Menge:1
American Beauty [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Nora's DVD Ecke
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,70 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • American Beauty [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

American Beauty [Blu-ray]

267 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
34 neu ab EUR 6,00 4 gebraucht ab EUR 5,85

Prime Instant Video

American Beauty sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

American Beauty [Blu-ray] + A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 23,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Kevin Spacey, Annette Bening, Thora Birch, Wes Bentley, Mena Suvari
  • Regisseur(e): Sam Mendes
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Japanisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch, Italienisch, Japanisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 19. April 2012
  • Produktionsjahr: 1999
  • Spieldauer: 122 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (267 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0051TW8U0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.377 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Lester Burnham brennt eine Sicherung durch, als er die lolitahafte Freundin seiner mißmutigen Tochter Jane kennenlernt. Sexuell frustriert setzt er sich eine Affäre mit dem Teentraum in den Kopf. Er kündigt seinen Routinejob und beginnt sich wieder rebellisch wie ein Jugendlicher zu benehmen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Videokassette .

Amazon.de

Von der ersten Einstellung an, einem Establishment Shot einer typisch amerikanischen Vorstadt-Umgebung, besticht American Beauty durch bewundernswerte Selbstsicherheit und Scharfsinn, die durch Kevin Spaceys ruhige Erzählung verkörpert werden. Spacey ist Lester Burnham, ein geplagter Jedermann, dessen Midlife Crisis das Rückgrat des Films bildet. Schon seine ersten Zeilen ziehen den Zuschauer mit stichelndem Fatalismus in ihren Bann. Wie Joe Gillis in Boulevard der Dämmerung erzählt auch Burnham seine Geschichte posthum aus dem Grab heraus.

Ein kühner Start für einen Film, der diese Kühnheit mehr als rechtfertigt. Sozialsatire, Familientragödie und eine wer-hat-es-getan-Geschichte miteinander verwebend, wagt Alan Balls erstes Bühnenskript, Genregrenzen zu verwischen und uns aus dem Gleichgewicht zu bringen, indem es nahtlos von schwarzer Komödie zu einem tief bewegenden Drama übergeht. Die Burnham-Familie reiht sich perfekt in die Liste disfunktionaler amerikanischer Kinofamilien ein, als Lester gegen seine manische, materialistische Makler-Frau Carolyn (Annette Bening, die aus ihrer unsympathischen Rolle das bestmögliche herausholt) und seine mürrisch-herablassende Teenager-Tochter Jane (Thora Birch, ausgesprochen überzeugend in ihrer Gratwanderung zwischen Egozentrik und wehmütiger Sehnsucht) aufbegehrt. In das Leben der Kernfamilie treten zwei Außenseiter, die ausreichend Projektionsfläche für brach liegende Lebensenergie und verborgene Wünsche bieten: Eine Cheerleaderin (Mena Suvari), die Lester in sexuelle Phantasien und damit eine zweiten Frühling katapultiert. Und ein irritierend ruhiger junger Nachbar (Wes Bentley), der durch seinen clever zurückhaltenden Einfluss Lester und Jane nachhaltig verändert.

Der britische Theaterregisseur Sam Mendes entpuppt sich als unglaublich begabter Leinwand-Newcomer. Es gelingt ihm, die potentiell unvereinbaren Elemente der Geschichte zu einem ausgezeichneten Ensemblestück zu vereinen, das eine eigene Gangart entwickelt ohne in transparente Selbstverliebtheit abzugleiten. Mendes hat zu seiner Erfolgsarbeit klugerweise eine Crew aus erfahrenen Bühnenveteranen hinzugezogen. Visual Designer Conrad Hall beispielsweise rundet den Film ab, indem er das triste Interieur des Burnhamschen Lebens mit lebhaftem purpurrot, der Farbe von Rosen und von Blut, kongenial kontrastiert. Darüber hinaus ist Mendes mit Wes Bentley eine phantastische Neuentdeckung geglückt. Ihm gelingt es mit seiner beeindruckenden Darstellung des Ricky Fritts stellenweise zum Dreh- und Angelpunkt der Handlung zu werden. --Sam Sutherland -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Videokassette .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Woelkchen am 17. August 2004
Format: DVD
Dieser Film hat mir imponiert.Ein großartiger Film,regt zum nachdenken an und zeigt die Hinter-und Abgründe einer normalen amerikanischen Familie.Ein fantastische Leistung der Schauspieler(Kevin Spacey als vater der sich in die Freundin seiner Tochter verliebt und daraufhin sein Leben umkrempelt).
Eigentlich ist die Beschreibung des Filmes nicht besonders aufregend,ich habe ihn mir nur angeschaut,weil ich ein großer Fan von Scott Bakula bin (spielt den schwulen Nachbarn mit einer guten Portion Humor).Ich saß dann wie gefesselt vor dem Fehrnseher,die Geschichte wird mit Spannung erzählt und es ist wahnsinnig interessant die Veränderungen der Charaktere zu beobachten,man kommt von der Story nicht mehr los und hängt mit den Gedanken ständig daran.Nach dem sehr intensiven Ende blickt man noch auf den Fehrnseher und bleibt mit einigen,auch tragischen Gedanken zurück.
Fazit:Ein Meilenstein der Filmgeschichte,der beste,intensivste und intelligenteste Film den ich jemals gesehen habe.Man sollte sich ihn anschauen,dieser Film gehört zweifelsfrei zu den Pflichtprogrammen,die man sich im Leben anzusehen hat.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT am 31. Oktober 2008
Format: DVD
"Look at me, jerking off in the shower - this will be the high point of my day. It's all downhill from here." Lester Burnham (Kevin Spacey) hat wahrlich nicht mehr viele Höhepunkte in seinem Leben. Sein Job bei einer Werbeagentur kotzt ihn an. Seine Frau Carolyn (Annette Benning) verachtet ihn und leidet selbst an zahllosen Komplexen ob ihrer wenig erfolgreich verlaufenden Karriere als Immobilienhändlerin. Seine Tochter Jane (Thora Birch) hält ihn für einen Loser. Doch zwei Dinge sorgen dafür, dass Lester aus diesem Wachkoma, welches er für sein Leben hält, erwacht. Bei einem Basketballspiel verliebt er sich in die aufreizende Angela (Mena Suvari), die beste Freundin seiner Tochter. Zum zweiten freundet er sich mit Ricky Fitts (Wes Bentley), dem Sohn der neuen Nachbarn, an. Lester krempelt sein Leben von Grund auf um: Er schmeißt seinen Job hin und erpresst sich dabei noch ein hübsches Sümmchen an Abfindung, lässt sich von seiner Frau nichts mehr sagen, treibt regelmäßig Sport, kauft sich das Auto seiner Träume und wird bester Kunde von Ricky Fitts, der sein Taschengeld durch den Verkauf von Hasch aufbessert: "I feel like I've been in a coma for the past 20 years. And I'm just now waking up" fasst Lester seine neue Lebenseinstellung zusammen.

Ich kann mich noch genau erinnern, als ich den Film 1999 das erste Mal im Kino gesehen habe. Ich wusste nicht, worum es in dem Film gehen sollte und habe mich ohne große Erwartungen zwei Freunden angeschlossen, die "American Beauty" unbedingt sehen wollten. Eine weise Entscheidung meinerseits.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von variety am 28. Januar 2004
Format: DVD
Ich weiss, der Film ist nicht mehr taufrisch, aber der Inhalt überzeugt auch heute noch! Was hier die Schauspieler zeigen, ist erste Sahne und die Regiearbeit erntet höchstes Lob von mir. Hier wird die «gute alte amerikanische Familienidylle» auf den Kopf gestellt und schamlos entlarvt. Bei diesem Film stimmt einfach alles: Dekor, Musik, Drehbuch, Thematik und natürlich die Schauspieler/innen (allen voran Kevin Spacey, aber auch Thora Birch!). Muss man einfach gesehen haben!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
47 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 25. August 2002
Format: DVD
...nun, er könnte sich einen Film anschauen, sich amüsieren und danach schön schlafen gehen. ODER aber er schaut sich AMERICAN BEAUTY an und hat einige Stunden zum Nachdenken. Dieser "Film" - wenn man es überhaupt so nennen darf - ist in jeder Hinsicht die allergrößte Kunst, die ich jemals auf einer Kinoleinwand habe laufen sehen. Ich denke, dass es nichts gibt und auch so schnell nichts geben wird, was an diesem Meisterwerk, das in der Schule zur Pflichtanschauung werden müsste, herankommt. 5 Oscars sind noch zu wenig (mind. noch einer für die Musik von Thomas Newman ---> sehr empfehlenswert der Soundtrack/Score!). Ich für meine Person kann mir gelassen eingestehen, dass es das beste ist, was es in Form von "Fernseh'Gucken" gibt. Anderes Material in dieser Form kann man in ein jeweiliges Genre einordnen, AMERICAN BEAUTY nicht. Es ist ein dramatischer, komischer, tief in die Seele greifender Denkzettel über die Werte des Lebens im täglichen Miteinander mit Familie, Freunden und Feinden. Die Schauspieler wirken, als haben sie hiermit ihren Lebenssinn erfüllt...also, sie wirken eben nicht mehr wie Schauspieler, sondern wie echte Menschen. Sie tragen auch einen großen Teil dazu bei, dass der ganze "Film" nicht wie ein Film wirkt, weshalb ich das Wort in diesem Fall auch immer in Anführungszeichen setze. Wie auch immer...lange Rede, kurzer Sinn: Wer AMERICAN BEAUTY nicht sieht, der ist selbst Schuld und verpasst was für's Leben. Danke...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bollo der Bär am 22. März 2006
Format: DVD
Als Gewinner von 5 Oscars spielte sich diese erfrischende Tragikomödie in die Herzen der Kinozuschauer auf der ganzen Welt. Dem britischen Theater-Regisseur Sam Mendes gelang mit seinem Regiedebüt eine bissige Satire auf das amerikanische Großstadt-Idyll, nicht zuletzt dank den großartigen schauspielerischen Leistungen von Kevin Spacey und Anette Bening als die Eheleute Lester und Carolyn Burnham, deren Leben perfekt zu sein scheint. Doch die Fassade trügt: Lester wird von seiner Frau unterdrückt, diese bändelt mit einem erfolgreichen Immobilienmakler an und ihre Tochter distanziert sich von den beiden. Schließlich beschließt Lester, sein Leben umzukrempeln und endlich das zu tun, worauf er Lust hat. Dies alles wird mit so viel Humor und Sarkasmus gezeigt, dass der Film dem Zuschauer noch lange in Erinnerung bleibt. Die Musik und die Kameraführung tun ihr Übriges zum absolut perfekten Filmspaß.

Wer den Film noch nicht hat, kann bei der Oscar-Edition im schönen Schuber zugreifen. Das Bild ist perfekt, der Sound dem Geschehen angemessen, nur das Bonusmaterial ist etwas dürftig, das tut dem Film-Vergnügen allerdings keinen Abbruch. Besitzer der Erstauflage können diese aber ruhig behalten, da sich bis auf die neue Verpackung nichts geändert hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
War wohl nichts, Paramount! 20 05.04.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen