder Mensch hat seinen Platz in der Welt. Und da gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ist man jemand, oder man ist niemand."
Mit diesem Grundsatz erkämpft sich der afroamerikanische Gangster Frank Lucas einen Spitzenplatz in der New Yorker Unterwelt des Jahres 1968. Er schreckt weder vor Erpressung noch vor Bestechung oder Mord zurück, um seine Mafia-Konkurrenten mit billigem Heroin auszustechen, das er direkt aus Vietnam in Särgen toter amerikanischer Soldaten einfliegen lässt. Doch der verbissene Underdog-Cop Richie Roberts ist dem Emporkömmling mit einem Team von Spezialermittlern längst auf der Spur. Über kurz oder lang werden die beiden charismatischen Männern in einer brutalen Konfrontation aufeinander treffen, die nur einer von ihnen überleben kann...

Amazon.de

Ridley Scott setzt sich wieder mit einem vielschichtigen Epos auseinander – dieses Mal nicht innerhalb des Science-Fiction-Umfelds von Blade Runner oder der antiken Welt von Gladiator, sondern einer Großstadtgeschichte. American Gangster erzählt aus dem Leben von Frank Lucas (Denzel Washington), einem realen Verbrecherkönig aus Harlem, der sich mit Hilfe von südostasiatischem Heroin in den Siebziger Jahren ein Imperium aufbaute. Parallel zu Lucas’ ziemlich einfacher Geschichte bewegen sich die beharrlichen Ermittlungen eines Polizisten aus New Jersey namens Richie Roberts (Russell Crowe). Roberts ist ein interessanterer Charakter als Lucas: viel zu ehrlich für sein Umfeld und im Privatleben vom Pech verfolgt – und diese Art von Figur, die von anderen herablassend behandelt wird, passt perfekt zu Crowe. Scotts Tendenz, den Zuschauer mit der Nase auf bestimmte Dinge zu stoßen, ist auch hier zu beobachten, inklusive der leicht klischeehaften Besetzung von Nebenrollen und der vorhersehbaren Stimmung, die an Serpico erinnert. (Und was Nebenrollen angeht: Chiwetel Ejiofor hätte man in dem Film viel mehr Raum als Lucas’ Mitstreiter einräumen sollen.) Der Film liefert etwas zähe Unterhaltung, die durch die Präsenz der beiden großen Stars aber an Wirkung gewinnt. Sowohl Washington als auch Crowe kommen hier als ziemlich zähe Burschen rüber. --Robert Horton

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ABC am 3. November 2011
Format: Blu-ray
Die verlängerte Fassung liegt nur in der englischen Sprache vor, insofern ist der Aufschlag beim Preis das Geld nicht wert. Leider war in der Beschreibung nix davon zu lesen....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Halsband TOP 500 REZENSENT am 20. Juli 2008
Format: DVD
Dieser Film ist für "Rambo-hau-drauf-Stefan-Segal-bumm-krach-Fans" absolut ungeeignet. Der Film baut nicht auf Spannung sondern auf subtile Stimmungen im permanenten Wechselbad. Die Identifizierung mit den beiden Haupt-Charakteren wird dem Zuschauer nicht leicht gemacht ... wie vieles andere auch in diesem Film: Die hübsche, saubere Weihnachtsfeier des aufrückenden Paten im harten Schnitt mit der Drogenverteilung auf der Strasse mit weinenden Kleinkindern neben der fixenden Mutter. Das ganze unterlegt mit Musik z.B. von Bobby Womack u.a. Wenn man sich auf diese Sequenzen einlässt braucht man keine umherfliegende Gehirnmasse wie in vielen heutigen Actionfilmen üblich. Mir waren die fast 3 Stunden NICHT zu lang und mich hat der Film trotz seiner eher ruhigen Art gefesselt. Ich möchte diese Perle wirklich jedem Genre-Fan empfehlen, der den übertriebenen Action-Owerkill satt hat und mal wieder eine wirklich gute Gesamt-Komposition sehen und hören will. Übrigens finde ich nicht, dass Russel Crowe hinter D. Washington verblasst ... ganz im Gegenteil. Die Rolle als "Loser, der diesen miesen Status eigentlich nicht verdient hat" passt zu Crowe optimal. Was mir nicht gefallen hat waren einzig die letzten 5 Minuten, die mir zu platt und unpassend waren ... hier versucht Hollywood nochmal unnötig die Stimmung zu heben.

Dirk
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alberto Fernández am 17. August 2010
Format: DVD
In diesem Film passt einfach alles. Die Darstellung der für diese dunklen und spannenden 70er Jahre typischen Figurenkonstellationen und Kulissen ist meiner Meinung nach einfach perfekt. Nie zuvor habe ich so viel Liebe zum Detail in einem "historischen" Film beobachtet. Denn es geht hier um eine Geschichtsstunde. So waren die 70er in den USA, politisch wie gesellschaftlich. In diesem Sinne verdient Ridley Scotts Streifen die 5 Sterne.
Auch die Leistung aller Schauspieler ist brilliant. Russel Crowe hat mich hier so überzeugt wie lange nicht mehr: Die Mischung aus engagiertem Cop (besonders für einen, der immer auf Messersschneide lebt) und einigen typisch menschlichen Macken, machen die Figur sympatisch aber vor allem wiedererkennbar, ja zu einem in uns allen schlummernden Held, denn wir alle möchten heutzutage etwas Gutes tun, gegen alle Widrigkeiten und Korruption.
Denzel Waschington macht es auch großartig, keine Frage. Schon in einer so scheinbar banalen Szene, in der er einen Bediensteten schimpft, weil er seinen Tepich falsch reinigt, zeigt er sein vielfältiges Können. Und es ist die Figur des Frank Lucas, der zeigt, warum der Film "American Gangster" heißt. Frank und seine Botschaft sind absolut zentral in diesem Film. Frank ist kein gewöhnlicher Schurke. Er ist traditions-, familien-, und vaterlandsbewusst. Er nutzt seine Chancen, um nach oben zu kommen, wie schon die ersten Amerikaner es taten. Werte und Tugenden, die im traditionellen Sinne in den USA auch heute (zumindest in eher konservativen Kreisen) einen wahren Amerikaner ausmachen. ABER ein eben auch ein Gangster, und er nutzt auch den Krieg, die gefallenen Soldaten und die Macht für seine Zwecke.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Shopping Bear am 2. Januar 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Wenn das in der Beschreibung hier bei Amazon so stehen würde, und auch auf der Hülle selber klar erkenntlich wäre, wäre das ja eine andere Sache. Aber das wird schön verschwiegen. Ich hatte die Disk wegen der Extended Version gekauft. Aber nicht auf Amerikanisch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Florian Hoffmann TOP 1000 REZENSENT am 5. Juli 2010
Format: DVD
Die Ursprünge von "American Gangster" gehen bis auf 2000 zurück, als sich Filmproduzent Brian Grazer die Rechte für den im New York Magazine erschienenen Artikel "The Return of Superfly" von Journalist Mark Jacobson sicherte. Dieser Bericht befasste sich mit einer der schillerndsten und berüchtigsten Figuren des organisierten Verbrechens in der Geschichte der Vereinigten Staaten, Frank Lucas, der in den 60ern und 70ern von Harlem aus operierte und ungeschnittenes Heroin, das er direkt von der Quelle in Vietnam bezog, auf der Straße verbreitete. Diverse Regisseure (darunter Brian De Palma, Antoine Fuqua und Terry George) kamen und gingen bei diesem Projekt und es wurden viele Millionen ausgegeben, bis die Dreharbeiten schließlich 2006 unter der Führung von Regie-Legende Ridley Scott begannen.

Der Hype um das sehr ambitionierte 100-Millionen-Dollar-Projekt war groß, denn das Gangsterfilm-Genre hat in den USA ohne Zweifel große Tradition und mit einer Crew um die Hauptdarsteller Denzel Washington und Russell Crowe und Regisseur Ridley Scott erwartete man nichts anderes als einen modernen Klassiker und Oscar-Anwärter. Der Film entwickelte sich in der Tat zum enormen finanziellen Erfolg, doch trotz weitestgehendem Kritiker-Lob blieben die ganz großen Auszeichnungen aus.

Doch "American Gangster" ist in der Tat ein großer, komplexer und anspruchsvoller Film, der, so kann man es spätestens nach drei Jahren seit seiner Veröffentlichung festhalten, etwas Eigenständiges darstellt und nicht die Formel anderer erfolgreicher Filme kopiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 6 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen