oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
American Dream
 
Größeres Bild
 

American Dream

11. November 1988 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,49, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:18
30
2
4:56
30
3
4:12
30
4
3:23
30
5
4:49
30
6
4:09
30
7
4:47
30
8
3:15
30
9
3:07
30
10
3:30
30
11
5:27
30
12
3:47
30
13
4:13
30
14
4:13

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 11. November 1988
  • Erscheinungstermin: 11. November 1988
  • Label: Atlantic Records
  • Copyright: 1988 Atlantic Recording and Anthem Entertainment for the United States and WEA International INc for the world outside of the United States
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 57:06
  • Genres:
  • ASIN: B003A69OXK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 95.372 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von musicpeterpan TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 13. März 2009
Format: Audio CD
Die negativen Stimmen kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, denn ich finde, dass die vier Herren hier ein tolles Album einspielten. Die Melodien sind sehr eingängig, aber das ist doch nichts negatives. Man sollte bei einigen Stücken aber unbedingt auf die Texte achten, vor allem Neil Youngs <This Old House> ist ein absoluter Knüller. Der Text passt nicht nur zur heutigen Zeit:
This old house of ours is built on dreams
and a business man dont know what that means
theres a garden outside she works in every day
and tomorrow morning a man from the banks
gonna come and take it all away.
Wer da nicht weint.....
Aber auch Soldiers Of Piece, American Dream oder Nighttime For The Generals sind hier erwähnenswert. Einfach ein tolles Album voller Ohrwürmer!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von junior-soprano TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 25. Februar 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das Dilemma der heutigen USA. Sie können noch immer Qualitätsprodukte herstellen (was Neil Young ja 1988 auch in seinem gigantischen Übersong Ordinary People gefordert hatte), aber die Produktivität... Ganze 18 Jahre hat es gedauert, bis auf Deja Vu das zweite Studioalbum von CSN&Y folgte. Das nenn` ich mal Misswirtschaft! ;-)
Das Album ist Neil Youngs eingelöstes Versprechen an David Crosby. Erst wenn der endlich dem Kokain entsagt, würde er ein neues Album mit der Band aufnehmen. Der geläuterte Sünder, durfte bedauerlicherweise nur zwei Songs für die Platte beisteuern: Nighttime for the generals (textlich toll, musikalisch nicht mein Ding) und Compass, einen optimistischen Entzugs-Song.
Wie gewohnt dominieren die Stücke der alten Buffalo Springfield Kollegen: Stills und Young. Graham Nash ist mit Don't say goodbye ein Liebeslied von der Klasse eines Our house gelungen. Manchmal sind seine Stücke ja etwas arg naiv und süsslich, aber mir gefällt das Stück sehr!
Der eingängigste Rocksong des Albums ist Stills Hymne an die Freuden schneller Sportwagen: Drivin` thunder. Lyrisch nicht gerade bemerkenswert, aber eine unwiderstehliche Ohrwurm-Melodie zum Mitsingen!
Das Titelstück American Dream von Neil Young ist mehr als gelungen. Im dazugehörigen Musikvideo sitzen die Vier auf einer Wolke und singen voller Inbrunst - ein sympathischer Anflug von Selbstironie einer Band, die für viele bereits als tot galt. Der Song funktioniert auf verschiedenen Ebenen: als Kommentar auf den Zustand der USA, auf den von CSN&Y und darüberhinaus basiert er auch auf einer wahren Begebenheit: dem Skandal um und der Pressehetzjagd auf Jimmy Swaggart, dem Cousin von Jerry Lee Lewis.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Hanken am 9. Oktober 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich besitze die LP American Dream. Und kann mich an die sagenhaften trockenen Bässe bei einigen Liedern erinnern, die mein Linn LP 12 aus der Rille geholt hat.
Daher habe ich mich sehr auf die CD gefreut, die leider wohl nicht remastered zu bekommen ist.
Als ich sie eingelegt habe dachte schon mein CD-Spieler ist defekt.
Daher vergebe ich maximal 3 Punkte.
Einen dünneren Sound habe ich noch nie gehört. Dabei sind viele Lieder super gemacht. Echt schade.
Leider beziehen sich alle Rezensionen nur auf die normale CD. Wie klingen denn der UK- und Japan-Import?
Wenn ich für diese CD schon so viel ausgebe, sollte sie auch vernünftig abgemischt sein. Vielleicht kann ein Besitzer dieser Import CDs etwas über dessen Klangqualität schreiben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralf Schütze am 2. Januar 2003
Format: Audio CD
Man kann sich über einige Songs auf dieser CD nicht nur wegen Ihrer mangelnden Qualität streiten, sondern man muss sich sogar sehr darüber wundern, dass gerade Neil Young solche Titel wie "Soldiers of peace" (geschrieben von Graham Nash) oder "Nighttime for the generals" (David Crosby) auf einer gmeinsamen CD geduldet hat.
Aber: Versöhnlich stimmen dafür sowohl von der Songqualität als auch von der Produktion her andere Titel - vor allem diejenigen, bei denen Neil Young federführend im Songwriting wie auch bei der Interpretation war. Selbst das schwülstige "This old house" erhält durch seinen Text beim genaueren Hinhören eine sozialkritische Tiefe, die über den ersten Eindruck hinweghilft und den Song deutlich aufbessert.
Alles in allem sollte selbst diese nicht gerade berauschende CD in keiner Sammlung eines Neil Young- bzw. CSNY-Fans fehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas am 20. Januar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dies ist eindeutig die schlechteste Scheibe der vier Ausnahmemusiker. Es klingt alles viel zu sehr "weichgespült". Man könnte meinen, man steht in einem Aufzug in einer typisch amerikanischen Schopping-Mall.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden